BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 18 ErsteErste ... 612131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 174

Bruder Pierre Vogel in Sarajevo (Bosnien)

Erstellt von DZEKO, 05.04.2011, 15:17 Uhr · 173 Antworten · 9.633 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Zitat Zitat von Dardan Beitrag anzeigen
    Ok,
    Also würdest du behaupten,
    Dass es im 15 Jarhundert mehr Frieden gab,
    Also die ganze situation (Gewalt, Straftaten, usw.) ruhiger bzw. weniger war als heutzutage?
    heutzutage ist das alles extrem geworden..

  2. #152

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Frieden, also wen im Koran nichts davon steht aber man auch traditionen hat müssen sie abgeschafft werden?
    nein! solange es den Frauen nicht schadet...! ich wollte nur darauf (Sure 16:123) hinweisen, das das Tradition ist und nichts mit -sich den einen Gott ergeben/hingeben(=Islam)- zu tun hat... ich denke das Du bescheid weißt was "Bida'a" heißt/bedeutet und das man es vermeiden soll... (siehe es als gut von mir lieber Bruder, und lass uns den Islam von veränderungen beschützen, statt unterstützen! )

    Mann kann sein Leben nicht ganz nach dem Koran richten und alles andere Ablehnen was nicht drinnen steht, das geht garnicht sondern man verbindet es wie es die Sunna macht mit dem Leben.
    man soll nicht irgendwelche Traditionen dem Wort Gottes zuschreiben, sonst haben die Sunniten (und der Rest) den Status erreicht, wie diejenigen zuvor, die auch Gott und seinem Gesandten (Wort Gottes!) Dinge zugeschrieben haben... (siehe Sure 2, Sure 3 uvm.)
    oder wurde der Status erreicht? die Spaltungenen sind bereits da, trotzt deutliche Ermahnung;

    Sure 3:104,105
    Und aus euch soll eine Gemeinde werden, die zum Guten einlädt und das gebietet, was Rechtens ist, und das Unrecht verbietet; und diese sind die Erfolgreichen.
    Und seid nicht wie jene, die gespalten und uneins sind, nachdem die deutlichen Zeichen zu ihnen kamen; und jene erwartet eine schmerzliche Strafe


    (ist das nicht deutlich?)

    @absolutni-relativni
    "Gesandten" zu gehorchen, bedeutet heute, dem Koran zu folgen, der Muhammad tat auch nichts anders, und er brachte weder Bucharie noch Co. noch anderen Islam, als den Islam was man im Koran findet... ich denke das Du nicht Blind bist, sondern Dickköpfig...

    Sure 10:15
    Und wenn Unsere deutlichen Zeichen/Sure ihnen vorgetragen werden, sagen jene, die nicht auf die Begegnung mit Uns hoffen: "Bring einen andern Koran als diesen oder ändere ihn." Sprich: "Es steht mir nicht zu, ihn aus eignem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart ward. ...


    doch (selbsterwählten)-"Nachfolgern" (der weder von Muhammad, nocht von Allah auserwählt wurde) steht es zu, aus eigenen antreib den Islam zu ändern? falsche Gebote/Verbote (Rechtsbestimmungen Gottes) zu verändern? Sunna zu erfinden, die nicht im Koran existiert? ist das keine Bida'a?

    deine Argumente, sind alle hier beantworet:
    Grundlage des Islam
    siehe gleich den ersten Argument:

    1. Argument: Gott befiehlt uns Im Koran dem Gesandten zu gehorchen:
    "Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch." (59:7).
    Wie können wir dem nachkommen ohne Hadithe?


    Antwort: Die Manipulation der koranischen Verse ist keine neue Tatsache die wir heute vorfinden. Die Menschen die dieses Argument vorbringen sind meist diejenigen die die Offenbarung zu ihrem Gunsten abändern wollen, oder Menschen die sich in einer Phase des "Lernens" befinden und diese Frage von einem "Gelehrten" bekommen haben und sie, meist in Foren weiterreichen, ohne sich die Mühe zu machen den Vers selbst zu lesen.
    Denn genau dort liegt die Antwort auf die Frage:

    Was Allah Seinem Gesandten gegeben hat, das ist für Allah und für den Gesandten und für die Verwandten und die Waisen und die Armen und den Sohn des Weges, damit es nicht nur bei den Reichen unter euch umläuft. Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah; wahrlich, Allah ist streng im Strafen. (59:7)

    Es handelt sich dabei daher um eine spezifische Situation der Verteilung von Gütern, die an diese auch gebunden ist. Dies hat daher nichts damit zutun dass dieser Vers dem Propheten eine legislative Stellung zuweist die, durch Hadithe, für spätere Generationen relevant sein soll. Ein "Zurechtinterpretieren" des Verses so dass selbst eine Kleiderordnung inbegriffen werden soll zeugt von den Ausmaßen der Manipulation des Korans durch "Muslime".

    Und als Allah den Bund mit denen schloß, welchen die Schrift gegeben wurde, (und sprach: ) "Wahrlich, tut sie den Menschen kund und verbergt sie nicht" da warfen sie sie über ihre Schulter und verkauften sie für einen winzigen Preis. Und schlimm ist das, was sie (dafür) erkaufen! (3:187)



    wasalam

  3. #153
    Mudzo
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Aber aber liebes Entlein, wieso so agressiv.

  4. #154

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    1.952
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    scheisse wenn man humorlos ist ne ?
    scheiße, wenn man absolut-relativ ist, ne?

  5. #155

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    1.952
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Aber aber liebes Entlein, wieso so agressiv.
    das macht das bf und seine dummschmarrenden user

  6. #156
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    frieden , wo bleibt die erklärung von der sure bzw vers ?

  7. #157
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Ente Beitrag anzeigen
    das macht das bf und seine dummschmarrenden user
    queen der schnacker ...quack quack

  8. #158

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    1.952
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    queen der schnacker ...quack quack

  9. #159
    Avatar von Dardan

    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    458
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    heutzutage ist das alles extrem geworden..
    Sagen wir so, früher war es Primitiver, jetzt ist alles Moderner!

  10. #160
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Ente Beitrag anzeigen
    wenns ne ohrfeigenfunktion neben der dankefunktion hier im forum gäbe, hätteste ne schelle von mir bekomm für die äußerung ;D
    na gut dann halt das 14 jh. mein gott

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Was das Gebet oder auch Sohbet betirfft kann ich die traditionelle Geschlechtertrennung und die Argumentation hierzu durchaus nachvollziehen.
    Shan hat es auch gut erklärt, wie sie selbst, als Muslima, dazu steht. Und als Betroffene kann sie am besten beurteilen ob sie scih dadurch diskriminert fühlt, oder mit dieser Regelung zufrieden ist.

    Pierre Volgel habe ich mal persönlich getroffen und bei der Familie einem seiner "Anhänger", einem Marokkaner aus Mülheim war ich anschliessend zu Gast.

    Was mir in diesem Zusammenhang dieser "Gruppierung" negativ aufgefallen ist, ist die absolute Überzeugung im Besitz der unantastbaren Wahrheit zu sein und dafür "Beweise" zu haben, was diese Leute gegen jede Kritik resistent macht von selbstkritischer Reflexion ganz zu schweigen.

    Noch was zur Geschlechtertrennung:

    Bei der erwähnten marokkanischen Familie gab es eine Geschlechtertrennung welche sich nicht nur auf religiöse Zwecke, wie das Gebet beschränkte, sondern eine die alle Lebensbereiche durchzog.
    So sass ich mit den Männern in einem Raum (Wohnzimmer) und die weiblichen Familienmitgliede in einen anderen. Mann bekam die Damen nur zu Gesicht, wenn diese Tee und Gebäck servierten.

    Es ist bekannt das die "Salafisten", zu denen Pierre Vogel gehört, eine sehr strenge Auslegung der Sunna predigen und leben. Das der Prophet, der beste Mensch unter allen war und von allen Geschöpfen am meisten von Gott geliebt wurde, ist ein häufig wiederholter Satz P. Vogels. Der Prophet ist DAS VORBILD.

    Es ist daher davon auszugehen, das wenn sich seine Auslegungen verstärkt durchsetzen und eine Mehrheit diese vertreten würde, dies auch unweigerlich Folgen für "modernere" Muslimas haben würde, welche sicher durch den sozialen Druck in ihren Freiheiten eingeschränkt werden würden.

    mein cousin und seine frau gehören auch zu dieser gruppierung, die frau macht den ganzen geschlechtertrennungskram selber mit, und das ist eigentlich alles von ihr ausgegangen, mein cousin war nicht so bevor er geheiratet hat, er hat sämtliche gewohnheiten übernommen, manche gewohnheiten find ich nicht ok, aber gut man muss es akzeptieren, sie schaden ja niemandem.

    aber wo wir bei der diskrimminierung sind, die frau meines cousins ist alles andere als unterdrückt und hat auch ne menge selbstbewusstsein, daher kann ich die aufregung mancher hier nicht nachvollziehen wenn es um geschlechtertrennung geht.

    für mich wär das bisschen extrem mich ständig zu verstecken, würde ich nicht machen, wenn ich tee serviere, kann ich den auch begrüßen oder ihm auf wiedersehen sagen.

Ähnliche Themen

  1. Pierre Vogel - Gibt es Außerirdische?
    Von Barney Ross im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 16:04
  2. Salafisten in Bosnien, Pierre Vogel in Bosnien
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 22:59
  3. Wer ist dieser Pierre Vogel?
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 16:42
  4. Abu Hamza Pierre Vogel - Allahu Akbar noch ein Bruder JUBA
    Von Hercegovac im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 22:39