BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Bundespräsident Wulff "Der Islam gehört zu Deutschland"

Erstellt von Emir, 04.10.2010, 16:58 Uhr · 83 Antworten · 4.775 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Bundespräsident Wulff "Der Islam gehört zu Deutschland"

    "Der Islam gehört zu Deutschland": Dafür bekam Bundespräsident Wulff viel Lob. Die CSU aber will dies nicht so stehen lassen. Auch die Kanzlerin rückt einiges gerade.

    Für den CSU-Bundestagsabgeordneten Norbert Geis war die Ansprache des Bundespräsidenten zum Tag der Deutschen Einheit "eine wirklich große Rede". Mit einer Passage allerdings hat Geis so seine Probleme, er hält sie für "ein wenig missverständlich". Er spielt auf die Sätze an, die in der Rede seines Unionskollegen Christian Wulff (CDU) das größte Echo hervorgerufen haben. Deutschland habe eine christlich-jüdische Geschichte, hatte Wulff gesagt, aber auch der Islam gehöre inzwischen zu Deutschland.
    Anzeige

    CSU-Mann Geis sieht sich nun aufgefordert, einige Sachen klar zu stellen. So wäre er nicht damit einverstanden, wenn der Bundespräsident gemeint habe, dass der Islam wie das Christen- und Judentum zu Deutschland gehöre. Wulff habe das zwar nicht so gesagt, aber so könne man die Aussage deuten. Eine solche Gleichsetzung wäre jedenfalls "falsch und realitätsfern".

    Geis sieht auch an anderer Stelle Korrektur-, zumindest Interpretationsbedarf. So habe Wulff die Muslime aufgefordert, sich nach den Regeln der abendländischen Kultur zu richten. Eben das sei die große Aufgabe der Integration. Erst wenn dies gelungen sei, "kann man sagen, dass der Islam zu Deutschland gehört".

    Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm die Rede des Bundespräsidenten zum Anlass, sich erneut zu Fragen der Integration von Muslimen in Deutschland zu äußern. Auch sie richtete einen Appell an diese Einwanderungsgruppe und rief sie dazu auf, sich uneingeschränkt an den deutschen Werten und der Verfassung zu orientieren. "Es gibt hier keine Toleranz gegenüber den Grundwerten unseres Grundgesetzes", sagte die CDU-Vorsitzende.

    Wulffs Rede nannte Merkel eine realistische Beschreibung. Sie glaube aber, "dass wir gerade in der Frage: 'Wie ist der Islam und wie wird er bei uns vermittelt?' noch nicht am Ende der Debatte sind". So sei das Bild des Islam in Deutschland stark durch die Scharia, fehlende Gleichberechtigung von Mann und Frau bis hin zum Ehrenmord geprägt. Hier werde die Politik mit großem Respekt vor der Religion, aber auch mit großem Nachdruck durchsetzen müssen, dass der in Deutschland gelebte Islam den deutschen Grundwerten verpflichtet sei. "Darüber muss gesprochen werden. Ansonsten würden Ängste zunehmen und das kann nicht unser Anliegen sein", sagte Merkel.

    Als konkrete Maßnahme nannte die Kanzlerin die Debatte in der Islamkonferenz, wo noch viel gearbeitet werden müsse. Die CDU-Chefin erneuerte zudem die Forderung nach einem eigenständigen Religionsunterricht für Muslime, aber auch nach deutsch sprechenden Imamen. "Hier ist noch unglaublich viel zu tun."

    Einheitsrede: Korrekturen an Wulff | Politik | ZEIT ONLINE


    Habt Ihr heute die Zeitungen gesehen? Fehlt nur noch das drüber stehen würde "Skandal"
    Bin schon gespannt was im Spiegel TV stehen wird bzw. wie RTL darüber berichten wird....

    Ich dachte in Deutschland wären die weiter als in den "südlichen Ländern". Ein Land gehört keiner Religion ("das hat doch damit nichts zu tun" blabla doch hat es )

  2. #2

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    CDU

    christlich demokratische partei

    CHRISTLICH ? ich hab gedacht man sollte religion nicht mit politik einmischen


    die partei ist eh zum kotzen nur lügen und betrügen

  3. #3
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Kleine Ergänzung:


    Zentralrat der Muslime lobt Wulffs Rede zur deutschen Einheit

    BERLIN. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat die Rede von Bundespräsident Christian Wulff zum Tag der deutschen Einheit gelobt. Wulff habe klargemacht, daß verschiedene Lebensentwürfe und Vielfalt in Deutschland erwünscht seien, sagte Mazyek der Bild-Zeitung. Wulffs Rede sei ein Zeichen dafür gewesen, „daß Muslime keine Bürger zweiter Klasse sind.“ Wulff hatte in seiner Rede zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung betont, auch der Präsident der Muslime in Deutschland zu sein. Und zwar mit der gleichen „Leidenschaft und Überzeugung“, mit der er der Präsident aller Menschen hierzulande sei.
    Deutschland sei vom Christentum und vom Judentum geprägt. „Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte“, sagte Wulff. Aber der Islam gehöre inzwischen auch zu Deutschland. „Die Deutschen sind ein Volk. Und weil diese Menschen mit ausländischen Wurzeln mir wichtig sind, will ich nicht, daß sie verletzt werden in durchaus notwendigen Debatten“, spielte Wulff auf die von Thilo Sarrazin entfachte Diskussion über Integrationsmängel in Deutschland an. Legendenbildung, Zementierung von Vorurteilen und Ausgrenzungen dürften daher nicht zugelassen werden.



    „Muslime müssen Mehrheitskultur in Deutschland respektieren“

    Kritik an Wulffs Rede kam vom Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke: Es sei zwar gut, wenn der Bundespräsident den Moslems die Hand reiche, „Deutschland ist aber immer noch von der christlichen Kultur und Tradition geprägt, und ich kämpfe dafür, daß wir diese nicht preisgeben“, sagte Jaschke. Die Muslime müßten die gewachsene Mehrheitskultur in Deutschland jedoch respektieren.
    Verwundert über die Rede des Bundespräsidenten zeigte sich auch der Islam-Experte Peter Scholl-Latour. „Wir sind kein muslimisches Land, wir haben eine abendländisch-christlich-jüdische Kultur, die mit dem Islam nicht identisch ist“, sagte Scholl-Latour der Bild. Zudem sei nicht Wulff der Präsident der Moslems in Deutschland, sondern der türkische Ministerpräsident Recep Erdogan. (krk)


    JUNGE FREIHEIT - Wochenzeitung aus Berlin: Zentralrat der Muslime lobt Wulffs Rede zur deutschen Einheit

  4. #4

    Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    4.327
    Ja Emir habe ich heute gelesen.

    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    CDU

    christlich demokratische partei

    CHRISTLICH ? ich hab gedacht man sollte religion nicht mit politik einmischen


    die partei ist eh zum kotzen nur lügen und betrügen
    Shqipe ich glaube du bist da zu wenig informiert.

  5. #5
    Emir
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen

  6. #6

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Ksamili Beitrag anzeigen
    Ja Emir habe ich heute gelesen.



    Shqipe ich glaube du bist da zu wenig informiert.

    was soll das denn dann bedeuten

    was soll diese christlich denn da bedeuten

  7. #7
    Prizren
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    was soll das denn dann bedeuten

    was soll diese christlich denn da bedeuten

    Ey, ALB-EAGLE religion ist überhaupt nicht wichtig und sogar scheiß egal
    ist das gleiche wie wenn ich frag hab gehört dort sind die meisten juve fans

  8. #8

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Prizren Beitrag anzeigen
    Ey, ALB-EAGLE religion ist überhaupt nicht wichtig und sogar scheiß egal
    ist das gleiche wie wenn ich frag hab gehört dort sind die meisten juve fans

    ja das mein ich doch

    es ist nicht wichtig

    warum gibt es dann religiöse parteien

  9. #9

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    gibts ne real madrid demokraitsche partei oder was

  10. #10
    ardi-
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    ja das mein ich doch

    es ist nicht wichtig

    warum gibt es dann religiöse parteien
    Diese Partei hat keinen Zusammenhang zur Kirche, sondern hat ein eigenes Parteiprogramm.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. “Der Islam gehört zu Deutschland”
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 00:37
  2. Wulff: "Das Christentum gehört zur Türkei"
    Von SMEKER im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 16:00
  3. Gehört der Islam zu Deutschland?
    Von Muratoğlu im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 21:38
  4. "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"
    Von Ciciripi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:36
  5. Islam muss in Deutschland "richtig ankommen"
    Von Albo-One im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 14:28