BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 172

Bosniaken, Hilfe bitte!

Erstellt von AndyFCB, 24.10.2012, 10:09 Uhr · 171 Antworten · 5.655 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von AndyFCB Beitrag anzeigen
    Ich bin vor gut 4 Jahren zum Islam übergetreten (jetzt bitte nicht sofort denken "Ahh, der wollte nur an Muslimas rankommen usw"........es geschah rein aus Überzeugung!).
    Meine Familie war etwas überrascht, weil sie ziemlich gläubige Katholiken sind, aber ist ja auch egal jetzt.
    Ja klar und deswegen betonst du das auch extra. Das glaubt dir eben NIEMAND (außer so ein paar intelligente Menschen die hier so Sachen wie -"Inshallah" hinschreiben werden).

  2. #52
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Andy[COLOR=#ff0000
    FCB[/COLOR];3453302]Ja, das meinte sie auch schon, nur ist sie sich nicht so sicher, ob das "er ist Deutscher" Probleme machen könnte.
    Eine Pauschallösung für Dein Problem kann hier natürlich niemand geben. Am besten, Du versuchst Dich in die Lage ihrer Eltern zu versetzen. Sie sind in einem mehr oder weniger fremden Land mit einer mehr oder weniger fremden Kultur- im Falle Bayern gehe ich eher von mehr aus. Sie werden ihre Gründe gehabt haben, hier her zu kommen und die Frage ist, ob sie hier bleiben wollen. Sie gehören einer Religionsgemeinschaft an, die hier in der Minderheit ist und vielleicht speziell im besonders katholischen Bayern eher mit Mißtrauen beäugt wird. Und sie haben eine Tochter im heiratsfähigen Alter. Das ist ihre Ausgangslage.

    Grundsätzlich ist kein Schwiegersohn auf der ganzen Welt gut genug für die eigene Tochter. Eltern geben ihren größten Schatz in die Hände eines Fremden, so jedenfalls stellt es sich aus ihrer Sicht dar. Daraus ergibt sich dann die Frage, warum sie ausgerechnet Dir ihre Tochter anvertrauen sollten. Du wärest gut beraten, wenn Du/ Ihr dann ein paar gute Argumente zur Hand hätte(s)t. Wenn die Dinge so liegen, wie Du geschrieben hast, Ihr also schon länger zusammen seid, Du ihren Glauben aus Überzeugung übernommen hast (aus Überzeugung von dem Glauben, nicht nur aus Überzeugung von Deiner Liebe zu ihr) und auch ihre Brüder Euer Verhältnis leiden (das ist schon mal ein guter Punkt für Euch), steht Ihr ja schon einmal nicht mit leeren Händen da.

    Natürlich wünschen sich viele Eltern Schwiegerkinder aus der eigenen Ethnie oder wenigstens aus einer eng verwandten. Grund dafür ist nicht unbedingt Nationalismus, es sind oft vielmehr praktische Gründe wie z. B. das gegenseitige Verständnis. Bei großen Familienfeiern werden immer Menschen aufeinander treffen, die nicht viel gemeinsam haben, außer der Verwandtschaft zu einem von Euch, die möglicherweise nicht einmal dieselbe Sprache sprechen und einen ganz anderen kulturellen Hintergrund haben- Deine restliche Familie ist ja nicht konvertiert, vergiß das nicht! Überspitzt dargestellt: eine bayerische Feier, mit reichlich Bier, reschen Schweinshaxerln und feschen Madeln im knappen Dirndl, die zur Blasmusik die Waden schwingen wird nicht unbedingt auf Begeisterung stoßen bei einer muslimischen Familie. Und umgekehrt wird sich Deine Familie bei einer traditionellen balkanisch-muslimischen Feier bestimmt auch nicht wohlfühlen. Ihr werdet wahrscheinlich immer irgendwie zwischen den Stühlen sitzen, selbst wenn ihr Eurer beider Eltern Segen habt. Und natürlich ist man sich auch emotional näher, wenn man eine gemeinsame Muttersprache hat- ich weiß, wovon ich rede, als montenegrinisch-österreichisch-deutsch-französische Mischung...

    Andererseits ist es aber auch so, daß die Hochzeit ihrer Tochter mit einem Einheimischen den Enkeln ihrer Eltern die Integration in die hiesige Gesellschaft erleichtern wird, eigentlich auch ihrer Tochter schon (ich weiß nicht, wie integriert sie schon ist). Das kann für Eltern, die ja eigentlich immer wollen, daß es ihren Kindern einmal besser geht, ein wichtiger Punkt sein. Es macht eben leider immer noch einen Unterschied, ob man sich mit dem Namen "Moosleitner" bewirbt oder wenn man "Ahmedinović" heißt.

    Ihr solltet aber bald in Aktion treten, eine allzu lange geheime Beziehung wird auch schnell mal als Vertrauensbruch gewertet. Und Ihr solltet vorher klären, wie Ihr verfahren wollt, wenn es sich nicht wunschgemäß entwickelt. Ob Ihr Euch dann trennt oder durchbrennt oder was auch immer.

    Und, wie schon erwähnt, Du solltest Dir wirklich sicher sein, daß sie die Frau Deines Lebens ist. Wenn Du das nach 10 Jahren erst merkst, daß sie es nicht ist, gehst Du schweren Zeiten entgegen. Sehr schweren Zeiten. Es ist so schon hart für den Mann und unter diesen Bedingungen wird es nicht leichter werden.

    P.S.: Wenn es meine Tochter wäre, mich würde nicht Deine Nationalität stören, sondern das FCB in Deinem Nick...



  3. #53

    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Ja klar und deswegen betonst du das auch extra. Das glaubt dir eben NIEMAND (außer so ein paar intelligente Menschen die hier so Sachen wie -"Inshallah" hinschreiben werden).
    Glaub was du willst!!
    Mich juckts nicht die Bohne was du darüber denkst, sorry!!

  4. #54

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Bauernfan, lass dir Eier wachsen!

  5. #55

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von AndyFCB Beitrag anzeigen
    Glaub was du willst!!
    Mich juckts nicht die Bohne was du darüber denkst, sorry!!
    Du kommst ziemlich fakemäßig rüber, aber da Du katholisch gewesen bist, trauere ich nicht so sehr darum evangelisch wäre schlimmer gewesen, dass Du deine wahre Religion aufgegeben hast und Dich dem Islam unterworfen hast wegen einer Frau. Richtig erbärmlich so etwas, Du wirst immer der Svabo sein, der konvertiert ist und sich nichts aus seiner Religon und Kultur macht und deswegen einfach so aufgibt, würdest Du auch Buddhist werden oder eine andere Religion annehmen, wenn das dann nicht mit euch beiden klappen sollte und Du dann eine neue Frau kennenlernst, welche einen anderen Glauben hat?

  6. #56
    Liiinaaa
    Warum hat deine Freundin so sehr Angst vor ihren Eltern?
    Irgendwann muss es doch raus, es geht ja nicht, wenn man die ganze Zeit sich nur heimlich trifft.
    Wenns was ernstes ist, sollten die Eltern auch davon Wind bekommen. Ihre Eltern werden vielleicht am Anfang enttäuscht sein, aber trotzdem bleibt die Hoffnung, dass sie es irgendwann akzeptieren, bist ja schließlich auch nur ein Mensch.
    Und wenn es ihre Brüder sowieso wissen, dann können sie doch nachhelfen und den Eltern auch klar machen, dass du ein guter Mensch bist
    Wünsch euch viel Glück.

  7. #57

    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Du kommst ziemlich fakemäßig rüber, aber da Du katholisch gewesen bist, trauere ich nicht so sehr darum evangelisch wäre schlimmer gewesen, dass Du deine wahre Religion aufgegeben hast und Dich dem Islam unterworfen hast wegen einer Frau. Richtig erbärmlich so etwas, Du wirst immer der Svabo sein, der konvertiert ist und sich nichts aus seiner Religon und Kultur macht und deswegen einfach so aufgibt, würdest Du auch Buddhist werden oder eine andere Religion annehmen, wenn das dann nicht mit euch beiden klappen sollte und Du dann eine neue Frau kennenlernst, welche einen anderen Glauben hat?


    Unglaublich!!


    Glaubst du wirklich ich wär so bekloppt?
    Mir zeigt das einfach nur, wie beschränkt deine Denkweise ist.
    Jeder konvertierte ist also für dich nicht mehr als einer, der auf Frauenjagt ist?!


    Na dann

  8. #58
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Konvertierte sind zu nem hohen Anteil Lappen, die es entweder tun, um akzeptiert zu werden von ihrem neuen Umfeld oder die auf ihr Leben nicht klarkommen und Halt suchen. Nicht alle, aber viele. Und auch nich religionsspezifisch.

  9. #59
    Liiinaaa
    Aber wenn jemand aus Überzeugung konvertiert, dann ist das doch nicht lappenhaft. Ich finde diese Menschen verdienen Respekt, weil sie das aus eigener Überzeugung schaffen und nicht darauf hören, was die Anderen sagen.

  10. #60

    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    28
    Danke


    Mich hat's grad nur echt angekotzt, wie Charlie das geschrieben hat!
    Als ob er mich genau kennen würde, welche Gründe ich dafür hatte usw..

    Naja

Seite 6 von 18 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe
    Von MarioGU84 im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 15:41
  2. Griechenland bitte EU um Hilfe
    Von Bospo im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 03:39
  3. BITTE UM HILFE!!!
    Von Lopov im Forum Politik
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 02:11
  4. Bitte Hilfe!
    Von Gaia im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 14:14