BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 98

Christentum kritik und fragen - erzählt mal bissle was

Erstellt von Samoti, 25.09.2007, 20:46 Uhr · 97 Antworten · 2.978 Aufrufe

  1. #31
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    gut und wer ist der heilige geist ?

    Ein Teil der göttlichen Dreifaltigkeit!


    Der Vater, der Sohn und der heilige Geist!

  2. #32
    Luli
    Der Heilige Geist ist der Geist Gottes im Menschen, der Beistand des Vaters.

    "
    Im Neuen Testament wird der Heilige Geist als eine gegenwärtige Person aufgefasst, die Gott repräsentiert (der Geist Gottes, der Geist der Wahrheit, der Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit, der Geist Jesu). Im Alten Testament zur Zeit der Schöpfung „schwebte der Geist Gottes über den Wassern“ (1. Mose 1,2 LUT). Im weiteren Verlauf waren es einzelne Personen, die besonders mit dem Geist Gottes erfüllt waren (Josua in 5. Mose 34,9 LUT).
    Die Jungfrau Maria hat ihren Sohn Jesus Christus durch den Heiligen Geist empfangen (Mt. 1,18 LUT). Der Heilige Geist wird in Bezug auf neutestamentliche Beschreibungen durch eine Taube, Wind oder durch Flammen symbolisiert. Im griechischen Neuen Testament erscheint der Begriff „Heiliger Geist“ (Hagion Pneuma) knapp 100 mal. Lukas hebt hervor, dass Jesus Lästerungen gegen sich selbst nicht als im selben Maße bedeutsam ansah wie solche gegen den Heiligen Geist (Lukas 12,10 LUT). Nach der Himmelfahrt Jesu wird der Heilige Geist als der von Jesus angekündigte Tröster zu Pfingsten in Gestalt feuriger Zungen auf die Jünger ausgegossen, die daraufhin in verschiedenen Sprachen predigen können (Apostelgeschichte 2,1-13 LUT). In den neutestamentlichen Briefen ist auch von verschiedenen anderen Gaben des Geistes die Rede (z. B. 1. Korinther 12,4-11 LUT).

    Aufgaben des Heiligen Geistes [Bearbeiten]

    • Der Heilige Geist wirkt Leben und Heil (Röm 8,2 LUT).
    • Der Heilige Geist gibt Befähigungen (2.Tim 1,7 LUT).
    • Der Heilige Geist lehrt (1.Kor 2,12 LUT).
    • Der Heilige Geist wirkt Gemeinschaft (2.Kor 13,13 LUT).
    • Der Heilige Geist bezeugt in Wahrheit (1.Joh 5,5-9 LUT).

    Frucht des Heiligen Geistes [Bearbeiten]

    • "Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht." (Gal 5,22-23 LUT).

    Werke des Fleisches [Bearbeiten]

    • "Offenkundig sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Saufen, Fressen und dergleichen. Davon habe ich euch vorausgesagt und sage noch einmal voraus: Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben." (Gal 5,19-21 LUT).

  3. #33
    GjergjKastrioti
    ach gott nicht wieder die dreifaltigkeit, die check ich nicht

    worin unterscheiden sich jetzt die orthodoxen von den katholiken, ich weiss es schon dass es um dei auslegungssache geht, aber was wird denn jetzt anders ausgelegt.
    Ihr müsst keinen roman schreiben nur die wichtigsten sachen

  4. #34
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    worin unterscheiden sich jetzt die orthodoxen von den katholiken, ich weiss es schon dass es um dei auslegungssache geht, aber was wird denn jetzt anders ausgelegt.
    Ihr müsst keinen roman schreiben nur die wichtigsten sachen
    -die orthodoxen haben keinen Papst
    -es wird anders gefastet
    -priester dürfen Kinder haben
    -die orthodoxen sehen sich als Ursprungschristen, da sie die religion und die Regeln so halten wie zur entstehung des christentums
    - alte bräuche werden beibehalten
    -das orthodoxe christentum ist weitgehend im Osten und im Orient verbreitet. Deshalb nennt man sie auch orientalische-christen

    uvm.

  5. #35
    GjergjKastrioti
    [quote=Athleti Christi;509384]
    "
    Im Neuen Testament wird der Heilige Geist als eine gegenwärtige Person aufgefasst, die Gott repräsentiert
    wie soll man das verstehen, wieso wird gott von einer person repräsentiert, wieso muss das so sein.


    (der Geist Gottes, der Geist der Wahrheit, der Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit, der Geist Jesu). Im Alten Testament zur Zeit der Schöpfung „schwebte der Geist Gottes über den Wassern“ (1. Mose 1,2 LUT). Im weiteren Verlauf waren es einzelne Personen, die besonders mit dem Geist Gottes erfüllt waren (Josua in 5. Mose 34,9 LUT).
    Die Jungfrau Maria hat ihren Sohn Jesus Christus durch den Heiligen Geist empfangen (Mt. 1,18 LUT). Der Heilige Geist wird in Bezug auf neutestamentliche Beschreibungen durch eine Taube, Wind oder durch Flammen symbolisiert. Im griechischen Neuen Testament erscheint der Begriff „Heiliger Geist“ (Hagion Pneuma) knapp 100 mal. Lukas hebt hervor, dass Jesus Lästerungen gegen sich selbst nicht als im selben Maße bedeutsam ansah wie solche gegen den Heiligen Geist (Lukas 12,10 LUT). Nach der Himmelfahrt Jesu wird der Heilige Geist als der von Jesus angekündigte Tröster zu Pfingsten in Gestalt feuriger Zungen auf die Jünger ausgegossen, die daraufhin in verschiedenen Sprachen predigen können (Apostelgeschichte 2,1-13 LUT). In den neutestamentlichen Briefen ist auch von verschiedenen anderen Gaben des Geistes die Rede (z. B. 1. Korinther 12,4-11 LUT).

    Aufgaben des Heiligen Geistes [Bearbeiten]
    • Der Heilige Geist wirkt Leben und Heil (Röm 8,2 LUT).
    • Der Heilige Geist gibt Befähigungen (2.Tim 1,7 LUT).
    • Der Heilige Geist lehrt (1.Kor 2,12 LUT).
    • Der Heilige Geist wirkt Gemeinschaft (2.Kor 13,13 LUT).
    • Der Heilige Geist bezeugt in Wahrheit (1.Joh 5,5-9 LUT).
    Frucht des Heiligen Geistes [Bearbeiten]
    • "Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht." (Gal 5,22-23 LUT).
    Werke des Fleisches [Bearbeiten]
    • "Offenkundig sind aber die Werke des Fleisches, als da sind: Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Saufen, Fressen und dergleichen. Davon habe ich euch vorausgesagt und sage noch einmal voraus: Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben." (Gal 5,19-21 LUT).
    also sorry aber das hab ich jetzt überhaupt nicht gecheckt, was hat das jetzt mit der Dreifaltigkeit zu tun

    Ich glaube dass die Dreifaltigkeit kein Eingottglaube mehr ist, weil ein Gott plötzlich zu drei Göttern wird.
    Aber irgendwie sagt mir jeder christ nein das ist nicht so, wir glauben nur an einen Gott. Wenn ich aber frage was es mit der Dreifaltigkeit auf sich hat, dann kann mir keiner eine verständliche Antwort geben. Also bitte kommt mir nicht mit irgendwelchen Texten aus der bibel, sondern erklärt mir das so als wär ich ein kleines Kind. Alles höhere check ich einfach nicht, wenn es um die dreifaltigkeit geht, also bitte erklärt es mir in einer einfachen art und weise, die jeder versteht.

  6. #36
    cro_Kralj_Zvonimir
    [quote=Zhan Si Min;510359]
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    "


    wie soll man das verstehen, wieso wird gott von einer person repräsentiert, wieso muss das so sein.




    also sorry aber das hab ich jetzt überhaupt nicht gecheckt, was hat das jetzt mit der Dreifaltigkeit zu tun

    Ich glaube dass die Dreifaltigkeit kein Eingottglaube mehr ist, weil ein Gott plötzlich zu drei Göttern wird.
    Aber irgendwie sagt mir jeder christ nein das ist nicht so, wir glauben nur an einen Gott. Wenn ich aber frage was es mit der Dreifaltigkeit auf sich hat, dann kann mir keiner eine verständliche Antwort geben. Also bitte kommt mir nicht mit irgendwelchen Texten aus der bibel, sondern erklärt mir das so als wär ich ein kleines Kind. Alles höhere check ich einfach nicht, wenn es um die dreifaltigkeit geht, also bitte erklärt es mir in einer einfachen art und weise, die jeder versteht.

    Gott ist Gott das ist die Dreifaltigkeit"

    In Jesus ist GOtt Fleisch geworden und sein Wirken über den heiligen GEist!

    hab es jetzt mal ganz einfach ausgedrückt!

  7. #37
    GjergjKastrioti
    Wieso ist gott in jesus Fleisch geworden, aus welchem grund.

    Also hat er sich selber gezeugt und dann ist er auf die welt gekommen, oder wie ist das zu verstehen? Dann ist er sein eigener Vater aber gleichzeitig sein eigener sohn

    "sein wirken über den heiliben Geist" was meinst du damit?

  8. #38
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Wieso ist gott in jesus Fleisch geworden, aus welchem grund.

    Also hat er sich selber gezeugt und dann ist er auf die welt gekommen, oder wie ist das zu verstehen? Dann ist er sein eigener Vater aber gleichzeitig sein eigener sohn

    "sein wirken über den heiliben Geist" was meinst du damit?
    das heißt das gott in verschiedenen formen präsent ist. Er ist nicht nur der allmächtige der sich über den wolken alles anschaut und entscheidungen fällt. er ist auch auf der erde in form des heiligen geistes . In Jesus beispielsweise war der heilige Geist.

  9. #39
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    das heißt das gott in verschiedenen formen präsent ist. Er ist nicht nur der allmächtige der sich über den wolken alles anschaut und entscheidungen fällt. er ist auch auf der erde in form des heiligen geistes . In Jesus beispielsweise war der heilige Geist.
    aber heisst es nicht dass jesus der sohn war

    und wieso muss er in der erde ne andere form als im himmel haben

  10. #40
    Luli
    Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. a 2Dasselbe war im Anfang bei Gott. 3Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. b 4In ihm war das Leben, und das Leben war das cLicht der Menschen. 5Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat's nicht ergriffen. d









    Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? 6Doch weil ich das zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer. 7Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der aTröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. 8Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; 9über die Sünde: daß sie nicht an mich glauben; b 10über die cGerechtigkeit: daß ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; 11über das Gericht: daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist. d

    a: Kap 14,16; 14,26 b: Kap 15,22; 15,24 c: Apg 5,31; Röm 4,25 d: Kap 12,31

    12Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen. a 13Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, bwird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. 14Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. 15cAlles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.

    a: 1. Kor 3,1 b: Kap 14,26; 1. Joh 2,27 c: Kap 3,35; 17,10

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geschichte erzählt von legija........
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 10:49
  2. Erzählt mal....
    Von VaLeNtInA im Forum Rakija
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 14:15
  3. Kommt Leute reißen wir uns bissle zusammen wir sind Nachbarn
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 23:34