BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Feministische Gehirnwäsche

Erstellt von cyka blyad, 02.01.2019, 19:20 Uhr · 49 Antworten · 2.246 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von cyka blyad

    Registriert seit
    09.02.2017
    Beiträge
    259

    Feministische Gehirnwäsche

    Die Userin Ana hat in einem anderen Thread indirekt angedeutet, dass es mit Frauen an der Macht Dinge wie Kriege, Hunger, Pädophilie, etc. nicht gäbe. Heutzutage scheint es, zumindest in westlichen Ländern, Konsens zu sein, dass Frauen alles nur besser machen können als Männer und Männer die Wurzel allen Übels sind. Der öffentliche Diskurs wird in den Medien von dieser feministischen Propaganda dominiert, die mit solchen Feminazi-Phrasen um sich wirft. Bleiben wir bei den Fakten:

    1. Häusliche Gewalt ist länderübergreifend in etwa gleich auf die Geschlechter verteilt (Sicherheit und Kriminalität - Bürger im Staat 1/2003)
    2. Frauen sind genauso aggressiv wie Männer, bringen ihre Aggressionen aber auf andere Weise zum Ausdruck (Straus, Murray A.; Hamby, Sherry L.; Boney-McCoy, Sue; Sugarman, David B. (May 1996). "The revised Conflict Tactics Scales (CTS2): development and preliminary psychometric data". Journal of Family Issues. 17 (3): 283–316. doi:10.1177/019251396017003001. Short form from PMID 15844722 Pdf.)
    3. Frauen sterben in Kriegen deutlich seltener als Männer (logisch)
    4. Der Mehrzahl der Arbeitsunfälle fallen Männer zum Opfer (https://ec.europa.eu/eurostat/statis...ach_Geschlecht)
    5. Die Mehrzahl der Suizide wird von Männer begangen (https://de.wikipedia.org/wiki/Suizid...rblichkeit.png)
    6. Männer werden überdurchschnittlich oft Opfer von Gewalt im Vergleich zu Frauen (Männer als Opfer von Gewalt | bpb)
    7. Sexueller Missbrauch durch Mütter wird praktisch nicht thematisiert und ist auch nur schwer nachweisbar, weil Kleinkinder immer unter der Gewalt der Mutter sind (Tomeo, Marie E.; Templer, Donald I.; Anderson, Susan; Kotler, Debra (2001). "Comparative data of childhood and adolescence molestation in heterosexual and homosexual persons". Archives of Sexual Behavior. 30 (5): 535–41. doi:10.1023/A:1010243318426. PMID 11501300.)
    8. etc.

  2. #2
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    14.231
    ...hehe guten morgen sag ich da nur...

  3. #3
    Avatar von Yassir

    Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.039
    Frauen können total lieb und niedlich sein aber sie können im nächsten Moment schon zu reissenden Bestien werden.

  4. #4
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    23.780
    Frauen sind Göttinem.

  5. #5
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    1.181
    Ich denke wenn Gott eine Frau wäre, wäre die Bibel bzw. der Koran oder die Thora mindestens doppelt so dick. Braucht auch niemand.

  6. #6
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.453
    Wollen wir mal Statistiken bringen, und nicht aus 2003, wie viele Frauen an den Folgen häuslicher Gewalt sterben? Und da kommt so ein Heinz und versucht, das Ausmaß klein zu reden? Und nein, niemand bestreitet, dass es auch häusliche Gewalt durch Frauen, sexuellen Missbrauch durch Frauen gibt. Sicher ist ein Problem bei der Erfassung der ganzen Fälle auch, wie es angezeigt, polizeilich usw. erfasst wird alles. Worauf sonst will man Statistiken begründen. Das bestreitet auch niemand.

    Und ja, Frauen denken tendenziell weniger in Kategorien von "Revier", "Konkurrenz". Sie sind deswegen keine Unschuldslämmer und fechten auch ihre Streitereien usw. aus. Natürlich. Auch Konfliktlösungsmechanismen funktionieren tendenziell anders. Und tendenziell haben sie mehr soziale Prioritäten.

  7. #7
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.321
    Habe niemals bestritten das es kranke Weiber gibt, jedoch ist Gewalt bei Männern viel öfter zu sehen.

    Das wird aber ein misogynes Arschloch wie Pejani niemals einsehen, weil er Frauen hasst da ihn keine rannlässt...

    Und nein, es war nicht indirekt, es ist meine Meinung, mit (normalen) Frauen wäre die Welt besser...

  8. #8
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.453
    Wobei man ehrlich sagen muss, die Welt wird nicht anders als in männlich strukturierten und geprägten Schemata funktionieren. Also ich kann es mir nicht vorstellen. Und die Frauen, die sich dann v.a. als Politikerinnen dann in diesen Strukturen durchsetzen, scheinen dann oft nicht anders, sogar vielleicht noch "härter".

  9. #9
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    74.382
    Zitat Zitat von Ana Beitrag anzeigen
    Habe niemals bestritten das es kranke Weiber gibt, jedoch ist Gewalt bei Männern viel öfter zu sehen.

    Das wird aber ein misogynes Arschloch wie Pejani niemals einsehen, weil er Frauen hasst da ihn keine rannlässt...

    Und nein, es war nicht indirekt, es ist meine Meinung, mit (normalen) Frauen wäre die Welt besser...
    In Bezug auf Männer und Frauen sind Männer garantiert gewalttätiger, auch weil sie physisch viel stärker sind, aber was die meinen ist häusliche Gewalt im Allgemeinen, bei Gewalt gegen Senioren und Kinder (besonders gegen Jungs) mischen Frauen z.T. härter mit als Männer

  10. #10
    Avatar von yuri

    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    573
    Wissenschaftlich kann ich nicht beitragen, was ich weiß ist dass viele Familien und Freundschaften überwiegend wegen Zoff unter den Frauen kaputtgegangen sind. Jeder kennt das sicherlich aus dem persönlichen Umfeld.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gehirnwäsche Experiment - Wie manipuliert bin ich ?
    Von Heraclius im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.11.2015, 22:54
  2. Gehirnwäsche an Kleinkindern
    Von DokuWorldcom im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 205
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 19:35