BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 173

Facebook: “Draw Mohammed Day”

Erstellt von Styria, 22.05.2010, 15:35 Uhr · 172 Antworten · 13.770 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Hier deine Antwort auf dein Haus des Friedens, ich und die meisten Muslime hier halten uns an eure Gesetze, aussnahmen gibt es immer aber beiweitem sind nicht alle Kriminell oder gegen eure Gesetze.

    Aus [Maulawi], Kap.6.4:
    „Zuletzt möchten wir noch erwähnen, daß selbst im Schatten der klassichen Rechteinteilung
    des darul-islam (Land des Islam) und darul-harb (Feindesland) es die Rechtsgelehrten für
    erlaubt hielten, daß jemand, der sich mit den Muslimen im Kriegszustand befindet, das Land
    der Muslime mit einem Sicherheitsgarantieabkommen betreten darf, so, wie sie es
    gleichermaßen für einen Muslim als erlaubt ansahen, das Land der Kafirun mit einem
    ähnlichen Vertrag zu betreten. Derjenige, der sich mit den Muslimen im Kriegszustand
    befand, konnte - wenn er das Land der Muslime mit einem Sicherheitsgarantieabkommen
    betrat -, Handel treiben und Besitz erweben und unterwarf sich für die Dauer seiner
    Sicherheitsgarantie dem Gesetz der Muslime. Dann, wenn er seine Angelegenheiten erledigt
    hatte, kehrte er wieder in sein Land zurück. Für die Zeit seines Aufenthaltes mit
    Sicherheitsgarantieabkommen mußten alle Muslime für seine Sicherheit sorgen, solange er
    sich auch von seiner Seite an die Bestimmungen des Sicherheitsgarantieabkommen hielt. Auf
    der anderen Seite betraten Muslime das darul-harb mit einem Sicherheitsgarantieabkommen,
    um Handel zu treiben, eine Botschaft zu überbringen oder um eine Angelegenheit zu
    erledigen, wenn die Feinde ihm dies gestatteten. Er betrat dann deren Land, hielt sich an
    deren Gesetze, solange darin keine Sünde gegenüber Allahs bestand, und behandelte die
    Bewohner des feindlichen Landes mit Güte und Gerechtigkeit. Wenn er seine
    Angelegenheiten erledigt hatte, kehrte er in sein Land zurück. Diese Art von Verhältnis
    zwischen den Muslimen und den Nichtmuslimen war bekannt und rechtmäßig und auf
    diesem Weg betraten viele muslimische Händler das Land der Feinde, übten dort Handel aus
    und luden gleichzeitig zum Islam ein.“
    Die Regierungen der Länder, aus denen die heutigen Muslime stammen, haben internationale
    Verträge mit den westlichen Ländern geschlossen, auf deren Grundlage die Muslime als
    Arbeiter, Studenten usw. mit einer Aufenthaltserlaubnis einreisen. Diese Verträge
    beinhalten, daß man sich an die Gesetze des jeweiligen Gastlandes zu halten hat.
    Somit hat sich also ein Muslim an z.B. die deutschen Gesetze zu halten, weil er einen
    Vertrag mit dem deutschen Staat hat. Und ein Muslim muß sich unbedingt an einen Vertrag
    halten – selbst in Kriegszeiten. Denn ein Muslim muß immer aufrichtig sein und darf keinen
    Verrat begehen.

    O ihr Muslime, haltet die Verträge ein...“[5:1]
    „...Seid standhaft in Gottes Sache, bezeugend in Gerechtigkeit. Und die Feindschaft
    eines Volkes soll euch nicht verleitet, anders als gerecht zu handeln. Seid gerecht, das
    ist näher zu Gottesfurcht. Und fürchtet Gott. Wahrlich, Gott weiß, was ihr tut“[5:9]

  2. #122
    Carlito
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Die FAcebook Gruppe “Draw Mohammed Day” hatte mehrere 100.000 Mitglieder und wurde nach radikalen Protesten in Pakistan vom Netz genommen.

    Sind solche Bilder Blasphemie, Kunst oder einfach wertlos?

    Wird durch eine solche Aktion unsere Freiheit eingegrenzt?

    Hier ein paar Beispiele:











    Freie Meinungsäußerung gilt auch für Journalisten. Ich verstehe nur nicht, was diese provozierenden Bilder bezwecken sollen? Bei solchen Bildern wird doch schon bewusst eine Reaktion seitens der muslimischen Welt in Kauf genommen.

  3. #123
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Schön das du dich, auch wenn erst durch Aufforderung meinerseits, dich von diesen Idioten distanzierst.

    Ich kann kein Rassist sein, wenn ich den Islam als politische Ideologie
    im Mantel der Religion kritisiere.
    Islam ist keine Rasse!!!!!!

    Wenn es aber „rassistisch“ ist, gegen den Islam zu sein oder
    diesen zu kritisieren, dann ware der Islam eine Rasse.

    Dann ist es andererseits aber auch „rassistisch“, gegen andere totalitäre

    (ganzheitliche)
    Ideologien zu sein wie : National-Sozialismus, Sozialismus,
    Kommunismus, Faschismus, ...

    Für diesen Fall ist es auch „rassistisch“, gegen die Demokratie zu sein, gegen
    den Rechtsstaat, gegen den Willen zur Freiheit des Denkens und des
    Glaubens zu plädieren, sobald jemand z.B. dafür eintritt, in einem Land den
    Koran zusammen mit der Scharia zum „göttlichen Gesetz“ zu erheben.



    Ich will es dir nicht verkaufen, sondern ich habe eine Frage an das Forum gestellt. Verstehst du diesen kleinen Unterschied?



    Schön, deine Meinung dazu zu hören.
    Umgekehrt müssten alle Gruppen auch gesperrt werden, wenn sie ein paar dreckige deutsche Nazis auf einen Bild zeigen? Den alle Deutsche werden wohl nicht zu den Nazis gehören, oder?







    Ja wenn du mir ein paar Quellen dazu geben könntest, wo ich Rassisten, egal welcher Herkunft, in Schutz nehme, wäre ich dir sehr dankbar.

    PI-News? Du meinst den größten politischen Blog im deutschen Sprachraum?
    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Ich kann bei Gott nichts gegen diese Leitlinien dieses Blogs finden als Demokrat. Noch dazu wenn dieser nicht vom Verfassungsschutz beobachtet wird, im Gegensatz zu Vereinen wie

    Milli Görüs

    (Deutsche Verfassungsschutzorgane werfen Millî Görüş eine „ideologisierte Interpretation“ des Islam vor. Ziel sei es, „die weltliche Ordnung zu überwinden und durch ein islamisches Gemeinwesen zu ersetzen.“[34] Bei der Generalversammlung der IGMG im April 2001 hätte Erbakan eine Islamisierung Europas durch muslimische Einwanderung angedeutet.[35]
    Nach Ansicht deutscher Verfassungsschutzbehörden ist Millî Görüş zudem von einem spezifischen türkischen Nationalismus geprägt.[34]))


    allein dass du diese seite verteidigst macht dich zum rassisten also lass es. ali pasa hat ohnehin schon alles gesagt wozu soll ich das jetzt wiederholen, du hast uns schon lange klar gemacht wie du wirklich tickst.

  4. #124
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Hier deine Antwort auf dein Haus des Friedens, ich und die meisten Muslime hier halten uns an eure Gesetze, aussnahmen gibt es immer aber beiweitem sind nicht alle Kriminell oder gegen eure Gesetze.

    Aus [Maulawi], Kap.6.4:
    „Zuletzt möchten wir noch erwähnen, daß selbst im Schatten der klassichen Rechteinteilung
    des darul-islam (Land des Islam) und darul-harb (Feindesland) es die Rechtsgelehrten für
    erlaubt hielten, daß jemand, der sich mit den Muslimen im Kriegszustand befindet, das Land
    der Muslime mit einem Sicherheitsgarantieabkommen betreten darf, so, wie sie es
    gleichermaßen für einen Muslim als erlaubt ansahen, das Land der Kafirun mit einem
    ähnlichen Vertrag zu betreten. Derjenige, der sich mit den Muslimen im Kriegszustand
    befand, konnte - wenn er das Land der Muslime mit einem Sicherheitsgarantieabkommen
    betrat -, Handel treiben und Besitz erweben und unterwarf sich für die Dauer seiner
    Sicherheitsgarantie dem Gesetz der Muslime. Dann, wenn er seine Angelegenheiten erledigt
    hatte, kehrte er wieder in sein Land zurück. Für die Zeit seines Aufenthaltes mit
    Sicherheitsgarantieabkommen mußten alle Muslime für seine Sicherheit sorgen, solange er
    sich auch von seiner Seite an die Bestimmungen des Sicherheitsgarantieabkommen hielt. Auf
    der anderen Seite betraten Muslime das darul-harb mit einem Sicherheitsgarantieabkommen,
    um Handel zu treiben, eine Botschaft zu überbringen oder um eine Angelegenheit zu
    erledigen, wenn die Feinde ihm dies gestatteten. Er betrat dann deren Land, hielt sich an
    deren Gesetze, solange darin keine Sünde gegenüber Allahs bestand, und behandelte die
    Bewohner des feindlichen Landes mit Güte und Gerechtigkeit. Wenn er seine
    Angelegenheiten erledigt hatte, kehrte er in sein Land zurück. Diese Art von Verhältnis
    zwischen den Muslimen und den Nichtmuslimen war bekannt und rechtmäßig und auf
    diesem Weg betraten viele muslimische Händler das Land der Feinde, übten dort Handel aus
    und luden gleichzeitig zum Islam ein.“
    Die Regierungen der Länder, aus denen die heutigen Muslime stammen, haben internationale
    Verträge mit den westlichen Ländern geschlossen, auf deren Grundlage die Muslime als
    Arbeiter, Studenten usw. mit einer Aufenthaltserlaubnis einreisen. Diese Verträge
    beinhalten, daß man sich an die Gesetze des jeweiligen Gastlandes zu halten hat.
    Somit hat sich also ein Muslim an z.B. die deutschen Gesetze zu halten, weil er einen
    Vertrag mit dem deutschen Staat hat. Und ein Muslim muß sich unbedingt an einen Vertrag
    halten – selbst in Kriegszeiten. Denn ein Muslim muß immer aufrichtig sein und darf keinen
    Verrat begehen.

    O ihr Muslime, haltet die Verträge ein...“[5:1]
    „...Seid standhaft in Gottes Sache, bezeugend in Gerechtigkeit. Und die Feindschaft
    eines Volkes soll euch nicht verleitet, anders als gerecht zu handeln. Seid gerecht, das
    ist näher zu Gottesfurcht. Und fürchtet Gott. Wahrlich, Gott weiß, was ihr tut“[5:9]
    ich und die meisten Muslime hier halten uns an eure Gesetze, aussnahmen gibt es immer aber beiweitem sind nicht alle Kriminell oder gegen eure Gesetze.
    Hört sich nach Paralellgesellschaft schon an.

    Denn ein Muslim muß immer aufrichtig sein und darf keinen
    Verrat begehen.
    25:52
    So gehorche nicht den Ungläubigen, sondern eifere mit dem Qur'an in großem
    Eifer gegen sie.“
    Was sind nun Verträge wert, die Moslems mit „Ungläubigen“ geschlossen haben?

    9:1
    Dies ist eine Lossprechung von jeglicher Verpflichtung seitens Allahs und
    Seines Gesandten; sie ist an diejenigen Götzendiener gerichtet, mit denen ihr
    ein Bündnis abgeschlossen habt.“
    Dabei ist die Anwendung von List erlaubt. Bekanntlich gibt es im Islam das Prinzip
    der „Taqiyya“, die Moslems das Täuschen und sogar das Lügen gestattet, wenn

    es der Verbreitung des Islam dienlich ist:

    Warum zitierst du nicht diese späteren Verse aus der Medinischen Zeit.
    Den diese Verse heben nach dem Aprogationsprinzip die Verse aus Mekka wieder auf. Und nur die späteren haben Gültigkeit.

  5. #125
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    allein dass du diese seite verteidigst macht dich zum rassisten also lass es. ali pasa hat ohnehin schon alles gesagt wozu soll ich das jetzt wiederholen, du hast uns schon lange klar gemacht wie du wirklich tickst.
    [/LEFT]

    Ja leider schon zu sehr indoktriniert Shan ?

    Du willst es einfach nicht verstehen und stellst dich mit einem Islamisten wie Ali PASA auf die gleich Ebene.

    Selbstkritik und Selbstreflexion wäre mal angebracht.

  6. #126
    PašAga
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Ja leider schon zu sehr indoktriniert Shan ?

    Du willst es einfach nicht verstehen und stellst dich mit einem Islamisten wie Ali PASA auf die gleich Ebene.

    Selbstkritik und Selbstreflexion wäre mal angebracht.
    Wieso nennst du mich einen Islamisten, was macht mich den zum Islamisten ?

    Ist den jeder Moslem der was gegen Pi und Nazis hat ein Islamist ?

  7. #127
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Ali Pasa Beitrag anzeigen
    Wieso nennst du mich einen Islamisten, was macht mich den zum Islamisten ?

    Die Inhalte deiner Posts.


    Die Tragik ist das Islamisten nichts gegen Nazis haben. Im Gegenteil, sie (z.B. Muslim Bruderschaft) haben intensiv mit den Nazis zusammen gearbeitet. Auch nach dem Krieg konnten viele Nazis in islamischen Ländern als Berater der dortigen Regierungen Karriere machen.

    Aber dazu fehlt dir leider der geschichtliche Hintergrund um mit mir weiter zu diskutieren.

  8. #128
    PašAga
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Die Inhalte deiner Posts.
    Welche ?

  9. #129

    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Die Inhalte deiner Posts.


    Die Tragik ist das Islamisten nichts gegen Nazis haben. Im Gegenteil, sie (z.B. Muslim Bruderschaft) haben intensiv mit den Nazis zusammen gearbeitet. Auch nach dem Krieg konnten viele Nazis in islamischen Ländern als Berater der dortigen Regierungen Karriere machen.

    Aber dazu fehlt dir leider der geschichtliche Hintergrund um mit mir weiter zu diskutieren.
    und das sagt eine Österreicher

  10. #130
    PašAga
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen


    Die Tragik ist das Islamisten nichts gegen Nazis haben. Im Gegenteil, sie (z.B. Muslim Bruderschaft) haben intensiv mit den Nazis zusammen gearbeitet. Auch nach dem Krieg konnten viele Nazis in islamischen Ländern als Berater der dortigen Regierungen Karriere machen.

    Aber dazu fehlt dir leider der geschichtliche Hintergrund um mit mir weiter zu diskutieren.
    Was hat das nun mit mir zu tun und der Behauptung das ich Islamist sei ?


    Immer schön auf die anderen Zeigen, aber vergessen das fast alle Nazis aus Österreich und Deutschland kommen und nicht Muslimisch waren

Ähnliche Themen

  1. Wer war Mohammed (saws)?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 22:55
  2. Mohammed
    Von Crimson im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 13:48
  3. U21 UEFA Championship Draw Complete
    Von Demon im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 16:41