BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 142

Fatwa gegen Terrorismus

Erstellt von Al Shqipo, 02.03.2010, 21:11 Uhr · 141 Antworten · 5.793 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Dalmatinka1987 Beitrag anzeigen
    argumente ?

    Ein aufrechter Muslim, der dem Koran folgt, wird im Koran kein einziges Verbot von Musik oder Gesang finden. Gott ist sehr präzise und SEINE Gebote sind sehr eindeutig in Bezug auf jedes Verbot, das im Koran angegeben wird. Der barmherzigste Gott, hat im Koran niemals die Musik oder den Gesang verboten. Jedwedes Verbot von Musik und Gesang, das unter manchen Muslimen besprochen wird, hat keine Grundlage im Koran. Diese Verbote sind Erfindungen, aufgebracht von manchen Gelehrten und ihren Anhängern, die sich nicht scheuen, sich den klaren Anweisungen des Korans zu verweigern. Stattdessen folgen sie von menschengemachten Gesetzen und Büchern von Hadith und Sunna, die dem Koran und dem schlichten Menschenverstand widersprechen und die Botschaft des Propheten Mohammeds beleidigen

  2. #42
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Dalmatinka1987 Beitrag anzeigen
    Der Prophet Muhammad (s.a.s.) sagte:

    Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist(Ich schwöre bei Allah),
    jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und
    stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde(wer den Islam nicht
    animmt),
    wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein.
    (Sahih Muslim Nr 153)



    so muss ins bett, als abschluss ein zitat von einem selbstverliebten

    laku noc
    Mit solchen Stellen wäre ich vorsichtig meine Hübsche...da haben etliche Muslime hier schon ähnliche Stellen aus dem alten Testament gepostet.

    Somit hat dieses "Argument" gefailt....

    Sehen wir morgen weiter...ich bin gespannt wie du die Islamphobie rechtfertigen willst

  3. #43
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    bin Fan von diesem Typen! Sauber!

  4. #44
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Dalmatinka1987 Beitrag anzeigen
    Der Prophet Muhammad (s.a.s.) sagte:

    Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist(Ich schwöre bei Allah),
    jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und
    stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde(wer den Islam nicht
    animmt),
    wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein.
    (Sahih Muslim Nr 153)



    so muss ins bett, als abschluss ein zitat von einem selbstverliebten

    laku noc



    „Allah verbietet euch nicht, gegen die gütig und gerecht zu sein, die euch nicht wegen eueres Glaubens bekämpft oder euch aus eueren Häusern vertrieben haben. Allah liebt fürwahr die gerecht Handelnden.“
    „Allah verbietet euch nur, mit denen Freundschaft zu schließen, die euch des Glaubens wegen bekämpft oder euch aus eueren Wohnungen vertrieben oder bei euerer Vertreibung geholfen haben. Wer mit ihnen Freundschaft schließt, tut Unrecht.“ (Sure Mumtahanah, Vers 8 und 9)
    Es gibt eine ganze Reihe von Versen und Hadithen, in denen den Muslimen der gute Umgang mit den Leuten aus dem Volk der Schrift offensichtlich aufgetragen wird. Unsere Religion, der Islam, hat zu keiner Zeit die Juden und Christen (Volk der Schrift) als Ungläubige betitelt und angeordnet diese außer Acht zu lassen und jeglichen Kontakt mit ihnen zu meiden oder zu unterbrechen. Gegenteiliger Weise ist es sogar gestattet in weltlichen Angelegenheiten Vereinbarungen zu treffen und gemeinsame Aktionen zu verrichten. Jeglicher Kontakt dieser Art widerspricht nicht dem erst genannten Vers. Die in diesem Vers verbotene Sympathie gilt nicht dem einzelnen Christen oder Juden, sondern dem nachträglich von Menschenhand veränderten Elementen dieser Religionen, die vom Propheten Jesus weder geäußert noch vorgelebt wurden

  5. #45
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    bin Fan von diesem Typen! Sauber!
    Soweit ich weiß, ist das garnicht die erste Fatwa gegen Terrorismus. Letztendlich isteine fatwa auch nur etwas in der Art einer Empfehlung mit theologischer Untersuchung, sie ist nicht zwingend bindend (hängt von dem Rang des Gelehrten ab). D.h. eine Diskussion über das Thema findet bereits statt. Ist auchgut so.

  6. #46
    Mačak
    Zitat Zitat von Dalmatinka1987 Beitrag anzeigen
    Der Prophet Muhammad (s.a.s.) sagte:

    Bei Dem, in Dessen Hand die Seele Muhammads ist(Ich schwöre bei Allah),
    jeder Mensch, ob Jude oder Christ, der von mir hört und
    stirbt, ohne an das zu glauben, womit ich gesandt wurde(wer den Islam nicht
    animmt),
    wird ein Bewohner des Höllenfeuers sein.
    (Sahih Muslim Nr 153)



    so muss ins bett, als abschluss ein zitat von einem selbstverliebten

    laku noc
    Ajd stara suti dosadna si...

  7. #47
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ein aufrechter Muslim, der dem Koran folgt, wird im Koran kein einziges Verbot von Musik oder Gesang finden. Gott ist sehr präzise und SEINE Gebote sind sehr eindeutig in Bezug auf jedes Verbot, das im Koran angegeben wird. Der barmherzigste Gott, hat im Koran niemals die Musik oder den Gesang verboten. Jedwedes Verbot von Musik und Gesang, das unter manchen Muslimen besprochen wird, hat keine Grundlage im Koran. Diese Verbote sind Erfindungen, aufgebracht von manchen Gelehrten und ihren Anhängern, die sich nicht scheuen, sich den klaren Anweisungen des Korans zu verweigern. Stattdessen folgen sie von menschengemachten Gesetzen und Büchern von Hadith und Sunna, die dem Koran und dem schlichten Menschenverstand widersprechen und die Botschaft des Propheten Mohammeds beleidigen
    Musik ist die 15. schwerste Sünde im Islam.

    • Shirk (Vielgötterei)
    • Yaas (Hoffnungslosigkeit/Verzweiflung)
    • Qunut (Mutlosigkeit/Niedergeschlagenheit)
    • Al Amno Min Makr-illah (Geringschätzung der Strafen Allahs)
    • Mord
    • Aaq-e-Waledain (Ungehorsam gegenüber den Eltern)
    • Qat-e-Rahimi (Abbruch der Familienbeziehungen)
    • Usurpation des Reichtums der Waisenkinder
    • Wucher
    • Unzucht
    • Sodomie
    • Qazaf (Bezichtigung des Ehebruchs oder der Homosexualität)
    • Alkohol
    • Wetten
    • Musik
    • Singen
    • Lügen
    • Falscher Eid
    • Falsches Zeugnis ablegen
    • Die Zeugenaussage verbergen

  8. #48
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Musik ist die 15. schwerste Sünde im Islam.

    • Shirk (Vielgötterei)
    • Yaas (Hoffnungslosigkeit/Verzweiflung)
    • Qunut (Mutlosigkeit/Niedergeschlagenheit)
    • Al Amno Min Makr-illah (Geringschätzung der Strafen Allahs)
    • Mord
    • Aaq-e-Waledain (Ungehorsam gegenüber den Eltern)
    • Qat-e-Rahimi (Abbruch der Familienbeziehungen)
    • Usurpation des Reichtums der Waisenkinder
    • Wucher
    • Unzucht
    • Sodomie
    • Qazaf (Bezichtigung des Ehebruchs oder der Homosexualität)
    • Alkohol
    • Wetten
    • Musik
    • Singen
    • Lügen
    • Falscher Eid
    • Falsches Zeugnis ablegen
    • Die Zeugenaussage verbergen


    du sollst das glauben was der im koran steht und nicht irgenwelchen wo dir das in deiner moschee erzählen.




    Musik ist eines der reinsten und schönsten Erschaffungen des allmächtigen Gottes, DER den Ton und den Rhythmus eines jeden Klangs im Universum festgesetzt hat. Die Musik oder der Gesang kann genau wie alle anderen Schöpfungen von Gott, die heute einen wichtigen Teil unseres täglichen Lebens bilden, angemessen eingesetzt oder vorsätzlich missbraucht werden. Sowohl Musik als auch Gesang sind rein erschaffen worden und wundervoll, so wie unsere frische Luft und frisches Wasser und sie können von Frevlern jeglicher Nationalität, Hautfarbe oder Geschlechts missbraucht oder verunreinigt werden. Die Verdorbenheit mancher Musikshows oder Lieder macht nicht die ganze Musik haram (verboten), genauso wie die Verschmutzung mancher Gewässer oder der Frischluft durch einige Menschen nicht dazu führt, dass das gesamte Wasser oder die ganze Luft als haram (verboten) erachtet wird.

    Ein aufrechter Muslim, der dem Koran folgt, wird im Koran kein einziges Verbot von Musik oder Gesang finden. Gott ist sehr präzise und SEINE Gebote sind sehr eindeutig in Bezug auf jedes Verbot, das im Koran angegeben wird. Der barmherzigste Gott, hat im Koran niemals die Musik oder den Gesang verboten. Jedwedes Verbot von Musik und Gesang, das unter manchen Muslimen besprochen wird, hat keine Grundlage im Koran. Diese Verbote sind Erfindungen, aufgebracht von manchen Gelehrten und ihren Anhängern, die sich nicht scheuen, sich den klaren Anweisungen des Korans zu verweigern

  9. #49
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Hab mal einen Hadith gelesen der sagte, dass der Satan viele Musiker geschickt hat die die Leute vom Deen ablenken. Kann ihn aber nicht mehr finden.

  10. #50
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Hab mal einen Hadith gelesen der sagte, dass der Satan viele Musiker geschickt hat die die Leute vom Deen ablenken. Kann ihn aber nicht mehr finden.
    Glaub mir Südslawe. Dzeko ist Muslime und weiß somit mehr als du über den Islam

Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Kulturzeit berichtet über die Fatwa gegen Salman Rushdie
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2017, 11:52
  2. fatwa gegen körperscanner
    Von phαηtom im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 13:00
  3. Fatwa gegen Yoga
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 16:09
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 20:02