BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Dalai Lama: Islam wurde mit Gewalt verbreitet

Erstellt von SrpskiJunak, 03.05.2006, 11:09 Uhr · 68 Antworten · 3.840 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Ja, genau daher bringen sich ja auch keine Muslime um. Das sind in Wahrheit Marsmenschen.

    Du musst erst verstehen was dort passiert....um sowas ein bisschen verstehen zu können.

  2. #62

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Ja genau...und die Kreuzzüge, das waren die von der Venus.
    Geh Kühe melken.

  3. #63

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    blackout?

  4. #64
    FtheB
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Zitat Zitat von FtheB
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Zitat Zitat von FtheB
    Zitat Zitat von Laurinha
    Wenn alle Muslime so beispielhaft wären,wie die die ich kenn,dann wär alles in bester Ordnung
    Was hast Du denn für einen abnormen Bekanntenkreis!? :?
    Geh weiter Kartoffel schälen
    Nö, ich ficke lieber Balkanesen! 8)
    Dann viel Spass
    Was heißt hier Spaß? Man tut eben seine Pflicht. 8)

  5. #65
    Crane
    @ Master

    Ich weiß nicht was ich mit dir machen soll... und, dass du dich trotz deines Studiums so vertust tut mir einfach nur Leid.

    Ich werde nicht weiter versuchen mit dir zu diskutieren, denn obwohl du dich für fähig haltst bist du es nicht.

    Ich habe nichts pauschalisiert, stattdessen sogar erwähnt, dass ich genau dies nicht tun möchte. Im Gegensatz dazu stellst du mich so hin, als ob ich dir die Kreuzzüge oder sonst was anhänge, weil du katholisch bist. Und das finde ich von dir ziemlich billig.

    Wenn du wirklich glaubst, dass ich mit meinen Beispiel meine, dass ich von jedem Deutschen, der sich dazu bekennt, verlange sich für den 2. Weltkrieg zu rechtfertigen, dann hast du einfach GARNICHTS verstanden.

    Übrigens hast du mir in deinen Beiträgen nicht eine direkte Frage gestellt, von der ich annehmen darf, dass du sie von mir beantwortet haben möchtest. Du dagegen weigerst dich meine Fragen zu beantworten mit der Begründung mir nichts erklären zu wollen und das ist einfach nur arm, denn ich weiß ganz genau war da in der Regel hintersteckt.

    Es wäre übrigens nicht schlecht, wenn du ab jetzt nur noch Wörter benutzt, die du auch kennst. Es war keine "Schlussfolgerung" von mir, dass alle Religionen schlecht sind, sondern eine "Feststellung". Dass du nicht weißt was eine "Schlussfolgerung" ist übrigens sehr verständlich, da du wohl nie eine gemacht hast. (Das war übrigens jetzt eine Schlussfolgerung von mir auf der Grundlage, dass du bisher nichts verstande hast und dieses Wort auch noch fehlerhaft benutzt.)

    Der einzige Grund, weshalb du katholisch bist, ist der, dass du da hineingeboren wurdest. Das zeigt, dass du in deinem ganzen Leben noch nie darüber nachgedacht hast. Wie soll ich also von dir verlangen, dass du heute mit dem Nachdenken anfängst?
    Deshalb lasse ich es ab jetzt und bitte dich auch auf diesen Beitrag nicht mehr zu antworten.

    Ich werde dir übrigens über meine Ausbildung keine Auskunft geben.

  6. #66
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Hellenic
    @ Master

    Ich weiß nicht was ich mit dir machen soll... und, dass du dich trotz deines Studiums so vertust tut mir einfach nur Leid.

    Ich weiß auch nicht mehr was ich mit dir machen soll, wo ich jetzt zum sechsten Mal schreibe, dass du kein Recht hast den Glauben anderer Leute herabzusetzen, auch wenn du selbst an nichts glaubst. Die bloße Zugehörigkeit zu einer Religion ohne die Befolgung der entsprechenden Glaubenssätze gibt dir keine Legitimation alles in Bausch und Bogen zu verurteilen. Lies dir doch durch was du alles verzapft hast. Um mit deinen Worten zu sprechen: Scheiße hier! Scheiße da!

    Ich werde nicht weiter versuchen mit dir zu diskutieren, denn obwohl du dich für fähig haltst bist du es nicht.

    Ich bin sogar sehr fähig. Ich kann dir sämtliche Beurteilungen zu meiner Analysefähigkeit aus meiner Studienzeit zukommen lassen. Und wenn ich deinen obigen Satz lese, dann lach ich drüber. Kennst du Jürgen Habermas? Lies mal seine Theorie des kommunikativen Handelns durch. Und wenn du das gemacht hast, dann diskutieren wir mal drüber und innerhalb einer viertel Stunde wird sich zeigen, wer hier Textverständnis hat und zur Analyse fähig ist.

    Ich habe nichts pauschalisiert, stattdessen sogar erwähnt, dass ich genau dies nicht tun möchte. Im Gegensatz dazu stellst du mich so hin, als ob ich dir die Kreuzzüge oder sonst was anhänge, weil du katholisch bist. Und das finde ich von dir ziemlich billig.

    Und wie du pauschalisiert hast! Lies dir den Thread von Anfang an nochmal durch und dann schau mal was du hier alles geschrieben hast. Du hast doch mit dem ganzen Müll angefangen. Nicht ich war es, der auf auf einmal mit Papst, Abtreibung, Kreuzzug und sonst was angefangen hat. "Diese deutsche Geschichte...". Erinner dich! Billig ist was anderes, aber auf dein Niveau komme ich auf gar keinen Fall herunter.

    Wenn du wirklich glaubst, dass ich mit meinen Beispiel meine, dass ich von jedem Deutschen, der sich dazu bekennt, verlange sich für den 2. Weltkrieg zu rechtfertigen, dann hast du einfach GARNICHTS verstanden.

    Genau so hast du es hingestellt. Du hast was geblubbert von "und wenn ein Deutscher sagt, dass er stolz auf sein Land ist, dann sollte er sich Gedanken machen, denn das deutsche Volk hat ja DIESE GESCHICHTE." Ich habe dir die entsprechende Anwort schon gegeben und bitte übertrage deine Textverständnisschwierigkeiten im Sinne von GAR NICHTS nicht auf mich.

    Übrigens hast du mir in deinen Beiträgen nicht eine direkte Frage gestellt, von der ich annehmen darf, dass du sie von mir beantwortet haben möchtest. Du dagegen weigerst dich meine Fragen zu beantworten mit der Begründung mir nichts erklären zu wollen und das ist einfach nur arm, denn ich weiß ganz genau war da in der Regel hintersteckt.

    Es sind mehrere Fragen drin:
    A) Was habe ich abgestritten?
    B) Warum du Wunder über Wunder auf den Papst und den restlichen Quatsch abgehoben bist, wie aus dem Nichts.
    C) Welches Recht hast du von Scheißbüchern (dein O-Ton) zu reden.
    D) Wo habe ich um den heißen Brei geredet?
    E) Wer sagt dir, dass meine vorherigen Äußerungen zum katholischen Glauben gleichzeitig eine moralische Anhängerschaft per se, wie du es oben behauptest, implizieren?
    So, ich hab jetzt keine Lust noch mehr meiner Fragen auszugraben, die du ja so großzügig übersehen hast, obwohl ich sie doch extra mit einem Fragezeichen versehen hatte.
    Ich habe in der Tat allen Grund dazu dir meine Motivation für die katholische Kirche einzustehen nicht zu erklären. Das ist eine Privatangelegenheit, die dich rein gar nichts angeht. Mich interessiert es doch schließlich auch nicht, warum du von deiner Glaubensrichtung nichts hält. Ist dein gutes Recht.
    Da du ja anscheinend so gerne Wörter wie "erbärmlich, arm, dumm" und dergleichen mehr benutzt und darüber hinaus auch noch hellseherische Fähigkeiten zu besitzen scheinst, was mein Antwortverhalten betrifft ("ich weiß ganz genau was da in der Regel hinter steckt"), fordere ich dich auf mir doch dann zu erklären was wirklich dahinter steckt. Willst du das auf induktivem oder deduktivem Weg machen? Ich lasse mich überraschen.

    Es wäre übrigens nicht schlecht, wenn du ab jetzt nur noch Wörter benutzt, die du auch kennst. Es war keine "Schlussfolgerung" von mir, dass alle Religionen schlecht sind, sondern eine "Feststellung". Dass du nicht weißt was eine "Schlussfolgerung" ist übrigens sehr verständlich, da du wohl nie eine gemacht hast. (Das war übrigens jetzt eine Schlussfolgerung von mir auf der Grundlage, dass du bisher nichts verstande hast und dieses Wort auch noch fehlerhaft benutzt.)

    Ich habe schon eine ganze Menge schlussgefolgert und es handelt sich bei deinen "Ausführungen" sehr wohl um Schlussfolgerungen. Wären es Tatsachen, dann müsstest du für deine "Meinungen" empirisch belegbare Beweise haben, die in Bezug auf Religionen aber nur schwerlich zu erbringen sind. Nicht umsonst schrieb Max Weber von der dekonstruierenden und entillusionierenden Wirkung von Wissenschaft (den Weg, den du gerade zu beschreiten"versuchst") auf die Religion, ohne jedoch zu vergessen hinzu zu fügen, dass dieses "Ziel" oder dieser "Wunsch" de facto (alse empirisch) niemals ganz eingelöst (also empirisch bewiesen) werden kann. Du Spezialist wirst diese Aufgabe aber ganz sicher lösen können. Überdenke aber nochmal deine "Ausführungen" zu den Begriffen "Schlussfolgerung" und "Tatsache". Es scheint ganz so als hättest du hier irgendetwas nicht verstanden.

    Der einzige Grund, weshalb du katholisch bist, ist der, dass du da hineingeboren wurdest. Das zeigt, dass du in deinem ganzen Leben noch nie darüber nachgedacht hast. Wie soll ich also von dir verlangen, dass du heute mit dem Nachdenken anfängst?
    Deshalb lasse ich es ab jetzt und bitte dich auch auf diesen Beitrag nicht mehr zu antworten.

    Das ist jetzt eine Schlussfolgerung von dir und im übrigen noch nicht mal eine korrekte. Beweise es mir doch, dass es so ist! Woher willst du wissen, dass ich in meinem ganzen Leben noch nicht darüber nachgedacht habe? Das Nachdenken ist etwas womit gerade du dich NICHT beschäftigen solltest, denn deine Versuche mir zu zeigen wo auf geistigem Gebiet der Hammer hängt sind gründlich fehl geschlagen und ich möchte nur ungern dazu beitragen, dass jemand auf dem Gebiet des Intellekts das Motto vertritt, den Bock zum Gärtner zu machen. Obwohl das deinen geistigen Reserven noch am nähesten kommt.
    Ich bitte dich! Du glaubst doch wohl nicht, dass ich derartigen Unfug einfach so stehen lasse.

    Ich werde dir übrigens über meine Ausbildung keine Auskunft geben.
    Da bin ich auch sehr glücklich drüber. Das erspart mir eine ganze Menge Albträume.

  7. #67
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Hellenic
    @ Master

    Ich weiß nicht was ich mit dir machen soll... und, dass du dich trotz deines Studiums so vertust tut mir einfach nur Leid.

    Ich weiß auch nicht mehr was ich mit dir machen soll, wo ich jetzt zum sechsten Mal schreibe, dass du kein Recht hast den Glauben anderer Leute herabzusetzen, auch wenn du selbst an nichts glaubst. Die bloße Zugehörigkeit zu einer Religion ohne die Befolgung der entsprechenden Glaubenssätze gibt dir keine Legitimation alles in Bausch und Bogen zu verurteilen. Lies dir doch durch was du alles verzapft hast. Um mit deinen Worten zu sprechen: Scheiße hier! Scheiße da!

    Ich werde nicht weiter versuchen mit dir zu diskutieren, denn obwohl du dich für fähig haltst bist du es nicht.

    Ich bin sogar sehr fähig. Ich kann dir sämtliche Beurteilungen zu meiner Analysefähigkeit aus meiner Studienzeit zukommen lassen. Und wenn ich deinen obigen Satz lese, dann lach ich drüber. Kennst du Jürgen Habermas? Lies mal seine Theorie des kommunikativen Handelns durch. Und wenn du das gemacht hast, dann diskutieren wir mal drüber und innerhalb einer viertel Stunde wird sich zeigen, wer hier Textverständnis hat und zur Analyse fähig ist.

    Ich habe nichts pauschalisiert, stattdessen sogar erwähnt, dass ich genau dies nicht tun möchte. Im Gegensatz dazu stellst du mich so hin, als ob ich dir die Kreuzzüge oder sonst was anhänge, weil du katholisch bist. Und das finde ich von dir ziemlich billig.

    Und wie du pauschalisiert hast! Lies dir den Thread von Anfang an nochmal durch und dann schau mal was du hier alles geschrieben hast. Du hast doch mit dem ganzen Müll angefangen. Nicht ich war es, der auf auf einmal mit Papst, Abtreibung, Kreuzzug und sonst was angefangen hat. "Diese deutsche Geschichte...". Erinner dich! Billig ist was anderes, aber auf dein Niveau komme ich auf gar keinen Fall herunter.

    Wenn du wirklich glaubst, dass ich mit meinen Beispiel meine, dass ich von jedem Deutschen, der sich dazu bekennt, verlange sich für den 2. Weltkrieg zu rechtfertigen, dann hast du einfach GARNICHTS verstanden.

    Genau so hast du es hingestellt. Du hast was geblubbert von "und wenn ein Deutscher sagt, dass er stolz auf sein Land ist, dann sollte er sich Gedanken machen, denn das deutsche Volk hat ja DIESE GESCHICHTE." Ich habe dir die entsprechende Anwort schon gegeben und bitte übertrage deine Textverständnisschwierigkeiten im Sinne von GAR NICHTS nicht auf mich.

    Übrigens hast du mir in deinen Beiträgen nicht eine direkte Frage gestellt, von der ich annehmen darf, dass du sie von mir beantwortet haben möchtest. Du dagegen weigerst dich meine Fragen zu beantworten mit der Begründung mir nichts erklären zu wollen und das ist einfach nur arm, denn ich weiß ganz genau war da in der Regel hintersteckt.

    Es sind mehrere Fragen drin:
    A) Was habe ich abgestritten?
    B) Warum du Wunder über Wunder auf den Papst und den restlichen Quatsch abgehoben bist, wie aus dem Nichts.
    C) Welches Recht hast du von Scheißbüchern (dein O-Ton) zu reden.
    D) Wo habe ich um den heißen Brei geredet?
    E) Wer sagt dir, dass meine vorherigen Äußerungen zum katholischen Glauben gleichzeitig eine moralische Anhängerschaft per se, wie du es oben behauptest, implizieren?
    So, ich hab jetzt keine Lust noch mehr meiner Fragen auszugraben, die du ja so großzügig übersehen hast, obwohl ich sie doch extra mit einem Fragezeichen versehen hatte.
    Ich habe in der Tat allen Grund dazu dir meine Motivation für die katholische Kirche einzustehen nicht zu erklären. Das ist eine Privatangelegenheit, die dich rein gar nichts angeht. Mich interessiert es doch schließlich auch nicht, warum du von deiner Glaubensrichtung nichts hält. Ist dein gutes Recht.
    Da du ja anscheinend so gerne Wörter wie "erbärmlich, arm, dumm" und dergleichen mehr benutzt und darüber hinaus auch noch hellseherische Fähigkeiten zu besitzen scheinst, was mein Antwortverhalten betrifft ("ich weiß ganz genau was da in der Regel hinter steckt"), fordere ich dich auf mir doch dann zu erklären was wirklich dahinter steckt. Willst du das auf induktivem oder deduktivem Weg machen? Ich lasse mich überraschen.

    Es wäre übrigens nicht schlecht, wenn du ab jetzt nur noch Wörter benutzt, die du auch kennst. Es war keine "Schlussfolgerung" von mir, dass alle Religionen schlecht sind, sondern eine "Feststellung". Dass du nicht weißt was eine "Schlussfolgerung" ist übrigens sehr verständlich, da du wohl nie eine gemacht hast. (Das war übrigens jetzt eine Schlussfolgerung von mir auf der Grundlage, dass du bisher nichts verstande hast und dieses Wort auch noch fehlerhaft benutzt.)

    Ich habe schon eine ganze Menge schlussgefolgert und es handelt sich bei deinen "Ausführungen" sehr wohl um Schlussfolgerungen. Wären es Tatsachen, dann müsstest du für deine "Meinungen" empirisch belegbare Beweise haben, die in Bezug auf Religionen aber nur schwerlich zu erbringen sind. Nicht umsonst schrieb Max Weber von der dekonstruierenden und entillusionierenden Wirkung von Wissenschaft (den Weg, den du gerade zu beschreiten"versuchst") auf die Religion, ohne jedoch zu vergessen hinzu zu fügen, dass dieses "Ziel" oder dieser "Wunsch" de facto (alse empirisch) niemals ganz eingelöst (also empirisch bewiesen) werden kann. Du Spezialist wirst diese Aufgabe aber ganz sicher lösen können. Überdenke aber nochmal deine "Ausführungen" zu den Begriffen "Schlussfolgerung" und "Tatsache". Es scheint ganz so als hättest du hier irgendetwas nicht verstanden.

    Der einzige Grund, weshalb du katholisch bist, ist der, dass du da hineingeboren wurdest. Das zeigt, dass du in deinem ganzen Leben noch nie darüber nachgedacht hast. Wie soll ich also von dir verlangen, dass du heute mit dem Nachdenken anfängst?
    Deshalb lasse ich es ab jetzt und bitte dich auch auf diesen Beitrag nicht mehr zu antworten.

    Das ist jetzt eine Schlussfolgerung von dir und im übrigen noch nicht mal eine korrekte. Beweise es mir doch, dass es so ist! Woher willst du wissen, dass ich in meinem ganzen Leben noch nicht darüber nachgedacht habe? Das Nachdenken ist etwas womit gerade du dich NICHT beschäftigen solltest, denn deine Versuche mir zu zeigen wo auf geistigem Gebiet der Hammer hängt sind gründlich fehl geschlagen und ich möchte nur ungern dazu beitragen, dass jemand auf dem Gebiet des Intellekts das Motto vertritt, den Bock zum Gärtner zu machen. Obwohl das deinen geistigen Reserven noch am nähesten kommt.
    Ich bitte dich! Du glaubst doch wohl nicht, dass ich derartigen Unfug einfach so stehen lasse.

    Ich werde dir übrigens über meine Ausbildung keine Auskunft geben.
    Da bin ich auch sehr glücklich drüber. Das erspart mir eine ganze Menge Albträume.

  8. #68
    Crane
    Traurig... einfach nur traurig...

  9. #69
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Hellenic
    Traurig... einfach nur traurig...

    Traurig ist, dass du dem nichts entgegen zu setzen hast. Dein Genie enttäuscht mich maßlos.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Hinter dem Lächeln des Dalai Lama (Vortrag Univ. Wien 18.05.2012)
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 11:05
  2. Wurde der islam mit dem schwert verbreitet
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 19:52
  3. Islam: Wurde der Koran VERFÄLSCHT ?
    Von Viva_La_Pita im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 12:47
  4. Gewalt im Namen des Islam
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 20:53