BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 105

Euro Islam

Erstellt von Zameer, 14.06.2009, 15:57 Uhr · 104 Antworten · 3.467 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Zameer Beitrag anzeigen
    So und jetzt spricht du es genau an;

    Wie viel erbten denn die Frauen bevor der Islam ihnen diese "Hälfte" zusprach ? Gar nichts !


    Man soll nichts ignorieren, man soll nur anfangen zu denken und verstehen welchen Sinn der Islam hat. Anstatt Reaktionär zu sein, sollte man nach Vorbild des Propheten Revolutionär sein.

    In der heutigen Gesellschaft ist das Bild des Islams ein rückständiges, aber eigentlich ist gerade diese Religion die, welche einfach, logisch, verständlich und aufklärend ist. Du solltest dir etwas mehr Zeit für eine Interpretation lassen.

    Es ist keine Sünde etwas zu verbessern.
    Das ist mir neu... du sprichst auf die Antike an bzw. auf die Zeit vor Christus... stimmt´s?

  2. #12

    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Das ist mir neu... du sprichst auf die Antike an bzw. auf die Zeit vor Christus... stimmt´s?

    Zu der Zeit als es den Islam in Arabien nicht gab, erbten die Frauen gar nichts.

  3. #13
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Zameer Beitrag anzeigen
    Zu der Zeit als es den Islam in Arabien nicht gab, erbten die Frauen gar nichts.
    Das hat dann eher was mit den Arabern, anstatt mit den damaligen Menschen zu tun, wobei ich das schon nachvollziehen kann, das Ausmaß mir aber nicht wirklich bekannt ist.

  4. #14

    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Das hat dann eher was mit den Arabern, anstatt mit den damaligen Menschen zu tun, wobei ich das schon nachvollziehen kann, das Ausmaß mir aber nicht wirklich bekannt ist.
    Es geht um das Prinzip. Der Kur'an verbietet nicht sich zu verbessern, er zeigt lediglich das mindeste auf.

  5. #15
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Zameer Beitrag anzeigen
    So und jetzt spricht du es genau an;

    Wie viel erbten denn die Frauen bevor der Islam ihnen diese "Hälfte" zusprach ? Gar nichts !


    Man soll nichts ignorieren, man soll nur anfangen zu denken und verstehen welchen Sinn der Islam hat. Anstatt Reaktionär zu sein, sollte man nach Vorbild des Propheten Revolutionär sein.

    In der heutigen Gesellschaft ist das Bild des Islams ein rückständiges, aber eigentlich ist gerade diese Religion die, welche einfach, logisch, verständlich und aufklärend ist. Du solltest dir etwas mehr Zeit für eine Interpretation lassen.

    Es ist keine Sünde etwas zu verbessern.
    Ist doch scheiß egal... und wenn sie die Frauen vorher den Kopf abgeschlagen haben, anstatt ihnen etwas zu vererben.

    Im Koran steht nun mal drin, dass Frauen nur die Hälfte erben sollen und das dies für alle Zeit gelten soll.

    Dies verstößt aber gegen das Prinzip der Gleichstellung von Mann und Frau.

    Man kann es nicht als das streben nach Verbesserung betrachten, weil es im Koran nirgends so steht, stattdessen steht, dass man es genauso machen soll.

    Im Koran steht auch, dass Ehebruch strafbar ist und mit 100 Peitschenhieben geahndet werden soll. Und das soll ein Gesetz direkt von Gott sein.

    Was soll man damit deiner Meinung nach machen?

    Ich hab nichts dagegen, wenn die Muslime den Islam ändern wollen, deshalb bin ich gespannt auf deine Vorschläge.

    Nur... wenn man den Sinn und die Aussage des Korans einfach an den westlichen Werten anpasst. Wozu braucht man dann überhaupt noch einen Islam?

  6. #16

    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ist doch scheiß egal... und wenn sie die Frauen vorher den Kopf abgeschlagen haben, anstatt ihnen etwas zu vererben.

    Im Koran steht nun mal drin, dass Frauen nur die Hälfte erben sollen und das dies für alle Zeit gelten soll.

    Dies verstößt aber gegen das Prinzip der Gleichstellung von Mann und Frau.

    Man kann es nicht als das streben nach Verbesserung betrachten, weil es im Koran nirgends so steht, stattdessen steht, dass man es genauso machen soll.

    Im Koran steht auch, dass Ehebruch strafbar ist und mit 100 Peitschenhieben geahndet werden soll. Und das soll ein Gesetz direkt von Gott sein.

    Was soll man damit deiner Meinung nach machen?

    Ich hab nichts dagegen, wenn die Muslime den Islam ändern wollen, deshalb bin ich gespannt auf deine Vorschläge.

    Nur... wenn man den Sinn und die Aussage des Korans einfach an den westlichen Werten anpasst. Wozu braucht man dann überhaupt noch einen Islam?

    Weil der Islam in den Augen der Muslime die wahre Religion ist. Es gibt nur einen Gott und Mohammad ist sein Prophet, das fehlt den anderen Religionen.


    (Ich habe keine Lust mit dir zu diskutieren, wenn du nicht langsam anfängst deinen Schädel zu benutzen um einen Zusammenhang herzustellen.)

  7. #17
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Zameer Beitrag anzeigen
    Weil der Islam in den Augen der Muslime die wahre Religion ist. Es gibt nur einen Gott und Mohammad ist sein Prophet, das fehlt den anderen Religionen.


    (Ich habe keine Lust mit dir zu diskutieren, wenn du nicht langsam anfängst deinen Schädel zu benutzen um einen Zusammenhang herzustellen.)
    Aber das ist es doch, am Ende ist es kein Islam mehr, da der Grundstein des Islam´s der Koran ist, das Wort Gottes, dass man nicht ändern kann, bzw. soll...

  8. #18
    Beogradjanin
    Meinst du Mohmmed und der Eine Gott fehlen den anderen Rligionen oder der Eine Gott primär? Verstehe deinen Satz nicht ganz....

  9. #19
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Zameer Beitrag anzeigen
    Weil der Islam in den Augen der Muslime die wahre Religion ist. Es gibt nur einen Gott und Mohammad ist sein Prophet, das fehlt den anderen Religionen.


    (Ich habe keine Lust mit dir zu diskutieren, wenn du nicht langsam anfängst deinen Schädel zu benutzen um einen Zusammenhang herzustellen.)
    Krieg dich wieder ein...

    Stell dir mal vor du möchtest den Islam wirklich reformieren und ihn den europäischen Werten anpassen. Dann wirst du auf Gegenwehr von "traditionellen Muslimen" und auch radikalen Muslimen treffen.

    Die werden genau das sagen, was ich zu dir gesagt habe. Was willst du denen antworten. Deren Argumentation ist für die meisten Menschen, wenn sie sich überhaupt damit befassen, einfach viel schlüssiger.

    Ich habe bloß gehofft, dass du in deinen Überlegungen schon viel weiter bist.

    Und zu deiner Aussage im Islam gäbe es nur einen Gott und Mohammed sei sein Prophet und das ist der Grund weshalb man den Islam braucht kann ich genausogut antworten. Wozu brauchen wir einen Gott und Mohammed, wenn wir unsere Werte und Gesetze doch nach menschlichen europäischen Werten richten und eben nicht nach denen Mohammeds und Allahs.

  10. #20
    Beogradjanin
    hmm interessante These Troy.... der Islam als Religion ist ja nichts schlechtes, sehr viel agekupfert aus der Bibel wir lieben in einer Gesellschaft mit christlichen Werten und nicht mit europäischen....

    Was sind für dich europäische Werte wenn Frage erlaubt?

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44
  3. Euro-Islam?
    Von Robert im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 19:09