BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Christenverfolgung im Irak

Erstellt von Friedrich der Große, 27.12.2011, 14:05 Uhr · 51 Antworten · 2.707 Aufrufe

  1. #11
    Yunan
    Hätten sich die Albaner damit abgefunden, dass der Kosovo verloren ist, gäbe es heute keinen Staat Kosovo.

    Es ist nie richtig, sich mit Unrecht abzufinden.

  2. #12
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Und was bringt das? Ein weiterer christenfreier Staat im Nahen Osten? Vor 1990 haben noch zwei Millionen Christen im Irak gelebt, heute sind es weniger als 200.000. Mir geht es um die Vielfalt, die in einem Land wie dem Irak verloren geht. Ob nun Christen oder Muslime vertrieben worden wären, spielt dabei keine Rolle. Jede dieser Vertreibungen löschen die Geschichte eines Volkes um ein Stück weiter aus und das ist etwas, was unfassbar schade und traurig ist.
    Saddam hat zu der Zeit für Ruhe gesorgt und auch für die Einheit. Man kann über den alten Hussein sagen was man will, aber er war die Sicherheitsgarantie für de Christen.

  3. #13

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Dann sollen die leute halt an schwachsinn wie Religion nicht glauben.

  4. #14

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Saddam hat zu der Zeit für Ruhe gesorgt und auch für die Einheit. Man kann über den alten Hussein sagen was man will, aber er war die Sicherheitsgarantie für de Christen.
    Auch wenn er mit eiserner Hand regiert hat, die Lage dort war wenigstens stabil. Wir hatten hier doch einen christlichen Iraker der darüber berichtet hat, dass die dort alle die Amerikaner hassen, weil durch sie alles ins Chaos gestürzt ist. Ist schon krass, ich höre ab und zu von ein paar Irakern storys, da sterben kleine Kinder weil sie die falschen Namen haben und man dadurch ihre Religionsangehörigkeit erfährt.

  5. #15
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Hätten sich die Albaner damit abgefunden, dass der Kosovo verloren ist, gäbe es heute keinen Staat Kosovo.

    Es ist nie richtig, sich mit Unrecht abzufinden.

    Der Unterschied ist, dass wir 90% waren und die vielleicht nicht mal 1%.

  6. #16
    Yunan
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Saddam hat zu der Zeit für Ruhe gesorgt und auch für die Einheit. Man kann über den alten Hussein sagen was man will, aber er war die Sicherheitsgarantie für de Christen.
    Die Menschen können auch ohne Diktatur und Terror friedlich zusammenleben. Wenn Christen im Irak nur leben konnten, weil ein Mann sein eigenes Volk geknechtet hat, dann war dieser Frieden nie viel wert und besonders stabil.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschen auch so friedlich zusammenleben können, wenn sie nicht so dumm wären und sich ständig gegeneinander ausspielen lassen würden und die in Ketten legen würden, die für diese Spielchen verantwortlich sind. Meistens sind es gar nicht so viele, die für großes Chaos zuständig sind.

    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist, dass wir 90% waren und die vielleicht nicht mal 1%.
    Heute machen sie knapp 1% aus, damals waren es 10%. Das tut aber nichts zur Sache. Unrecht ist und bleibt unrecht, egal ob es an vielen oder wenigen ausgeübt wird. Außerdem gab es mit Serbien vielleicht 20% Albaner im Land, also gerade mal doppelt zu viel. Christen im Irak haben nicht abgeschottet in Regionen gelebt.

  7. #17

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die Menschen können auch ohne Diktatur und Terror friedlich zusammenleben. Wenn Christen im Irak nur leben konnten, weil ein Mann sein eigenes Volk geknechtet hat, dann war dieser Frieden nie viel wert und besonders stabil.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschen auch so friedlich zusammenleben können, wenn sie nicht so dumm wären und sich ständig gegeneinander ausspielen lassen würden und die in Ketten legen würden, die für diese Spielchen verantwortlich sind. Meistens sind es gar nicht so viele, die für großes Chaos zuständig sind.
    Er hat sein Volk nicht unbedingt so geknechtet wie es dargestellt wurde. Was er aber gemacht hat war, dafür zu sorgen, dass mit jemandem der Unruhe stiftet kurzer Prozess gemacht wird. Ich denke er wusste einfach wie gefährlich vor allem die Einflüsse aus dem Ausland erscheinen, sei es aus Iran oder Amerika, und wollte das verhindern. Im Ganzen hatten die Iraker aber wesentlich mehr Möglichkeiten und Freiheiten als sie es jetzt haben. Eine vorgetäuschte Wahlfreiheit die aber nur Heuchelei ist, bringt nichts, vorallem nicht wenn der Preis dafür die Sicherheit und Stabilität ist. Wenn ich Iraker wäre, würde ich vor Wut explodieren wenn ich sehen würde was aus meinem Land geworden ist.

  8. #18
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Ismail Beitrag anzeigen
    Er hat sein Volk nicht unbedingt so geknechtet wie es dargestellt wurde. Was er aber gemacht hat war, dafür zu sorgen, dass mit jemandem der Unruhe stiftet kurzer Prozess gemacht wird. Ich denke er wusste einfach wie gefährlich vor allem die Einflüsse aus dem Ausland erscheinen, sei es aus Iran oder Amerika, und wollte das verhindern. Im Ganzen hatten die Iraker aber wesentlich mehr Möglichkeiten und Freiheiten als sie es jetzt haben. Eine vorgetäuschte Wahlfreiheit die aber nur Heuchelei ist, bringt nichts, vorallem nicht wenn der Preis dafür die Sicherheit und Stabilität ist. Wenn ich Iraker wäre, würde ich vor Wut explodieren wenn ich sehen würde was aus meinem Land geworden ist.
    das jetzige blutige "Miteinander" wird nur durch die Iraker selbst bedingt, und wenn die handvoll Minderheiten im Irak um ihr Leben fürchten muss dann zeigt das einfach nur die Schäbigkeit ihrer Landsleute

  9. #19

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    das jetzige blutige "Miteinander" wird nur durch die Iraker selbst bedingt, und wenn die handvoll Minderheiten im Irak um ihr Leben fürchten muss dann zeigt das einfach nur die Schäbigkeit ihrer Landsleute

    Gut, dass du scheinbar all diese Landsleute kennst. Irak ist wesentlich komplizierter als du es dir in deiner heilen Welt in der keiner jemand anderem was böses will vorstellen kannst. Wenn du denkst, dass diese politische Instabilität im Irak und Afghanistan nicht gewünscht ist, dann bist du mehr als naiv. Es gibt durchaus Parteien aus dem Ausland denen das sehr gefällt, dass die Iraker sich gegenseitig die Köpfe einhauen. Was glaubst du wieso sonst, schon ausländische Agenten versehentlich festgenommen wurden, während sie under false flag Attentate im Irak ausgeführt haben. Kaum wurden Friedensverhandlungen zwischen zum Beispiel Shiiten und Sunniten abgeschlossen, kam auf einmal aus unbekannter Quelle ein Anschlag, woraufhin dann eine Antwort folgte. Es ist wesentlich einfacher ein Land zu besetzen und vernichten, welches uneinig ist, als wenn es organisiert und einig ist. Diese Strategie der Spaltung kannst du in der Geschichte immer wieder beobachten und es ist vorallem eine Spezialität der Engländer gewesen (Siehe osmanisches Reich und co.) Aber du hast Recht, in erster Linie sind die Iraker da dann selber schuld, dass die das mit sich machen lassen.

  10. #20
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Saddam hat zu der Zeit für Ruhe gesorgt und auch für die Einheit. Man kann über den alten Hussein sagen was man will, aber er war die Sicherheitsgarantie für de Christen.
    Der Typ hat auch mehr als genug Christen abgeschlachtet. Damals war es eben so, wenn du die Fresse gehalten hast und es niemand gewusst hat dass du Christ bist, hast du auch keine Probleme bekommen.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 23:20
  2. Christenverfolgung in Nordkorea
    Von dzouzef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 14:06
  3. Christenverfolgung.....heute
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 13:37
  4. Christenverfolgung
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 13:07
  5. Christenverfolgung
    Von JohnPershing im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 10:50