BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

EUROPA: Diskriminierung von Muslimen in unserer Gesellschaft [sammelthread]

Erstellt von Katana, 24.04.2012, 14:44 Uhr · 67 Antworten · 4.365 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wenn das hier üblich wäre dass an städtischen schulen nonnen unterrichten dann wäre das wohl so, mir wäre das egal. ich fände es nicht ok dass eine nonne aufgrund ihrer bekleidung keine arbeit als lehrerin findet. Solange sie nicht versucht andere kinder aktiv zu bekehren und andersgläubige kinder nur unterrichtet ohne bezug zum katholizismus zu nehmem ist dagegen nichts einzuwenden. Besser eine Nonne als eine weltliche lehrerin die den kindern im biounterricht beibringt dass es völlig normal ist mit 14 sex zu haben wenn man sich ja innerlich dazu bereit fühlt, aber kondom nicht vergessen das ist wichtig

    ja ich bin mit vielen westlichen werten nicht einverstanden und nun? das ist ein konservativer christ auch, ist dieser christ jetzt auch eine gefahr? sollte er auch nach afghanistan umziehen

    In der türkei ist das auch nicht ok dass man kein kopftuch tragen darf. Das ist doch an lächerlichkeit echt nicht mehr zu überbieten, dass man als kopftuchträgerin derartig ausgegrenzt wird dass man nichtmal nen job kriegt, egal in welchem land.
    Lol es gibt eben Berufe in denen so ein Kopftuch als religiöses Symbol unpassend ist und gegen das Neutralitätsgebot verstößt und das ist so an staatlichen Schulen und schon deswegen hat der Staat das Recht seinen Staatsdienern vorzuschreiben wie sie sich zu kleiden haben sei es an staatlichen Schulen oder sonstwo.

    Und wenn man das Kopftuch zulässt muss man auch die Burka zulassen.

  2. #32
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    leute, es heisst libyen

  3. #33
    leylak
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Natürlich darf sich ein Moslem kritisch über das Land äußern in dem er lebt wo hat man das kritisiert?
    Das Problem ist bei einigen Fanatikern über was sie sich aufregen, nämlich dass der Westen moralisch verkommen sei und es keine Schariagesetze gibt, bzw. Muslime nicht nach der Scharia leben dürfen und somit ihre eigenen Gesetze machen dürfen oder das Frauen in bestimmten Berufen kein Kopftuch tragen dürfen.

    In der Türkei dürfen Frauen in bestimmten Berufen auch kein Kopftuch tragen, stellt euch mal vor Christinnen in Nonnetracht würden Kinder unterrichten, ich bin mir sicher da würden sich einige muslimische Eltern auch darüber aufregen wenn eine Nonne mit Kreuz sie als Lehrerin sehen würden.
    Das Kopftuchverbot vertritt in der Bevölkerung kaum jmd.Man hat schon öfter diesbzgl. Umfragen in der Bevölkerung gemacht,und jedesmal kamen Werte von 80%+ raus.

    Zum Thema:
    Meine Bekannte-sie studiert Sozialpädagogig-hatte Schwierigkeiten damit eine Praktikumsstelle zu finden(hier ist nicht die Rede von irgendeiner Arbeitsstelle,nur so'n biller Sozialpädagogenshit),weil sie Kopftuchträgerin ist:-(
    Ich persönlich durfte in der Schule Erfahrungen mit rechtsradikalen Lehrern machen.Je besser ich abschnitt desto größer wurde sein Hass.Als Kind/Jugendlicher ist man nur begrenzt dazu fähig etwas dagegen zu machen,meist ist man Lehrern ggü. ohnmächtig.Auch wenn man einem äußerlich nicht ansieht,dass man Muslimin ist,verrät einen doch der Name.
    Aber das Letzte was ich befürworten würde,wäre sich in der Opferrolle wohlzufühlen.Wenn man ein Ziel vor Augen hat,dann solange verfolgen bis es erreicht ist

  4. #34
    ibo

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    292
    die religion ist nicht ausschlaggebend, meistens spielt doch das erscheinungsbild die hauptrolle. warum jammern die balkanesen hier überhaupt ständig von ausgrenzung? die meisten schauen doch selbst aus wie deutsche und sind spätestens nach der zweiten generation schon vollständig assimiliert.

  5. #35

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Wieso vergleichst du diese Länder mit dem modernen Europa? Erklär mir das mal.
    Bruder warum kann man das nicht vergleichen, wenn Allah das hier schreibt?
    Erklär mir das mal?
    Wie passt das zusammen was du dann schreibst.
    Es gibt nichts besseres warum also kann man das nicht vergleichen

    Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie. Es gibt (zwar) Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Frevler.

  6. #36

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    naja das stimmt aber auch Moslems sind schuld

  7. #37

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Also, das mit dem Kopftuch find ich ja einen absoluten Schmarrn, meine Kollegin, z. B. Deutsche, trägt auch ein Kopftuch, aber eben anders gebunden...
    Muslimische Frauen haben es eh schwer, auch ohne Kopftuch. So hat meine Freundin, Türkin, beim Vorstellungsgespräch (Ausbildung, sie war 16 j.) zu hören bekommen: ach, Türkin? Ne...das lassen wir lieber, mit 17 werden sie doch zwangsverheiratet und dann sind sie weg..
    was, das gibts auch in Europa, ich habe eine Christin geliebt und liebe sie immer noch, aber das Schicksal wollte es nicht mit uns weil unsere Familien waren beide streng, sie heiratete auch jung... na ja auch wenn sie wieder frei ist mit ihr macht nichts mehr Sinn, nur der Islam macht Sinn, Sharia, Polygamie und das Problem wäre gelöst

  8. #38

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Ich persönlich habe in DE noch keine Diskrimminierung bei einer Jobsuche erlebt. Für meine jetzige Arbeit haben sich auch einige Deutsche beworben und ich ein Albaner mit arabischem Vor und Nachnamen wurde genommen ^^
    das war auch nicht das erste Mal.
    Man braucht nur ein gutes Auftreten und die nötigen Kenntnisse und es ist nur eine Frage der Zeit bis du in dem Bereich den du wünscht einen Job bekommst.

  9. #39
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Ich finde man sollte den Muslimen mehr Rechte als den Christen geben in Europa

  10. #40
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Der Islam ist inzwischen neben dem Christentum in vielen Ländern Europas zur zweitgrößten Religionsgemeinschaft aufgestiegen was bedeutet dass der Islam in Mitteleuropa angekommen ist und zur EU für immer unausweichlich gehören wird.
    Es ist ja nicht so dass nur Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Kinder den Islam mitgerbracht hätten und ausschließlich sie den Islam praktizieren, sondern immer mehr Mitteleuropäer selbst konvertieren (Elhamdulillah) zum Islam. Ich kann mir gut vorstellen das viele Traditionalisten sich dadurch überfordert fühlen weil alles ruck-zuck ging. Da sollten eigentlich Franzosen, und Niederländer bedingt durch ihre Historie (Kolonialismus) fortgeschrittener sein wie Deutschland was sie aber komischerweise nicht sind. England ist ein Paradebeispiel dafür wie die friedliche Koexistenz zw. den 3 abrahamitischen Weltreligionen und anderen Religionen von statten gehen kann. Was mich nur wundert ist, wenn Balkanesen, die selber aus Ländern kommen, wo es große muslimische Minderheiten oder Mehrheiten gibt, aufeinmal hier rumhetzen? Wären diese Personen Deutsche, die mit dem Islam so richtig erst seit den 60ern in Kontakt gekommen sind, würde ich es ja verstehen, aber so???

    Naja egal, Diskriminierung von Muslimen resultiert aus der unberechtigten Angst vor dem Fremden und der unberechtigten Angst, dass bald die Traditionen und landeseigene Kultur gegen etwas fremdartiges ausgetauscht wird. Meiner Meinung nach unberechtigt, da alle zusammen in Frieden, auf gleicher Augenhöhe koexistieren können ohne den anderen als minderwertig zu betrachten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:19
  2. Antworten: 306
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 11:45
  3. Diskriminierung der BiH - Fans
    Von Vukovarac im Forum Sport
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 13:58
  4. USA auf unserer Seite
    Von Faton im Forum Kosovo
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 21:36