BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 28 ErsteErste ... 182425262728
Ergebnis 271 bis 278 von 278

Evolutionstheorie großer Fake

Erstellt von hamza m3 g-power, 12.01.2012, 14:54 Uhr · 277 Antworten · 10.656 Aufrufe

  1. #271

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von hamza m3 g-power Beitrag anzeigen
    Hätten die Menschen sich damals 100% an den Glauben gehalten, hätten auch keine Kreuzzüge stattgefunden. Da waren wieder andere Gründe im Spiel. Wille nach Macht, Ausbeutung, Neid, Gier, quasi wieder eine Art nationalistische Auffassung des Glaubens seitens der Kreuzritter... Hexenverbrennung war einfach nur der Fakt, dass die Menschen ungebildet waren, deswegen steht im Koran auch, dass jeder Mensch sich bilden soll. Dein Argument zieht nicht. Du sagst es selber. Moral ist dynamisch, ich glaube wir beide vertreten eine ähnliche Auffassung von Moral. Jeder Mensch hat das Recht zu Leben, freier Wille, Religionsfreiheit etc. , und das soll auch so bleiben
    richtig Bruder! deswegen kritisiere ich allles was dem Menschen Gesunden Verstand widerspricht, wie zb. RKK und (ganz besonders) Wahabismus(=Katholizimsus Ver. 2.0)

    der Koran fordert Wissenschaft...


    Frieden

  2. #272
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Slavoncastav Beitrag anzeigen
    Nun wie auch immer, das Einfachste ist einfach sich nicht den medialen Schrott reinzuziehen. Man muss sich mehr mit der Materie befassen, hinter die Fassade blicken, eigenständig versuchen zu denken. Dann kann man sich tatsächlich auch eine gute Meinung bilden. Die mitgelieferte Meinung zu fressen die einem die Billigblätter und das Fernsehen reinwürgen ist auch nicht das Wahre, aber wer nimmt sich schon mal die Zeit und denkt bisschen mehr nach?
    Denken strengt an, man hat doch soooo viel Wichtigeres zu tun...

    Im heutigen System hast du keine Zeit zum nachdenken, deswegen sind die grossen Philosophen ja immer Arbeitslos. Aber genau das ist so ein Punkt, das monotone Leben. Für meine Verwandten ist jeder Tag anderst, ja fast ein Abenteuer und hier immer das gleiche. Der gleiche Weg zur Arbeit. Die Arbeit selber, der Weg nach hause. 2 Tage Frei, wo man oft auch wieder das gleiche macht. Vielleicht bin ich im unrecht, aber mir gefällt dieser Lebensstil nicht.

  3. #273

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Vielleicht bin ich im unrecht, aber mir gefällt dieser Lebensstil nicht.
    weil Du dich wie der Moderne-Sklave fühlst....?

    Frieden

  4. #274
    hamza m3 g-power
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    hamza, was genau findest du so abwegig an der Theorie bzw Möglichkeit, dass eine höhere Macht einfach die Anlagen zur Evolution gegeben hat und diese sich dann verselbständigte, wie wenn ein Mensch ein riesiges Dominofeld aufstellt, einen Stein anstupst und die restlichen alle von allein, ohne sein Zutun, fallen? Oder MUSS es für dich so sein, dass diese höhere Macht in jeden Schritt nochmal aktiv eingegriffen hat?
    Also ganz ehrlich? Ich denk mir einfach es ist möglich, da es viele Gleichnisse gibt und die Erschaffung des menschen auch ein gleichnis sein kann, aber es ist mir zu riskant daran zu glauben. und wenn schon beides nicht bewiesen ist und ich quasi in der mitte bin bei 50/50 dann interpretier ich nicht rum und sag Gott hat die anlagen gegeben, sondern nehme es so hin wie es geschrieben steht. wenn die ev.theorie 100% bewiesen wäre was nie geschehen wird, dann würde ich es so sehen, wie du es beschrieben hast

  5. #275
    Baader
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    naja deiner logik nach hätten dann auch so personen wie max planck z.b. nichts in der wissenschaft verloren ^^
    Haben sie auch nicht. Jeder der was anderes behauptet kann meine Klöten lecken.

  6. #276
    F21
    Avatar von F21

    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    235

    England: Aus für Kreationismus in freien Schulen

    Bildungspolitik 16.01.2012 · Nr. 12677
    England: Aus für Kreationismus in freien Schulen


    Erfolgreicher Streiter für die Evolutionstheorie: Richard Dawkins. Foto: Mike Cornwell / CC-BY-SA
    LONDON. (hpd) Richard Dawkins und die British Humanist Association feiern derzeit den Sieg einer Kampagne gegen Kreationismus. Wie die britischen Humanisten am vergangenen Dienstag meldeten, will die Regierung die Lehre kreationistischer Ideen an Schulen in freier Trägerschaft zukünftig mit dem Entzug der Finanzierung ahnden.


    Die britische Regierung hat die Richtlinien für die Finanzierung sogenannter freier Schulen („free schools“) überarbeitet. Den neuen Grundsätzen nach wird zukünftig erwartet, dass im Biologieunterricht die Evolutionstheorie gelehrt wird. Lehren auf Basis kreationistischer Ideen, der sogenannten Theorie des „Intelligent Design“ oder vergleichbare Meinungen dürfen in Zukunft nicht mehr als wissenschaftlich valide Theorien in staatlich finanzierten Schulen verbreitet werden.
    Das Modell der freien Schulen entspricht den Schulen in freier Trägerschaft, wie es sie auch in Deutschland gibt. Diesen Schulen ist es unter anderem erlaubt, von den für staatliche Schulen geltenden Vorgaben abweichende Lehrpläne für den eigenen Unterricht zu erstellen und Bewerber nach ihrer Konfession zu diskriminieren. Daher gibt es mit diesem dort erst 2010 eingeführten System für Schulen eine große Unzufriedenheit bei den britischen Humanisten. Diese sahen unter anderem die Gefahr, dass damit der Verbreitung von kreationistischen Lehren ein Vorschub auf Basis staatlicher Finanzierung geleistet wird.
    Dieser Gefahr wurde von der Regierung nun ein Riegel vorgeschoben. Die British Humanist Association hatte im vergangenen September gemeinsam mit Richard Dawkins, unter anderem Vize-Präsident der Organisation, und rund 30 weiteren führenden Wissenschaftlern oder Pädagogen, wie dem Naturfilmmacher David Attenborough, eine Kampagne mit dem Titel „Teach evolution, not creationism!“ (deutsch: „Evolution statt Kreationismus lehren“) zur Unterzeichnung einer E-Petition an die britischen Regierung gestartet.
    „Evolution statt Kreationismus lehren“

    Zusammen mit vielen Wissenschaftlern und bekannten Persönlichkeiten unterzeichneten schließlich weit über 20.000 Menschen die Petition zur Abschaffung der staatlich finanzierten Verbreitung von wissenschaftlich nicht vertretbaren Behauptungen über die Entstehung der Arten von Schulen in freier Trägerschaft.
    Andrew Copson, Direktor der BHA, beglückwünschte die Entscheidung der Regierung. Trotzdem gebe es noch weitere Arbeit zu tun, um der Verbreitung kreationistischer Ideen in allen Schulen Einhalt zu gebieten und die Evolutionstheorie als einziges wissenschaftlich fundiertes bzw. beleg- und überprüfbares Erklärungsmodell zu verankern.
    „Wir freuen uns darauf, mit der Regierung und allen Menschen zusammenzuarbeiten, die sich um eine rationale und evidenzbasierte Bildung sorgen“, so Copson in einer Stellungnahme. Richard Dawkins kommentierte das Ereignis ebenfalls: „Evolution ist ein Fakt, basierend auf Belegen und einer Vielzahl wissenschaftlicher Disziplinen. Wir leisten unseren jungen Menschen keinen guten Dienst, wenn wir bei deren Vermittlung versagen.“
    In Deutschland hingegen wird so ein Versagen weiterhin mit Steuergeld bezahlt. An rund 90 Orten existieren christliche Bekenntnisschulen, wie sie im im Verband Evangelischer Bekenntnisschulen (VEBS) versammelt sind. Zusammen sind sie für die Schulbildung von rund 33.000 Schülerinnen und Schüler verantwortlich.
    Evangelische Bekenntnisschulen in Deutschland

    Durchschnittlich rund 50 Prozent der Kinder stammen aus nichtchristlichen Elternhäuser, gibt der Verband an und wirbt mit Aussagen wie diesen für seine Schulen: „Dadurch besitzen sie eine große gesellschaftliche Wirkung.“
    Und an vielen dieser staatlich anerkannten Ersatzschulen in freier Trägerschaft wird die Evolutionstheorie als ein gegenüber auf biblisch-religiösen Vorstellungen basierenden Lehren gleichrangiges Modell vermittelt. Und das mit kräftigen Zuschüssen an öffentlichen Mitteln, da die Schulen regelmäßig überwiegend durch den Staat finanziert werden.
    Auf kritische Berichte über die Verbreitung von kreationistischem Hokuspokus reagiert man beim VEBS wenig empfänglich, wie ein aktueller Beitrag in der Süddeutsche Zeitung illustrierte. Dort warnte unter anderem der Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera: „Der bereits vorhandene naturwissenschaftliche Analphabetismus wird dadurch immer stärker und irrationaler, auch esoterische Glaubensinhalte nehmen zu.“
    Kutschera warnt vor den Konsequenzen für die Bundesrepublik und meinte, eine Kulturnation wie Deutschland könne sich eine Ignoranz gegenüber der Verbreitung solcher Lehren nicht leisten. Der VEBS monierte anschließend in einer Stellungnahme die Fehler, welche der Bericht enthalten habe. Zu den Vorwürfen der Wissenschaftler fand sich aber kein Wort.
    Bei ihren Aktivitäten werden diese Bekenntnisschulen sogar von großen Unternehmen gesponsert, bei denen man die gezielte Förderung von pseudo- bzw. unwissenschaftlichen Ideen mit Hilfe von Bildungseinrichtungen nicht auf den ersten Blick vermutet hätte.
    Ein buntes und breites Portfolio an Sponsoren und Kooperationspartnern weisen aber etwa die Freien Evangelischen Schulen in Berlin auf, wie deren Internetseite zeigt. Die Berliner Bank, der Musikkonzern Universal Music sowie über ein weiteres Dutzend großer und kleiner Unternehmen konnten die Schulen für ihre Zwecke einnehmen.
    "Höherentwicklung im Laufe der Zeit mit Bibel unvereinbar"
    Im pädagogische Konzept für Grundschulen wird dort nicht nur zum grundgesetzlich verankerten Erziehungsrecht von Eltern behauptet, diesem „zufolge ist es zuerst und zuletzt Gott selbst, der berechtigte Ansprüche an den Menschen stellt.“
    Es heißt auch: „Grundlage für das vermittelte Weltverständnis der Schule ist ein Universum, das in seiner Gesamtheit von dem Gott der Bibel geschaffen wurde, und das nach wie vor durch Ihn gelenkt und geleitet wird. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind vorläufig und in die biblische Weltdeutung einzuordnen.“
    Zum Fach Sexualkunde, das für Schülerinnen und Schüler der Realschulstufe unterrichtet wird, schreiben die Schulbetreiber: „Im Sexualverhalten hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten am stärksten die völlige Abkehr des Menschen von allen tradierten Ordnungen und von Gottes Ansprüchen an den Menschen gezeigt.“
    Und zur Evolutionstheorie heißt es hier sogar: „Die These von der Evolution vom Einzeller oder gar der leblosen Materie zum Menschen ist wissenschaftlich nicht verifizierbar. Sie ist vielmehr sowohl aus wissenschaftlichen als auch aus theologischen Gründen in ihrem Ausschließlichkeitsanspruch abzulehnen.
    Die Schüler sollen befähigt werden, den Modellcharakter der Evolutions-, aber auch der wissenschaftlichen Schöpfungslehre zu erkennen und Vorzüge und Nachteile wissenschaftlich redlich zu diskutieren, aber auch die Einsicht gewinnen, dass eine Höherentwicklung im Laufe der Zeit mit der Bibel unvereinbar ist, da nach ihrem gesamten Zeugnis das erste Menschenpaar unmittelbar aus Gottes Hand hervorging und die ursprünglich sehr gute Schöpfung erst mit dem Sündenfall schweren Schaden erlitt.“
    Arik Platzek


    England: Aus für Kreationismus in freien Schulen | hpd

  7. #277
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Schade dass Realitätsverlust kein Fake ist ...

  8. #278
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von BaYuMo Beitrag anzeigen
    so ein müll, religion geht mit wissenschaft hand in hand. der koran kann alles wissenschaftlich erklären


    Religionen sind der größte Fake der Geschichte und Beweisen die durchschnittliche Dummheit der Spezies Mensch, dieser Thread ganz besonders.

Seite 28 von 28 ErsteErste ... 182425262728

Ähnliche Themen

  1. gehört Evolutionstheorie zum Kommunismus oder nicht?
    Von iloveyouvirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 22:20
  2. Evolutionstheorie in 1 Minute erklärt
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:46
  3. Großer Demonstrationsmarsch
    Von tramvi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:37
  4. Darwins Evolutionstheorie aus serbischen Schulen verbannt?
    Von Denis_Zec im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 10:29
  5. Evolutionstheorie
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 12:28