BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 78

Feindbild Islam-zehn Thesen gegen den Hass.

Erstellt von leylak, 01.05.2012, 14:00 Uhr · 77 Antworten · 4.623 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Gern wird in den Medien das Bild des gewältätigen,primitiven Muslim gepflegt.Der Islam wird fast immer in Zusammenhang von Unterdrückung und Hass erwähnt.Die verblödeten Massen,die alles vorgekaute allzugern widerspruchslos schluckt,verfallen nicht selten in Intoleranz,Skepsis,und banalen Vorurteilen.Dabei merken sie nicht,dass sie vor allem nur als Mittel zum Zweck der politischen und wirtschaftlichen Elite dienen.
    Hier mal ein interessanter Beitrag,v.a. für die Voreingenommenen.

    Die ersten 5 Thesen sind mehr oder weniger richtig, denke ich. Über die sechste kann ich nichts sagen, weil ich den Koran kaum kenne, und für die siebte bin ich nicht sicher. Die letzten drei sind natürlich richtig, sind aber einfach allgemeine Ideen die (fast) jeder zustimmen würde, nicht wahr?

    Die Muslimen werden in den west-europäischen Ländern heutzutage vielleicht in einer ähnlicher Weise wie früher die Juden betrachtet, Islamophobie ist in dieser Region der Nachfolger des Antisemitismus. Meiner Meinung nach aber ist das kein spezifisches Merkmal des Westens, fast überall in der Welt gibt es welche Minderheit die in einer ähnlichen Weise von der Mehrheit betrachtet wird, natürlich auch in den meisten muslimischen Ländern.

  2. #52
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die Muslimen werden in den west-europäischen Ländern heutzutage vielleicht in einer ähnlicher Weise wie früher die Juden betrachtet, Islamophobie ist in dieser Region der Nachfolger des Antisemitismus.
    ja sicher

  3. #53

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die ersten 5 Thesen sind mehr oder weniger richtig, denke ich. Über die sechste kann ich nichts sagen, weil ich den Koran kaum kenne, und für die siebte bin ich nicht sicher. Die letzten drei sind natürlich richtig, sind aber einfach allgemeine Ideen die (fast) jeder zustimmen würde, nicht wahr?

    Die Muslimen werden in den west-europäischen Ländern heutzutage vielleicht in einer ähnlicher Weise wie früher die Juden betrachtet, Islamophobie ist in dieser Region der Nachfolger des Antisemitismus. Meiner Meinung nach aber ist das kein spezifisches Merkmal des Westens, fast überall in der Welt gibt es welche Minderheit die in einer ähnlichen Weise von der Mehrheit betrachtet wird, natürlich auch in den meisten muslimischen Ländern.
    Jetzt kommt der Oberdepp mit seinen dummen Behauptungen und unsachlichen Vergleichen

    Wann wurden denn Muslime heutzutage systematisch wie Juden in Konzentrationslager gesteckt, systematisch umgebracht und wesentliche Menschenrechte bzw. überhaupt Gleichberechtigung per Gesetz verboten?

    Seit wann dürfen Muslime hier in Westeuropa wie Juden im Mittelalter beispielsweise weil sie Muslime sind keine Handwerksberufe ausüben, Universitäten besuchen oder wie im dritten Reich beispielsweise keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder seit wann ist es Muslimen per Gesetz in Westeuropa verboten Nichtmuslime zu heiraten?

    Alle solchen Gesetzen gab es mal in Westeuropa gegen Juden und dann vergleichst Du ernsthaft das Schicksal der Juden mit dem der Muslime heutzutage in Westeuropa, das ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten und gleichzeitig eine Verhöhnung der jüdischen Opfer durch Antisemitismus.

  4. #54

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Jetzt kommt der Oberdepp mit seinen dummen Behauptungen und unsachlichen Vergleichen

    Wann wurden denn Muslime heutzutage systematisch wie Juden in Konzentrationslager gesteckt, systematisch umgebracht und wesentliche Menschenrechte bzw. überhaupt Gleichberechtigung per Gesetz verboten?

    Seit wann dürfen Muslime hier in Westeuropa wie Juden im Mittelalter beispielsweise weil sie Muslime sind keine Handwerksberufe ausüben, Universitäten besuchen oder wie im dritten Reich beispielsweise keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder seit wann ist es Muslimen per Gesetz in Westeuropa verboten Nichtmuslime zu heiraten?

    Alle solchen Gesetzen gab es mal in Westeuropa gegen Juden und dann vergleichst Du ernsthaft das Schicksal der Juden mit dem der Muslime heutzutage in Westeuropa, das ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten und gleichzeitig eine Verhöhnung der jüdischen Opfer durch Antisemitismus.
    Ich habe gar nichts zur staatlichen Behandlung der Muslimen und Juden gesagt (worüber du hier sprichst), sondern wie sie von der Mehrheitsgesellschaft betrachtet wurden. Antisemitismus gab es in modernem Europa auch vor dem Dritten Reich, auch in Staaten wo die Juden rechtlich gesehen völlig gleichgesetzt waren. Auf diesem sozialem Antisemitismus konnte Hitler seine Politik aufbauen, und Mitarbeiter in fast jedem europäischem Land finden.

    Der Kern dieser Idee ist, dass die Mehrheitsgesellschaft, oder zumindest Teile von ihr, eine Minderheit als etwas deutlich Anderes sieht, potenziell gefährlich, niederwertig, bösartig, mit dem sie nichts Gemeinsames hat. Das passierte früher (und teilweise, passiert auch heute) in Europa mit den Juden, und heute mit den Muslimen. Natürlich betrachten nicht alle Westeuropäer die Muslimen in dieser Weise, vielleicht nicht mal die Mehrheit von ihnen, es scheint aber, dass sie immer mehr werden.

  5. #55
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    was für eine Scheiße ...

  6. #56

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ich habe gar nichts zur staatlichen Behandlung der Muslimen und Juden gesagt (worüber du hier sprichst), sondern wie sie von der Mehrheitsgesellschaft betrachtet wurden. Antisemitismus gab es in modernem Europa auch vor dem Dritten Reich, auch in Staaten wo die Juden rechtlich gesehen völlig gleichgesetzt waren. Auf diesem sozialem Antisemitismus konnte Hitler seine Politik aufbauen, und Mitarbeiter in fast jedem europäischem Land finden.

    Der Kern dieser Idee ist, dass die Mehrheitsgesellschaft, oder zumindest Teile von ihr, eine Minderheit als etwas deutlich Anderes sieht, potenziell gefährlich, niederwertig, bösartig, mit dem sie nichts Gemeinsames hat. Das passierte früher (und teilweise, passiert auch heute) in Europa mit den Juden, und heute mit den Muslimen. Natürlich betrachten nicht alle Westeuropäer die Muslimen in dieser Weise, vielleicht nicht mal die Mehrheit von ihnen, es scheint aber, dass sie immer mehr werden.
    Doch Du hast Antisemitismus mit Islamphobie gleichgesetzt und dass Muslime wie Juden betrachtet und demzufolge implizierst das dass Muslime auch so behandelt würden, damit hast Du eben auch staatliche Handlungen vergliechen, wobei das ehrlich gesagt doch scheiss egal ist, ob staatlich oder gesellschaftlich, der Staat wie auch die Gesellschaft waren und zumindest die Gesellschaft in Europa sind teilweise noch antisemtisch, Du bist das beste Beispiel mit deiner Verharmlosung durch diesen dummen Vergleich und deine dumme Unterscheidungsversuche zwischen staatlich und gesellschaftlich sind nur ein billiger Versuch, deinen sowieso schon dummen Vergleich und deine beschissene dumme Argumentation irgendwie zu rechtfertigen und davon abzulenken dass deine ganze Argumentation purer Schwachsinn ist.

    Junge Du merkst gar nicht wie dumm Du bist und was für ein schwachsinniges Weltbild Du aufgrund deiner Dummheit und Beschränktheit hast.

  7. #57
    leylak
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Die drohende Admin-Schelle wird es mir wert sein endlich mal zu erfahren, wo denn in deinen "2 billigen Artikeln" was auch nur annähernd von Ausbeutung steht, zitiere hier also den Abschnitt über die behauptete Ausbeutung und erkläre, was daran die Ausbeutung ist :
    Gewöhn' dir ab,Anderen vorzuschreiben zu wollen was sie zu tun haben.

    Libyen: Die Herrscher wechseln, Ausbeutung und Armut bleiben | Internationale Kommunistische Strömung

    Danke Fury,dass du zu deinem Wort stehst.

  8. #58

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Gewöhn' dir ab,Anderen vorzuschreiben zu wollen was sie zu tun haben.

    Libyen: Die Herrscher wechseln, Ausbeutung und Armut bleiben | Internationale Kommunistische Strömung

    Danke Fury,dass du zu deinem Wort stehst.
    Lol die Quelle sehr seriös, was kommt als nächstes Berichte von der offiziellen Seite der NPD.

    Übrigens gerade die Kommunisten haben den Islam schon immer kritisch gesehen, seltsamerweise aber in dem Fall sind sie für Dich als Quelle gut genug, Du dumme Heuchlerin.

  9. #59
    leylak
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ich habe gar nichts zur staatlichen Behandlung der Muslimen und Juden gesagt (worüber du hier sprichst), sondern wie sie von der Mehrheitsgesellschaft betrachtet wurden. Antisemitismus gab es in modernem Europa auch vor dem Dritten Reich, auch in Staaten wo die Juden rechtlich gesehen völlig gleichgesetzt waren. Auf diesem sozialem Antisemitismus konnte Hitler seine Politik aufbauen, und Mitarbeiter in fast jedem europäischem Land finden.

    Der Kern dieser Idee ist, dass die Mehrheitsgesellschaft, oder zumindest Teile von ihr, eine Minderheit als etwas deutlich Anderes sieht, potenziell gefährlich, niederwertig, bösartig, mit dem sie nichts Gemeinsames hat. Das passierte früher (und teilweise, passiert auch heute) in Europa mit den Juden, und heute mit den Muslimen. Natürlich betrachten nicht alle Westeuropäer die Muslimen in dieser Weise, vielleicht nicht mal die Mehrheit von ihnen, es scheint aber, dass sie immer mehr werden.
    Ein Feinbild brauchen Gesellschaften immer,aber ich bezweifel,dass es genauso schlimm wie mit den Juden damals wird.Die EU wurde gegründet um die potenzielle gefahr der Deutschen zu zügeln.

  10. #60

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Ein Feinbild brauchen Gesellschaften immer,aber ich bezweifel,dass es genauso schlimm wie mit den Juden damals wird.Die EU wurde gegründet um die potenzielle gefahr der Deutschen zu zügeln.
    Eine Gefahr bist eher Du mit deinen schwachsinnigen Thesen und Behauptungen und schon allein dass Du die Deutschen kollektiv als Gefahr siehst, sagst alles über Dich aus und ja wenn Du das so formulierst dann denkst Du so.

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 19:03
  2. Feindbild Islam
    Von public enemy im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 03:43
  3. Feindbild Islam
    Von As-Sirat al mustaqeem im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 22:45
  4. Hass gegen Islam
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 18:08
  5. New York bildete Polizei mit Islam-Hass-Video aus
    Von Timur im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 16:00