BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 28 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 271

Bekannter schlägt Kind

Erstellt von Arvanitis, 24.11.2010, 14:34 Uhr · 270 Antworten · 9.181 Aufrufe

  1. #101
    Yunan
    Ích habe diese Aussage im darauffolgenden Satz relativiert, den hast du aber weggelassen.

  2. #102
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.024
    Zitat Zitat von Hany Beitrag anzeigen
    Ich würde die Person wegschucken und mal kurz durchdrehen und selber fluchen,dabei würde ich aber meinen Sohn die Ohren zuhalten! Niemand hat das Recht mein Kind zu schlagen. Gewalt ist keine Lösung. Ich würde meinen Sohn nach Hause bringen und svabolike mit ihm darüber reden.

    So haben es meine Eltern mit mir gemacht und es hat geklappt.
    Als ob Hanija dich nie geschlagen hat.

  3. #103
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Das ist einfach nicht wahr. Wenn sogar Tiere in der Lage sind, den Zusammenhang zwischen unangemessenem Verhalten und darauffolgender Strafe zu begreifen, können Menschen das erst recht.
    Das gilt für jede Art von Bestrafung. Wobei ich finde, dass die Ohrfeige, die ja unmittelbar auf das Vergehen folgt, sich noch am besten im Gedächtnis hält.
    Über Intensität und Anlass lässt sich freilich streiten.
    Eine Trachtprügel verfehlt mit Sicherheit aber in jeder Hinsicht ihr Ziel. Wenn Schmerzen, Wut und Vertrauensverlust die eigentliche Ursache vergessen lassen, bleibt die Strafe wohl wirkungslos.

    Soweit meine Ansicht.

    Prügel als Strafe? Selbst wenn dies direkt im Anschluss an "das Vergehen" folgt, was genau hat dann das Kind daraus gelernt? Im besten Fall nur, dass es sich beim nächsten Mal nicht erwischen lässt. Denn wenn man eines mit Prügeln schafft, dann das Vertrauen des Kindes von Grunde auf zu zerstören. Und das kann nicht mein Maßstab sein für einen Menschen, den ich auf die Welt gesetzt habe und mit dem ich mein Leben lang verbunden bin.

    Ich bin eine strenge Mutter. Und kann für mich nicht behaupten, meine Kinder hätten nie mal einen Popoklaps bekommen. Aber prügeln? Oder ohrfeigen? Zumal von Menschen, die kein Recht dazu haben? Nein, wirklich nicht. Ich habe gelernt, dass selbst der vermeintlich harmlose Klaps auf den Popo weniger bringt als schlichtweg Alternativen aufzuzeigen: Aktion - Reaktion; auf unangemessenes Verhalten folgen Konsequenzen, die für das Kind unangenehm sind, allerdings ohne körperliche und somit seelische Schmerzen. Und ob jetzt Prügel noch vor zwei Generationen Gang und Gebe waren .... ich selber bin mit fast stoischer Regelmäßigkeit geschlagen worden; es war die 0815-Lösung für nahezu jeden kindlichen Fopas. Möchte ich, dass meine Kinder das selbe mitmachen, ihre Kindheit auf die selbe Weise in Erinnerung behalten wie ich meine? Nein, sicher nicht. Was das angeht folge ich dem alten Spruch: keine Mutter ist perfekt, aber sie sollte immer den Anspruch an sich selber haben, es irgendwie BESSER zu machen. Insofern ist nicht alles Gold, was in der Vergangenheit geglänzt hat.


    Soweit meine Ansicht

  4. #104
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    der Spastikaiser würde ordentlich kassieren.
    Wenn schon ich als Erziehungsberechtigte mein Kind nicht schlage, dann hat sich jemand anderes erst recht nicht über diese Grenze hinwegzusetzen.

    Es sei denn, mein Kind hätte ein schwules Paar oder so schief angeguckt, dann wärs okay

  5. #105
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Stellt euch vor ein Bekannter aus eurem Dorf aus der Heimat ohrfeigt euren Sohn auf offener Straße weil der mies geflucht oder geraucht hatt.

    Was würdet ihr tun?

    Den Patrioten svabolike bei der Polizei anzeigen und euren Sohn mit heißer Schokolade und Keksen trösten.

    oder

    Dem Mann den Respekt erweisen den er verdient hatt.

    Bitte ausführliche Antworten.



    Dem Kind sagen, das es zurück schlagen soll oder auch nicht. Warum schlagen und nicht hauen???? Oder doch nur zusehen???

  6. #106
    Shan De Lin
    naja wenn mein kind schon derartig verzogen ist dass es von fremden leuten ohrfeigen kassiert dann würd ich mal an allererster stelle überlegen ob ich alles richtig mache.
    Ein normaler mensch schlägt ein fremdes kind mal nicht aus spass, sondern es muss schon ordentlichen mist bauen, wie fenster einschlagen oder sonstwas, gibt natürlich auch ausnahmen wo leute einfach so zuschlagen, aber das ist eher eine ausnahme.

    ich kann solche eltern echt nicht ab, die ihre verzogenen bälger mitnehmen wenn sie wo zu gast sind und die kinder schlagen alles kurz und klein dort. Echt ich hab schon sogar kinder erlebt die blumenvasen genommen haben und runtergeschmissen haben, sich an vorhänge festgekrallt haben wo die dann abgerissen sind, oder schlagobers von der torte auf den tisch geschmiert haben, wo ich mir gedacht hab, was ist das ??? Und die mütter sitzen ruhig da und sagen nix, da hat meine gastfreundschaft dann auch ein ende und ich werde da dann auch laut. Die dummen mütter sehen dann einen auch gleich schief an, weil man ja ihre kostbare brut anschreit aber da scheiss ich drauf. Wenn es denen nicht passt dass ihre kinder angeschrien werden dann sollen die sie auch erziehen und beibringen wie sie sich als gast zu benehmen haben.

  7. #107
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von El_Aguila Beitrag anzeigen
    es gibt aber leute die um das wohl deines sohnes besorgt sind wie dein bruder
    naja die könnten zu den eltern hingehen und sagen was los ist. wenns ganz großen mist baut und z.b. ein fenster einschlägt noch dazu absichtlich, dann würd ich das verstehen wenn der nachbar eine ohrfeige gibt. aber eine geben weil er beim rauchen oder sonstwas erwischt wurde, also das geht garnicht.

    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    mein Sohn hat mich mal ganz schön getroffen...ich hab sofort zurückgehauen (natürlich sehr mäßig)....es gibt ja eltern die sich schlagen lassen, ich gehöre nicht zu denen. Ich habe meine Kinder nie geschlagen, aber schlägst du mich, schlag ich dich. Sie sollen lernen dass auf Aktion immer Reaktion kommt. Genauso im kindergarten, die haben doch tatsächlich gesagt dass man NICHT zurückschlagen darf...
    mein Kleiner sagte mir das der blöde Kähffin ihn schon 3x gehauen hatte..ich sagte ihm dass er zurückhauen soll. Nachdem er das gemacht hat, hat ihn Kevin in Ruhe gelassen, ich wurde aber zur Leiterin zitiert.
    Ihr ganzes Bla-Bla hat mich nicht interessiert..ich will nicht dass mein Kind zu einem Denunzianten heranwächst, das hab ich gesagt und das mein Kind nicht mehr petzt, sonder reagiert, wie er im Stande ist eben....
    So ein schwachsinn, habe diesen Mist in der Schule auch nie verstanden wo lehrer einem verboten haben nicht zurückzuschlagen. Meine Eltern haben nie kämpfe für uns ausgetragen. Immer wenn wir verprügelt wurden hats geheissen schlag zurück, und wenn man einmal zurückschlägt und der gegner sieht dass er auch kassiert dann lässt er einen in ruhe. Wenn man petzen geht und nicht zurückhaut dann kassiert man beim nächsten mal erst ordentlich.
    Ich werde meinen kinder auch sagen sie sollen zurückschlagen, und sich nicht fertig machen lassen.

  8. #108
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    naja wenn mein kind schon derartig verzogen ist dass es von fremden leuten ohrfeigen kassiert dann würd ich mal an allererster stelle überlegen ob ich alles richtig mache.
    Ein normaler mensch schlägt ein fremdes kind mal nicht aus spass, sondern es muss schon ordentlichen mist bauen, wie fenster einschlagen oder sonstwas, gibt natürlich auch ausnahmen wo leute einfach so zuschlagen, aber das ist eher eine ausnahme.

    ich kann solche eltern echt nicht ab, die ihre verzogenen bälger mitnehmen wenn sie wo zu gast sind und die kinder schlagen alles kurz und klein dort. Echt ich hab schon sogar kinder erlebt die blumenvasen genommen haben und runtergeschmissen haben, sich an vorhänge festgekrallt haben wo die dann abgerissen sind, oder schlagobers von der torte auf den tisch geschmiert haben, wo ich mir gedacht hab, was ist das ??? Und die mütter sitzen ruhig da und sagen nix, da hat meine gastfreundschaft dann auch ein ende und ich werde da dann auch laut. Die dummen mütter sehen dann einen auch gleich schief an, weil man ja ihre kostbare brut anschreit aber da scheiss ich drauf. Wenn es denen nicht passt dass ihre kinder angeschrien werden dann sollen die sie auch erziehen und beibringen wie sie sich als gast zu benehmen haben.
    Selten so einen Scheiss gelesen!

    Wenn also jemand mein Kind schlägt soll ich zuerst überlegen ob ich was falsch gemacht habe? Was für ein Bullshit!

    Spätestens also wenn ein Kind eine Scheibe einschlägt oder so ist es OK wenn es von anderen geschlagen wird? Manche Leute sollten echt niemals Kinder in die Welt setzen!!

    Was auch immer für einen materiellen Schaden ein Kind anrichten könnte, nichts könnte ein schlagen durch irgendjemanden rechtfertifigen.
    Wenn ein Kind tatsächlich Scheisse gebaut haben sollte, kann man sich an die Eltern wenden und materieller Schaden lässt sich einfach ersetzen!

    Was soll denn das Schlagen des Kindes ändern? Denkst du dadurch wird eine kaputte Scheibe wieder heil?

    Und wenn dir persönlich irgendwelche Mütter oder Kinder nicht passen, mach deinen Mund auf und sie müssen dich nicht besuchen. Fertig!

  9. #109
    Ferdydurke
    Eine der Aufgaben von Familie ist unbedingte Solidarität. Wenn die nicht da ist, hat es das Kind auch nicht besser, als in einer öffentlichen Einrichtung. Aufgabe der Eltern ist es, in jedem Fall hinter ihrem Kind zu stehen, und es vor Übergriffen zu schützen. Wenn Eltern mal die Hand ausrutscht- eine Sache. Im Regelfall ist davon auszugehen, daß das Kind trotzdem geliebt wird, und das auch weiß. Anders ist das bei Bekannten- die lieben das Kind nicht. Und deshalb fassen sie MEINE Kinder auch nicht an. Genauso handhabe ich das bei fremden Kindern- vielleicht werde ich zur Furie und schleppe sie mit hochrotem Kopf zu ihren Erziehungsberechtigten, um den Fall zu übergeben- aber ich würde NIE das Kind einer anderen Mutter schlagen oder anschreien.

    Und ich kann auch zu einer asozialen Furie werden, falls jemand meint, seine 85 Kilo Lebendgewicht gegen ein Grundschulkind einsetzen zu müssen.

  10. #110
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Das ist einfach nicht wahr. Wenn sogar Tiere in der Lage sind, den Zusammenhang zwischen unangemessenem Verhalten und darauffolgender Strafe zu begreifen, können Menschen das erst recht.
    Das gilt für jede Art von Bestrafung. Wobei ich finde, dass die Ohrfeige, die ja unmittelbar auf das Vergehen folgt, sich noch am besten im Gedächtnis hält.
    Über Intensität und Anlass lässt sich freilich streiten.
    Eine Trachtprügel verfehlt mit Sicherheit aber in jeder Hinsicht ihr Ziel. Wenn Schmerzen, Wut und Vertrauensverlust die eigentliche Ursache vergessen lassen, bleibt die Strafe wohl wirkungslos.

    Soweit meine Ansicht.


    Vor zwei Generationen waren Schläge noch an der Tagesordnung. Selbst in der Schule wurde geprügelt. Groß geschadet hat es unseren Großeltern, Urgroßeltern und den Generationen vor ihnen wohl nicht.
    Ja, genau. Es wurde aber lang und breit diskutiert, ob gerade die in Deutschland verbreitete Ansicht von Erziehung nicht zu einem Großteil dafür verantwortlich war, daß Gewalt mit Recht und Ordnung mit Moral verwechselt wurde, und das dritte Reich so völlig widerspruchslos hingenommen wurde. Also- nicht geschadet würde ich nicht undiskutiert stehen lassen.

Ähnliche Themen

  1. Unfassbar Mutter schlägt Kind
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 10:08
  2. Ein bekannter Kerl aus der BF-Szene
    Von diazepam im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 23:31
  3. Kind bringt Kind zur Welt
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 13:44
  4. Ein alter Bekannter ganz neu
    Von FtheB im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 21:53