BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Beziehungsdrama in Finnland fordert sechs Tote

Erstellt von allesineinem, 31.12.2009, 19:56 Uhr · 1 Antwort · 474 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159

    Beziehungsdrama in Finnland fordert sechs Tote

    Nach einem Amoklauf in Finnland mit sechs Toten wird wieder der Ruf nach einem strengeren Waffengesetz laut. Finnland gehört zu den fünf Staaten mit der grössten Verbreitung von Schusswaffen in Privatbesitz.

    Von Skandinavien-Korrespondent Bruno Kaufmann
    Eine Wahnsinnstat erschüttert Finnland am letzten Tag des Jahres. Ein 43-jähriger Mann hat in einem finnischen Einkaufszentrum ausserhalb der Hauptstadt Helsinki das Feuer mit einer Pistole eröffnet und vier Frauen getötet. Zuvor hatte er seine Ex-Freundin erschossen; schliesslich tötete er sich selbst. Die Tat weckt böse Erinnerung an die jüngsten Amokläufe an finnischen Schulen.
    Junge, einsame Männer
    Immer wieder ist das friedliche und wohlhabende Finnland in den letzten Jahren von plötzlichen Gewaltausbrüchen erschüttert worden. Dabei spielten jeweils junge, einsame Männer die Hauptrolle. Sie kündigten ihre Tat im Internet an und versuchten dann in Einkaufszentren und Schulen möglichst viele ehemalige Kollegen und Kolleginnen umzubringen.
    Auf den ersten Blick reiht sich die Wahnsinnstat, die Ibrahim Shukpoli am Silvestertag angerichtet hat, in diese Serie der Amokläufe ein, denn sie wurde im grössten Shoppingzentrum des Landes, in Espoo bei Helsinki, verübt - und das am helllichten Tag. Fast zehntausend Menschen hielten sich zu diesem Zeitpunkt am Tatort auf und wurden evakuiert.
    Kein Amoklauf, sondern Racheakt
    Tatsächlich verübte der aus dem Kosovo stammende Täter, der seit vielen Jahren in Finnland lebt, keinen Amoklauf, sondern einen gezielten Racheakt. Zunächst erschoss er nämlich seine langjährige Freundin, die ihn im letzten Jahr verlassen hatte, anschliessend begab er sich ins Einkaufszentrum in Espoo und tötete vier Arbeitskolleginnen der Ex-Freundin.
    Da er die Trennung nicht hinnehmen wollte und seine frühere Freundin wiederholt am Wohn- wie auch Arbeitsort belästigt hatte, verfügte ein Gericht kürzlich ein doppeltes Besuchsverbot für Ibrahim Shukpoli. Auf diesen Entscheid regierte er nun mit der Wahnsinnstat.
    Ähnlich wie bei den Amokläufen an den Schulen versuchte nun der Täter, der im Verlaufe des Nachmittags tot in seiner eigenen Wohnung in Helsinki gefunden wurde, den Gewaltakt mit einer möglichst grossen öffentlichen Aufmerksamkeit zu verbinden und dabei auch weitere, gänzlich unbeteiligte Opfer zu riskieren.
    Strengeres Waffengesetz ohne Einfluss
    Nach den Schulmassakern wurden in Finnland die früher sehr liberalen Waffengesetze verschärft. Unter anderem wurde das Mindestalter von 15 auf 20 Jahre erhöht und zudem ein psychologischer Eignungstest eingeführt. Im Fall der aktuellen Tat hat dies allerdings keinen Einfluss gehabt, denn der Täter hat seine Waffe illegal erworben. (nab)


    Beziehungsdrama in Finnland fordert sechs Tote | Schweizer Radio DRS

  2. #2

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Thread gibts schon kann geschlossen werden.

Ähnliche Themen

  1. Sechs Tote bei Explosion in Bulgarien
    Von iloveyouvirus im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 23:22
  2. Sechs Tote bei Amoklauf mit Maschinenpistole
    Von TheAlbull im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 16:14
  3. Busunfall auf A21 fordert sechs Todesopfer
    Von ooops im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 18:15
  4. Sechs Tote bei Amoklauf in Finnland
    Von Peyo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 12:58
  5. Kroatien Sechs Tote bei Zugunglück
    Von Krešimir im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 22:21