BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 102

Evolutiontheorie kann nur Unwahr sein (Fingerabdruck)

Erstellt von Yutaka, 06.10.2007, 14:29 Uhr · 101 Antworten · 3.613 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Was sollen diese nervigen Zusammenfassungen =P
    Um dich zu nerven! =P

  2. #92
    benutzer1
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Evolutionstheorieanhänger...

    Also als ich nach und nach über die Evolutionstheorie erfahren hab, machte es für mich sofort einen Sinn und alle ihre Erkenntnisse sind im Grunde so klar und einfach, dass sie stimmen müssen.
    Evolution sieht man jeden Tag und überall.

    Doch damit geschieht natürlich etwas seltsames. Nicht nur, dass einmal mehr erfährt, dass sich alle Weltreligionen wieder geirrt haben, sondern man fragt sich nach dem Sinn des Lebens, besonders wenn man über seine Entstehung nachdenkt.

    Auf den ersten Blick wird man enttäuscht. Der Mensch stellt sich gerne in den Mittelpunkt. Immer wenn man eine Landkarte aus der Antike fand wusste man auch gleich woher sie kam, nämlich aus dem Land, dass sich in der Mitte der Karte befindet.
    Selbst als man erkannt hat, dass sie Erde gar keine Mitte hat (auf der Oberfläche) "musste" sie natürlich den Mittelpunkt des Universums darstellen.

    Das geht immer so weiter. Der Mensch ist natürlich die Krönung der Schöpfung. Gott das mächtigste Wesen des Universums hat uns erschaffen mit einem übergalaktischen Ziel und nur darum geht es...

    ... natürlich.

    Was für ein Schwachsinn in meinen Augen. Wer das tatsächlich geglaubt hat, der sollte sich Gottes Schöpfung vielleicht einmal genauer ansehen.

    Soll das hier Gottes Schöpfung sein...



    oder das hier?



    Was hat sich denn der liebe Gott dabei gedacht? Das letzterer an ihn glaubt ist ja nur noch schöner.

    Was ich sagen will. Es ist fast schon egal wie man sich Gott vorstellt, absolut alles widerspricht sich damit. Die einzige Möglichkeit, das es doch einen Gott gibt wäre nur dann gegeben, wenn dieser absolut keinen Einfluss auf die Erde hätte, was dem entsprechen würde als wäre er garnicht Existent.

    Während nun die Religionen einfach so tun als ob sie einen Sinn des Lebens erfunden hätten, was sie ja nicht mal haben.
    Da liegt ja im Grunde der große Skandal. Wieso fragst du eigentlich "Was ist denn für dich der Sinn des Lebens, wenn du meinst Evolution existiert!"

    Was bitteschön ist denn für dich der Sinn des Lebens als Muslimin? Steht im Koran der Sinn des Lebens? Eben nicht. Da steht drin, dass ein Wesen existiert, welches dich erschaffen hat und den Sinn des Lebens kennt. Und damit gibst du dich zufrieden? Dann sage ich dir einfach, dass ich den Sinn des Lebens nicht kenne, aber die Natur schon.

    Ein anderer Punkt ist der. Versteckt findet sich im Koran schon der Sinn des Lebens. Weil dort einfach drinsteht, was wir in unserem Leben zu machen haben. Alles habe ich nicht gelesen, aber ein Großteil vom Sinn des Lebens besteht darin Allah zu verehren. D. h. man soll seine Zeit damit verbringen sich auf den Teppich zu knien und Dinge zu faseln. Zudem soll man mit Eifer viel für seine Religion tun, was immer das auch heißen mag. Sein Land verteidigen usw.

    Aber ich denke man soll laut Koran (ganz sicher bin ich mir da nicht, ob es wirklich drinsteht), Bibel und Thora auch eine Familie gründen. Es wird immer erwähnt, dass die Vermehrung eine wichtige Pflicht des Menschen ist.

    Vergleicht man dies nun mit der Evolutionstheorie und versucht daraus Schlüsse zu ziehen, dann stellt man überrascht fest. Dass die Evolution einem genau den selben Sinn vermittelt. Die Lebewesen entwickeln sich weiter und das sollen sie wahrscheinlich auch (warum auch immer). Aber schließlich heißt es für jeden Menschen eine Familie zu gründen. Will man auf Mutter Natur hören muss man nichts weiter machen als das wovon man sich am meißten Glück in seinem erhofft.

    Weshalb macht Sex so viel Spaß? Weil die Natur will, dass wir Sex haben und uns dann vermehren. Weshalb tut es weh, wenn wir uns verletzen? Weil die Natur nicht will, dass wir uns verletzen.

    Die Schlussfolgerung lautet; mach all das, was dich am meißten glücklich macht und du machst alles richtig.

    ( Hab den Beitrag etwas kindlich geschrieben, damit ihr kleinen Strolche es auch mal versteht... )

    Also du sagst es ergibt keinen Sinn an die Schöpfung zu glauben, denn wenn es Gott gebe, würden nicht "böse" Menschen existieren und Gott könnte eingreifen in sein eigenes Werk?!?!?
    Was, wenn er garnicht eingreifen will?
    Was, wenn das irdische Leben lediglich eine Probe an die Menschen ist?


    Und deine tolle Theorie hat auch nicht mal eine wirkliche Basis!!!!
    Denn es ist noch immer unbekannt, wie das Leben nun entstanden ist. Klar durch ein Zusammenspiel chemischer Reaktionen.
    Aber wer oder was hat denn nun dieses Zusammenspiel gestartet? Wer hat die Stoffkreisläufe geschlossen?
    Die Natur möchte, dass wir uns evolutionär weiterentwickeln, aber wie entstand denn die Natur?


    Es fing alles harmlos an und nun "Millionen von Jahren" später gibt es ein total komplexes Lebewesen.
    hmm... komisch nur, dass schon bereits die ersten Eizeller hoch komplex waren und mit den meisten charakteristischen Eigenschaften ausgestattet waren. Huch, wie kommt das denn zustande??
    Ich mein laut Evolution braucht doch jeder Fortschritt Jahrzehnte/Jahrhunderter... oder nicht?

    Und zu deinem letzten Satz... kannst denn nur du selbst dein eigenes Glück beeinflussen?
    Ich bezweifle... manche kämpfen um ihr Glück und werden es nie erreichen.
    Jedoch für das schlimme Handeln der Menschen, Gott nun zur Verantwortung zu ziehen ist schwachsinning... denn jeder Mensch ist für sein eigenes Agieren verantwortlich.
    Und wir Menschen selbst haben die Welt zudem gemacht was sie heute ist...

  3. #93
    benutzer1
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Da gibt es viele Sachen. Allein schon bei meiner Süßen zu sein ist für mich alles Glück der Welt. ^__________^

    Oder einfach alles was mir ein Glückgefühl gibt, egal ob permanent oder temporär.



    Klar! Hände, Fantasie und das nötige Filmmaterial dazu hab' ich...



    Uff! Das wird ein bisschen anstrengend... :?




    Für mich nicht. :? Kauft du dir Schuhe eher wegen den Schuhen oder wegen des Glücksgefühl, welches man beim Schuhkauf verspürt.
    Gibt es denn ein permanetes Glücksgefühl???

    Naja, du hast mir nicht wirklich meine Frage beantwortet, also auf die, auf die ich wirklich aus war!!! Und die für mich ausschlagebend ist... Denn klar, kann ich auch ein Glücksgefühl empfinden, wenn ich meine Mami lachen seh oder so =)... aber dies ist nicht von Dauer.

    Naja, wenns dir zu anstregend ist, dann will ich dich nun auch nicht zwingen.

    Und zu den Schuhen... klar kauf ich mir die Schuhe aufgrund, weil ich sie toll finde und weil ich an sich die Schuhe haben möchte... Aber der Kauf löst doch ein Glücksgefühl aus.
    Ich sagte ja nicht, dass ich Schuhe kaufe um glücklich zu sein.
    Aber es ist eine Folge vom Kauf der Schuhe... also zumindestens bei mir.^^

  4. #94
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Gibt es denn ein permanetes Glücksgefühl???
    Nicht wirklich, nö! :?

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Naja, du hast mir nicht wirklich meine Frage beantwortet, also auf die, auf die ich wirklich aus war!!! Und die für mich ausschlagebend ist... Denn klar, kann ich auch ein Glücksgefühl empfinden, wenn ich meine Mami lachen seh oder so =)... aber dies ist nicht von Dauer.
    Gomen nasai, wie unhöflich von mir! Glück ist für mich einfach wenn ich machen kann wonach mir ist ohne, dass ich oder jemand anderes zu Schaden kommt und es mir und meinen Angehörigen gut geht.

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Naja, wenns dir zu anstregend ist, dann will ich dich nun auch nicht zwingen.
    Mich selber den ganzen Tag glücklich zu machen ist aus urologischer Sicht nunmal anstrengend. :?

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Und zu den Schuhen... klar kauf ich mir die Schuhe aufgrund, weil ich sie toll finde und weil ich an sich die Schuhe haben möchte... Aber der Kauf löst doch ein Glücksgefühl aus.
    Ich sagte ja nicht, dass ich Schuhe kaufe um glücklich zu sein.
    Aber es ist eine Folge vom Kauf der Schuhe... also zumindestens bei mir.^^
    Na also, wieso braucht ihr Frauen sonst mehr Schuhe als wir Männer?

  5. #95
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zum Thema selber:
    Ich glaube nunmal an die Evolutionstheorie, da sie sich meiner Meinung nach viel logischer anhört.
    Nach der Bibel wäre unser Planet ja auch gerade mal 6000 Jahre alt. Weis einer wie sich die Bibel das Paläozoikum, das Mesozoikum und das Altkänozoikum erklärt?

  6. #96
    benutzer1
    Trotzdem heißt das nicht, dass ich mir die Schuhe aufgrund dieses Glücksgefühl kaufe... denn wenn die Schuhe mir garnicht gefallen würde, dann würden sie mich auch nicht glücklich machen.^^

  7. #97
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Trotzdem heißt das nicht, dass ich mir die Schuhe aufgrund dieses Glücksgefühl kaufe... denn wenn die Schuhe mir garnicht gefallen würde, dann würden sie mich auch nicht glücklich machen.^^
    Ich weis, aber ich will es nur der Damenwelt unterstellen. 8)

  8. #98
    benutzer1
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Ich weis, aber ich will es nur der Damenwelt unterstellen. 8)

    Du stehst wohl auf Klischees. ^^

  9. #99
    Crane
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Also du sagst es ergibt keinen Sinn an die Schöpfung zu glauben, denn wenn es Gott gebe, würden nicht "böse" Menschen existieren und Gott könnte eingreifen in sein eigenes Werk?!?!?
    Was, wenn er garnicht eingreifen will?
    Was, wenn das irdische Leben lediglich eine Probe an die Menschen ist?
    Und wie kommst du darauf? Das ist doch wieder so eine Behauptung der Religionen völlig ohne einen Beweis zu liefern.

    Die Evolutionstheorie dagegen hat Beweise. Die ganzen Tiere, die sich ihre Umgebung perfekt angepasst haben. Von denen man verwandte Arten kennt, die in einer andreen Umgebung leben. Man weiß sogar wie Evolution funktioniert und der Mensch ist in der Lage Lebewesen zu züchten, die in der freien Natur garnicht existieren.

    D. h. es gibt Veränderungen in dr Entwicklung der Lebewesen. Und keine göttliche Liste mit Tieren, die auf der Erde existieren.

    Wer diese Fakten außer acht lässt und tatsächlich glaubt, dass irgend ein religiöses Buch die Wahrheit über die Entstehung des Lebens beinhaltet, der ist einfach nur naiv.

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Und deine tolle Theorie hat auch nicht mal eine wirkliche Basis!!!!
    Denn es ist noch immer unbekannt, wie das Leben nun entstanden ist. Klar durch ein Zusammenspiel chemischer Reaktionen.
    Aber wer oder was hat denn nun dieses Zusammenspiel gestartet? Wer hat die Stoffkreisläufe geschlossen?
    Die Natur möchte, dass wir uns evolutionär weiterentwickeln, aber wie entstand denn die Natur?
    Es ist nicht meine Theorie... und natürlich hat sie eine Basis!

    Es spielt keine Rolle, dass die letzendlich Ursache wie Leben denn nun entstanden ist ungeklärt ist. Es ist mir viel lieber, dass man einfach zugibt dies nicht zu wissen, als dass man einfach irgendetwas erfindet und dies dann als Wahrheit ausgibt.
    Was bitte soll denn der Scheiß?

    Wenn dein Kind dich eines Tages fragt wieso der Himmel blau ist und du kennst die Antwort nicht. Würdest du dann einfach irgendwas erfinden um eine "Basis" zu haben? Sag dann doch besser, dass du es nicht weißt.

    Gleichzeitig schluckst du jede Behauptung, die irgend ein Imam von sich gibt. Du kannst diese Sachen weder beweisen noch widerlegen und vorallendingen nicht nachvollziehen. Trotzdem glaubst du an all dem Mist.

    Ich sage dir nur eins. Wenn du dir alle physikalischen und chemische Gesetze, die du kennst genauer betrachtest, dann solltest du feststellen, dass so praktisch zwangsläufig Planeten, warmes Wasser und Leben entstehen muss.

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Es fing alles harmlos an und nun "Millionen von Jahren" später gibt es ein total komplexes Lebewesen.
    hmm... komisch nur, dass schon bereits die ersten Eizeller hoch komplex waren und mit den meisten charakteristischen Eigenschaften ausgestattet waren. Huch, wie kommt das denn zustande??
    Ich mein laut Evolution braucht doch jeder Fortschritt Jahrzehnte/Jahrhunderter... oder nicht?
    Es heißt Einzeller und nicht Eizeller... und diese waren ganz sicher alles andere als Komplex. Hast du dich schon mal ausfürhlich damit beschäftigt?

    Man geht davon aus, dass es eine Vorstufe zum Leben gibt. Eine Art Zelle in der Stoffwechsel passiert, aber ansonsten nichts. Hab den Namen vergessen. Aber diese Zellen sollen der Ursprung allen Lebens sein.

    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Und zu deinem letzten Satz... kannst denn nur du selbst dein eigenes Glück beeinflussen?
    Ich bezweifle... manche kämpfen um ihr Glück und werden es nie erreichen.
    Jedoch für das schlimme Handeln der Menschen, Gott nun zur Verantwortung zu ziehen ist schwachsinning... denn jeder Mensch ist für sein eigenes Agieren verantwortlich.
    Und wir Menschen selbst haben die Welt zudem gemacht was sie heute ist...
    Natürlich kann man sein eigenes Glück beeinflussen. Aber letztendlich hängt es immer stark von äußeren Umständen sein. Nicht jeder hat es so leicht wie ein anderer.

    Allein wenn es darum geht eine Familie zu gründen, muss man ja erst einen Partner finden. Also muss man mit anderen Leuten "zusammenarbeiten" und ist damit immer von anderen Abhängig was sein persönliches Glück angeht.

    Jeder Mensch ist für sein eigenes Handeln verantwortlich und wir haben die Welt selber zu dem gemacht was sie ist... richtig... und wer braucht jetzt noch Gott?

  10. #100
    benutzer1
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und wie kommst du darauf? Das ist doch wieder so eine Behauptung der Religionen völlig ohne einen Beweis zu liefern.

    Die Evolutionstheorie dagegen hat Beweise. Die ganzen Tiere, die sich ihre Umgebung perfekt angepasst haben. Von denen man verwandte Arten kennt, die in einer andreen Umgebung leben. Man weiß sogar wie Evolution funktioniert und der Mensch ist in der Lage Lebewesen zu züchten, die in der freien Natur garnicht existieren.

    D. h. es gibt Veränderungen in dr Entwicklung der Lebewesen. Und keine göttliche Liste mit Tieren, die auf der Erde existieren.


    Wer diese Fakten außer acht lässt und tatsächlich glaubt, dass irgend ein religiöses Buch die Wahrheit über die Entstehung des Lebens beinhaltet, der ist einfach nur naiv.
    Es gibt Veränderungen in der Entwicklung der Lebewesen sagst du?
    Da stimm ich dir zu... Und wodurch haben diese sich bitte verändert? Wer oder was veränderte sie? Sie haben sich selbst verändert?
    Kommen wir bei dem Punkt zur Fortpflanzung. Ich mein wir wissen alle, dass die Fortpflanzung ein komplexer Prozess ist. Nur Zellen, die natürlich mit Genen und Chromosomen versehen sind, können die Mitose durchführen. War die Zelle dann einfach mal so ganz spontan damit beinhaltet, oder wie?



    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Es ist nicht meine Theorie... und natürlich hat sie eine Basis!

    Es spielt keine Rolle, dass die letzendlich Ursache wie Leben denn nun entstanden ist ungeklärt ist. Es ist mir viel lieber, dass man einfach zugibt dies nicht zu wissen, als dass man einfach irgendetwas erfindet und dies dann als Wahrheit ausgibt.
    Was bitte soll denn der Scheiß?

    Wenn dein Kind dich eines Tages fragt wieso der Himmel blau ist und du kennst die Antwort nicht. Würdest du dann einfach irgendwas erfinden um eine "Basis" zu haben? Sag dann doch besser, dass du es nicht weißt.

    Gleichzeitig schluckst du jede Behauptung, die irgend ein Imam von sich gibt. Du kannst diese Sachen weder beweisen noch widerlegen und vorallendingen nicht nachvollziehen. Trotzdem glaubst du an all dem Mist.

    Ich sage dir nur eins. Wenn du dir alle physikalischen und chemische Gesetze, die du kennst genauer betrachtest, dann solltest du feststellen, dass so praktisch zwangsläufig Planeten, warmes Wasser und Leben entstehen muss.

    Es spielt keine Rolle, wie Leben letztendlich entstanden ist??
    Ich bitte dich. Wenn es keine Rolle spielen würde, dann würden sich Wissenschaftler bzw. die ganze Menschenheit seit jeher doch nicht diese Frage stellen!!
    Außerdem schlucke ich doch keine Behauptungen die ganze Zeit einfach runter. Ich hab noch garnicht gesagt, wie ich wirklich darüber denke und welche Ansichten ich vertrete.
    Ja ich bin Muslima, weil ich vieles gut finde, was im Koran steht.
    Aber hier geht es für mich mehr um die Moral und den Anstand, den die Menschen wahren sollen.


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Es heißt Einzeller und nicht Eizeller... und diese waren ganz sicher alles andere als Komplex. Hast du dich schon mal ausfürhlich damit beschäftigt?

    Man geht davon aus, dass es eine Vorstufe zum Leben gibt. Eine Art Zelle in der Stoffwechsel passiert, aber ansonsten nichts. Hab den Namen vergessen. Aber diese Zellen sollen der Ursprung allen Lebens sein.
    Man kann sich ja mal verschreiben. Und ja, ich hab mich damit schon beschäftigt, sonst würd ich mich hier nicht dazu äußern und meine Klappe halten.
    Was soll das denn für eine Zelle sein? Und wie pflanzt sich diese Zelle fort?



    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man sein eigenes Glück beeinflussen. Aber letztendlich hängt es immer stark von äußeren Umständen sein. Nicht jeder hat es so leicht wie ein anderer.

    Allein wenn es darum geht eine Familie zu gründen, muss man ja erst einen Partner finden. Also muss man mit anderen Leuten "zusammenarbeiten" und ist damit immer von anderen Abhängig was sein persönliches Glück angeht.

    Jeder Mensch ist für sein eigenes Handeln verantwortlich und wir haben die Welt selber zu dem gemacht was sie ist... richtig... und wer braucht jetzt noch Gott?
    Ich sagte ja nicht, dass man sein eigenes Glück nicht selbst beeinflussen kann, sondern ob NUR man selbst sein eigenes Glück beeinflusst, fragte ich dich....


    Also, ich selbst glaube, irgendwo an Evolution und an Schöpfung auf alle Fälle.
    Evolution indem Sinne, dass die Lebewesen sich über Jahre weiterentwickelt haben und Schöpfung in dem Sinne, dass irgendwer oder etwas das erste Leben gestartet hat.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie kann es sein .... ?
    Von lepotan im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 12:26
  2. Kann das sein ?
    Von DZEKO im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 19:29
  3. KAnn der Islam gut sein?
    Von Revolut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 21:54
  4. Kann es sein,...
    Von Sandzo im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 16:26