BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Europäisches Dschihad?

Erstellt von Hakan, 25.07.2011, 15:00 Uhr · 36 Antworten · 2.935 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218

    Europäisches Dschihad?

    Massenmord in Norwegen: Attentäter rief zu „europäischem Dschihad“ auf


    Oslo (Weltexpress) - In seinem 1 516-seitigen Pamphlet beschreibt der mutmaßliche norwegische Massenmörder Anders Breivik seine akribischen Vorbereitungen auf das Attentat, seine Pläne für eine gesellschaftliche Neugestaltung Norwegens und seine Kindheit und Familiengeschichte, meldet die AP am Montag.

    Breiviks Eltern, die der geständige Attentäter dem Mittelstand zuordnet, unterstützten laut seinen Aufzeichnungen die sozialdemokratische Arbeiterpartei. Sein Vater, Jens Breivik, war Diplomat in der norwegischen Botschaft in London. Als sich seine Eltern scheiden ließen, war Anders gerade einmal ein Jahr alt.

    Das Gericht entschied damals, dass das Kind nach der Scheidung bei seiner Mutter leben sollte. Er besuchte aber regelmäßig den Vater und dessen neue Frau in Frankreich. Als der Junge 15 Jahre alt war, riss der Kontakt ab - Vater und Sohn schieben sich dafür gegenseitig die Schuld zu.

    „Wir haben nie zusammen gelebt. Wir haben uns manchmal unterhalten, als er klein war. Er war ein ganz gewöhnlicher Junge, ein wenig verschlossen. Zu diesem Zeitpunkt interessierte er sich nicht für Politik“, sagte Jens Breivik, der von den Gräueltaten seines Sohnes aus dem Internet erfahren musste.

    Breiviks Mutter lebte weiterhin im Westen Oslos. Nachbarn wollen die Frau schon seit einigen Tagen nicht mehr gesehen haben. Die Polizei teilte mit, dass auch sie nichts von den Plänen des Sohnes wusste. Ihr Haus wird nun von der Polizei überwacht.

    In seinem Manifest berichtet Breivik, in seiner Jugend keine negativen Erfahrungen gemacht zu haben, obwohl er mit den „feministischen Ansichten“ seiner Mutter zu kämpfen gehabt habe.

    „Ich halte nichts von dieser super-liberalen matriarchalischen Erziehung, weil ich denke, dass es mir dabei an Disziplin mangelte und die Weiblichkeit in mir gefördert wurde. Wenn meine Freunde oder ich bedroht wurden, auch wenn wir uns in einer ungünstigen Lage befanden, bevorzugten wir es, den Gegnern die Stirn zu bieten, anstatt aufzugeben und das Gesicht zu verlieren“, schreibt Breivik in seinem Manifest.

    Ihm zufolge sei solch ein Verhalten für „echte“ Norweger aber untypisch, da diese sich eher wie „Muttersöhnchen“ verhalten würden.

    In seiner Bände füllenden Abhandlung schreibt der Norweger, die Anschläge bereits über einen Zeitraum von neun Jahren geplant zu haben. Sein Manifest veröffentlichte er einige Stunden vor den schrecklichen Anschlägen am 22. Juli.

    In seinen Aufzeichnungen gab der mutmaßliche Attentäter auch seiner Bewunderung für den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin Ausdruck und forderte potentielle Unterstützer zur Verstärkung eines „europäischen Dschihad“ auf.
    Weltexpress: Massenmord in Norwegen: Attentäter rief zu


    Ist es der Anfang eines großen problems in Europa oder doch ein Einzelfall? Rechsradikale in Skandinavien sind gut organisiert und umso gefährlicher.


    Die Ermittler glauben, dass sie der seit Oktober 2009 andauernden Anschlagsserie auf der Spur sind. Insgesamt gehen mittlerweile 15 Mordversuche auf das Konto des Heckenschützen, bei denen jeweils Einwanderer das Ziel waren.

    Schweden: Heckenschütze schießt auf Migranten : Topnews

    eure meinungen bitte, ich denke, dass die ganze Hetzkampagnen langsam ihre früchte geben

  2. #2
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Rechtsradikalismus ist schon seit längerem ein großes und meiner Meinung nach auch ein wachsendes Problem. In wirtschaftlichen Krisenzeiten nimmt die Rückbesinnung auf die "Nationale Gemeinschaft" immer zu. Die Idee "Europa" ist für die meisten Menschen weiter weg denn je.
    Europäischer Dschihad klingt zwar ein bisschen zu reisserisch, aber passieren kann sowas immer wieder und überall. Man denke nur an Ungarn.

  3. #3
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Europäischer Dschihad
    Bald kommt sicher ein Kreuzzug der Iraner und Juden
    Das widerspricht sich dort iwi oder?

  4. #4

    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    498
    Ne, eigentlich kein Problem. Vor allem dann nicht wenn sich die Fremdzugaenge besser integrieren wuerden, dann gaebe es deutlich weniger Spannungen.

  5. #5
    Avatar von BRZO

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    2.569
    Dzihad heisst im Arabischen nix anderes als "Bemühung für Gott" meine Damen und Herren, das wort wird nur von manchen (ich will ja auf keinen zeigen) missbraucht

  6. #6
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Scuidgy Beitrag anzeigen
    Ne, eigentlich kein Problem. Vor allem dann nicht wenn sich die Fremdzugaenge besser integrieren wuerden, dann gaebe es deutlich weniger Spannungen.
    was denn für spannungen ? das ist ein einzeltäter, der keinerlei rückhalt in der bevölkerung hat und je haben wird, er wird eher für immer in der versenkung verschwinden, man wird sich nur noch an die tat eines wahnsinnigen erinnern

  7. #7
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Scuidgy Beitrag anzeigen
    Ne, eigentlich kein Problem. Vor allem dann nicht wenn sich die Fremdzugaenge besser integrieren wuerden, dann gaebe es deutlich weniger Spannungen.
    also du meinst, das problem sind die einwanderer

  8. #8

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Hakan Beitrag anzeigen
    Weltexpress: Massenmord in Norwegen: Attentäter rief zu


    Ist es der Anfang eines großen problems in Europa oder doch ein Einzelfall? Rechsradikale in Skandinavien sind gut organisiert und umso gefährlicher.





    Schweden: Heckenschütze schießt auf Migranten : Topnews

    eure meinungen bitte, ich denke, dass die ganze Hetzkampagnen langsam ihre früchte geben
    Na ja was heißt Einzelfall? Wenn es so ist dass er ein Rechtsradikaler ist dann ist er bestimmt kein Einzelfall.

    Und ein Rechtsruck ist nun mal in Europa festzustellen, aber das nimmt immer noch nicht die Dimensionen ein welche manche hier zu sehen meinen.
    Bei einem großen Teil der Europäer kriegen solche Handlungen sicher keine Unterstützung.

    Aber das Problem sollte auf jeden Fall ernstgenommen werden.

    Zitat Zitat von Scuidgy Beitrag anzeigen
    Ne, eigentlich kein Problem. Vor allem dann nicht wenn sich die Fremdzugaenge besser integrieren wuerden, dann gaebe es deutlich weniger Spannungen.
    Also das es eniges an Problemen mit der Integration gibt sollte man nicht leugenen.
    Aber das eine Problem vom einem Anderen Abhängig zu machen... das geht etwas zu weit... Neo-nazis und andere radikale Rechte können weder sich selber noch von uns erwarten, dass man ihr Denken und Handeln durch die nicht integrierten Ausländer/ kriminellen Ausländer rechtfertigen kann.

    Beide stellen ein Problem dar, auch wenn sich das vielleicht gegegnseitig hochschaukelt, kann man die eine Seite nicht mehr als die andere in Verantwortung ziehen.

  9. #9
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.423
    Jetzt wirds spannend.
    Der Anfang einer Gewaltspirale?

  10. #10

    Registriert seit
    23.07.2011
    Beiträge
    22
    Der Opfer hat doch nur seinen eigenen Landsleuten weh getan. Nicht mal 1/3 aller Opfer sind Moslems...

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Sound des Dschihad
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 09:21
  2. Ein europäisches Tabu: Die weltweite Christenverfolgung
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 11:46
  3. Europäisches Vakuum im Südosten?
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 22:34
  4. der dschihad
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 12:37
  5. Der Dschihad?
    Von Memedo im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 13:22