BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 101617181920
Ergebnis 191 bis 200 von 200

Erste Gerichtsurteile wegen Vollverschleierung

Erstellt von Snežana, 22.09.2011, 17:59 Uhr · 199 Antworten · 5.955 Aufrufe

  1. #191
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ja, da liegt eben die ganze Heuchelei. Warum dieses Geschrei um Frauen mit Niqab- was ist z.B. mit thailändischen Kathalogfrauen? Es sind sicherlich wesentlich mehr hier- was wissen wir über deren Leben? Auch eine Aufenthaltsgenehmigung, die man durch Scheidung verliert, kann ein Gefängnis sein. Aber solange Frauen nicht OPTISCH unterdrückt werden, ist das Medieninterresse marginal.

    Was will man verteidigen- die Grundrechte der Frauen? Ja, da gibts viele Ecken, wo es brennt- man könnte anfangen, Zwangsprostituierten, die vor Gericht aussagen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen. Oder Männer, die ihre Frauen totprügeln, tatsächlich wegen Mordes zu verurteilen, und nicht wegen Totschlags. Man könnte mehr Geld in effektive Schutzmaßnahmen und Hilfestellungen investieren (anstatt in Anti-Niqab-Kampagnen) den der Kreis der Nutznießerinnen wäre wesentlich größer.

    Was die Freiheit betrifft- zweischneidiges Argument. Denn wie gesagt- man kann nicht einerseits Freiheit schreien und andererseits wenn jemand dieses Freiheit auf eine Weise nutzt, wie sie einem nicht gefällt nachlegen- aber der (in diesem Fall die) wird bestimmt gezwungen. Gleichberechtigung ist dann ein Folgeargument- es geht davon aus, dass diese Frauen zwangsläufig unterdrückt werden. Wir leben in einer Kultur, wo man sich kahlrasieren, in ein buddhistisches Kloster gehen und ein halbes Jahr noicht reden kann, und man findet immer ein paar die sagen- du, ist ja stark. So lange mit religiösen Symbolen rumgebastelt und esoterisch geflirtet wird, ist alles toll. Wehe, jemand ist in irgendeiner Form kompromißlos...

    Und wie gesagt- die Grenze wird ja kulturell gezogen. Niemand denkt daran, die von mir beschriebenen Nonnen aus ihrem Kloster herauszustemmen (die machen es ja bestimmt freiwillig) was bei vollverschleierten Musliminnen irgendwie überhaupt nicht vorstellbar ist (obwohl man ja auch argumentieren könnte, dass der Verzicht auf Kinder ein viel größerer Einschnitt ist als der Verzicht darauf, sein Gesicht zu zeigen).

    Zu es ist unser Land. Ja, ist es. Und damit auch das Land der Konvertitinnen, egal für wie verrückt man sie halten mag. Man darf übrigens nicht gesetze machen so wie man will, da bist du falsch informiert. Auch dafür gibt es den europäischern Gerichtshof für Menschenrechte, und man wird ja sehen, was des weiteren noch rauskommt.

    Zu es geht ums Prinzip- ja, den Eindruck habe ich auch. Nur um welches Prinzip scheint ja kein Mensch zu wissen. Wenn du den Eindruck hast, ich würde mich mit aller Macht gegen das Verbot stemmen, weil ich ein zweites Saudi-Arabien befürworte- dein Problem. Ich sehe viel Lärm um nichts. Ein Europa, dass in lächerlich geringer Weise z.B. gegen Frauenhandel vorgeht, aber in permanenter Sorge um Vollverschleierte Frauen lebt. Ein Europa, dass sich schwertut, unbegleitete Flüchtlingskinder nach den Mensvchenrechtskonventionen zu behandeln- aber egal. Eine handvoll Frauen sind vielleicht unterdrückt, und da muß man halt einschreiten. Und andstatt pragmatisch vorzugehen (Identifikation ist ein wesentlich stärkeres Argument) werden die Grundrechte bemüht.

    In schwachsinnigster Weise ist die Diskussion um Menschen und Frauenrechte instrumentalisiert worden.
    danke ferdy du bringst immer alles so schön auf den punkt, zu schade dass hier jetzt die wenigsten drauf eingehen werden und wieder ankommen werden "aber die werden doch gezwungen"

  2. #192
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    typische antwort einer typischen verbohrten österreicherin, sry aber anders kann ichs nicht ausdrücken.
    Nichts gegen österreicher. Die sind viel cooler als deutsche.

  3. #193
    Ego
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    Du darfst es Ihm nicht übel nehmen! Du denkst doch, das deine Religion die einzigst richtige ist, genauso denken Moslems, das der Islam die einzigst richtige bzw. wahre Religion ist. Wie die anderen (nicht Christen-Moslems) über euch beide denken.... kannst es dir denken
    Natürlich denke ich, dass meine Religion die richtige ist. Ich kanns aber auch für mich behalten und muss es nicht jedem aufdrücken.

  4. #194

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    typische antwort einer typischen verbohrten österreicherin, sry aber anders kann ichs nicht ausdrücken.
    Soviel zum Thema Verallgemeinerung, wenn jemand verbohrt ist, hat das nichts mit seiner Nationalität zu tuen. Jemand anders wäre dafür verwarnt worden. Du dumme Gans. Wenn Dir die Argumente ausgehen, weil Du darauf nichts zu antworten weißt, wirst Du persönlich und greifst Menschen auf diese Weise an.

  5. #195
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Soviel zum Thema Verallgemeinerung, wenn jemand verbohrt ist, hat das nichts mit seiner Nationalität zu tuen. Jemand anders wäre dafür verwarnt worden. Du dumme Gans. Wenn Dir die Argumente ausgehen, weil Du darauf nichts zu antworten weißt, wirst Du persönlich und greifst Menschen auf diese Weise an.
    hör auf mich zu zitieren, du ich lese mir deine beiträge nie durch :

  6. #196

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Manche kapieren es einfach nicht. Frankreich hat entschieden das sie die Burka nicht wollen und das muss man akzeptieren,ohne wenn und aber,denn das Volk entscheidet und nicht irgendein Mullah. Wenn eine Frau aus dem Westen in deren ländern ist,dann wird sie sich auch anpassen müssen,wieso wollen die sich aber nicht hier anpassen?? Ist das nich eine Doppelmoral? Hier wollen sie ihren Kopf durchsetzen,aber wehe jemand hält sich nicht an die Gesetze in ihrem Land. Hier geht es denen besser als in ihrem Land,sonst wären sie ja nicht hier.

    Also sollte man sich mehr um die Frauen in Islamischen Ländern kümmern,wenn man so ein guter Mensch ist,anstatt hier zu schnattern und zu meckern wie schlimm doch dieses Burkaverbot ist,man spricht schon von Menschenrecht verletzung. Aber ich will mal einen Gutmensch sehen der sich traut was gegen die Burka zu sagen,in einem "Burkaland". Hier ist es leicht zu kritisieren obwohl es hier am wenigsten zu kritisieren gibt.

    Es wurde mal das Thema "Warum können sich Moslems nicht anpassen?",wieso nicht? Jeder passt sich an ausser Araber Moslems (die meisten),wenn ich schon sehe das 90% der libanesen in Deutschland arbeitslos sind und auch sehr kriminell auffallen,im ganzen araberraum übrigens, dann muss doch da irgendwas sein. Sehen sie nur den Koran als gesetz und kacken deswegen auf die gesetze hier?

    Abschieben wer sich nicht anpasst. Man wird sich anpassen müssen,es werden auch noch andere Gesetze kommen,die wird man einhalten müssen oder man verhungert im eigenen Land. Denn dort gibt es kein harzi.

  7. #197
    benutzer1
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Okay, das klingt für mich alles meinetwegen auch einigermaßen einleuchtend, aber dann lass uns doch das Ganze mit konkreten Inhalten füllen: Was für ein kranker, abartiger Glaube ist es, dass eine Frau denkt, sie wird von Gott gestraft, wenn sie außerhalb ihrer eigenen Räumlichkeiten zu erkennen gibt, dass sie eine Frau ist? Gibt es in den staatlichen Gesetzen eine ähnlich perverse Gesetzgebung? Und das geilste ist jawohl einfach, dass der Koran eine Vollverschleierung nicht verlangt!!!!!
    Jetzt brauchst du mich auch nicht missverstehen und denken, dass ich meine, ein Verbot löst das Problem dieser Frauen. Das ist reine Symptombekämpfung. Eine dermaßen sexistisch-unterwürfige Denkweise ändert man nicht, indem man was verbietet, da muss in den Köpfen dieser Frauen angesetzt werden. Und ja, jeder darf glauben woran er will, aber sobald man anfängt, sich für sein bloßes Geschlecht zu schämen, sich in der Öffentlichkeit "auszuradieren" etc, und das alles, um einem Gott zu dienen, da hört mein Verständnis einfach auf und dafür möchte ich gar kein Verständnis entwickeln, weil das nicht GEHT. Eine so neurotische Denkweise gehört behandelt und nicht toleriert, zumindest nicht in dem Sinne toleriert als dass man sagt "ja finde ich völlig okay und gesund, dass man so denkt". Wie gesagt, Verbot allein nützt rein gar nix, aber ich bin MASSIV dagegen, dass solches Gedankengut an nachfolgende Generationen weitergegeben wird. Religionsfreiheit ist DAS nämlich nicht. Die individuelle Freiheit eines Menschen hat immer Vorrang.


    du argumentierst die ganze zeit gg die vollverschleierung, in dem du meinst, jene frauen würden sich für ihr geschlecht, ihre weiblichkeit schämen und wollten diese unsichtbar erscheinen lassen. aber wenn du dieses argument aufführst, dann müsstest du theoretisch auch gegen den hijab sein. ich mein, das gesicht stellt nicht gerade das typische merkmal von weiblichkeit dar. eine frau, die sich für die muslimische kleiderordnung entscheidet, ohne gesichtsverdeckung, versucht genauso ihre weiblich physischen geschlechtsmerkmale zu verdecken: sprich sie trägt weite sachen damit ihr körperbau (busen, hüfte, etc.) nicht erkennbar ist. und ja, das machen diese frauen aus scham. da sprichst du genau das richtige wort an. aber es ist sicher nicht so wie du es hinstellst. sie schämt sich sicherlich nicht dafür eine frau zu sein. wenn du dich splitternackt irgendwo hinstellen müsstest, dann würdest du wahrscheinlich genauso vor scham deine arme über deinen körper verschränken, aber das tust du ja nicht, weil du dich dafür schämst eine frau zu sein, sondern weil es dir unangenehm ist. du wirst vllt. nun denken, dass das eine nicht mit dem anderen vergleichbar ist. aber das liegt daran, dass du in einem ganz anderen kulturkreis ausgewachsen bist, dass du ein ganz anderes empfinden darüber hast, wann und wo scham anfängt und aufhört. in afrika laufen dunkelhäutige frauen oben ohne rum und für sie ist es das normalste der welt. da könnte genauso eine dieser damen daherkommen und meinen, du würdest dich für dein geschlecht schämen, nur weil du deine brust unter einem t-shirt verbergst.

  8. #198
    Avatar von ching chong

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Da sollte man viel härter durchgreifen. Die betroffenen Frauen werden letztendlich dankbar dafür sein
    Ja mit Schlägen und hieben...oder die wohnung ganz nicht verlassen ....man sollte sich eher auf deren Männer konzentrieren.

  9. #199

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ja, da liegt eben die ganze Heuchelei. Warum dieses Geschrei um Frauen mit Niqab- was ist z.B. mit thailändischen Kathalogfrauen? Es sind sicherlich wesentlich mehr hier- was wissen wir über deren Leben? Auch eine Aufenthaltsgenehmigung, die man durch Scheidung verliert, kann ein Gefängnis sein. Aber solange Frauen nicht OPTISCH unterdrückt werden, ist das Medieninterresse marginal.

    Was will man verteidigen- die Grundrechte der Frauen? Ja, da gibts viele Ecken, wo es brennt- man könnte anfangen, Zwangsprostituierten, die vor Gericht aussagen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen. Oder Männer, die ihre Frauen totprügeln, tatsächlich wegen Mordes zu verurteilen, und nicht wegen Totschlags. Man könnte mehr Geld in effektive Schutzmaßnahmen und Hilfestellungen investieren (anstatt in Anti-Niqab-Kampagnen) den der Kreis der Nutznießerinnen wäre wesentlich größer.

    Was die Freiheit betrifft- zweischneidiges Argument. Denn wie gesagt- man kann nicht einerseits Freiheit schreien und andererseits wenn jemand dieses Freiheit auf eine Weise nutzt, wie sie einem nicht gefällt nachlegen- aber der (in diesem Fall die) wird bestimmt gezwungen. Gleichberechtigung ist dann ein Folgeargument- es geht davon aus, dass diese Frauen zwangsläufig unterdrückt werden. Wir leben in einer Kultur, wo man sich kahlrasieren, in ein buddhistisches Kloster gehen und ein halbes Jahr noicht reden kann, und man findet immer ein paar die sagen- du, ist ja stark. So lange mit religiösen Symbolen rumgebastelt und esoterisch geflirtet wird, ist alles toll. Wehe, jemand ist in irgendeiner Form kompromißlos...

    Und wie gesagt- die Grenze wird ja kulturell gezogen. Niemand denkt daran, die von mir beschriebenen Nonnen aus ihrem Kloster herauszustemmen (die machen es ja bestimmt freiwillig) was bei vollverschleierten Musliminnen irgendwie überhaupt nicht vorstellbar ist (obwohl man ja auch argumentieren könnte, dass der Verzicht auf Kinder ein viel größerer Einschnitt ist als der Verzicht darauf, sein Gesicht zu zeigen).

    Zu es ist unser Land. Ja, ist es. Und damit auch das Land der Konvertitinnen, egal für wie verrückt man sie halten mag. Man darf übrigens nicht gesetze machen so wie man will, da bist du falsch informiert. Auch dafür gibt es den europäischern Gerichtshof für Menschenrechte, und man wird ja sehen, was des weiteren noch rauskommt.

    Zu es geht ums Prinzip- ja, den Eindruck habe ich auch. Nur um welches Prinzip scheint ja kein Mensch zu wissen. Wenn du den Eindruck hast, ich würde mich mit aller Macht gegen das Verbot stemmen, weil ich ein zweites Saudi-Arabien befürworte- dein Problem. Ich sehe viel Lärm um nichts. Ein Europa, dass in lächerlich geringer Weise z.B. gegen Frauenhandel vorgeht, aber in permanenter Sorge um Vollverschleierte Frauen lebt. Ein Europa, dass sich schwertut, unbegleitete Flüchtlingskinder nach den Mensvchenrechtskonventionen zu behandeln- aber egal. Eine handvoll Frauen sind vielleicht unterdrückt, und da muß man halt einschreiten. Und andstatt pragmatisch vorzugehen (Identifikation ist ein wesentlich stärkeres Argument) werden die Grundrechte bemüht.

    In schwachsinnigster Weise ist die Diskussion um Menschen und Frauenrechte instrumentalisiert worden.
    Mein liebes Kind, du schwafelst ziemlich viel, um nichts zu sagen. Verstanden hast du auch nicht viel.

  10. #200
    Avatar von Povetkin

    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Shqipja e Kastriotit Beitrag anzeigen
    Religionsfreiheit für alle

    Dann dürften die Maya, wenn es sie noch geben würde, deiner Auffassung nach immer noch Herzen bei lebendigem Leib rausreißen?
    Nein, weil Religionsfreiheit das freie Bekenntnis zu einer Religion bedeutet und eben NICHT, alles unter dem Mantel einer Religion auszuüben was man gerne möchte.

    Und in unserem Kulturkreis ist es eben so, dass man seinem Gegenüber gerne in die Augen schauen möchte, wenn man mit ihm redet, wem das nicht passt, kann das Land ja gerne verlassen, niemand zwingt diese Frauen dort zu leben.

Seite 20 von 20 ErsteErste ... 101617181920

Ähnliche Themen

  1. ERSTE 500000€ KLAGE WEGEN DISKRIMINIERUNG
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 20:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 15:29
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 19:58
  4. Erste Tote wegen Karikaturenstreit
    Von Crane im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 18:13
  5. Erste Tote wegen Karikaturen- Streit
    Von Crane im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 17:26