BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 106

demokratie / sharia diskussion

Erstellt von absolut-relativ, 29.03.2010, 21:38 Uhr · 105 Antworten · 3.893 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    @Lopov
    die meisten heißt nicht; alle!

    Und das ist keine Verallgemeinerung??
    nein, oder sind meine Beiträge so zu bewerten?
    wie würdest Du diesen Beitrag bewerten:
    Die Bibel ruft zur Gewalt auf, BEWEIS

    komisch das Du mich so bewertest, aber headhunter nicht...?
    Um gegen mich zu hetzen?
    nein mein Freund ich bin Muslim(Gottergeben) und kein "Demo"krat...!

  2. #42
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    So ist es, echte Moslems wissen das.


    Du hast doch keine Ahnung:

    Du liest ja nur deinen eigenen Beiträge, was soll man dir noch viel erklären?

    Dass man hier überhaupt über Sharia "diskutieren" muss, ist schon eine Frechheit. Was ist Sharia? Es wird islamisches Recht genannt. Hat aber "eigentlich" nichts mit dem Islam zu tun. Es ist ein Machtwerk, dass sich die Diktatoren in sehr fortschrittlichen Ländern dieser Welt aufgebaut haben.

    Sharia bedeutet:

    Moslem hat alle Rechte, Nicht-Moslems haben keine Rechte (sie dürfen sogar getötet werden)
    Die Frau hat so gut wie nichts zu melden: sie darf zB keinen Führerschein machen, sie wird wegen Ehebruch gesteinigt, wenn sie vergewaltigt wird
    Sowas wie Menschenrechte und Demokratie ist völlig unbekannt.
    Regime-Gegner werden geschlachtet
    Freie Meinungsäußerung wird nicht zugelassen
    Regiert wird mit eiserner Hand von ein paar Wenigen
    Dementsprechend ist das Land erbärmlich entwickelt

    Das ist Sharia und sowas wird von euch verteidigt. Und da sollen wir noch diskutieren, ob es vielleicht besser als Demokratie ist. Mit sowas diskutiere ich nicht.

    Koran, Scharia und Sunna sind die drei Pfeiler für den Islam. Für einen richtigen Muslim ist der Glaube ohne Scharia unverzichtbar.

    Ansonsten hast du vollkommen Recht.

    Als unfehlbare Pflichtenlehre umfasst die Schari'a das gesamte religiöse, politische, soziale, häusliche und individuelle Leben sowohl der Muslime als auch das Leben der im islamischen Staat geduldeten Andersgläubigen (dhimma) insofern, als ihre öffentliche Lebensführung dem Islam und den Muslimen in keiner Weise hinderlich sein darf.

    Die Schari'a unterteilt die Menschen und Völker je nach ihrem Glauben und ihrem Verhältnis zum islamischen Staat in verschiedene rechtliche Kategorien, die den Rechtsstatus einer Person festlegen:
    • Bürger des islamischen Staates:
      • Muslime - sie haben alle Rechte und Pflichten.
      • Dhimmis - Schutzbefohlene („Buchbesitzer“, Monotheisten), die eingeschränkte Rechte haben, Sondersteuern zahlen müssen, aber staatlicherseits geschützt sind und keinen Kriegsdienst leisten müssen.
    • Bürger fremder, nicht-islamischer Staaten:
      • Harbis - Nicht-Muslime, die sich im Kriegszustand mit den Muslimen befinden. Die Scharia gebietet es, diese Menschen zu töten. Frauen, Kinder und nicht am Kampf beteiligte Männer wie z.B. Mönche, sind jedoch gesondert geschützt. Rechte wie das Recht auf Eigentum haben Harbis nicht, so darf beispielsweise ihr Eigentum als Kriegsbeute genommen werden.
    Über diese allgemeine Einteilung hinaus gibt es auch Unterschiede innerhalb der genannten Gruppe; so haben Frauen im islamischen Erb- bzw. Familienrecht nicht die gleichen Rechte wie Männer. Speziell im Erbrecht sind sie benachteiligt, haben auf der anderen Seite jedoch - anders als Männer - auch keine Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Familienmitgliedern. Das islamische Völkerrecht (siyar) regelt die Rechtsstellung der nichtmuslimischen Frauen indes z. T. günstiger als die der nichtmuslimischen Männer.

    Mehrheit der Türken in Österreich will die Scharia
    BAYERNKURIER

  3. #43

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Koran, Scharia und Sunna sind die drei Pfeiler für den Islam. Für einen richtigen Muslim ist der Glaube ohne Scharia unverzichtbar.
    in welchem Namen wurde die Sharia gegründet?

    LG,
    Frieden

  4. #44
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    @Lopov
    die meisten heißt nicht; alle!

    nein, oder sind meine Beiträge so zu bewerten?
    wie würdest Du diesen Beitrag bewerten:
    Die Bibel ruft zur Gewalt auf, BEWEIS

    komisch das Du mich so bewertest, aber headhunter nicht...?
    nein mein Freund ich bin Muslim(Gottergeben) und kein "Demo"krat...!
    Also mit Alhraman könnte ich mich identifizieren. Vernünftige Ansichten, was ich bis jetzt gelesen habe. Mal schauen.

    Warum schreibst du *Demo*kratie so? Deine Wertschätzung oder Verachtung dafür?

  5. #45
    Lopov
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    @Lopov
    die meisten heißt nicht; alle!

    nein, oder sind meine Beiträge so zu bewerten?
    wie würdest Du diesen Beitrag bewerten:
    Die Bibel ruft zur Gewalt auf, BEWEIS

    komisch das Du mich so bewertest, aber headhunter nicht...?
    nein mein Freund ich bin Muslim(Gottergeben) und kein "Demo"krat...!
    Wenn du dich beschweren willst, kennst du die Adresse. Aber wenn du zum Thema nichts mehr zu sagen hast, bitte ich dich aufzuhören!

  6. #46
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    in welchem Namen wurde die Sharia gegründet?

    LG,
    Frieden
    Bedeutung [Bearbeiten]
    Koranisch ist der Begriff Schari'a in Sure 45, Vers 18, wo er ursprünglich den Pfad in der Wüste meint, der zur Wasserquelle führt, woraus sich für Muslime der göttliche Ursprung der Schari'a herleitet (es ist die einzige Stelle im ganzen Koran, an der die Schari´a erwähnt wird):
    „Hierauf (das heißt nach dem Zeitalter der Kinder Israels) haben wir dich in der Angelegenheit(?) auf einen (eigenen) Ritus festgelegt.
    (Das Wort „Ritus“ steht in Parets Übersetzung für Schari'a)
    Die oben genannte Verbform ist im Korantext in diesem Sinne belegbar:
    „Er hat euch von der Religion festgelegt (schara'a), was Er seinerzeit Nuh (Noah) anbefahl und was Wir dir (als Offenbarung) eingegeben haben und was Wir Ibrahim (Abraham), Musa (Moses) und Isa (Jesus) anbefahlen: Haltet die (Vorschriften der) Religion ein und spaltet euch nicht darin (in Gruppen). Den Götzendienern setzt das schwer zu, wozu du sie aufrufst. Allah erwählt dazu, wen Er will, und leitet dazu, wer sich (Ihm) reuig zuwendet.“
    – Sure 42, Vers 13

    Zumindest die Sunniten glauben daran.

  7. #47

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Bedeutung
    Koranisch ist der Begriff Schari'a in Sure 45, Vers 18, wo er ursprünglich den Pfad in der Wüste meint, der zur Wasserquelle führt, woraus sich für Muslime der göttliche Ursprung der Schari'a herleitet (es ist die einzige Stelle im ganzen Koran, an der die Schari´a erwähnt wird):
    ich habe nicht nach Bedeutung gefragt...

    außerdem steht in Sure 45:18 steht:
    Wir haben dir einen geraden Weg gewiesen. Folge ihm und folge nicht den Launen der Unwissenden!

    und in Sure 46:9 steht:
    Sprich: "Ich(Muhammad) bin keine Ausnahme unter den Gesandten. Ich weiß nicht, was mir und was euch geschehen wird. Ich folge nur der Offenbarung, die mir eingegeben wurde und bin nichts anderes als ein offenkundiger Warner."

    und in Sure 18:110 steht:
    Sprich: "Ich(Muhammad) bin nur ein Mensch wie ihr. Mir ist eingegeben worden, daß euer Herr ein einziger Gott ist. Wer danach strebt, Gott zu begegnen und Seine Belohnung zu bekommen, hat gute Werke zu verrichten und, wenn er seinen Herrn verehrt, Ihm niemanden beizugesellen."
    nochmal:
    in welchem Namen wurde die Sharia gegründet?

  8. #48
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich mich schämen?? Ich steh auf dem Schlauch ....
    anderer Thread mit dem Namen: user bewerten, oder so ähnlich

  9. #49
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ich habe nicht nach Bedeutung gefragt...

    nochmal:
    in welchem Namen wurde die Sharia gegründet?
    Du wirst uns das gleich mitteilen?!?

  10. #50
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    @Frieden

    Du hast mir deine Bedeutung noch erklärt bzgl. *Demo*kratie ?

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sharia - mal anders
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 18.06.2013, 23:40
  2. Wofür braucht man die Sharia ? Vorteile/Nachteile
    Von Zanli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 03:10
  3. Sharia - Steinigung
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 400
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 19:39
  4. Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?
    Von cCcAbysscCc im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:19
  5. Die Sharia als Rettungsanker??
    Von Cvrcak im Forum Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 14:05