BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

Die Deutschen verschwinden - 2. Kosovo?

Erstellt von Princip_Grahovo, 12.01.2008, 17:23 Uhr · 82 Antworten · 3.809 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Informier dich mal:
    Das kroatische Parteiensystem war seit 1990 durch die Dominanz der regierenden HDZ bestimmt. Mit 42% bis 45% der Stimmen war die HDZ aufgrund der disproportionalen Auswirkungen des jeweiligen Wahlsystems in der Lage, zwischen 58% und 62% der Mandate zu erringen. Zusammen mit der starken Stellung des Präsidenten Tudjman im semi-präsidentiellen Regierungssystem wurde diese Mandatemehrheit zum Ausbau des politischen Monopols benutzt. Die HDZ gestaltete alle Institutionen ohne Rücksicht auf Forderungen der Opposition und mit dem Ziel, die eigene Machtstellung zu stärken; politische Macht wurde außerdem benutzt, die öffentlichen Medien, die Armee, die Wirtschaft und zum Teil auch die Justiz unter Kontrolle dieser Partei zu bringen. Die HDZ war unter Bedingungen der Staatsbildung, des Krieges (in Kroatien und Bosnien-Herzegowina) und der unvollendeten demokratischen Konsolidierung nicht in der Lage, sich aus einer populistischen nationalistischen Bewegung in eine konservative Volkspartei umzuwandeln. Charakteristisch dafür ist auch ihr schillerndes ideologisches Profil. Die gemeinsame politische Klammer des kroatischen Nationalismus umfaßte sehr unterschiedliche ideologische Richtungen, von Rechtsextremisten bis zu konservativen Christdemokraten und technokratischen Neoliberalen. Die HDZ war insbesondere seit dem Ende des Krieges 1995 durch eine Reihe von Korruptions- und Geheimdienstaffären sowie innere Fraktionskämpfe belastet. Der Tod des Staats- und Parteipräsidenten Tudjman unmittelbar vor den parlamentarischen Wahlen 2000 stürzte die HDZ in eine schwere Krise, sowohl wegen ihrer Unfähigkeit, einen neuen Parteiführer im Konsens zu bestimmen, als auch wegen der Unwirksamkeit des populistischen Mobilisierungsmusters, der ihr unter Tudjmans Führung eine breite politische Unterstützung sicherte.
    fes
    National sind die, das streitet keiner ab aber das Aequivalent der NPD in Kroatien waere eher die Hrvatska stranka prava.

  2. #22

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    National sind die, das streitet keiner ab aber das Aequivalent der NPD in Kroatien waere eher die Hrvatska stranka prava.
    Wie oft denn noch am Anfang waren sie eine National-chauvinistische Partei (Stichwort Glavas, Mercep, Tudjman) jetzt gerade will sie "koservativ" werden was sie nicht schafft

  3. #23
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Ach und einen wichtigen Aspekt lässt Du weg... Ausländerkriminalität, momentan ein riesen Wahlkampfthema
    Auslaenderkriminalitaet ist fuer die immer ein grosses Wahlkampfthema...leider schliessen sich gerade die Etablierten Parteien bei dieser Hexenjagd an...das kann tatsaechlich zu Prozenten fuer die NPD fuehren da dies sowas wie kostenlose Werbung fuer die Inhalte der NPD darstellt...leider...

    aber auch ohne die Etablierten wuerde die NPD dieses Thema mit sicherheit nicht vergessen und es waere immer ein grosses Theam fuer sie!

  4. #24

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    doppelt gemoppelt.

  5. #25

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Ministerpräsidenten Ivo Sanader (HDZ) ist es gelungen, aus einer nationalistischen Bewegung, deren einziges Programm einst aus chauvinistischem Hass bestand und die sich offen ihrer »glorreichen« faschistischen Vergangenheit rühmte, eine langweilige, erzkonservative, teilweise rechtspopulistische und sich nach westlichem Vorbild umgestaltende Volkspartei zu machen.
    Jungle World ··· 46/2007 Thema ··· Normal geht’s weiter

  6. #26
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Der bericht gehört zur NPD, du selten dämlicher Spast.


  7. #27
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Wie oft denn noch am Anfang waren sie eine National-chauvinistische Partei (Stichwort Glavas, Mercep, Tudjman)
    Das mag fuer den Anfang der Partei stimmen aber mittlerweile haben sich die Verhaeltnisse doch in soweit geaendert das die HDZ nicht mehr mit der HSP verglichen werden kann.
    Ich moechte diesen Vergleich fuer mich jedenfalls nicht so hinstellen aber die Anfangsjahre der HDZ sind absolut problematisch und die Gruender und Fuehrer der Partei damals durchaus ebenfalls.

    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    jetzt gerade will sie "koservativ" werden was sie nicht schafft
    hat sie schon geschafft zumindest nach aussen.
    Ich hoffe auch das sie im inneren Reformiert wurde...laut der einschatzung von Menschen aus Kroatien (die ich zu Politischen Themen direkt befragen kann) ist die HDZ auch nicht mehr die Partei die Tudjman urspruenglich ins Leben rief.

  8. #28
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Ministerpräsidenten Ivo Sanader (HDZ) ist es gelungen, aus einer nationalistischen Bewegung, deren einziges Programm einst aus chauvinistischem Hass bestand und die sich offen ihrer »glorreichen« faschistischen Vergangenheit rühmte, eine langweilige, erzkonservative, teilweise rechtspopulistische und sich nach westlichem Vorbild umgestaltende Volkspartei zu machen.
    Jungle World ··· 46/2007 Thema ··· Normal geht’s weiter
    Da steht es.
    Sanader hat aus etwas, etwas anderes gemacht.
    Meine perseonliche Meinung ist das hier mehr Leute als Sanader mitgeholfen haben das neue Profil zu schaffen aber er hat mit sicherheit als "Leitfigur" grossen einfluss auf diese neue Praesentationsweise der HDZ gehabt.

  9. #29

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo Beitrag anzeigen
    Wie bitte, NPD hat über 10%:
    NETZEITUNG LANDTAGSWAHLEN 2006: Forsa-Chef sieht NPD bei zehn Prozent

    Willst sagen dass 8.000.000 Deutsche Hilter-Anhänger sind?

    Die Frage ist: Warum bekommt sie so viele Stimmen?

    was sagst Du zum Inhalt?
    Schon mal durchgelesen?
    OK, NPD, so eine Sache, sie sind aber im Landtag vohanden.
    der eine fragte ob du selten dämlich bist... ich sage nein, du bst dänlicher als selten dämlich...srry

    aber... 10% sind also 8 000 000 Deutsche, schon mal vom Wahlalter gehört? Und schon mal Wähleranteil der Wählerschaft gehört?

    Geh kacken, dass ist doch wahrsinn was der prognostiziert 2050 sind alle städte mehrheitlich ausländisch... was behindertes hab ich ja lang nicht mehr gehört.

    und du volltrottel glaubt dem auch jedes wort, wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft hättest würdest du ihn wohl gleich wählen...gell?

    So einer wie du hatt bestimmt auch Milosevic seine Stimme gegeben, denn das ist die gleiche Scheizze...


    Dieser Typ würde dir und deiner ganze Familie mit einem riesen Smyle in seiner Fresse einen Arschtritt nach Serbien geben..am liebsten noch vorher eins in die fresse...damit du niemals die reinrassig deutsche faust vergisst..

    vollidiot echt.

  10. #30

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von kapsamun Beitrag anzeigen
    sind alle städte mehrheitlich ausländisch... was behindertes hab ich ja lang nicht mehr gehört.
    Dann zweitens fragte ich mich warum bekommen die gerade so viele Stimmen?
    Drittens greifen die ein heikles Thema an:

    Konzentration in Großstädten
    Die zum ersten Mal vorgenommene Erhebung besagt auch, dass der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund in Großstädten besonders hoch ist. Er beträgt beispielsweise in Stuttgart 40 Prozent, in Frankfurt am Main 39,5 Prozent und in Nürnberg 37 Prozent.
    Wie das Bundesamt weiter berichtete, hat fast jedes dritte Kind unter fünf Jahren in Deutschland einen Migrationshintergrund. Auch hier zeigt sich eine besonders große Konzentration in Städten - in sechs liegt der Anteil der Migrantenkinder bei mehr als 60 Prozent: darunter Nürnberg 67 Prozent, Frankfurt am Main 65 Prozent, Düsseldorf und Stuttgart jeweils 64 Prozent.

    15 Millionen Migranten leben in Deutschland | tagesschau.de


    Man sieht wer hier Ahnungslos ist und dämlich in der Birne ist -> selber Volltrottel.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Soll ich verschwinden?
    Von mann2011 im Forum Rakija
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 00:51
  2. Soll ich verschwinden?
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 21:13
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 19:45
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 17:55