BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 17 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 161

Der Fall Luzifers

Erstellt von piran, 20.06.2012, 22:43 Uhr · 160 Antworten · 9.639 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414

    Der Fall Luzifers

    sehr schön erklärt wie Luzifer(satan) gefallen ist Satan kennen allen 3 Montheistischen Religionen



    Vor seiner Auflehnung war Luzifer ein bedeutender Engel
    im Himmel. Vom Rang her wurde er nach Gottes Sohn
    am meisten geehrt. Sein Antlitz war wie das der anderen
    Engel – sanft und glücklich. Er hatte eine hohe und breite
    Stirn, ein Zeichen großer Intelligenz. Er war vollkommen
    erschaffen, und sein Auftreten edel und majestätisch. Auf
    seinem Gesicht lag ein besonderer Glanz; dieses Licht
    umstrahlte ihn heller und herrlicher, als bei den anderen
    Engeln. Dennoch war Christus, Gottes geliebter Sohn,
    der oberste Regent über alle Engelscharen. Er war eins
    mit dem Vater, schon bevor die Engel erschaffen wurden.
    Luzifer aber war neidisch auf Christus und beanspruchte
    für sich schrittweise immer mehr Befehlsgewalt, die aber
    nur Christus vorbehalten war.
    Der große Schöpfer rief die himmlischen Scharen zusammen,
    um seinem Sohn in der Gegenwart aller Engel
    besonders zu ehren. Der Sohn saß mit dem Vater auf dem
    Thron, und alle Engel waren um sie versammelt. Der
    Vater machte ihnen bekannt, dass Christus, sein Sohn,
    ihm gleich sein sollte; dies bedeutet, dass, wo der Sohn
    ist, auch der Vater ist, so dass die Gegenwart des Sohnes
    seiner Gegenwart entspricht. Dem Wort des Sohnes sollte
    genauso gehorcht werden wie dem Wort des Vaters. Er
    habe seinem Sohn die Herrschaft über die himmlischen
    Scharen gegeben. Bei der bevorstehenden Erschaffung
    der Erde und allem Lebendigen auf dieser Erde würde
    sein Sohn mit ihm zusammenarbeiten. Der Sohn würde
    Kapitel 1
    Luzifers Fall
    8 den Willen und die Absichten des Vaters ausführen, aber
    nichts aus sich selbst tun. Der Wille des Vaters würde
    durch Jesus ausgeführt werden. Luzifer aber war neidisch
    und eifersüchtig auf Christus. Doch wenn alle Engel sich
    vor Jesus beugten, um seine Oberhoheit, seine höchste
    Autorität und berechtigte Herrschaft anzuerkennen,
    beugte er sich mit ihnen. Aber sein Herz war von Neid
    und Hass erfüllt.

  2. #2

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Neid, die schlimmste Krankheit..

  3. #3
    Avatar von kenanovic

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    173
    Im Islam ist das ein wenig anders,bei uns ist der Teufel ein Dschinn,und kein Engel



    Im Islam ist Iblis (arabisch إبليس) der Widersacher der Menschen. Nach islamischer Lehre ist Iblis ein Schaitan (arabisch: الشيطان, bedeutungs- und herkunftsgleich mit hebräisch שטן = Satan), d. h. ein vom Guten abgewandter Dschinn, und nur ein Geschöpf Allahs/Gottes.Der Teufel weigert sich aus Hochmut, sich vor Adam auf den Befehl Gottes niederzuwerfen, da er (Iblis) aus rauchlosem Feuer geschaffen ist und den Menschen (aus Lehm geschaffen) als minderwertig betrachtet.
    (11.)Er (Gott) sprach: „Was hinderte dich daran, dich niederzuwerfen, nachdem ich es dir befohlen habe?“ Er (der Teufel) sagte: „Ich bin besser als er (Adam). Du hast mich aus Feuer erschaffen, ihn aber erschufst Du aus Lehm.“ (12.) Er (Gott) sprach: „Hinab mit dir von hier! Es ziemt sich nicht für dich, hier hochmütig zu sein. Hinaus denn; du bist wahrlich einer der Erniedrigten.“ (13.) Er (der Teufel) sagte: „Gib mir eine Frist bis zum Tag der Auferstehung.“ (15.) Er sprach: „Fürwahr, die Frist ist dir gewährt.“ (16.) Er sagte: „Wie Du mich in die Irre gehen ließt, werde ich ihnen auf deinem geraden Weg auflauern.“ (17.) „Dann will ich von vorn und von hinten, von ihrer rechten und ihrer linken über sie kommen, und Du wirst die Mehrzahl von ihnen undankbar finden.“ (18.) Er sprach: „Weg von hier, verachtet und verstoßen! Wahrlich, wer von ihnen dir folgt, mit euch allesamt fülle ich die Hölle!“
    Der Teufel bat Gott, ihm eine Frist bis zum jüngsten Gericht zu gewähren, um versuchen zu können, die Menschen vom Rechten Weg abzubringen. Gott gewährte ihm diese Frist und sagte, dass Er die Hölle mit dem Teufel und denen, die ihm folgen werden, füllen wird (vgl. Sure 7, A'râf (Die Anhöhnen), Vers 12-18)
    Es gehört zu den Prüfungen der Menschheit, sich zu entscheiden, d.h. für Gott oder für Schaitan. Somit ist Schaitan, ob er es will oder nicht, Gottesdiener, weil auch er nur Werkzeug in Gottes Plan ist, dem er sich nicht entziehen kann. Am Tag des Gerichts wird er seine Strafe bekommen. Dem Islam ist die Vorstellung fremd, dass Schaitan Widersacher Gottes oder eine Art Kräfte-Gegenpol ist. Das Prinzip Gut gegen Böse als Gegenkräfte ist hier nicht anwendbar, denn nur Gott ist der absolut Mächtige, Schaitan ist dagegen lediglich Versucher der Menschen, dem Gott eine Frist gesetzt hat. Schaitan ist nicht allmächtig - aber gefährlich für die Menschen, solange sie wanken und sich Gott nicht völlig ergeben.

  4. #4

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    5.126
    Luzifer du Arsch aller Ärsche

  5. #5
    Avatar von Worried

    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    207
    luzifers sünde war nicht der neid per se.
    es war der stolz.
    dies führte dazu, dass er gegen gott rebellierte.
    stolz ist die "ursünde" wenn man es so deuten möchte.

  6. #6
    Avatar von Worried

    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    207
    lucifer, morgenstern. er war einst der hellste engel - bis gott den menschen "erschuf"

  7. #7

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    3.196
    Zitat Zitat von Worried Beitrag anzeigen
    luzifers sünde war nicht der neid per se.
    es war der stolz.
    dies führte dazu, dass er gegen gott rebellierte.
    stolz ist die "ursünde" wenn man es so deuten möchte.
    hochmut.

  8. #8

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    5.126
    Zitat Zitat von Worried Beitrag anzeigen
    luzifers sünde war nicht der neid per se.
    es war der stolz.
    dies führte dazu, dass er gegen gott rebellierte.
    stolz ist die "ursünde" wenn man es so deuten möchte.
    Es war nicht der Neid noch der Hochmut, Gott brauchte einen Widersacher so wie in Star Wars und Herr der Ringe und so, dann hat er sich gedacht ich hau dem Luizifer so einen Gedanken rein, der ihn glauben lassen wird, dass er besser ist als die Menschen. Den Rest der Geschichte kennen wir ja ....

  9. #9
    Avatar von Worried

    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    207
    Zitat Zitat von Mayumi Beitrag anzeigen
    hochmut.
    ähhh hochmut = stolz...

  10. #10

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    3.196
    Zitat Zitat von Worried Beitrag anzeigen
    ähhh hochmut = stolz...

    habs etwas genauer ausgedrückt

    Der Hochmut (altgriechisch ὕβρις Hybris, lateinisch arrogantia, superbia) - auch Anmaßung, Überheblichkeit, Arroganz, Einbildung, Blasiertheit

Seite 1 von 17 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Fall Litwinenko
    Von Beograd im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.01.2016, 00:37
  2. Fall Lucie
    Von pqrs im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 11:17
  3. Geschweige dem Fall..
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 20:12
  4. Der Fall Karic!!!
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:16
  5. Der Fall Karic!!!
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:14