BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Wenn dir einer auf die rechte Backe haut, dann halte ihm deine Linke hin!

Erstellt von Crane, 02.10.2008, 01:10 Uhr · 84 Antworten · 7.979 Aufrufe

  1. #21
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Nun noch ein Beispiel von einer Person, die sich diese Regel zur hand genommen hat und damit weltbewegendes erreicht hat. Die Rede ist von Mahatma Ghandi, der Indien gewaltlos in die Unabhängigkeit geführt hat.

    Die Briten waren die Kolonialmacht und das einzige was ihre Macht legitimierte war ihre militärische Überlegenheit. Ghandi hat es geschafft seine Anhänger und praktisch alle Inder davon zu überzeugen sich einfach nicht mehr dem Befehl der Briten unterzuordnen, trotz der Androhung von Gewalt und Mord. Die briten droten damit, jeden halbtot zu prügeln, der sich ihnen nicht unterwirft. Und das taten sie dann auch, und nachdem das Opfer wieder zurück zur Arbeit geschickt wurde, hat es wieder den Befehl verweigert und sich zur Schlange angestellt der Leute, die sich verprügeln lassen wollten.
    Die Briten hätten ohne Mühe Massaker an den Indern anrichten können, wenn nicht sogar den größten Genozid aller Zeiten. Doch das haben sie nicht getan. Die Briten waren es irgendwann Leid diese Menschen zu verprügeln und zu demütigen, die ihnen nie etwas getan haben.

    Wer sich zu diesem Thema interessiert, der sollte sich gerne einfach mal über die Person Mahatma Ghandi informieren.

    Ich habe vor Kurzem wieder das Interview mit Saddam Hussein gesehen, bevor die USA den Irak angegriffen hat. Dort hatte er mehrmals gesagt, dass er keinen Krieg will und keine Massenvernichtungswaffen besitzt. Jetzt sollen die Inspekteure im Irak natürlich an ihrer Arbeit trotzdem gehindert worden sein. Was das betrifft, kann ich wenig sagen. Aber wenn Saddam wirklich keinen Krieg wollte, wieso haben seine Truppen dann gekämpft, obwohl zudem klar war, dass es keine Chance gab, dieses Krieg zu gewinnen.
    Ich habe mich gefragt, was wäre passiert, wenn der Irak sich nicht gewehrt hätte? Wenn sie nicht versucht hätten die Flugzeuge abzuschießen, wenn sie die amerikanischen Soldaten ungehindert ins Land gelassen hätten usw.
    Hätten die Amerikaner dann diesen Krieg führen können? Hätten sie ins Land einmaschieren hunderttausend Iraker erschießen und letztendlich Saddam hängen können, wenn ihnen niemand dort etwas getan hätte?
    Naja im grunde sind es aber in Kriegen meistens immer genau die Zivilisten die sich nicht wehren bzw. wehren können, und genau die müssen aber immer am meisten dran glauben. Das mit Mahatma Ghandi ist ja ein schönes Beispiel aber wieviele Beispiele kennst du noch die so ausgegangen sind, und wieviele Beispiele kennst du wo man unschuldige einfach so ermordet hat obwohl sie nichtmal die Möglichkeit hatten sich zu wehren. Und wie bitteschön willst du dich im Irak friedlich wehren wenn auf deine Heimat Bomben geworfen werden? Ich bezweifle dass wenn man jetzt Deutschland bombardieren würde, und dich vor die Wahl stellen würde ob du dich jetzt wehrst oder einfach so die Bomben abwartest die dir um die Ohren fliegen würde, dass du dich dann für zweiteres entscheiden würdest.

  2. #22
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Na ja... kommt drauf an wie man das sieht. Ok, das Endresultat ist natürlich schon toll, Kosovo ist unabhängig! Aber wieviele Menschen mussten dafür sterben?
    Für jeden Serben, der von der UCK getötet wurde, hat man anschliessend 20 oder 50 Albaner getötet - Zivilisten! War es das wert?
    Du spielst wohl auf das Massaker bei Gjakova an. Wo man für eine Hand voll Polizisten ein Massaker an 400-500 albanischen Zivilisten angerichtet hat. Also wie bei den Nazis sollte für 1 Polizisten 100 Albaner getötet werden. Die wurden beim übertritt zur Grenze nach Albanien gestoppt, männliche Mitglieder ab 15/16 wurden selektiert. Sie mussten sich in einer Reihe auf einer Wiese aufstellen und rufen, "Es lebe Slobodan Milosevic". Dann wurden sie später alle erschossen und in Lkw´s verfrachtet und in Massengräbern nach Serbien transportiert. Übrigesn ist bis heute noch keiner für diese Verbrechen zur Rechenschaft gezogen

    Die Alternative wäre aber sich drohen und erpressen zu lassen. Damit würden dann die "Kriminellen" gewinnen. Nicht das es nicht menschlich ist um sein Leben und das seiner liebsten zu bangen und sich dann deshalb drohen und erpressen zu lassen, aber es ist wohl so das manchmal ohne das Risko von Opfern sich nichts bis wenig erreichen lässt. Es ist vielleicht leicht geredet wenn man nicht selbst direkt betroffen ist, dennoch wird glaube ich deshalb die Aussage nicht unwahrer. Übrigens selbst Ghandi hat mit seinem gewaltlosen Widerstand opfer produziert.

  3. #23
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Man geht ihm aus dem Weg und versucht auf andere Weise zu kämpfen (ohne Blutvergiessen)! Wenn man sich wehrt, ist das natürlich auch wieder was anderes... Womit wir wieder bei diesem Bibel-Zitat wären... ich würde mich auch wehren und nicht alles mit mir machen lassen - aber nicht mit Gewalt!
    Ist es denn nicht so, dass Gewalt zu noch mehr Gewalt, noch mehr Toten, noch mehr Leid führt???
    Das hast du ja schon gesagt, aber ich hab dich gefragt wie du dich jetzt gewaltfrei wehren würdest? Wenn jetzt einer auf dich oder deine familie einprügelt oder sie unterdrückt, welche möglichkeiten würden dir einfallen ohne gewalt dich zu wehren.

  4. #24
    Crane
    Zitat Zitat von brunhilde Beitrag anzeigen
    im prinzip ist es ja schon richtig sich nicht zu wehren, denn meistens nimmt es seinen lauf wenn man sich wehrt und die situation eskaliert.
    aber wie wir aktuell gerade erst mitbekommen haben mit dem jungen bosnier der totgeprügelt wurde weil er sich nicht gewehrt hat,
    ist es nun mal so, dass jeder nach seinem arsch gucken muss
    mitleid gibts net
    wenn du eine bekommst und dich nicht wehrst bekommst grad nochmal eine weil der gegner gefallen dran findet zu schlagen ohne geschlagen zu werden
    nen scheiss würd ich meine andere wange hinhalten
    ich würd mich wehren bis zum abwinken
    Ist das nicht nen bißchen übertrieben?

    Er hat sich wahrscheinlich nicht gewehrt. Wir wissen es doch garnicht, im Artikel steht nichts davon. Es waren ja ohnehin fünf Kerle, die ihn angegriffen haben und selbst wenn er sich gewehrt hätte, hätts ihm mal wieder nichts gebracht.

    ABER... Das waren Faschos!!!!

    Die selber sagten, hätten sie gewusst, dass er Bosnier war hätten sie es nicht gemacht. Mit anderen Worten da gäbe es Personen, bei denen sie es auch gewollt hätten. Und ob das nun Serben, Russen oder Österreicher gewesen wären. Jeder von ihnen ist doch überzeugt, dass der andere das absolute Böse darstellt, unglaublich viele Verbrechen an ihm selber oder seiner Familie begangen hat und noch dazu stolz darauf ist und es wieder tun würde und somit die ganze Sache nicht nur verdient hat, sondern eben eine akute Gefahr darstellt.

  5. #25
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Du spielst wohl auf das Massaker bei Gjakova an. Wo man für eine Hand voll Polizisten ein Massaker an 400-500 albanischen Zivilisten angerichtet hat. Also wie bei den Nazis sollte für 1 Polizisten 100 Albaner getötet werden. Die wurden beim übertritt zur Grenze nach Albanien gestoppt, männliche Mitglieder ab 15/16 wurden selektiert. Sie mussten sich in einer Reihe auf einer Wiese aufstellen und rufen, "Es lebe Slobodan Milosevic". Dann wurden sie später alle erschossen und in Lkw´s verfrachtet und in Massengräbern nach Serbien transportiert. Übrigesn ist heute noch keiner für diese Verbrechen zur Rechenschaft gezogen

    Die Alternative wäre aber sich drohen und erpressen zu lassen. Damit würden dann die "Kriminellen" gewinnen. Nicht das es nicht menschlich ist um seine leben und das seiner liebsten zu bangen und sich dann deshalb drohen und erpressen zu lassen, aber es ist wohl so das manchmal ohne das Risko von Opfern sich nichts erreichen lässt. Es ist vielleicht leichter gerdet wenn nicht selbst direkt betroffen, dennoch wird es glaube ich deshalb nicht unwahrer. Übrigens selbst Ghandi hat mit seinem gewaltlosen Widerstand opfer produziert.
    Und da stellt sich jetzt auch wieder die Frage, wieso diese Zivilisten umgebracht wurden? Ich bezweifle dass sie sich so derartig gewehrt, viel eher wird das Gegenteil der Fall gewesen sein. Wieso also haben die Serben weitergemacht obwohl sie nicht auf Gewalt gestossen sind bei diesen Leuten.

  6. #26
    bonbon
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Das hast du ja schon gesagt, aber ich hab dich gefragt wie du dich jetzt gewaltfrei wehren würdest? Wenn jetzt einer auf dich oder deine familie einprügelt oder sie unterdrückt, welche möglichkeiten würden dir einfallen ohne gewalt dich zu wehren.

    Ich bevorzuge Rugova's Weg!! Was das heisst, solltest du ja wissen...

    Ich würde meine Familie beschützten und mich wehren, weil ich dann keine andere Wahl habe. Aber danach würde ich nicht losziehen und andere "angreifen"!

  7. #27
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ist das nicht nen bißchen übertrieben?

    Er hat sich wahrscheinlich nicht gewehrt. Wir wissen es doch garnicht, im Artikel steht nichts davon. Es waren ja ohnehin fünf Kerle, die ihn angegriffen haben und selbst wenn er sich gewehrt hätte, hätts ihm mal wieder nichts gebracht.

    ABER... Das waren Faschos!!!!

    Die selber sagten, hätten sie gewusst, dass er Bosnier war hätten sie es nicht gemacht. Mit anderen Worten da gäbe es Personen, bei denen sie es auch gewollt hätten. Und ob das nun Serben, Russen oder Österreicher gewesen wären. Jeder von ihnen ist doch überzeugt, dass der andere das absolute Böse darstellt, unglaublich viele Verbrechen an ihm selber oder seiner Familie begangen hat und noch dazu stolz darauf ist und es wieder tun würde und somit die ganze Sache nicht nur verdient hat, sondern eben eine akute Gefahr darstellt.
    Ja gut dann haben diese leute eben einen Grund gehabt, gewalttätig zu sein, auch wenn für uns nicht nachvollziehbar, aber wenn du Leute fragst wieso sie jetzt wen umgebracht haben oder wieso jetzt jemanden geschlagen haben dann wird dir jeder seinen grund nennen, egal jetzt wie einleuchtend der für andre ist, er wird immer seine gründe haben.

  8. #28
    Crane
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Das widerspricht der christlichen Vorstellung, dass jeder Mensch ein Sünder ist. Woher hast du das ???
    So war die mittelalterliche Interpretation der Kirche.

    Jesus Vorstellung war so, dass nur jemand, der eine Sünde begeht, der ist noch lange kein böser Mensch deswegen.

    Im übrigen hat Jesus selber mal jemanden verprügelt.


    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Zu der These mit "der Wange hinhalten" .
    Dieses Thema hat mich schon immer sehr beschäftigt , da ich mich mit dem Gedanken , mich nicht zu wehren , nicht anfreunden kann.
    Ich denke dass dieses Gebot eher im übertragenen Sinne zu sehen ist , da schließlich auch Jesus selbst nicht immer alles hinnahm und sich widersetzte.

    Ich sehe die Sache eher so dass man nicht aufgrund unbedeutender Nichtigkeiten in Streit geraten sollte.
    Beispiel .
    Der Mucker in der UBahn fragt : " Was guckst du so Scheiße ?"
    Das sind für mich Nichtigkeiten auf die Mann nicht eingehen braucht und bei denen es klüger wäre (auch wenn es schwerfällt) nachzugeben. So intepretiere ich " die andere Backe hinhalten".
    Wenn mich jemand angreift ist das kein Thema , da hat man sich zu wehren.
    Es kommt darauf an wie du die gesamte Situation einschätzt. Wenn die Person ein Bekannter von dir ist oder einfach jemand, der sich selbst für einen guten Menschen hält und das tun unfassbar viele. Dann wird das wahrscheinlich funktionieren.

    Selbst diese U-Bahn Schläger von denen du sprichst. Die suchen einfach nach ner Schlägerei und provozieren rum. Aber jemandem direkt ins Gesicht schlagen können sie auch nicht. Erst kommt ein dummer Spruch, und wenn dann nichts zurück kommt sind die meisten auch schon wieder leise. Die müssen noch ein wenig weiter provoziert werden, bevor sie scheiße bauen.

    Aber ich sage trotzdem. Anwenden sollte man das nur bei Leuten, von denen man weiß, dass sie einen selber garnicht wirklich hassen und es Menschen gibt, die sie lieben.
    Die ganzen Ausnahmen, bei denen es nichts bringt sind hasserfüllte Kinder und Jugendliche zwischen 15 und maximal 20 Jahren.

  9. #29
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    Ich bevorzuge Rugova's Weg!! Was das heisst, solltest du ja wissen...

    Ich würde meine Familie beschützten und mich wehren, weil ich dann keine andere Wahl habe. Aber danach würde ich nicht losziehen und andere "angreifen"!
    Und wie lange genau würdest du rugovas weg bevorzugen. 10 Jahre, 20 Jahre, 30 Jahre und währenddessen wird die Situation aber immer schlimmer, und keiner schenkt dir beachtung, wieviele genau haben Kosovo beachtung geschenkt als wir rugovas weg gefolgt sind?

    Und wenn du dich im Krieg bedindest, wie willst du dich zuhause wehren? Da hast du keine wahl ausser loszuziehen und die gegnerische seite präventiv anzugreifen, wenn du denn nun nicht willst dass die dein Haus stürmen und alle umbringen.

  10. #30
    GjergjKastrioti
    Achja und du kannst es allein schonmal an deinem arbeitsplatz versuchen. Wehr dich mal garnicht gegen deine Kollegen und lass alles mit dir machen, dann wirst du schon sehen was passiert. Ich persönlich hab die Erfahrung gemacht, dass je weniger man sich wehrt umso mehr wird man fertig gemacht. Erst wenn man sich wehrt, wird man respektiert, alles andre ist wunschdenken.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn sie alle, warum ich dann nicht?
    Von Bosnian-Boy im Forum Rakija
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 15:13
  2. Die rechte und die Linke Hand des Teufels
    Von Krilo im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 01:10
  3. wenn ein christ beichtet, werden dann seine sünden begnadigt
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 02:49