BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69

Dalai Lama: Islam wurde mit Gewalt verbreitet

Erstellt von SrpskiJunak, 03.05.2006, 11:09 Uhr · 68 Antworten · 3.854 Aufrufe

  1. #11
    Crane
    Fakt ist aber auch, dass wie in keiner Religion der Welt HEUTE so viele Kriege, Morde und Verbrechen mit dem Islam gerechtfertigt werden.
    Natürlich gab es vergleichbares, wie die Kriege der Christen, Morde der Kommunisten, Nationalsozialisten sowieso...

    Aber all dieses gibt es einfach nicht mehr in diesem Stil, wie den Islam.

    Ich weiß, es ist schwer für die rechtschaffenden Moslems, wenn sie sehen, dass andere den Islam so in den Dreck ziehen. Und sie wollen auch nicht kleinbeigeben und diesen "Islamisten" auch noch den Sieg überlassen, indem sie selber ihre Religion aufgeben und so der Islam tatsächlich nur von Fanatikern ausgeübt wird.

    Aber man sollte nicht vergessen. Dumme gibt es auf jeder Seite. Ob solche "möchtegern Christen", die die Aussage des Dalai Lamas dazu benutzen den Islam in den Dreck zu ziehen. Oder auch die Moslems, die jede Kritik als Hetze empfinden oder sogar jedesmal jubelnd auf die Straße rennen, wenn ein Christ oder Jude stirbt oder diese Leute hier im Forum, die sich als die größten Islamisten bekennen, obwohl sie zumeist in Deutschland leben und von den Rechten dieses Landes profitieren.

  2. #12

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Gugica
    Zitat Zitat von Gjergj
    Die Muslime wurden als 1. verfolgt also haben sie sich dagegen gewehrt.
    Wer den Muslim nicht in Ruhe ließ wurde selbst bekämpft. Gleiches Recht für Alle. Oder nicht? Aber heutzutage wird viel Scheiße verbreitet. Islam so Islam dies und das... wann wollt ihr damit aufhören? Wir Muslime kommen auch nicht hier an und beleidigen euren Glauben. Es ist beschämend was hier abgeht. Ich weiss es gibt Muslime sie sind verrückt und bei denen laufen die Uhren anders als bei manchen Muslimen. Aber wisst ihr das es auch andere Muslime gibt? Immer den Islam schuldig für alles machen ist nicht richtig. Denn der Islam töten keine Menschen, der Mensch tötet Menschen.
    Mal wieder muß ich ihm vollkommen recht geben!!!

    Die meisten unter euch ver4dammen sofort den ganzen Islam und das ohne groß darüber nachzudenken!!!

    Ich kenn leute bzw Muslime die besser drauf sind als jeder Christ!!!

    Gut...im moment wird es von der presse so dargestellt als ob der Islam die schlimmste religion ist die es gibt, aber wie Gjergj schon sagte:

    "Der Islam tötet keine Menschen, Menschen töten Menschen"


    Und was treibt den einen Menschen den anderen umzubringen?

  3. #13
    VaLeNtInA
    Zitat Zitat von hippokrates
    Zitat Zitat von VaLeNtInA
    Ich finde man sollte eine ganz neue Religion erstellen und nur EINE auf der ganzen Welt, sodas es jedem passt und alle sinnlosen und unnötigen Dinge weglassen.
    ...oder man schafft alle ab. 8)




    Hippokrates

    Könnte sehr sehr ungewohnt für mich werden plötzlich so ganz ohne Religion tu leben

  4. #14
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Dich sollte man in den Arschficken du Vollspacken. Schon mal etwas von Christenverfolgung im Römischen Reich gehört? Dort hatt sich kein einziger Christ mit Gewalt gewährt. Alle starben den Myrthyrertod bis Konstantin.

    Das Christentum hat sich ebenso, Anfangs, nicht durch Gewalt verbreitet. Erst im Mittelalter und später in der Neuzeit durch Katholische Missionare.

    Darum stinkt die Katholische Kirche auch...
    Tja Schwuchtel, so ist es nun mal bei den Muslimen.
    Aber hast du schon die Kreuzzüge vergessen? Wie viele Juden und
    Christen hat man damals angegriffen? Katholiken zusammen mit den Orthodoxen gegen das "Morgenland"... Vergisst man schnell, ne? Wie auch Immer der Islam ist eine friedliche Religion und wir wissen wie vielen Menschen der Islam die Augen geöffnet hat. Und du! Du sollst Christ sein? Bitte nicht. Christ und beleidigt die Katholiken. Ja, sehr christlich.

  5. #15
    Avatar von SrpskiJunak

    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Gjergj
    Tja Schwuchtel, so ist es nun mal bei den Muslimen.
    Aber hast du schon die Kreuzzüge vergessen? Wie viele Juden und
    Christen hat man damals angegriffen? Katholiken zusammen mit den Orthodoxen gegen das "Morgenland"... Vergisst man schnell, ne? Wie auch Immer der Islam ist eine friedliche Religion und wir wissen wie vielen Menschen der Islam die Augen geöffnet hat. Und du! Du sollst Christ sein? Bitte nicht. Christ und beleidigt die Katholiken. Ja, sehr christlich.
    Soweit ich es weiss haben orthodoxe Christen da nicht mitgemacht. Es war wie immer Vatikan und Co.

  6. #16
    Crane
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Dich sollte man in den Arschficken du Vollspacken. Schon mal etwas von Christenverfolgung im Römischen Reich gehört? Dort hatt sich kein einziger Christ mit Gewalt gewährt. Alle starben den Myrthyrertod bis Konstantin.

    Das Christentum hat sich ebenso, Anfangs, nicht durch Gewalt verbreitet. Erst im Mittelalter und später in der Neuzeit durch Katholische Missionare.

    Darum stinkt die Katholische Kirche auch...
    Tja Schwuchtel, so ist es nun mal bei den Muslimen.
    Aber hast du schon die Kreuzzüge vergessen? Wie viele Juden und
    Christen hat man damals angegriffen? Katholiken zusammen mit den Orthodoxen gegen das "Morgenland"... Vergisst man schnell, ne? Wie auch Immer der Islam ist eine friedliche Religion und wir wissen wie vielen Menschen der Islam die Augen geöffnet hat. Und du! Du sollst Christ sein? Bitte nicht. Christ und beleidigt die Katholiken. Ja, sehr christlich.
    Sorry Gjergj, aber du hast ausnahmsweise mal keine Ahnung.

    1. Als Orthodoxer Christ hat man sehr guten Grund dazu die Katholiken zu verfluchen.

    2. Es geht nicht darum, was einst war, sondern was jetzt ist. Die Christen wurden auch verfolgt doch nun morden sie nicht einfach rum und rechtfertigen dies mit der Religion. (Ist zwar auch passiert, aber es ist nun mal Vergangenheit)

    3. Im Gegensatz dazu töten HEUTE Moslems andere Menschen und rechtfertigen dies mit ihrem Glauben... und genau das wird kritisiert. Findest du es ok, dass manche Leute das machen? Ja oder nein?

    Das du Moslem bist und es nicht gleich bedeutet, dass du dich demnächst selbst in einem restaurant in die Luft jagst ist jedem klar und wer was anderes behauptet ist einfach nur Spastie und den solltest du auch einfach ignorieren.

  7. #17

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Hallo alle zusammen,

    ich grüße euch.

    Na da hat aber einer eine heikle Diskussion entfacht.

    Leute bleibt sachlich und dreht euch nicht im Kreis, indem ihr wieder die Schuld von a nach b schiebt. Fakt ist, dass beide Weltreligionen für Morde verantwortlich sind, auch wenn beide im Zeichen des Friedens stehen! :wink:
    Wenn ihr diskutiert, dann sucht doch bitte nach den Ursachen und geht ihnen auf den Grund oder noch besser versucht Lösungen zu finden. Leider steht bei vielen das Streben nach Macht an erster Stelle, dann kommt die Interpretation jedes Einzelnen und seines Glaubens und die daraufhin entstehende Manipulation. Erster Vorschlag auch an euch, sorgt doch für Aufklärung!!!!!!!!!!!!!! :wink:

    In diesem Sinne,

    LG
    eure Gaia

    PS: Übrigens berechtigte Frage von Mr. LaLa....

  8. #18

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Dich sollte man in den Arschficken du Vollspacken. Schon mal etwas von Christenverfolgung im Römischen Reich gehört? Dort hatt sich kein einziger Christ mit Gewalt gewährt. Alle starben den Myrthyrertod bis Konstantin.

    Das Christentum hat sich ebenso, Anfangs, nicht durch Gewalt verbreitet. Erst im Mittelalter und später in der Neuzeit durch Katholische Missionare.

    Darum stinkt die Katholische Kirche auch...
    Tja Schwuchtel, so ist es nun mal bei den Muslimen.
    Aber hast du schon die Kreuzzüge vergessen? Wie viele Juden und
    Christen hat man damals angegriffen? Katholiken zusammen mit den Orthodoxen gegen das "Morgenland"... Vergisst man schnell, ne? Wie auch Immer der Islam ist eine friedliche Religion und wir wissen wie vielen Menschen der Islam die Augen geöffnet hat. Und du! Du sollst Christ sein? Bitte nicht. Christ und beleidigt die Katholiken. Ja, sehr christlich.
    Du Schwachkopf...lies zu ende. Da steht das der KAtholizismus suckt.
    Und die Kreuzzüge, das waren nur die Katholiken.

  9. #19
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Mr.LaLa

    Dich sollte man in den Arschficken du Vollspacken. Schon mal etwas von Christenverfolgung im Römischen Reich gehört? Dort hatt sich kein einziger Christ mit Gewalt gewährt. Alle starben den Myrthyrertod bis Konstantin.

    Das Christentum hat sich ebenso, Anfangs, nicht durch Gewalt verbreitet. Erst im Mittelalter und später in der Neuzeit durch Katholische Missionare.

    Darum stinkt die Katholische Kirche auch...
    Tja Schwuchtel, so ist es nun mal bei den Muslimen.
    Aber hast du schon die Kreuzzüge vergessen? Wie viele Juden und
    Christen hat man damals angegriffen? Katholiken zusammen mit den Orthodoxen gegen das "Morgenland"... Vergisst man schnell, ne? Wie auch Immer der Islam ist eine friedliche Religion und wir wissen wie vielen Menschen der Islam die Augen geöffnet hat. Und du! Du sollst Christ sein? Bitte nicht. Christ und beleidigt die Katholiken. Ja, sehr christlich.
    Du Schwachkopf...lies zu ende. Da steht das der KAtholizismus suckt.
    Und die Kreuzzüge, das waren nur die Katholiken.
    Ach wirklich?
    Damals wart ihr doch wie Brüder???

  10. #20
    FtheB

    Re: Dalai Lama: Islam wurde mit Gewalt verbreitet

    Zitat Zitat von SrpskiJunak
    Was viele Kirchenoberhäupter, Islamwissenschaftler und Muslime selbst sagen, sagt nun auch der Dalai Lama:

    Der Dalai Lama in der Zeitung News vom 10. Oktober 2002:
    "Der Islam will als Weltreligion gelten, setzt aber genauso wie das Christentum vor ein paar Hundert Jahren vornehmlich auf Aggression. Das hat mit Religion nichts zu tun, sondern bloß mit Macht. Und das war sicher nicht im Sinne des Propheten Mohammed. Religion darf nicht von Macht geleitet werden."


    http://www.iphpbb.com/foren-archiv/2...-5855-186.html
    Das hat er vermutlich von mir gehört! 8)

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinter dem Lächeln des Dalai Lama (Vortrag Univ. Wien 18.05.2012)
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 11:05
  2. Wurde der islam mit dem schwert verbreitet
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 19:52
  3. Islam: Wurde der Koran VERFÄLSCHT ?
    Von Viva_La_Pita im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 12:47
  4. Gewalt im Namen des Islam
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 20:53