BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 23 ErsteErste ... 9151617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 224

Europa wendet sich vom Christentum ab

Erstellt von Boro, 19.12.2012, 23:59 Uhr · 223 Antworten · 6.929 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von WissenMacht Beitrag anzeigen
    Kreuzzug
    Die Farbigen in Amerika (Menschen zweiter Klasse von der Kirche genannt)
    Atombombe
    1 Weltkrieg
    2 Weltkrieg
    Juden (haben im Osmanischen Reich Schutz gesucht vor Christen)
    Balkankrieg (BIH, Kosovo und Albanien)
    Kirche hilft in Afrika nur, wenn der Christliche Glauben angenommen wird (sehr christlich)
    Kinder werden in der Kirche vergewaltigt (nicht ein paar sondern tausende) und das Oberhaupt nimmt die Kinderschänder in Schutz
    Irak, Afghanistan und bald der Iran

    Die Griechen, Bulgaren, Serben, usw. usf. sind nach 500 Jahren weiterhin Orthodox geblieben, die Juden, welche in Spanien auf den Balkan geflohen sind, sind weiterhin Juden.

    Du kannst bei diesem Punkt leider nichts sagen. Selbst mit Taliban und Terror (mit Islam gleich stellen) wäre die Zahl lächerlich im Vergleich zu der Kirche, die vor 100 Jahren den schwarzen Mann als Untermenschen bezeichnet hat.
    1. Wo werden Schwarze als Menschen zweiter Klasse von der Kirche ernannt? Kannst du mir erzählen wie Faschismus mit der Bergpredigt vereinbar sind?
    2. Die Atombombe wurde von einem Juden erfunden
    3. Was hat ein Krieg unter Staaten mit der Religion zu tun?
    4. Wusste gar nicht dass germanenkult verehrende Hitler ein Prophet für die Christen war oder was der Atheist Stalin mit dem Christentum zu tun hat?
    5.Und wie tolerant die Osmanen mit Anderstgläubigen umgingen wissen wir von Knabenlese, Kopfsteuer, starke Benachteiligung im öffentlichen udn privaten Leben. Was haben nationalmotivierte Kriege, die als Rache und Trauma durch die osmanische Unterdrückung überhaupt erst aufkeimten und brodelten mit dem Glauben zu tun?
    Die Kirche hilft nicht nur dann, wenn man konvertiert, allgemein gehören die christlichen Hilfsorganisationen überhaupt zu den neutralsten. Keine Organisation kommt an das vatikanische Caritas heran.
    Kinder werden überall auf der Welt vergewaltigt. In den orientalischen Ländern ist es nicht verstörend wenn ein älterer Mann eine sehr Junge Frau/ sehr Junges Mädchen heiratet oder Bigamie betreibt. Die krankhafte Seele von manchen Menschen als Tatbestandt einer 2.5 Milliarden Gemeinschaft aufzulegen ist naiv und unprofessionell.
    Im Iran, Irak und Afghanistan war ja zuvor alles in Ordnung, und auch hier, was hat das Christentum damit zu tun, dass wohlhabende Länder, derren Ressourcenverbrauch das des normalen Menschen um das 20x übertrifft und diese nun durch Täuschen versuchen ihrer Bevölkerung diese zu sichern mit der Religion zu tun?


    Also, erklär mir bitte, die man das Christentum die Schuld an sowas anhängen kann? Reichtum, Xenophobie, Mord, Wohllust, Vergwaltigung sind so ziemlich das Gegenteil was die Bergpredigt leert. Es ist so was von naiv diese Dinge dem Christentum unterzujubeln, obwohl es klar es, dass all diese Probleme durch den Egoismus und die Gier des Menschen entstanden sind. Sowas findest du überall auf der Welt.

  2. #182
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Scholl-Latour ist einer der letzten guten Journalisten und Publizisten !!

  3. #183
    Avatar von allesgut

    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    80
    Scholl-Latour ist ein Trottel. Der Mann mag zwar rumgekommen sein, aber bei TV DIskussionen und Ähnlichem sind seine Beiträge immer auf Stammtischniveau.

  4. #184
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    das ist aber nicht okej...........

  5. #185
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Den Koran zu lesen ist dann genauso nutzlos wie die Bibel zu lesen, wenn man schon ein Atheist ist.
    Auch Atheisten glauben an irgendetwas und sei es irgendwelche Kampfschriften anderer Atheisten und ihren Inhalt. Einfach so an nichts glaubt niemand.

  6. #186
    Esseker
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Auch Atheisten glauben an irgendetwas und sei es irgendwelche Kampfschriften anderer Atheisten und ihren Inhalt. Einfach so an nichts glaubt niemand.
    Der Unterschied: Die Bibel und der Koran machen vorschriften, schränken den Menschen in seinen Möglichkeiten ein, was die "Kampfschriften" der Atheisten nicht machen.

  7. #187
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Die Selektion. Baaaaam! 1:0 gegen Gott
    Ich bitte dich.

    Selektion hin oder her, ich glaube auch nicht an einen Knall und plötzlich war der Mensch dar. Trotzdem kann sich nicht einmal die Forschung Vorgänge in der Evolutionstheorie erklären, deswegen ist es auch weiterhin nicht mehr als eine Theorie. Auch kann man sich bis heute nicht erklären, wie Photosynthese entstanden ist, durch der ja letztendlich das Leben gedieh. Du bist dir so sicher in deinen Ansichten über die Evolution, dass du schon fast genauso verbissen bist wie irgendwelche Pierre Vögel oder Päpste. Dabei ist nichts sicher, weder unser Glaube noch deiner, deswegen heißt es auch Glaube.

  8. #188
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Der Unterschied: Die Bibel und der Koran machen vorschriften, schränken den Menschen in seinen Möglichkeiten ein, was die "Kampfschriften" der Atheisten nicht machen.
    die bibel macht keine vorschriften, es sind lediglich richtlinien. heutzutage hält sich kaum einer an irgendwas..... du laberst bullshit wie immer....

  9. #189
    Yunan
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ich glaube an die Unendlichkeit, sowohl bei Raum als auch bei Zeit: Von daher, nein, kein Urknall.
    Die ersten Lebewesen auf der Erde waren Mikroorganismen, enstanden durch Wasserstoffe, u.a.
    Achso, und Wasserstoff-Moleküle haben plötzlich ein Eigenleben entwickelt und beschlossen, Pflanzen zu werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Der Zufall ist aber beweisbarer als den Schöpfer, den man praktisch nur im Kopf hat.
    Beweisbarer? Was ist das bitte für eine amateurhafte Argumentation, Esseker?

    Ich meine nicht dich persönlich, ich habe das in Diskussionen ja schon oft gehört aber merkst du dabei nicht, wie du genau in diese Art zu argumentieren abgleitest, die du uns ebenfalls vorwirfst?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ich. Genauso wie du, wenn du sagst, dass es Gott immer gab.
    Da liegt der Unterschied. Er und ich glauben dass es einen Gott gibt und wir glauben, dass es diese moralischen Grundsätze gibt, an die man sich halten sollte um ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen.

    Du kommst einfach und sagst: Ich sag das a la "Das Gesetz bin ich".

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Kein Wissenschaftler der über Jahre komplexeste Sachgebiete studiert und untersucht wird dir sagen das etwas Zufall ist, er sucht nach empirischen Beweisen und Erklärungen die so nah wie möglich an die Wahrheit ran kommen. Dazu reicht aber das Balkanforum Stammtisch Verständnis nicht um diesen komplexen Forschungsarbeiten und Anstrengungen zu folgen.

    Eine Bibel ist im Vergleich zu Forschungsarbeiten nicht mehr als ein Bilderbuch.
    Wissenschaftler suchen nach empirischen Beweisen für ihre Theorien und finden doch keine oder bisherige Annahmen sind plötzlich doch falsch. Die Bibel muss genauso studiert werden und ist hochkomplex. Dass du das alles als Bilderbuch abtust zeigt doch, dass du dich damit nie beschäftigt hast denn hättest du es, hättest du die Komplexität erkannt und die geht weit über die Worte eines Priesters Sonntags in der Kirche hinaus.

    Aber gut, du tust es eben genauso wie die Kirche vor 500 Jahren und diskutierst nicht sondern wirfst einfach alles über den Haufen was dir in den Kram passt, ob richtig oder nicht.

  10. #190
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Der Unterschied: Die Bibel und der Koran machen vorschriften, schränken den Menschen in seinen Möglichkeiten ein, was die "Kampfschriften" der Atheisten nicht machen.
    Wenn ich mir die heutige "laizistische" Jugend anschaue, ist mir ein Jesus Camp willkommen. ^^

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 21:01
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  3. Christentum "heute" und "gestern"
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 00:12
  4. Wendet sich Spanien von Serbien ab?
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 21:05