BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 104

Die Existenz "Gottes" ist ein Postulat

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 14.04.2011, 23:01 Uhr · 103 Antworten · 3.847 Aufrufe

  1. #41
    Theodisk
    Zitat Zitat von Shone Beitrag anzeigen
    Wie man bei uns sagen würde bist du ne Sramota und zugleich Deutscher wie interessant.
    Hat man dir nicht beigebracht, dass man fremden Menschen gegenüber respektvoll sein soll?

  2. #42
    Avatar von Shone

    Registriert seit
    10.04.2011
    Beiträge
    1.237
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Hat man dir nicht beigebracht, dass man fremden Menschen gegenüber respektvoll sein soll?
    So lala Sramota ist nicht unbedingt beleidigend eher etwas auf das du stolz sein solltest, falls du wirklich so über Gott etc. denktst sei einfach ne stolze Sramota.

  3. #43
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Das einzige was ich als "Zeichen" Gottes betrachte ist:

    Das überhaupt etwas existiert. WIR, Die Welt, das ganze Universum kann nich aus sich selbst heraus aus dem Nichts auf einmal da sein.

    Irgendetwas war schon immer da

    und dieses etwas ist der Urgrund allen Seins, aller Existens, es hat alle anderen Dinge hervorgebracht. Ich sehe hier auch ein evolutionäres Prinzip im Einklang mit schöpferischer Macht.

    Dieses Etwas was schon immer da gewesen sein muß, dieser schöpferischer Urgrund allen Seins identifiziere ich mit Gott.

    So betrachtet ist Gott (unabhängig von religiösen Behauptungen) zumindest ein Postulat.

    Ein Postulat ist etwas dessen Existenz nicht bewiesen werden kann, dessen Existenz aber, aufgrund anderer erwiesener Tatsachen, gefordert ist:

    Das Universum, die Welt, das Leben ist erwiesen - Eine immer schon immer existierende Macht welche der Urgrund allen Seins ist, ist das entsprechende Postulat. Ob man es nun Gott nennt oder anders.
    __________________

    (Dies ist ein Beitrag von mir in einem verwandten Thema, aber ich finde es ist eine eigene Diskussion wert)

    du sagts: es kann nichts aufeinmal da sein (erde, mensch etc.), also muss es von irgendwo herkommen, und eine macht muesste es errichtet haben. wie du schon meinst mit dem namen "gott"

    doch wenn du dir schon diese frage stellst, musst du auch die frage stellen.

    woher diese macht "gott" kommt? wie du selbst sagst, es kann nichts aufeinmal so entstanden sein.

  4. #44

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    du sagts: es kann nichts aufeinmal da sein (erde, mensch etc.), also muss es von irgendwo herkommen, und eine macht muesste es errichtet haben. wie du schon meinst mit dem namen "gott"

    doch wenn du dir schon diese frage stellst, musst du auch die frage stellen.

    woher diese macht "gott" kommt? wie du selbst sagst, es kann nichts aufeinmal so entstanden sein.
    vielleicht meint er die Macht die er selbst haben will..dabei weiss diese Person nicht,wenn er ein Unfall auf Deutschen Autobahn baut dass er mit höchterwahrscheinlichkeit weg aus dem Fenster ist.

  5. #45
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Shone Beitrag anzeigen
    Ja klar war alles zufall... sag mal stellst du dich nur so blöd oder meinst du das ernst?
    Hast Du 'ne intelligente Aussage welche die Evolutionstheorie verneint? Falls nicht dann: Danke und tschüss.

  6. #46
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Es stellt sich mir die Frage: Warum sollte dieses Postulat ein "Gott" sein? Gottheiten sind seit jeher, sowie der Name selbst, von Menschen erfunden. Man könnte auch von einer Lebensform mit sehr hoher Intelligenz sprechen, welche in der Lage ist Materie maximal zu verändern. Und stellt sich die zweite Frage: Warum sollte es sich nur um eine Lebensform handeln, die dazu in der Lage ist?
    Richtig ! Lies den letzten Satz im Eingangspost und dazu ausserdem meinen Beitrag von 00.24 Uhr auf Seite 1. Es geht nicht darum diese Intelligenz bzw höhere Macht unbedingt Gott nennen zu müssen. Daher habe ich bereits im Thread-Titel "Gott" in Anführungszeichen gesetzt.

    Die Frage warum es EINE einzige Macht sein muss:

    Was immer schon immer dagewesen ist, und selbst den leeren Raum vor dem Urknall hervorgebracht hat, muß alle Dinge umfassend sein. Würde es ZWEI davon geben müßte man sich fragen, ob es nicht zuvor schon einen Raum geben musste wo beide existieren konnten.
    Dann stellt sich jedoch die Frage, was hat diesen Raum hervorgebracht.

    Daher glaube ich, das eben selbst der unendliche Raum, mit allen physikalischen und unbekannten Kräften darin, ein Teil dieser Allumfassenden Macht ist, von welcher ich postuliere das es sie immer gegeben haben muss.

    Lies in diesem Zusammenhang auch was u.a. der Astrophysiker Fred Hoyle hierzu schreibt. Einen Teil habe ich auf Seite 2 gepostet.

    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    du sagts: es kann nichts aufeinmal da sein (erde, mensch etc.), also muss es von irgendwo herkommen, und eine macht muesste es errichtet haben. wie du schon meinst mit dem namen "gott"

    doch wenn du dir schon diese frage stellst, musst du auch die frage stellen.

    woher diese macht "gott" kommt? wie du selbst sagst, es kann nichts aufeinmal so entstanden sein.
    Das ist es ja. Irgendetwas muss schon immer dagewesen sein das KEINEN ANFANG hat. Die Ursache aller Dinge, welche aber selbst keine Ursache hat.

    Lies Du auch bitte meinen Beitrag von 00.24 auf Seite 1

  7. #47

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    525
    Das ist alles Wischiwaschi-Gerede.
    Leerer Raum, ...schon immer da gewesen, ....Existenz ....alles Blabla auf menschlichem Niveau.

    Vorallem hier im Forum, dem Quell wissenschaftlichen Wissens :lol!:
    Das ist lächerlich.

  8. #48
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Pasuljović Beitrag anzeigen
    Das ist alles Wischiwaschi-Gerede.
    Leerer Raum, ...schon immer da gewesen, ....Existenz ....alles Blabla auf menschlichem Niveau.

    Vorallem hier im Forum, dem Quell wissenschaftlichen Wissens :lol!:
    Das ist lächerlich.
    dann kläre die Unwissenden auf, wir sind gespannt

  9. #49

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    525
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    dann kläre die Unwissenden auf, wir sind gespannt
    Wie kommst du darauf, dass ich wüsste ob Gott existiert.

  10. #50
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Die Frage warum es EINE einzige Macht sein muss:

    Was immer schon immer dagewesen ist, und selbst den leeren Raum vor dem Urknall hervorgebracht hat, muß alle Dinge umfassend sein. Würde es ZWEI davon geben müßte man sich fragen, ob es nicht zuvor schon einen Raum geben musste wo beide existieren konnten.
    Dann stellt sich jedoch die Frage, was hat diesen Raum hervorgebracht.

    Daher glaube ich, das eben selbst der unendliche Raum, mit allen physikalischen und unbekannten Kräften darin, ein Teil dieser Allumfassenden Macht ist, von welcher ich postuliere das es sie immer gegeben haben muss.
    garnichts muss, das was du machst sind immer noch nur Wortspielereien, kreierst irgendwas "Allumfassendes" ohne genaue Definition, umrahmt von paar wissenschaftlichen Krümeln. Dann sprichst du plötzlich vom Raum ... welchen Raum, welche Dimension? Laut Standardmodell hat der Urknall erst den Raum hervorgebracht, der sich bis heute ausdehnt, in welchem Raum war also deine "Allumfassende Macht" vorher, in der Küche?

    Der "klassische Gott" hat auch schon immer existiert und irgendwie alles umfasst, die schwammigen Attribute deiner "Allumfassenden Macht" haben auch die klassischen Götter, dein "Postulat" unterscheidet sich in nichts vom klassischen "Glauben".

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. 4-jähriger als "Sprachrohr Gottes"
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 18:15
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Haiti-Beben eine "Strafe Gottes"
    Von phαηtom im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:54
  5. existenz gottes ...
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 19:51