BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 106

demokratie / sharia diskussion

Erstellt von absolut-relativ, 29.03.2010, 21:38 Uhr · 105 Antworten · 3.911 Aufrufe

  1. #61
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Meine Quellen sind echte Moslems und Menschen, die sich wirklich damit auskennen und keine Internet-Spackos
    das ist keine antwort...ich hab dich nicht gefragt woher du das hast. lies meinen beitrag und versuchs nochmal. frag deine echten muslimischen freunde, die sollen dir eine quelle geben wo der islam behauptet ich dürfte keinen führerschein haben.

    hier wird mal gern behauptet reale freunde haben mir das gesagt wenn man nicht weiterweiss. ich aber will fakten, was genau haben sie dir gesagt, was für quellen gebrauchen sie, usw. usf. ansonsten brauchen wir hier kaum weiterdiskutieren wenn du selber keine ahnung von der materie hast und nur sätze wie "freunde haben mir das gesagt" von dir lässt.

  2. #62
    Shan De Lin
    wenn ich mir das so ansehe dann habe ich wirklich sehr wenig ahnung vom islam obwohl ich bemüht bin mein wissen zu erweitern und das auch tuhe soweit mir möglich.
    Ich würde mich auch nicht als die vorbildmuslimin schlechthin bezeichnen, im gegenteil, es gibt viele sachen die ich nicht mache obwohl sie vorgeschrieben sind. Ich will hier auch nicht zu jedem Islamthema was sagen weil ich Angst habe ich könnte was falsches sagen, weil ich eben nicht alles weiss, und vorallem wenn man nicht alles zu 100% weiss sollte man nicht groß den Mund aufmachen. Und vorallem wenn man sein Wissen bloß ausm Internet und wikitexten hat sollte man ruhig sein und sich erstmal im thema vertiefen.

    Umso mehr wundert es mich dann wenn Leute die ABSOLUT keine ahnung haben, hier meinen sie müssten Muslime belehren und ihnen sagen sie hätten keine ahnung, anstatt vielleicht die beiträge mancher muslimischer user hier zu lesen und zu begreifen wie wir den Islam verstehen. Stattdessen wirft man mal gern mit Begriffen wie Scharia, Gotteskrieger, Taliban, Islamist etc...um sich und versucht ja noch nichtmal die Gegenseite zu verstehen.

    Das ist so als würde ein Kücken ein Huhn belehren wollen.

    Bei so einer derartigen Ignoranz ist es ziemlich sinnlos zu versuchen dem gegenüber was zu erklären. Man kann eine Wand ja schließlich auch nicht bewegen indem man auf sie einredet, die hat weder augen noch ohren, wie manche user hier.

  3. #63

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wenn ich mir das so ansehe dann habe ich wirklich sehr wenig ahnung vom islam obwohl ich bemüht bin mein wissen zu erweitern und das auch tuhe soweit mir möglich.
    Muslim gibt es nicht... und wenn, dann weißt das nur Gott alleine!
    Muslim-sein heißt, das ganze Leben zu "versuchen" Muslim zu sein! danach zu suchen Muslim zu sein! auf der SUCHE Gott zu begegnen heißt Gerecht im diesseits zu handeln, sich für den Armen, Bedürftigen einzusetzen, zu helfen, sich drum "bemühen" auf diesem Rechten-Weg zu bleiben, bis zum letzten Atem des "versuchenden", der(die) sich bemüht Muslim(a) zu sein!= sich den einen Gott (so) ergeben...den einen Gott zu preisen...

    Ich würde mich auch nicht als die vorbildmuslimin schlechthin bezeichnen
    Vorbild:
    Sure 18:110
    Sprich: "Ich(Muhammad) bin nur ein Mensch wie ihr. Mir ist eingegeben worden, daß euer Herr ein einziger Gott ist. Wer danach strebt, Gott zu begegnen und Seine Belohnung zu bekommen, hat gute Werke zu verrichten und, wenn er seinen Herrn verehrt, Ihm niemanden beizugesellen."=keine externe Hadithe, die sowieso nicht von Gott Offenbart wurden....

    Umso mehr wundert es mich dann wenn Leute die ABSOLUT keine ahnung haben, hier meinen sie müssten Muslime belehren und ihnen sagen sie hätten keine ahnung, anstatt vielleicht die beiträge mancher muslimischer user hier zu lesen und zu begreifen wie wir den Islam verstehen.
    wer kann sich schon begreifen....?
    solche sind dafür da um zu unterscheiden, zu erkennen... um in deinem Leben (nicht so zu werden wie sie es sind....) das beste (versuchen) zu sein(Muslim(a))...=das beste (für Nachkommenschaft) zu hinterlassen...!

    Ansonsten siehe:
    Sure 41:34-42
    Sure 23:98-100
    ...
    ...
    und wundere dich nicht... :wink:

    LG,
    Frieden

  4. #64
    Beogradjanin
    Ich sehe dass ihr unglücklich seid mit eurer Religion . Das schmerzt mich zutiefst doch es gibt einen Ausweg, kommt zu uns wir huldigen dem wahren Herrn dieser Welt und nicht Marionetten .

    gleich welche Religion Satan wird euch in seinem warmen Schoß empfangen. Diese ganzen Regeln gut zu sein etc etc sind überbewertet.

    Was hat eure Religion vollbracht außer Jahrtausende der Morde, Verfolgungen und Rückschritts.

    Die alten Griechen waren weiter als das ganze Mittelalter.... warum? sie fröhnten den Freuden des Fleisches.

    Ihr könnt diskutieren über scharia oder Demokratie das wird alles nichts bringen weil ihr alles Individuen seid und keine andere Meinung stehen lassen könnt.

    kommt meine Brüder und Schwestern kommt.....

  5. #65
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    sharia ist kein Islam...
    sharia widerspricht Grundlage des Islam(Koran)...
    sharia ist Eroberungswerk...
    ...und ich bin nicht für..!

    Bruder, wieso so überstürzt?!

    Auf der einen Seite bekennst dich als Suchender, aber auf der anderen Seite zitierst hier den Qu`ran und urteilst über die Sharia wie ein Weltmeister. Ihr reduziert hier die Sharia auf die Steinigung und Peitschenhiebe. Aber Sharia ist auch einfach die 5 Gebete einhalten. Sharia ist wie ich mit dir spreche, etc.

    In der letzten Zeit sehe ich, wie jeder zweite Muslim das Gefühl hat, er wäre in der Lage quasi Fatwa zu geben. Umar r.a. verzichtete auf 80 Sevape, aus Angst einen Dschunah (Gjunah) zu machen. Wir hingegen laufen einfach drauf los und zitieren den Qu`ran, als wären wir die letzten Gelehrten. Dann noch diese unglaubliche Respektlosigkeit von der Seite der Muslime gegenüber den Gelehrten, der Sahaba und Tabli-Sahaba.

    Brüder und Schwester, es ist wahrlich nichts einzuwenden über den Islam zu diskutieren, sodass insha`Allah unser Wissen erweitert wird. Aber bitte lasst euch nicht zu Provokationen leiten. In einer Zeit der Unwissenheit, der Respektlosigkeit, Ignoranz, falschem Hochmut und Morallosigkeit müssen wir besonders vorsichtig sein.

    Ich persönlich habe eingesehen, dass ich vielleicht einige Male überheblich war. Sodass ich mich von diesen Themen ziemlich distanziert habe. Es ist einfach zu gefährlich für einen Muslim. Ich bin immer noch der Meinung, dass die beste und sauberste Da`wa- Art für uns einfache Muslime (vor allem in Europa), das einfache Handeln bzw. das alltägliche Verhalten bleibt. Wir müssen erstmal ein gesundes Fundament aufbauen. Es kommen hier Muslime, die vielleicht erst seit gestern angefangen haben zu beten (alhamdulilah) und ziehen übel über Gelehrte her. Gelehrte die ihr Leben lang dem Studieren des Islams gewidmet haben. Das kann nicht gut gehen!

    Man kopiert hier hin und her und macht Panik, als wäre Qiyamet (Jüngste Gericht) schon morgen. Diese Ablenkungen sind so gross, dass man dabei das Preisen von Allah`t (Gebete) ausser Acht lässt. Es gibt einen Hadith, wo es sinngemäss heisst: pflanze ein Baum, auch wenn du weißt, dass morgen die Welt nicht mehr existiert. Die Furcht vor Allah`t muss doch grösser sein, als die von Dajjal.

    Was erwarten wir eigentlich von den Christen. Sie sehen nur leere Worte. Schöne Worte, die leider mit unseren Taten nicht übereinstimmen. Diese Worte kommen vom Qu`ran, von Allah`t, darum sind sie schön, aber unsere Taten sind weit weg davon entfernt.

    Brüder und Schwester ich möchte mich absolut nicht aufspielen oder so, daher nehmt es mir bitte nicht übel. Möge Allah`t uns alle rechtleiten.

    wa-salaam

  6. #66

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    in deutschland ist es schlimm

    denn da gibt es nur scheiß parteien

    entweder man ist eine ökofritze die grünen

    man will hohe steuern und noch weniger einkommen haben SPD

    man wählt die schwule partei FDP

    man wählt die christlichen frauen CDU CSU

    oder nationalistische partei NPD


    i-wie komme ich mir hier voll verarscht vor

    keine partei wird von richtigen männern geführt die den staat verbessern wollen sondern nur scheiß parteien

    wo bleiben die republikaner ?

    wäre die npd nicht gegen ausländer würde ich sie gleich wählen

    aber da sie sagen ,,ARBEIT ZUERST FÜR DEUTSCHE "

    lieber nicht

  7. #67
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von RealMadrid Beitrag anzeigen
    in deutschland ist es schlimm

    denn da gibt es nur scheiß parteien

    entweder man ist eine ökofritze die grünen

    man will hohe steuern und noch weniger einkommen haben SPD

    man wählt die schwule partei FDP

    man wählt die christlichen frauen CDU CSU

    oder nationalistische partei NPD


    i-wie komme ich mir hier voll verarscht vor

    keine partei wird von richtigen männern geführt die den staat verbessern wollen sondern nur scheiß parteien

    wo bleiben die republikaner ?

    wäre die npd nicht gegen ausländer würde ich sie gleich wählen

    aber da sie sagen ,,ARBEIT ZUERST FÜR DEUTSCHE "

    lieber nicht
    Dieses Problem haben viele Deutsche

    Btw. NPD wäre die schlechteste aller Möglichkeiten

  8. #68
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    @ Shan Mit deine Frage habe ich das Gefühl, dass du uns entweder provozieren willst oder du weißt es tatsächlich nicht. Fakt ist, dass so etwas nicht im Koran steht, sondern wurde von den Saudi im Namen des Islam so verkündet.

    http://www.focus.de/panorama/welt/saudi-arabien-frauen-fahrverbot-broeckelt_aid_333637.html

    Trotzallem bin ich überrascht das hier Muslime wirklich sachlich diskutieren und nicht gleich mit Fäkalsprache versuchen jeden Ansatz einer Diskussion zu stören, wie Capo &Co.

    Warum die meisten Menschen im Westen den Islam teilweise (auch ich) heftig kritisieren, liegt daran, dass die meisten religiösen muslimischen Führer den Islam politisieren und ihn nicht auf einer spirituellen Ebene verstehen wollen.

    Der politische Islam (damit meine ich, wenn der Islam auch für die Politik, _Wirtschaft und Gesellschaft gelten sollte) kann von uns nicht akzeptiert werden. Hierbei würden bürgerliche Rechte , das Grundgesetz bzw. Verfassung aber auch die Menschenrechte
    teilweise erheblich außer Kraft gesetzt.

    Religionsfreiheit ist keine Einbahnstrasse. Religionsfreiheit bedeutet auch seine Religion selbst zu wählen bzw. zu wechseln, ohne Gefahr einer Sanktion.

    Doch gerade das fordern heute Muslime in Europa. In Großbritannien gibt es bereits 85 Scharia-Gerichte, für das Zivilgericht bzw. für Familienrecht.

    Warum die Scharia abzulehnen ist:

    http://de.danielpipes.org/7498/warum-die-scharia-abzulehnen-ist

    http://www.die-tagespost.de/archiv/titel_anzeige.asp?ID=8962

    http://www.kath.net/detail.php?id=19144

    Der Verfassungsschutz über die Scharia:

    Im Strafrecht dagegen ist eine Vereinbarkeit kaum denkbar. Auch ein Scharia gemäßes Familienrecht birgt zahlreiche Probleme, da es Männer und Frauen nicht gleichberechtigt behandelt. Die in westlichen Demokratien selbstverständliche Religionsfreiheit gilt auf der Grundlage der Scharia nur sehr eingeschränkt. So ist beispielsweise der Austritt aus der muslimischen Glaubensgemeinschaft nicht gestattet.



    Konservative und erst recht islamistische Theologen sind weit davon entfernt, in Fragen der Scharia eine echte Übereinstimmung mit grundlegenden westlichen Werten zu erzielen. Im Gegenteil werden gerade die besonders umstrittenen Bereiche Gleichberechtigung der Frauen, Minderheitenrechte und Strafrecht von ihnen oft besonders verbissen gegen westliche Einflussnahme verteidigt und zu zentralen Kernpunkten des islamischen Rechts hochstilisiert. Nur eine Minderheit der Gelehrten sieht derzeit die Möglichkeit einer vollständigen Aussöhnung von Schariaverständnis und Menschenrechten.
    http://www.im.nrw.de/sch/595.htm

    Zum Schluß möchte ich noch eine Lanze brechen für Frieden.

    Seine Auslegung des Korans nötigt mir Respekt ab. Da sich seine Glaubengemeinschaft sich lediglich auf die Urquelle des Islam bezieht.
    Auf den Koran
    und nicht auf Ahadite, Rechtsgutachten, Scharia oder dgl.

    Schaut euch mal diese Seite an:
    Willkommen auf AlRahman.de!

  9. #69
    Kelebek
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    NPD wäre die schlechteste aller Möglichkeiten

  10. #70
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Da biste baff, wa?

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sharia - mal anders
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 18.06.2013, 23:40
  2. Wofür braucht man die Sharia ? Vorteile/Nachteile
    Von Zanli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 03:10
  3. Sharia - Steinigung
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 400
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 19:39
  4. Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?
    Von cCcAbysscCc im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:19
  5. Die Sharia als Rettungsanker??
    Von Cvrcak im Forum Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 14:05