BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 11171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 247

Christen dürfen auch kein Schweinefleisch essen

Erstellt von Südslawe, 29.04.2007, 19:23 Uhr · 246 Antworten · 19.844 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Zitat Zitat von Istanbul-since-1453 Beitrag anzeigen
    Der Islam ist seit es existiert immer das gleich man hat nichts geändert...
    Bei euch ändern man das ja
    alte testament: kein schwein
    neue t.: schwein
    Der Koran wurde von Allah an den Menschen geschickt und der mensch darf das nicht ändern
    Wenn ich das so bei euch sehe und nicht falsch verstanden hab kann man bei euch alles ändern oder was?
    Die "Änderung" bei uns hat ca. 4000 Jahre (bis ca. 33 n.Chr.) in Anspruch genommen. Vielleicht schafft ihr es mit eurem Koran schneller, auf jeden Fall wäre es wünschenswert.

    Ausserdem gibt es keine Änderung am Inhalt der Bibel in den wesentlichen Punkten-- worauf unsere Gesellschaft beruht, immer bestehen diese fort:
    Liebe zu Gott und Liebe und ein Herz für die Mitmenschen.

    Bei uns ist es wichtiger, gut zu jemandem zu sein, völlig nebensächlich ist dabei die Frage, ob dieser Mensch, der Gutes tut, Schweinefleisch gegessen hat oder nicht.

    Diese Denke halte ich für wesentlich besser, als nur irgendwelche Rituale und Vorschriften einzuhalten.

    Meinst DU nicht auch?

  2. #202
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    hallo ..

    BRAVEHART , mit verlaub würde ich noch was klarstellen wollen !! tut mir leid dass dich mein beitrag nicht zufrieden stellen konnte, das war aber auch nicht das ziel meines Beitrages....
    Ich habe mir deinen Beitrag durchgelesen. Die "Argumente" die dein Beitrag liefert bleiben innerhalb des glaubensspezifischen Rahmens begrenzt. Ich will damit sagen, für einen Gläubigen mögen diese Art von Aussagen ausreichend sein können, für jemanden der nicht bedingt durch seinen Glauben eine a priori Auffassung zu diesen Dingen besitzt, sind diese erstmal nur Behauptungen. Wenn ich jemanden einfach so aufs Wort glauben würde, müsste ich gar nicht diskutieren.

    wenn es darum ginge so müßte man sich primär nicht um die richtigkeit und authentizität bei der beantwortung einer frage kümmern, sondern darum welche art der beantwortung eher bevorzugte und erwünscht wäre und auch bei dem Leser ankommen würde... das kann ich und darf ich aber nicht....
    Und wieso sollte ich was gegen den Islam haben, wenn nicht wegen dem Islam selber!?

    Meine kritische Meinung gegenüber dem Islam hat sich mit der Zeit herausgebildet. Nicht weil ich ein Problem habe mit einem Glaubensverständnis a la Kosovarja, sondern weil leider der Islam von sehr vielen in einer Form verstanden und gelebt wird was ich im vollem Bewußtsein meiner geistigen (bzw. kognitiven) Fahigkeiten definitiv nicht richtig heissen kann. Diese können sich leider mit ihrem unrechten Verhalten (zumindest zu einem Teil) auf dem Islam berufen. An dem Tag an dem ich meinen Gerechtigkeitssinn, meine Ideale und Urteilsvermögen aufgebe, an dem Tag gebe ich mich auch selber auf.

    das einzige was dich momentan dazu autorisieren würde eine Meinung als falsch zu entkräften wäre die richtige Antwort auf die von dir gestellten frage... diese antwort hast du aber laut eigenen angaben noch nicht, daher hast du auch keinen maßstab woran du die richtigkeit und falschheit einer aussage messen könntest wenn wir bei den fakten bleiben wollen...

    bravehart ...erst lesen dann denken bevor man schreibt ...!!!

    in diesem sinne

    biba
    Es geht im Grunde gar nicht darum etwas als falsch zu entkräften. Es geht im Grunde genommen schlicht darum, dass man seinen Verstand einschalten soll und wissen muss wenn etwas absolut nicht richtig sein kann.

  3. #203
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    PS 1:
    Kosovarja,

    Ich weiss die Seite. Aber der Text ist überzogen mit überprüfbaren Angaben. Zeig mir Fehler (bzw. falsche Angaben) und ich lasse mich von dir überzeugen.

    PS 2: Und im Gegensatz zu absolut relativ gebe ich meine Quellen an.
    Tja das mit dem Haustier werd ich überprüfen

    Bin zurzeit sprachlos, was für mich echt selten ist, aber mit dem Koran und der Authenzitität kenn ich mich nicht so gut aus, deswegen werd ich für ne Antwort länger brauchen.
    Muss erst recherchieren.

  4. #204
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...



    an dieser stelle möchte ich nochmals betonen, dass die beseitigung der anstehenden konflikte zwischen kulturen nur durch die erziehung und Bildung der menschen und den aufrichtigen dialog der religionen möglich ist...die wahre und dauerhafte plattform des zusammenlebens schafft man nur durch Wissen...der Islam ermuntert daher immer zum gegenseitigen kennenlernen....im Koran heißt es:

    "O ihr Menschen, Wir erschufen euch von einem Mann und einem Weib und machten euch zu Völkern und Stämmen, auf dass ihr einander kennt. Siehe, der am meisten Geehrte von euch vor Allah ist der Gottesfürchtigste unter euch, Allah ist wissend und kundig."

    bravehart , "wenn die intellektuellen von heute den aufbau einer neuen Welt planen, dann muss der mörtel dieser welt unbedingt aus liebe bestehen ...denk mal drüber nach , mein unwissender und falsch verstehender gegenpart !!!

    biba

  5. #205
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von Slo_Power Beitrag anzeigen

    Heisst das, dass wir auch kein Schwein essen dürfen?
    Doch, aber bitte kein lebendiges.:eek:

  6. #206
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...



    an dieser stelle möchte ich nochmals betonen, dass die beseitigung der anstehenden konflikte zwischen kulturen nur durch die erziehung und Bildung der menschen und den aufrichtigen dialog der religionen möglich ist...die wahre und dauerhafte plattform des zusammenlebens schafft man nur durch Wissen...der Islam ermuntert daher immer zum gegenseitigen kennenlernen....im Koran heißt es:

    "O ihr Menschen, Wir erschufen euch von einem Mann und einem Weib und machten euch zu Völkern und Stämmen, auf dass ihr einander kennt. Siehe, der am meisten Geehrte von euch vor Allah ist der Gottesfürchtigste unter euch, Allah ist wissend und kundig."

    bravehart , "wenn die intellektuellen von heute den aufbau einer neuen Welt planen, dann muss der mörtel dieser welt unbedingt aus liebe bestehen ...denk mal drüber nach , mein unwissender und falsch verstehender gegenpart !!!

    biba
    Also wenn ich jetzt mal den Vers kritisch begutachten würde, würden sich einige Widersprüche daraus ergeben. Wenn wir also davon ausgehen dass die Völker und Stämme die ja wie wir wissen nicht zu einem fixen Zeitpunkt entstanden sind (zumindest nicht alle), sondern sich im laufe der Zeit in einem Prozess entwickelt haben (selbst heute entstehen neue Völker und Stämme), müssten wir, wenn wir davon ausgehen würden dass Gott dahinter steckt, "und machten euch zu Völkern und Stämmen" (der den laufenden Prozess steuert) den freie Willen des Individuums auf der Basis diese Gemeinschaften entstanden sind, negieren, denn demzufolge hat Gott das menschliche Handeln so gelenkt damit es zu Völkern und Stämmen kommt.

    Ich werde später ausführlicher mit eigenen Worten zu Inhalten des Koran und anderen islamischen Sachen Stellung nehmen. Ich will aber erstmal die Links von Kosovarja alle durchgelesen haben. Ich lese gerade im PDF-Format "Die Wirklichmkeit des Islam" (42 Seiten)

    Kosovarja, ich komm deshalb noch auf dich zurück.

    Aber, absolut relativ, da du so viel Ahnung hast (zumindest meinst du es) habe ich mal eine Frage. In der islamischen Lehre wird es als sehr verwerflisch angesehen "Götzen" anzubeten. Der Name "Allah" war jedoch in vorislamischer Zeit bis in Mohammeds Tagen der Name eines Mondgottes. Dabei ist zufällig der Halbmond ein islamisches Symbol und der Vater Mohammeds trug den Namen Abd Allah.

  7. #207
    Lucky Luke
    Ach und da poste ich lieber gleich mal eine Quelle dazu mit:

    Im Koran ist Allāh der arabische Name für den einen Gott. Er findet sich aber auch in der altorientalischen Umwelt schon als Gottesname. Die frühesten Belege des Namens stammen aus dem 6. Jahrhundert v. Chr.

    In der Mitte des letzten Jahrhunderts gruben die Archäologen W. Phillips, W. F. Albright, R. Bower und andere Wissenschaftler verschiedene Ruinenstätten in Qataban, Timna und Marib, der antiken Hauptstadt Sabas, aus. Tausende von sabischen, minischen und qatabanischen Inschriften wurden ausgegraben.

    Al ilāh war bei den nomadisch-heidnischen Stämmen Arabiens ursprünglich der mit der Sonnengöttin verheiratete Mondgott, und die Sterne waren seine Töchter. Allenthalben im Vorderen Orient haben Archäologen dem Mondgott al ilāh geweihte Tempel freigelegt. Von den Gebirgen der Türkei bis zu den Ufern des Nil findet sich als weitverbreitete Religion in der Alten Welt die Verehrung des Mondgottes. In Nordarabien wurden Tausende von Inschriften von Wänden und Felsen gesammelt. Reliefs und Weihegefäße, die zur rituellen Verehrung der „Töchter Allahs“ dienten, wurden freigelegt. So findet man oft die drei Töchter al Lat, al Uzza und Manat zusammen mit dem Mondgott Allāh, vertreten durch eine Sichel über ihnen, dargestellt.

    Der Mondgott al ilāh, war bereits in vorislamischer Zeit zu Allāh abgekürzt worden. Heidnische Araber verwendeten Allāh sogar als Namen für ihre Kinder. So hatten bereits der Vater und der Onkel Mohammeds Allāh als Bestandteil ihrer Namen. Die Tatsache, dass ihnen von ihren Eltern solche Namen gegeben worden waren, zeigt, dass Allāh selbst noch zu Zeiten Mohammeds der Titel des Mondgottes war.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Allah

  8. #208
    GjergjKastrioti
    Ach und da poste ich lieber gleich mal eine Quelle dazu mit:
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Zitat:
    Im Koran ist Allāh der arabische Name für den einen Gott. Er findet sich aber auch in der altorientalischen Umwelt schon als Gottesname. Die frühesten Belege des Namens stammen aus dem 6. Jahrhundert v. Chr.

    In der Mitte des letzten Jahrhunderts gruben die Archäologen W. Phillips, W. F. Albright, R. Bower und andere Wissenschaftler verschiedene Ruinenstätten in Qataban, Timna und Marib, der antiken Hauptstadt Sabas, aus. Tausende von sabischen, minischen und qatabanischen Inschriften wurden ausgegraben.

    Al ilāh war bei den nomadisch-heidnischen Stämmen Arabiens ursprünglich der mit der Sonnengöttin verheiratete Mondgott, und die Sterne waren seine Töchter. Allenthalben im Vorderen Orient haben Archäologen dem Mondgott al ilāh geweihte Tempel freigelegt. Von den Gebirgen der Türkei bis zu den Ufern des Nil findet sich als weitverbreitete Religion in der Alten Welt die Verehrung des Mondgottes. In Nordarabien wurden Tausende von Inschriften von Wänden und Felsen gesammelt. Reliefs und Weihegefäße, die zur rituellen Verehrung der „Töchter Allahs“ dienten, wurden freigelegt. So findet man oft die drei Töchter al Lat, al Uzza und Manat zusammen mit dem Mondgott Allāh, vertreten durch eine Sichel über ihnen, dargestellt.

    Der Mondgott al ilāh, war bereits in vorislamischer Zeit zu Allāh abgekürzt worden. Heidnische Araber verwendeten Allāh sogar als Namen für ihre Kinder. So hatten bereits der Vater und der Onkel Mohammeds Allāh als Bestandteil ihrer Namen. Die Tatsache, dass ihnen von ihren Eltern solche Namen gegeben worden waren, zeigt, dass Allāh selbst noch zu Zeiten Mohammeds der Titel des Mondgottes war.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Allah

    Ja und wo liegt jetzt das Problem??
    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Allah bedeutet einfach nur Gott. Klar haben das auch die heidnischen Araber auch benutzt, es ist ja dieselbe Sprache!!!!!!

    Bei uns im albanischen gibt es doch auch nur einen Namen für Gott. Egal ob man jetzt Christ oder Moslem ist.
    Also was soll dieser Erguss hier??
    Mohammed sprach arabisch klar, heisst Allah auch da Allah.
    Mir hast du doch damals vorgeworfen, dass ich nur Standardaussagen nachrede. Aber das scheinst du ja nicht viel anders zu machen. Will mich da jetzt wirklich nicht aufregen, auch wenn es sich so anhört, aber irgenwie nimmst du irgendwelche Texte raus, und meinst da ich hab den Beweis dass der Islam nicht gut ist. Aber du scheinst ganz offensichtlich keine Ahnung vom Islam zu haben. Vielleicht solltest du endlich mal anfangen dich über den Islam mehr zu informieren, und damit mein ich nicht nur Seiten, die gegen den Islam sprechen. Dadurch bist du nämlich automatisch voreingenommen. Geh mal auch auf islamischen Seiten. Also ich bin echt bessere Beiträge gewöhnt von dir, wo man wenigstens ein bisschen nachdenkt aber der hier.
    Also echt!! Ich glaub du lässt langsam nach.

    Da lies:
    http://www.geocities.com/kaaba_online/texte/1allah.htm

  9. #209
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Kosovarja Beitrag anzeigen
    Ja und wo liegt jetzt das Problem??
    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Allah bedeutet einfach nur Gott. Klar haben das auch die heidnischen Araber auch benutzt, es ist ja dieselbe Sprache!!!!!!
    Also in deinem Link heisst es:

    Das arabische Wort für „Gott" ist „ilah"

    Bei uns im albanischen gibt es doch auch nur einen Namen für Gott. Egal ob man jetzt Christ oder Moslem ist.
    Na ja also von manchen albanischen Moslems kenne ich dass sie lieber "Allah" verwenden.

    Also was soll dieser Erguss hier??
    Mohammed sprach arabisch klar, heisst Allah auch da Allah.
    Also wurde Mohammeds Vater (Abd Allah) demzufolge deiner Meinung nach "Gott" genannt?

    Mir hast du doch damals vorgeworfen, dass ich nur Standardaussagen nachrede. Aber das scheinst du ja nicht viel anders zu machen. Will mich da jetzt wirklich nicht aufregen, auch wenn es sich so anhört, aber irgenwie nimmst du irgendwelche Texte raus, und meinst da ich hab den Beweis dass der Islam nicht gut ist. Aber du scheinst ganz offensichtlich keine Ahnung vom Islam zu haben. Vielleicht solltest du endlich mal anfangen dich über den Islam mehr zu informieren, und damit mein ich nicht nur Seiten, die gegen den Islam sprechen. Dadurch bist du nämlich automatisch voreingenommen. Geh mal auch auf islamischen Seiten. Also ich bin echt bessere Beiträge gewöhnt von dir, wo man wenigstens ein bisschen nachdenkt aber der hier.
    Also echt!! Ich glaub du lässt langsam nach.

    Da lies:
    http://www.geocities.com/kaaba_online/texte/1allah.htm
    Ich werde noch auf vieles zurückkommen und die Zusammenhänge dann (besser) versuchen zu verdeutlichen sowie mich dann fokussiert mehr auf greifbare aussagekraft meiner Beiträge bemühen.

    Keep cool

  10. #210
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    leudde , entweder wir unterhalten uns sachlich und auf einem verdammt hohen niveau oder wir vergessen das ganze hier ...

    bravehart , ich vermisse deine sachlichen argumente !!!

Ähnliche Themen

  1. Darf ein Christ Schweinefleisch essen?
    Von Barbaros im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 14:54
  2. Radikale Islamisten dürfen kein Seminar abhalten
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 01:53
  3. Warum Moslems kein Schwein essen
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 10:43
  4. Als Moslem Schweinefleisch essen ?
    Von uemit im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 17:43
  5. Warum dürfen Muslime kein Schweinefleich essen?
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 10:13