BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

EUROPA: Diskriminierung von Muslimen in unserer Gesellschaft [sammelthread]

Erstellt von Katana, 24.04.2012, 14:44 Uhr · 67 Antworten · 4.363 Aufrufe

  1. #61
    leylak
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wieso empfinden die meisten christlichen User und ich kein Mitleid für Dich?

    Wahrscheinlich deswegen weil Du selbst eine rechtsradikale bzw. islamistisch und menschenverachtende Einstellung hast.

    Menschen als Ratten bezeichnest und das Abschlachten von Menschen als Reinigung bezeichnet hast und so jemand behauptet dann selbst das Opfer eines rechtsradikalen Lehrers gewesen zu sein, vielleicht konnte er Dich ja auch einfach aufgrund deines miesen Charakters nicht gemocht haben.

    Mal auf diese Idee gekommen? Wenn man Dich nicht mag, hat das nicht automatisch was mit deiner Religion oder Nationalität zu tuen, sicher wird es Menschen geben die Dich schon aufgrund deiner Religion oder Nationalität nicht mögen, aber die meisten werden das wohl eher wegen deinem Charakter und deiner menschenverachtenden Denkweise tuen, liebe Leyla.

    Schau ich kann Dich auch nicht ausstehen wenn ich da näher ins Details gehen würde, würde ich mal wieder verwarnt werden.
    Aber ich kann wie gesagt Dich nicht leiden aber nicht weil Du Türkin oder Muslimin bist, Du könntest aus meiner Heimatstadt stammen und meine Religion haben optisch supertoll aussehen und sogar nett zu mir sein und ich würde Dich trotzdem nicht leiden können aufgrund deiner Denkweise und deiner Ansichten.

    Ich hatte mal eine türkische Freundin und die konnte ich sehr gut leiden, aber der Unterschied war einfach zu Dir, die hat nicht so einen Schwachsinn von sich gegeben und hatte auch nicht so dumme Ansichten und Menschen aufgrund ihrer Religion oder Nationalität verachtet so wie Du das tust.
    Ich lechze hier bestimmt nicht nach Mitleid.Ansonsten hatte ich nicht wirklich "Kontakt" mit Rassisten(zumindest hab ich es nicht wahrgenommen),da muss ich dich enttäuschen.

    @Katana
    Besser hättest du den Psycho nicht beschreiben können.

  2. #62
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    "Pro NRW" will Muslime vor Moscheen provozieren

    Gefährliche Eskalation im nordrhein-westfälischen Wahlkampf: Die vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestufte Partei "Pro NRW" will Mohammed-Karikaturen vor Moscheen ausstellen.

    Sie geben sich gutbürgerlich, nennen sich selbst "Bürgerbewegung". Der Verfassungsschutz allerdings stuft sie als ausländerfeindliche Extremisten ein: die Partei "Pro NRW".

    Deren Wahlprogramm ist im Kern der Kampf gegen die vermeintliche Islamisierung Deutschlands – und damit der Kampf gegen Moscheen, Minarette, Kopftücher. Aus Sicht des Verfassungsschutzes, der die Partei beobachtet, gilt die 250 Mitglieder starke Truppe als "rechtsextremistisch" und "ausländerfeindlich".

    Hinter der gutbürgerlichen Fassade, so heißt es in Sicherheitskreisen, steckten extremistische Islam-Hasser mit einer verfassungsfeindlichen Agenda. Nicht selten seien bekennende Neonazis Anhänger der umstrittenen Partei.

    Nun tritt Pro NRW zum zweiten Mal nach 2007 bei einer Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen an. Seit diesem Wochenende läuft auch die Wahlkampfaktion "Freiheit statt Islam" mit dem von "Pro NRW" initiierten Karikaturen-Wettbewerb, der deutschen Sicherheitsbehörden und lokalen Polizeiämtern Kopfzerbrechen bereitet.
    Islamkritische Zeichnungen vor Moscheen?

    Etwa 100 islamkritische Zeichnungen sollen in der kommenden Woche vor nordrhein-westfälischen Moscheen ausgestellt werden. Politische Beobachter sprechen vom verzweifelten Ruf nach Aufmerksamkeit einer Rechtsaußen-Partei. Der Verfassungsschutz warnt vor einem Spiel mit dem Feuer.

    Auch Innenminister Hans-Peter Friedrich ist alarmiert. Der CSU-Politiker befürchtet handfeste Auseinandersetzungen zwischen Salafisten und Rechtspopulisten. Die kalkulierten Provokationen heizten das Klima in dem Bundesland auf, sagte Friedrich vor Parlamentariern.

    Friedrichs Staatssekretär Klaus-Dieter Fritsche habe in den vergangenen Tagen mehrmals mit der nordrhein-westfälischen Landesregierung telefoniert, um die Lage zu entschärfen, heißt es im "Spiegel". Mit dem sogenannten Karikaturen-Wettbewerb sollten laut NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) gezielt Muslime provoziert werden.

    ...


    "Pro NRW" gibt anderen die Schuld an der Situation

    "Wenn die Lage so angespannt ist, dass man eine solche Aktion gegen islamistische Strömungen nicht mehr machen kann, dann sind die Politiker dafür verantwortlich, die Deutschland abschaffen", zitiert Kampagnen-Chef Seidensticker den Buchtitel von Thilo Sarrazins Bestseller.

    Die Anhänger von "Pro NRW" seien doch die letzten Verteidiger des christlichen Abendlandes gegen muslimische Überfremdung, so Seidensticker: "Wir leben hier nicht im Gaza-Streifen, sondern in Deutschland. Ich komme mir in manchen Stadtteilen vor, wie ein Fremder im eigenen Land."

    Drei Moscheen pro Tag, 25 insgesamt

    Drei Moscheen pro Tag, insgesamt 25 Moscheen, wollen die Aktivisten ansteuern. Betroffen sind Köln, Bonn, Düsseldorf, Aachen, Wuppertal und Solingen.
    Am Samstag zeigte "Pro NRW" die Karikaturen in Essen und Gelsenkirchen. Die Polizei hatte dafür gesorgt, dass die Aktionen nicht direkt neben Moscheen stattfanden. Außerdem durften die dänischen Karikaturen, die 2005 zu Protesten in der islamischen Welt geführt hatten, nicht gezeigt werden. "Alle Demokraten sind sich einig: Ausländerfeindliche Hetze hat bei uns keinen Platz", sagte Jäger und würdigte friedliche Gegendemonstrationen.

    Nicht überall wird es friedlich bleiben, glauben Beobachter.

    ...

    Westergaard erwägt Klage

    Der Parteivorstand von "Pro NRW" will die "besten" Karikaturen mit Geldpreisen prämieren. Dem Macher der "mutigsten islamkritischen Karikatur" winkt die Auszeichnung mit dem "Kurt Westergaard-Ehrenpreis", erklären die Islam-Hasser stolz im Internet.

    Kurt Westergaard, das ist jener dänische Karikaturist, dessen Werke im Jahr 2005 weltweit Protestwellen in muslimischen Ländern ausgelöst hatten. Der Künstler allerdings will mit der "Pro-NRW"-Aktion nichts zu tun haben.

    Er sei über den Wettbewerb der deutschen Islam-Hasser nicht informiert worden und behalte sich sogar rechtliche Schritte gegen die Verwendung seines Namens vor, heißt es.

    Wahlkampfkampagne: "Pro NRW" will Muslime vor Moscheen provozieren - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

  3. #63
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Merkwürdig, das man die Initiatoren von der rechtsextremistischen Pro NRW aufgrund des

    §130 StGB
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
    a) verbreitet,
    b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
    d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
    2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.
    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.
    (4) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise dadurch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.
    (5) Absatz 2 gilt auch für Schriften (§ 11 Abs. 3) des in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalts.
    (6) In den Fällen des Absatzes 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, und in den Fällen der Absätze 3 und 4 gilt § 86 Abs. 3 entsprechend.

    nicht verurteilen kann und die provokative Aktion vor Ausführung somit verhindert werden kann.

    Auffällig ist, dass Sarrazin zitiert wird, womit wieder bestätigt ist wessen Geistes Kind er ist und wen er mit seinem geistigen Dünschiss eigentlich in die Hände gespielt hat.

    Charlie, hast du auch Karikaturen eingeschickt?

  4. #64
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Also erstmal sind Propheten-Karrikaturen im Rahmen der Meinungsfreiheit grundsätzlich weiterhin erlaubt - zum Glück! - und wem es nicht passt der soll weggucken. Diese geplante Aktion allerdings dient ganz offensichtlich nur der reinen, dummbratzigen Provokation und sollte selbstverständlich verboten werden.

  5. #65

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Auffällig ist das man an Ostern in jeder Stadt Deutschlands Kuran verteilt.
    Was spricht gegen Bilder

  6. #66

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Pro NRW find ich gut.

  7. #67
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    Pro NRW find ich gut.
    Also anders gesagt, du findest eine Bewegung, die gezielt gegen Andersdenkende und Minderheiten hetzt, sowie rassitisches Gedankengut vertritt gut?
    Das lässt tief blicken.

  8. #68
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Was ich nicht verstehe ist die Passage mit den Arbeitgebern und ihr Recht Mitarbeiter zu entlassen, wenn ihretwegen Konflikte auftreten. In meiner ehemaligen Firma hat ein Kollege auch k3ine Kundenbesuche mehr machen dürfen nachdem er einen Iro hatte, dr noch dazz blau war. Der Chef hat ihm auch erklärt, dass es keinen vertrauenswürdigen Eindruck macht, vor allem bei älteren Menschen, wrnn ein fetter Kerl mit blauen Iro und Militärhosen vor der Tür steht und bei ihnen was reparieren soll. Bei uns war es ja leicht, es gab ja auch andere Bereiche ohne Kundenkontakt. Aber was wenn eine Firma nur sowas hat? Ich würde mich zb weigern einen Bankschalter zu nutzen wenn dahinter eine Frau in Burka oder mit einer Burka-Light (hab vergessen wie der heißt) oder ein Typ mit einem blood and honour Shirt.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:19
  2. Antworten: 306
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 11:45
  3. Diskriminierung der BiH - Fans
    Von Vukovarac im Forum Sport
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 13:58
  4. USA auf unserer Seite
    Von Faton im Forum Kosovo
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 21:36