BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 208

Erschafung der Erdatmosphäre im Quran

Erstellt von mann2011, 12.06.2011, 14:18 Uhr · 207 Antworten · 9.979 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    874

    Erschafung der Erdatmosphäre im Quran

    Über dieses Thema wird nicht viel gesprochen ich hoffe ihr habt etwas Geduld und werdet es lesen, ich will nicht andere fertig machen überzeugen/überreden oder so, einfach mal lesen und nachdenken.


    Am Anfang war nur Gott, dann erschuf Er Himmel und Erde aus nichts.
    Himmel und Erde waren am Anfang eins (Sure 21:30.). Es gab keine Himmelskörper, nur Gasgemisch, Staub, und Nebel war da... und alles was nötig war damit später Himmelskörper entstehen können. Alles dehnte sich aus, die ersten Gaskugeln bildeten sich langsam, die grösseren zogen die kleineren an, es bildeten sich die ersten Systeme, auch die Erde war eine Gaskugel, ohne Atmosphäre.

    Wie die Sonne und ihre anderen Planeten entstand die Erde vor etwa 4,6 Milliarden Jahren aus der Verdichtung des Sonnennebels.
    Quelle: Erde
    Frühestes Stadium (Hadaikum)
    Im Zeitraum von 4,7 bis 3,8 Milliarden Jahren vor unserer Zeit, im Hadaikum, unterschied sich die im jungen Sonnensystem kreisende „Urerde“ noch grundlegend von dem Planeten, wie wir ihn heute kennen. Sie besaß noch keine feste Oberfläche.
    Entstehung der Erde
    Die Erde besass weder eine feste Oberfläche noch eine Atmosphäre.


    Erschafung der Erdatmosphäre, Sure 79, DIE ENTREISSENDEN (an-Nazi’at), Vers 27-33.

    79.27. Seid ihr (Menschen) denn schwerer zu erschaffen oder der (blaue) Himmel, den Er gebaut hat?

    -Das Gewölbe (Gashülle)
    79.28. Er hat seine Höhe gehoben und ihn dann vollkommen gemacht.

    Temperatur nahm ständig ab es bildete sich langsam eine feste Oberfläche und eine Gashülle.

    Uratmosphäre
    Am Anfang stand die Entstehung der Erde vor etwa 4,58 Milliarden Jahren. Dabei verfügte sie schon sehr früh über eine vermutlich aus Wasserstoff (H2) und Helium (He) sowie in geringerem Maße aus Methan (CH4) und aus Ammoniak (NH3) und einigen Edelgasen bestehende Gashülle, die jedoch aufgrund der geringeren Erdanziehung und schnellen Erdrotation nur recht schwach an den Planeten gebunden war.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklung_der_Erdatmosph%C3%A4re

    Die Erde war am Anfang weit weg von der Sonne, sie war dunkel, sie kam immer näher, und es passierte der erste Tag. Zu erst wird im Quran Nacht (finster) erwähnt dann der Tag (Tageslicht).

    79.29. Und Er machte seine (Himmels) Nacht finster und ließ sein Tageslicht hervorgehen.

    Der nächste Vers bestätigt dieses Geschehen.

    Die Umwandlung der Erde zu einem Ellipsoid.
    79.30. Und dannach dehnte Er die Erde (elliptisch) aus.

    Die Erde war am Anfang eine perfekte Kugel. Sie kam immer näher und es fand eine elliptische Ausbreitung statt während sich das Wasser noch im Erdinneren befand.


    Je näher ein Planet einer Gravitationsquelle kommt, desto mehr wird er in ein Ellipsoid verformt.
    Die bogenförmige Markierung ist die Roche-Grenze.

    Gezeitenkraft
    Hier wird das Wort: 79.30. Waal-arda baAAda dhalikadahaha, erwähnt...
    dahaha bedeutet eine Kugel elliptisch ausbreiten.
    jetzt werden viele sagen, ja aber in anderen Übersetzungen steht ebnen, die Erde ist rund...
    das stimmt.

    ebnen = basata, DAHA, sataha, saua
    ausbreiten = basata
    (ÜBERSETZUNG deutsch-arabisch: Lessan: Wörterbuch Deutsch-Arabisch)

    aber keine Panik, bei mir kommt ihr nicht durch!

    Elliptische Geometrie
    Das einfachste Modell (!) einer elliptischen Geometrie ist die sphärische Geometrie. Dort ist die „EBENE" eine KUGEL, ein „Punkt" ist ein Paar von zwei Punkten die einander gegenüberliegen und eine „Gerade" ist ein Kreis, der den Mittelpunkt der Kugel als Mittelpunkt hat (Großkreis).
    Elliptische Geometrie – Wikipedia

    Abgeschossen.
    War nur Spass



    Wasser und Pflanzen.
    Ihr wisst, ohne Wasser keine Pflanzen, kein Regen, keine Wolken... ohne Pflanzen keine Luft... ohne Berge keine Flüsse, das kommt aber jetzt, Licht haben wir schon für die Pflanzen...


    Nach "Uratmosphäre" kommt die "erste, zweite und dritte Atmosphäre".

    -die "erste Atmosphäre".

    Der in der Folgezeit auftretende Vulkanismus führte zu starken Ausgasungen und schuf damit die erste Atmosphäre.
    Entwicklung der Erdatmosphäre
    Kohlendioxid wird (für die kommenden Pflanzen...) freigesetzt.
    Das Kohlendioxid entsteht beim verbrennen von Brennstoffen.

    Dabei hatte die Differenzierung der Erde, insbesondere die Bildung eines Eisen-Nickel-Kerns dramatische Auswirkungen auf die Zusammensetzung dieser Ausgasungen. Erdkruste und Mantel zeigten dadurch einen wesentlich höheren Oxidationsgrad und setzten infolgedessen vorwiegend Kohlenstoffdioxid, Stickstoff und Schwefeldioxid frei, weniger jedoch Methan, Schwefelwasserstoff und Ammoniak.
    Vor etwas über vier Milliarden Jahren dürfte die damalige Atmosphäre zu etwa 80 % aus Wasserdampf (H2O), zu 10 % Kohlenstoffdioxid (CO2) und zu 5 bis 7 % aus Schwefelwasserstoff (H2S) sowie kleineren Spuren von Stickstoff (N2), Wasserstoff (H2), Kohlenstoffmonoxid (CO), Helium, Methan und Ammoniak bestanden haben.
    Entwicklung der Erdatmosphäre
    Herrkunft des Wasser.

    Ein Teil des Wassers ist durch Ausgasen des Magmas entstanden, entstammt also dem Erdinneren.
    Herkunft des irdischen Wassers
    Ein Teil des Wassers gelangte zweifellos durch das Ausgasen von Magma in die Atmosphäre, stammt also letztlich aus dem Erdinneren.
    Wasser
    Ein weiterer Anteil ist durch Einschläge (Impakte) von Kometen, transneptunischen Objekten oder wasserreichen Asteroiden (Protoplaneten) aus den äußeren Bereichen des Asteroidengürtels auf die Erde gekommen. Messungen des Mengenverhältnisses der beiden Wasserstoffisotope Deuterium und Protium (D/H-Verhältnis) deuten dabei eher auf Asteroiden hin, da in Wassereinschlüssen in kohligen Chondriten ähnliche Verhältnisse gefunden wurden wie in ozeanischem Wasser, wohingegen bisherige Messungen dieses Isotopen-Verhältnisses an Kometen und transneptunischen Objekten nur schlecht mit irdischem Wasser übereinstimmten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Herkunft_des_irdischen_Wassers

    -"zweite Atmosphäre".

    erste Ozeane bilden sich...

    Nachdem die Erde ausreichend abgekühlt war, kam es zu einem extrem langen Dauerregen von etwa 40.000 Jahren, nach dessen Ende sich die Ozeane gebildet hatten und dementsprechend die anderen Atmosphärengase relativ zum Wasserdampf angereichert wurden.
    Entwicklung der Erdatmosphäre

    -"dritte Atmosphäre".

    Sauerstoff entsteht.
    Pflanzen stellen mithilfe ihres grünen Pflanzenfarbstoffs (Chlorophyll) aus Licht, Wasser und Kohlendioxid den Sauerstoff her.

    Der Sauerstoff (O2) spielt die Hauptrolle bei der Herausbildung unserer heutigen, der dritten Atmosphäre.
    Entwicklung der Erdatmosphäre
    Und jetzt kommt der langersehnte Vers.

    79:31. Er brachte ihr Wasser aus ihr (aus Erde, bzw. aus dem Erdinneren) hervor und ihre Weide.


    Berge, Flüsse...
    79.32. Dann setzte Er Berge fest darauf.

    Die Erschafung des Himmels ist zu Ende.


    Und nun kommt der erste Mensch und Prophet, Adam a.s., und die Tiere... das Leben kann beginnen.

    79.33. (dies alles) als eine Versorgung für euch und für euer Vieh.


    Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn aller Welten. Friede und Segen seien auf dem Gesandten, seiner Familie und seinen Gefährten.

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    das ist definitiv Unsinn:
    Die Erde war am Anfang weit weg von der Sonne, sie war dunkel, sie kam immer näher, und es passierte der erste Tag.
    ansonsten gibts von mir ein geballtes


  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    was für ein allahverdammter freak

  4. #4
    Kelebek
    Weiter so Killerbiene, schöne informative Threads, wo die Yaa huds weder Argumente noch Anstand zeigen.

  5. #5
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    MAn darf sich aber fagen woher die Verfasser dieser Suren dieses Wissen nehmen wollen ? Vor allem wenn man vor gar nicht all zu langer Zeit die Erde für ne Scheibe gehalten hat

    Auch würde ich gerne wissen was sich Allah dabei gedacht hat andere Planeten wie Venus, Jupiter, Mars etc. zu schaffen? Ich seh da keine "Funktion"? Oder den ganzen "Müll" der durchs Weltall fliegt? Wozu das alles?

  6. #6

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    fakt ist: obwohl von der erdentstehung bis zum halbleiterchip alles im kuran steht gibt es nur 1 einzigen moslem als nobelpreisträger... was sagt uns das

  7. #7
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Bannt mal diesen Abschaum ala Ostfront aus den Religions Unterforum

  8. #8

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Bannt mal diesen Abschaum ala Ostfront aus den Religions Unterforum
    deswegen werdet ihr auch keinen nobelpreis bekommen

  9. #9
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Sorry, so manches hat einfach keinen Sinn oder zusammenhang...

    ZBsp.

    Frühestes Stadium (Hadaikum)
    Im Zeitraum von 4,7 bis 3,8 Milliarden Jahren vor unserer Zeit, im Hadaikum, unterschied sich die im jungen Sonnensystem kreisende „Urerde“ noch grundlegend von dem Planeten, wie wir ihn heute kennen. Sie besaß noch keine feste Oberfläche.
    Entstehung der Erde Die Erde besass weder eine feste Oberfläche noch eine Atmosphäre.


    Erschafung der Erdatmosphäre, Sure 79, DIE ENTREISSENDEN (an-Nazi’at), Vers 27-33.

    79.27. Seid ihr (Menschen) denn schwerer zu erschaffen oder der (blaue) Himmel, den Er gebaut hat?

    -Das Gewölbe (Gashülle)
    79.28. Er hat seine Höhe gehoben und ihn dann vollkommen gemacht.
    Was hat was für einen Zusammenhang? Ich habe einfach das Gefühl, die meisten lesen es nicht mal sondern kopieren es einfach rein...

  10. #10
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Bannt mal diesen Abschaum ala Ostfront aus den Religions Unterforum
    mir wäre lieber man würde dich bannen

Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. “Allah” in der Bibel – “Yahweh” im Quran
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 14:11
  2. Unsichtbarkeitstechnologie im Quran
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 15:20
  3. Abhandlung über den Quran
    Von DerSchreiner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 15:22
  4. Die Wunder der Wissenschaft des Quran
    Von albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 15:29