BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 105

Euro Islam

Erstellt von Zameer, 14.06.2009, 15:57 Uhr · 104 Antworten · 3.462 Aufrufe

  1. #81
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Im Koran steht, dass Jesus Tote zum Leben erweckt hat. Er hat Kranke geheilt und aus Ton einen Vogel erschaffen und zum Leben erweckt.

    Mohammed soll den Mond gespalten haben.

    Göttliche Fähigkeiten oder Menschliche?
    Ja, aber nur durch die Hilfe Gottes.
    Dennoch sind sie ja nicht Gott selbst.

  2. #82
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Kann ja sein... aber es bringt nichts den Inhalt des Korans und vorallem die islamische Geschichte in erster Linie, das Leben und die Lehre Mohammeds einfach komplett zu leugen.

    Was bringt es denn, wenn ich sage, dass der Islam eine Religion der Liebe, Toleranz und des Fortschritts ist, wenn ich doch nur den Koran aufschlagen muss und darin lese, dass Gott die Ungläubigen hasst, man sie töten soll, das sein Wort über alles steht und für immer so bleibt und man auf keinen Fall auf die dumme Idee kommen soll den Islam zu hinterfragen.

    Wenn man Aufklärung in den Islam bringen will, dann erzählt man den Leuten als erstes ganz genau was denn wirklich im Koran steht. Was Mohammed gemacht hat usw. und erfindet keine Märchen, die jeder Idiot nach 3 Sekunden Koranstudium widerlegen kann.
    Niemand hat von Leugnung gesprochen. Ich find nicht, dass sich das Eine mit dem Anderen nicht vereinbaren lassen würde!

  3. #83
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Zitate aus dem Koran, die den westlichen Werten gleichen?
    Schrieb ich nicht.
    20.000? 5 wären eine Herausforderung.

    Mir fallen auf anhieb nur 3 Dinge.

    1. Man soll beim Handel mit gleichem Maß messen, sprich ehrlich sein und nicht betrügen.
    2. Man soll sich um Kranke und Behinderte kümmern. (Wenn sie Ungläubig sind, dann soll man sie natürlich verstoßen)
    3. (unter Muslimen) Vergebung ist besser als Rache.

    Diese drei Dinge, bis auf die Ausnahemn dazu in den Klammern, würde die "westliche Moral" genauso sehen.

    Ich denke das könnte es dann auch schon fast gewesen sein.
    War ne Hyperbel!! Aber dennoch mehr als 5!

  4. #84
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Niemand hat von Leugnung gesprochen. Ich find nicht, dass sich das Eine mit dem Anderen nicht vereinbaren lassen würde!
    Du redest nicht von Leugnung.

    Aber du betreibst Leugnung von Tatsachen, wenn du behauptest, dass der Islam eine Religion von Toleranz und Nächstenliebe ist.

  5. #85
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Schrieb ich nicht.
    War ne Hyperbel!! Aber dennoch mehr als 5!
    Mehr als 5, die sich in ihrem Sinn nicht wiederholen?

    Mach...

  6. #86
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Ja, aber nur durch die Hilfe Gottes.
    Dennoch sind sie ja nicht Gott selbst.
    Wenn du den Koran als das heilige Buch annimmst, dass die volle Wahrheit enthält, dann ist die Bibel eine Fälschung Gottes Worte.

    Wenn du die Bibel als das heilige Buch annimmst, dass die volle Wahrheit enthält, dann ist Mohammed ein falscher Prophet und damit ein Mensch der übelsten Sorte, seine Lehren und sein Leben ohnehin komplett falsch, da sie gegen die wichtigsten Gebote der Bibel verstoßen.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst.

    Im Koran steht, dass Christen quasi Polytheisten sind, werden aber auch nicht als solche betrachtet.
    In der Bibel steht, dass falsche Propheten kommen werden und die Menschen zu Satan treiben werden. Dass es falsch ist eine Lehre mit dem Schwert zu verbreiten und und und...

  7. #87
    kaurin
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Wann sind die europäischen Werte und Ideen entstanden?

    Im Mittelalter oder in der sog. Renaissance?

    Wie konnte die Renaissance, die Aufklärung eingeleitet werden oder besser wann?

    Vielleicht etwa Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts?

    Weil Gelehrte aus Griechenland nach dem Fall Kontantinopels Schriften nach Norditalien und Südfrankreich brachten.
    Die Wissenschaften und eben die moderne Philosophie aus denen wir unsere Moral und unsere Werte ziehen basieren auf den Arbeiten griechischer antiker Werke.

    Die Amerikaner haben ihre Staatsform "Democracy" gennant und nicht "popular government".

    George Washington hat gesagt er werde einen Staat gründen, der so prächtig werden soll wie "Rom".
    Hast du dir schon mal angeschaut nach welchem Stil Parlamentsgebaude oder Gerichtsgebäude in den USA gebaut werden?

    Sind da Kreuze dran oder eher Säulen mit griechisch-römischen Göttern?

    Die Amerikaner hatten sehr starke Bindung und Kenntnis über antike Kulturen und haben sich diese zum Vorbild ihres Staates genommen und nicht die christlichen Gottesstaaten aus dem Mittelalter.
    Willst du den Humanismus als hellenisch bezeichnen?

    Natürlich wurden auch antike Quellen verwendet, jedoch nahm das in der Neuzeit in England, Frankreich und Deutschland eine eigene Entwicklung bzw. eine Weiterentwicklung.
    In der Antike war die Sklaverei die ganze Epoche durch normal. Selbst in den Polis.

    Daneben, ja im 16. Jh. begann es, was für ein Zufall das da ebenfalls die Bibel übersetzt wurde und die Reformation statt fand.
    Und, ich habe nicht behauptet dass die Westlichen Werte auf der Bibel bzw. dem Christentum aufbauen. Sie sind aber mit für die Entwicklung verantwortlich.
    Dass der Mensch Gottes Abbild ist und dass alle Menschen vor Gott gleich usw. sind, hat auch die Wertvorstellung mit geformt.


    Zum anderen hat die Bibel, vielen Christen und Atheisten dazu verholfen die Kirche …. ich sag mal „auszuschalten“ in dem man eben die Bibel zitierte, daneben konnte man so auch leichter die Menschen hinter sich bringen. Mir ist ja bewusst dass vor allem die Kirche ja eine Hürde in der Aufklärung stellte. Trotzdem ist das Christentum mit in die Entwicklung einzubeziehen.

  8. #88
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Willst du den Humanismus als hellenisch bezeichnen?

    Natürlich wurden auch antike Quellen verwendet, jedoch nahm das in der Neuzeit in England, Frankreich und Deutschland eine eigene Entwicklung bzw. eine Weiterentwicklung.
    In der Antike war die Sklaverei die ganze Epoche durch normal. Selbst in den Polis.

    Daneben, ja im 16. Jh. begann es, was für ein Zufall das da ebenfalls die Bibel übersetzt wurde und die Reformation statt fand.
    Und, ich habe nicht behauptet dass die Westlichen Werte auf der Bibel bzw. dem Christentum aufbauen. Sie sind aber mit für die Entwicklung verantwortlich.
    Dass der Mensch Gottes Abbild ist und dass alle Menschen vor Gott gleich usw. sind, hat auch die Wertvorstellung mit geformt.


    Zum anderen hat die Bibel, vielen Christen und Atheisten dazu verholfen die Kirche …. ich sag mal „auszuschalten“ in dem man eben die Bibel zitierte, daneben konnte man so auch leichter die Menschen hinter sich bringen. Mir ist ja bewusst dass vor allem die Kirche ja eine Hürde in der Aufklärung stellte. Trotzdem ist das Christentum mit in die Entwicklung einzubeziehen.
    Die antiken Werke bilden die Grundlage der heutigen Philosophie und damit den heutigen Werten.

    Natürlich wurden diese weiterentwickelt und aufgenommen.

    Aber mit den christlichen Werten ist das nicht passiert und christliche Vorstellungen einer Gesellschaft und Gesetze sind heute immernoch eher Blockade als hilfreich.

    Du siehst das Christentum viel zu positiv. Luther hat die Bibel in Deutschland übersetzt und hat Juden und Frauen dermaßen verachtet, dass es schwer ist jemanden zu finden, der ihn darin überbieten kann.

    In westlichen Nationen, vor allem in den USA, steht die Göttin Justitia für Gerechtigkeit und nicht Jesus oder ein Kreuz.

    Die christliche Lehre hat in den USA erst mit Licoln wirklich Einfluss in die Politik gefunden. Und die hat auch nicht alles verbessert.

    Wenn ich heute an so nen Mist wie Kreationismus oder "intelligent Design" denke, dann wird mir schlecht.

    Das Christentum ist für den Untergang der Zivilisation im Mittelalter verantwortlich und war immer nur eine Blockade. Und heute sieht es genauso aus. Europa war Spitze in fast allen Bereichen, dann kam das Christentum und Europa wurde von den Arabern eingeholt in Technologie, Philosophie und was nicht alles, die hatten 600 Jahre Vorsprung, dann hat sie der Islam dahingerafft.

  9. #89
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Mehr als 5, die sich in ihrem Sinn nicht wiederholen?

    Mach...
    109, 6:
    'Euch euer Glaube, und mir mein Glaube'.


    2, 256:
    'Es soll kein Zwang im Glaube sein.'

    Mohammad (saas):

    'Seid gut zu euren Eltern, dann werden eure Kinder gut zu euch sein, und seid selbst keusch, dann werden eure Frauen keusch sein!'

    Der Prophet (saas) wurde gefragt: 'Wer verdient meine Liebe und Fürsorge am meisten?' - Der Prophet (saas) antwortete: Deine Mutter!' - Wer an zweiter Stelle? - Deine Mutter! - Und wer an dritter Stelle? - Deine Mutter!!


    'Wer einen blinden 40 Schritte führt, dem werden seine früheren Sünden vergeben.'


    Ali a.s.:

    Mähe das Schlechte aus der Brust eines anderen, indem du es aus deiner eigenen Brust reißest.

  10. #90
    benutzer1
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Wenn du den Koran als das heilige Buch annimmst, dass die volle Wahrheit enthält, dann ist die Bibel eine Fälschung Gottes Worte.

    Wenn du die Bibel als das heilige Buch annimmst, dass die volle Wahrheit enthält, dann ist Mohammed ein falscher Prophet und damit ein Mensch der übelsten Sorte, seine Lehren und sein Leben ohnehin komplett falsch, da sie gegen die wichtigsten Gebote der Bibel verstoßen.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst.

    Im Koran steht, dass Christen quasi Polytheisten sind, werden aber auch nicht als solche betrachtet.
    In der Bibel steht, dass falsche Propheten kommen werden und die Menschen zu Satan treiben werden. Dass es falsch ist eine Lehre mit dem Schwert zu verbreiten und und und...

    Ich hab ja nichts anderes behauptet.
    Ist doch klar, dass die eigene Religion für einen die wahre Religion und die richtige Religion ist.

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 14:44
  3. Euro-Islam?
    Von Robert im Forum Rakija
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 19:09