BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Falsche Besucher wollten zu Taliban-Opfer Malala

Erstellt von Perun, 17.10.2012, 00:15 Uhr · 3 Antworten · 355 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107

    Falsche Besucher wollten zu Taliban-Opfer Malala

    Falsche Besucher wollten zu Taliban-Opfer Malala

    Das Spital wird gut bewacht
    Nach der Ankunft einer von Taliban schwer verletzten 14-Jährigen aus Pakistan in einem Krankenhaus im englischen Birmingham haben mehrere Leute unter falschen Vorgaben versucht, zu dem Mädchen zu gelangen. Die Polizei habe mehrere falsche Besucher festgenommen, die behauptet hätten, zur Familie von Malala Yousafzai zu gehören, hieß es am Dienstag aus dem Krankenhaus.
    Taliban-Opfer Malala in Großbritannien
    Pakistanische Kinderaktivistin in Klinik nach Großbritannien verlegt
    Taliban-Anschlag auf 14-Jährige in Pakistan

    “Wir glauben nicht, dass ihre persönliche Sicherheit gefährdet ist”, sagte der medizinische Direktor Dave Rosser. Niemand sei in das Krankenhaus gelangt.
    Zur Behandlung in Großbritannien

    Die 14-Jährige hatte sich trotz Drohungen von Extremisten seit Jahren für die Bildung von Mädchen eingesetzt. Taliban-Kämpfer im Swat-Tal hatten ihr gezielt in den Kopf geschossen. Der Anschlag hatte in Pakistan und international Entsetzen ausgelöst. Am Montag war das Mädchen aus Pakistan zur weiteren Behandlung in das Spezialkrankenhaus nach Birmingham geflogen worden. Im Queen Elizabeth Hospital werden sonst verwundete britische Soldaten behandelt.
    “Selbst Kinder dürfen getötet werden”

    Die pakistanischen Taliban haben unterdessen ihren Angriff auf die 14-Jährige verteidigt. Malala Yousufzai sei eine Spionin des Westens, hieß es am Donnerstag in einer Erklärung. “Der Islam befiehlt den Tod für Spione des Feindes.” Man habe sie ins Visier genommen, “weil sie sich gegen die Taliban aussprach, während sie mit schamlosen Fremden saß und den größten Feind des Islam, (US-Präsident) Barack Obama, verherrlichte”. Yousufzai sei nicht angegriffen worden, weil sie sich für Bildung eingesetzt habe, hieß es weiter, sondern weil sie sich den Gotteskämpfern und ihrem Krieg entgegengestellt habe. “Die Scharia sagt, dass selbst ein Kind getötet werden kann, wenn es sich gegen den Islam wendet.”

    Die pakistanische Regierung hat mittlerweile umgerechnet rund 800.000 Euro Kopfgeld auf den Sprecher der heimischen Taliban ausgesetzt. Innenminister Rehman Malik verkündete die Belohnung in Höhe von 100 Millionen Rupien für die Ergreifung von Ehsanullah Ehsan am Dienstag bei einem Besuch im Swat-Tal. Dort war Malala vor einer Woche gezielt in den Kopf geschossen worden. Ehsan hatte sich im Namen der TTP zu dem Mordanschlag bekannt.

  2. #2

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    sollen die Lieber dese 800.000 Euro den Armen spenden, statt sich wiedermal als echte Feinde des Islam zu beweisen, Kinder zu verfolgen&morden....!

    Frieden

  3. #3
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Ich könnt kotzen,wenn solche Knechte mit dem Islam argumentieren. Und dann nennen sie sich auch noch Mujahedin.
    Ein heiliger Krieg gegen kleine Mädchen.

  4. #4

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Geändert von den Moderatoren

Ähnliche Themen

  1. Besucher auf eurem Profil
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 21:32
  2. Wie viele Besucher hat das Forum?
    Von Emir im Forum Rakija
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 00:09
  3. Wie viele Besucher hat das Forum?
    Von Emir im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 00:52