BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 27 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 269

Die Bibel ruft zur Gewalt auf, BEWEIS

Erstellt von Südslawe, 29.03.2010, 01:20 Uhr · 268 Antworten · 11.349 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Wakasa

    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    mir gings nicht darum, sondern:


    mit einem Wort ("Muslim") beleidigst Du auch deine Freunde!


    ja, aber lerne "Muslim" davon zu trennen!
    das ist ja das Problem(die unschuldige "Menschen" heute ertragen müssen!)

    Katholiken ficken auch keine kleiner Kinder!

    LG,
    Frieden

    Das war zur verallgemeinerung weil er ja auhc gleihc das ganze Christentum meinte (der slawe wie auch der andere kollege hier)

    Mir is es scheiss egal ob eienr sagt "fick den Papst" oder "scheiss afu Allah"

    das is mir deswegen egal weil es meine sach eis was ich davon denke. nur weil irgend ein spinner im internet meitn sowas sagen zu müssen fühlen sich gleich alle angegriffen.

    Bsp: ich hab nen Kollegen, Türke, Ich nen ihn immer "Schweinefickenden Dreckskanacken" und er mich "Serbischer Kriegsverbrecher" (ich bin katholischer Bosnier)

    klar in fremden augen is das asi, aber so reden wir, er weiß wenn was is kann er auf mich zählen, udn genauso umgekehrt.

    also:
    1: wir sind nicht alle gleich Islam oder Christentum nur weil wir den Anhänger tragen und zum bestimmten Gott beten
    2: Jeder lebt seinen glauben anders aus, manche extremer manche weniger
    3: Südslawe is trotzdem ein unfassbar dämlicher Mensch.

    Und das mit den Moslems was ich hier schrieb, jetzt mal Hand auf´s herz, glaubst DU wirklich das ich so in meinem tiefsten inneren denke??

    Wenn es so wäre, glaub mir, dann würd ich hier viel radikaler kommen. Aber es ist nicht so.
    Den eben die leute die mir wichtig sind wissen das ich es so nicht meine, alle anderen sind mir egal.

  2. #172
    Avatar von Wakasa

    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    kannst Du mal Augen aufmachen und dir darüber Gedanken machen wie manche "Demo"kratische 11,12,13..Jährige ihre "Freiheit" in eine "Demo"kratische Land genießen? wie nennst Du das? Mutter-Natur?

    eine von viele:
    Krefeld: 13-Jährige bringt Kind zur Welt - Schwangerschaft fiel nicht auf

    Das is in meinen Augen kein Arguemt. Das ist pure Erziehung. Es wird doch wohl möglich sein ein Kind so zu erziehen das sie nicht frühzeitig Schwanger wird aber auch nicht Zwangsverheiratet werden muss in jungen Jahren.

    Das sidn alles krasse beispiele.

  3. #173

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Es wird doch wohl möglich sein ein Kind so zu erziehen das sie nicht frühzeitig Schwanger wird
    erzähle das den Eltern!

    aber auch nicht Zwangsverheiratet werden muss in jungen Jahren.
    dann kannst Du mir bestimmt Belegen das solche nach Grundlage des Islam handeln?

    oder ist das eine uralte Tradition? (die nichts mit Islam zu tun hat!)
    Zwangsheiraten gibt es auch bei Zigeuner...

  4. #174
    Avatar von Wakasa

    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    833
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    erzähle das den Eltern!

    dann kannst Du mir bestimmt Belegen das solche nach Grundlage des Islam handeln?

    oder ist das eine uralte Tradition? (die nichts mit Islam zu tun hat!)
    Zwangsheiraten gibt es auch bei Zigeuner...

    Der islam hat die Zwangsheirat aber populär gemacht und da wird es am meisten vollzogen.
    Wie oft hört man es so in den Medien oder sieht es allein auf der Straße.

    UNd viele sagen es nunmal im namen des islam. Genau wie Ehrenmorde.

    Die dummen verurteilen gleihc die ganze Religion, ich sage, die Dummen sind die die es im Namen der Religion machen.

    Wenn deine Tochter nen Deutschen katholiken Heiraten will und zum Christentum konvertiert, ist sie dann nichtmehr deien tochter?

  5. #175
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    .

    was heute teilweise mit christen in den ländern passiert ist nicht grad nach islamischen vorbild, sowas passiert wen menschen ihre interessen durchsetzen.

    aber das mit einem gott stimmt, egal ob christe, moslem oder jude.

    gott hat mehere propheten geschickt, und adam war sein erster...
    DA kann ich dir nicht zustimmen Dzeko. Ich glaube eher, dass diese Islamisten sich nur korrekt an den Koran halten und gottesfürchtig ihren Glauben ausleben.

    Ein Beispiel:

    45:16-17 Wir gaben den Kindern Israels die Schrift und Herrschaft und das Prophetentum, und Wir versorgten sie mit guten Dingen und bevorzugten sie vor den Völkern. Und Wir gaben ihnen deutliche Weisungen in der Sache. Und sie wurden nicht eher uneins, als bis das Wissen zu ihnen gekommen war - durch selbstsüchtigen Neid untereinander. Dein Herr wird zwischen ihnen richten am Tage der Auferstehung über das, worin sie uneins waren

    Sure 6:108
    Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben.

    Surre 2:256

    Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiß den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend

    Das hört sich ja alles sehr gut an. Wer (auch Juden und Christen) könnte hier etwas negatives im Koran lesen?

    Dazu muß man wissen, dass der Koran nicht chronologisch oder historisch geschrieben wurden, sondern der Koran wurde mit Außnahme der 1. Surre der Länge nach geordnet.

    Der Koran wird daher in Mekanischen (eher friedlichere Surren) und den jüngeren Medinischen (gewaltätigeren Surren) eingeteilt.

    DAbei gilt das Abrogationsprinzip. D.h. Ältere Surren (Mekansiche) werden durch jüngere (Medinische) Surren abrogiert (ersetzt)

    Nehmen wir uns die Surre bzgl. kein Zwang zum Glauben (2:256)
    Vertreter der Muslime in westlichen Ländern zitieren diesen Vers oft, um zu beweisen, dass der Islam nicht mit dem Schwert verbreitet worden sei oder um zu behaupten Islam sei eine Religion des Friedens. Bezugnehmend auf einen frühen Muslim, Mujahid bin Jabr, wird dieser Vers durch 9:29 abrogiert, in welchem den Muslimen befohlen wird, gegen die Leute des Buches zu kämpfen.

    Surre 9:29 (Medinische Surre) hört sich schon ganz anders an:
    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen - von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.

    Surre 47:8 (Medinische Surre)
    Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. Dies ist
    so, weil sie das hassen, was Allah herabgesandt hat; so macht
    Er ihre Werke zunichte.




    47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind,

    so haut ihnen auf den Nacken;
    (in anderen Übersetzungen: Schlagt ihnen die Köpfe ab)
    und wenn ihr sie
    schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.


    Ihr seht, der Koran schreibt zum gleichem Thema *Ungläubige*
    2 absolut konträre Meinungen.
    Nach dem Abrogationsprinzip heben jedoch die jüngeren Medinischen (gewaltätigen) Surren die älteren mekanischen (friedvollere) Surren wieder auf.

    Gültig wären in diesem Fall durch Abrogation, die gewaltätigen Aussagen.

    Dzeko das soll jetzt kein Angriff auf dich oder andere Muslime sein. Ich kritisiere nicht euch, sondern aus meiner Sicht den Koran bzw. den politischen Islam.

    Ich wollte mit diesem Beispiel dir nur zeigen, dass diese Islamisten nichts anderes getan haben , als korrekt den Koran gelesen zu haben.
    Es gibt leider keinen moderaten oder europäischen Islam.
    Was sagt der türkische Ministerpräsident Erdogan am 21.8.2007 über den moderaten Islam?:

    „Diese Bezeichnungen sind sehr häßlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“


    Wer noch Fragen hat bzgl Menschenrechte im Islam kann hier weiteres erfahren:
    http://www.islaminstitut.de/uploads/...derdruck07.pdf

  6. #176

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Wakasa Beitrag anzeigen
    Der islam hat die Zwangsheirat aber populär gemacht und da wird es am meisten vollzogen.
    als Gerechter Mensch solltest Du mir deine Aussage Belegen können...?

    Zwangsheirat gibt es bei Zigeuner auch (und viele andere Kulturen die nichts mit Islam zu tun haben)...!

    lass erstes mal bestimmte Kult weg...den im Koran steht, das die meisten sich an die Grundlage des Islam nicht halten...
    man braucht bei koransuren.de nur nach "die meisten" suchen:
    koransuren.de - Deutsche Koran Übersetzung

    Wie oft hört man es so in den Medien oder sieht es allein auf der Straße.
    das ist kein Islam!

    UNd viele sagen es nunmal im namen des islam. Genau wie Ehrenmorde.
    das ist kein Islam...

    wenn ein Weißer sagt er ist Schwarz, nimmst Du das auch ernst?

    Die dummen verurteilen gleihc die ganze Religion, ich sage, die Dummen sind die die es im Namen der Religion machen.
    richtig!

    Wenn deine Tochter nen Deutschen katholiken Heiraten will und zum Christentum konvertiert, ist sie dann nichtmehr deien tochter?
    wenn ich Tochter haben würde, dann würde ich dir so Antworten:
    Gott hat ihr Verstand, Herz, Augen....und all das was sie braucht, geschenkt um selber durch das Leben zu kommen...! aber auch eine Seele, für die ich keine Zeuge im Jenseits sein werden kann...(Koran: jede Seele bekommt das, was sie selbst im diesseits geleistet hat...)
    wenn der Katholik gerecht im leben handelt, dann hätte ich nichts gegen, warum den auch? wenn der Islam(Koran!) lehrt, das Glaube/Unglaube nur vor Gott zählt? ein Vater hat aber von Natur aus ein Gefühl um Verantwortung zu tragen...(um das beste für eigene Kinder zu erfühlen(Erziehen...) zu wünschen....dafür brauchen die Eltern keinen Koran...oder sonst irgend welche Bücher!....Koran Warnt aber von Götzendiener....es ist eine Ermahnung, eine Warnung... vl. lässt sich dann Tochter oder Sohn ermahnen...)

  7. #177

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Ein Beispiel:

    45:16-17 Wir gaben den Kindern Israels die Schrift und Herrschaft und das Prophetentum, und Wir versorgten sie mit guten Dingen und bevorzugten sie vor den Völkern. Und Wir gaben ihnen deutliche Weisungen in der Sache. Und sie wurden nicht eher uneins, als bis das Wissen zu ihnen gekommen war - durch selbstsüchtigen Neid untereinander. Dein Herr wird zwischen ihnen richten am Tage der Auferstehung über das, worin sie uneins waren

    Sure 6:108
    Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben.

    Surre 2:256

    Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiß den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend

    Das hört sich ja alles sehr gut an. Wer (auch Juden und Christen) könnte hier etwas negatives im Koran lesen?

    Dazu muß man wissen, dass der Koran nicht chronologisch oder historisch geschrieben wurden, sondern der Koran wurde mit Außnahme der 1. Surre der Länge nach geordnet.

    Der Koran wird daher in Mekanischen (eher friedlichere Surren) und den jüngeren Medinischen (gewaltätigeren Surren) eingeteilt.

    DAbei gilt das Abrogationsprinzip. D.h. Ältere Surren (Mekansiche) werden durch jüngere (Medinische) Surren abrogiert (ersetzt)

    Nehmen wir uns die Surre bzgl. kein Zwang zum Glauben (2:256)
    Vertreter der Muslime in westlichen Ländern zitieren diesen Vers oft, um zu beweisen, dass der Islam nicht mit dem Schwert verbreitet worden sei oder um zu behaupten Islam sei eine Religion des Friedens. Bezugnehmend auf einen frühen Muslim, Mujahid bin Jabr, wird dieser Vers durch 9:29 abrogiert, in welchem den Muslimen befohlen wird, gegen die Leute des Buches zu kämpfen.

    Surre 9:29 (Medinische Surre) hört sich schon ganz anders an:
    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen - von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.
    gleiche Sure (9) Vers 32 erklärt dir um welche sich da handelt:
    Sie wollen Gottes Licht mit ihrem Gerede auslöschen. Gott aber will Sein Licht vollenden, auch wenn es die Ungläubigen hassen.

    siehe ganze Sure: Koran Sure 9. Die Reue - Übersetzungsvergleich

    Surre 47:8 (Medinische Surre)
    Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. Dies ist so, weil sie das hassen, was Allah herabgesandt hat; so macht Er ihre Werke zunichte.

    47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind,

    so haut ihnen auf den Nacken;
    (in anderen Übersetzungen: Schlagt ihnen die Köpfe ab)
    und wenn ihr sie
    schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.

    warum man kein Ballett im Krieg ( ) mit den Ungläubigen tanzen könnte, steht in Sure 4: 75
    "Warum wollt ihr denn nicht um Allahs willen und um der Unterdrückten willen kämpfen, jener Männer, Frauen und Kinder, die in Mekka zurückbleiben mußten und sagen: ""Herr! Bring uns aus dieser Stadt hinaus, deren Einwohner frevlerisch sind, und schaff uns deinerseits einen Beschützer und einen Helfer""?"



  8. #178
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wenn ich Tochter haben würde, dann würde ich dir so Antworten:
    Gott hat ihr Verstand, Herz, Augen....und all das was sie braucht, geschenkt um selber durch das Leben zu kommen...! aber auch eine Seele, für die ich keine Zeuge im Jenseits sein werden kann...(Koran: jede Seele bekommt das, was sie selbst im diesseits geleistet hat...)
    wenn der Katholik gerecht im leben handelt, dann hätte ich nichts gegen, warum den auch? wenn der Islam(Koran!) lehrt, das Glaube/Unglaube nur vor Gott zählt? ein Vater hat aber von Natur aus ein Gefühl um Verantwortung zu tragen...(um das beste für eigene Kinder zu erfühlen(Erziehen...) zu wünschen....dafür brauchen die Eltern keinen Koran...oder sonst irgend welche Bücher!....Koran Warnt aber von Götzendiener....es ist eine Ermahnung, eine Warnung... vl. lässt sich dann Tochter oder Sohn ermahnen...)
    Wow gute Einstellung. Das ist ja eigentlich schon christlich.
    Hab deine Seite schon ein bisschen durchgeschmöckert. Gefällt mir an sich gut. Leider sind ja noch nicht alle Suren fertigt.

    Was sagen eigentlich die Rechtsschulen zu eurer Auslegung Alraham des Islam ohne Haddtihe ?
    Aber ich bezweifle das Yusuf al-Qaradawi und der leitende Sheikh der al-Azhar Universität dies akzeptieren

    Ps.: Übrigens einen User sperren lassen weil er eine andere Meinung hat, haben wir schon vor 70-80 Jahren gehabt. Seidem kämpfen Leute hier um Meinungsfreiheit mit allen ihren Mittel, da es ein hohes Rechtsgut ist.

  9. #179
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen


    warum man kein Ballett im Krieg ( ) mit den Ungläubigen tanzen könnte, steht in Sure 4: 75

    "Warum wollt ihr denn nicht um Allahs willen und um der Unterdrückten willen kämpfen, jener Männer, Frauen und Kinder, die in Mekka zurückbleiben mußten und sagen: ""Herr! Bring uns aus dieser Stadt hinaus, deren Einwohner frevlerisch sind, und schaff uns deinerseits einen Beschützer und einen Helfer""?"




    Schon mal gedacht, dass wir Andersgläubige kein Ballett im Krieg tanzen wollen? Höchstens bei einem Tanzwettbewerb

    Religion bedeutet für uns Frieden.

    Was sagst du eigentlich zu Taqiyya?

  10. #180

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Wow gute Einstellung. Das ist ja eigentlich schon christlich.
    wie kommen dann die kuk-kux-clan-Christen zu falsche Einstellung?

    Hab deine Seite schon ein bisschen durchgeschmöckert. Gefällt mir an sich gut. Leider sind ja noch nicht alle Suren fertigt.
    das wird schon...(so Gott will!)

    Was sagen eigentlich die Rechtsschulen zu eurer Auslegung Alraham des Islam ohne Haddtihe ?
    Aber ich bezweifle das Yusuf al-Qaradawi und der leitende Sheikh der al-Azhar Universität dies akzeptieren
    Islam heißt ja nicht, sich den-(von dir erwähnten)-hingeben... sondern. Hingabe-an-den-einen-Gott...

    "Muslim" interessiert nicht was die anderen sagen....sie befolgen (wie damals Muhammad, siehe dazu Sure 46:9, Sure 18:110) das was Gott UNS Offenbart hat...

    Ps.: Übrigens einen User sperren lassen weil er eine andere Meinung hat, haben wir schon vor 70-80 Jahren gehabt.
    das hat damit nichts zu tun...
    Kritik und eigene Meinung zu haben ist was anderes... als das was er hier tut... (er kann bessere "Freunde" finden und zwar bei gruene-pest oder bei Islam-deutschland.info..... was macht er hier als nur zu Hetzen, zu Verallgemeinern...als Unruhe zu stiften!?
    ich glaube nicht das Moderatoren mit "Religion und Soziales"-Rubrik....Anti-Islam-Rubrik erreichen wollten....?

    genau solche (die keine Ahnung über andere Kultur haben, aber fähig sind zu Unterstellen....) sorgen für diese ganze Problematik hier in der EU....ob der Unschuldige "Muslim" sich vor irgendjemandem hier, wegen irgendjemandem(alqaida) vor Verantworten muss...! (warum?!)

    solche wie der Vermehren diese Problematik:
    Readers Edition “Cihad” oder “Am Vorabend der Pogrome”
    (bitte genau Durchlesen!)
    das traurige ist, wenn man sich mühe gibt und solche(wie headhunter einer ist) freundlicher weiße versucht etwas über Islam zu erklären, das diese ganze Terror-Taten und ganze Eroberungsziele... nichts mit Islam zu tun haben und das keiner diese Taten je mit Grundlage des Islam in Verbindung bringen kann!... dann wollen sie es nicht wahr nehmen, erklären: dies sei Lüge, ausrede, schön reden etc.
    ...manche denken der Erklärungsversuch sei Missionierung....
    wie sollte man sich dann Befreunden? gemeinsam gute Vorbilder für Nachkommenschaft sein? wo hin führt dann nur hin?

    aber naja, Forum Betreiber müssen selbst wissen was sie tun, wenn das mein Forum wäre, würde ich Verallgemeinerung nicht erlauben und nach 2x Verwarnung , dann sperren...

    LG,
    Frieden

Ähnliche Themen

  1. Mohammed in der Bibel - Profeti Muhamed në Bibël
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 19:04
  2. KFOR ruft zu Verzicht auf Rache & Gewalt
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 08:55