BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 57 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 570

Frage an die Atheisten

Erstellt von Usta, 29.10.2012, 20:47 Uhr · 569 Antworten · 17.267 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ja und? Es ist möglich.
    Ich habs doch extra dick für dich markiert! Die Stoffe, die in dieser "Uratmosphäre" benutzt wurden gab es nachweislich damals nicht auf der Erde.

  2. #202

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Insofern, als dass die Wissenschaft logische und nachvollziehbare Erklärungen sucht. Da gibt es keinen Platz für Behauptungen wie "Gott hat es halt so gewollt".

    Damit wir uns richtig verstehen: ich würde mir nie anmassen zu behaupten, dass es keinen Gott gibt. Ich glaube schon, dass da etwas ist. Meinetwegen kann man es Gott nennen, und das, woran ich glaube, dass es existiert, dürfte eher dem entsprechen, was Oh_Mann beschreibt, als das, was so im Allgemeinen als Gott gesehen wird. Ich glaube aber nicht, dass "Gott" einem Schmetterling einen Tarnanzug verpasst. Ich glaube auch nicht, dass "Gott" die Lebewesen so, wie sie sind, erschaffen hat. Ich glaube auch nicht, dass "Gott" die Geschicke der Welt lenkt oder dass er uns einer Prüfung unterzieht. Und wieso glaube ich das nicht? Eben, weil ich "Gott" nicht als Fabelwesen sehe. "Gott" hat meiner Ansicht nach kein Bewusstsein, "Gott" ist nichts, was man personifizieren kann.
    Das sehe ich anders. Wenn man sagt "Gott hat es halt so gewollt", dann spricht man nicht von einer Erklärung, sondern von einer Tatsache seitens eines Gläubigen. Es spricht nichts dagegen, wenn ein Gläubiger dies hinterfragt und nachforscht, wie es zustande gekommen ist. Selbst wenn er eine plausible Erklärung hat, kann er immer noch sagen "Gott hat es halt so gewollt".

    Möge man Ihn Gott, Schöpfer, höhere Existenz, übernatürliche Macht oder was weiss ich nennen - wir sprechen dennoch daselbe an.

    "Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen! Sprich: "Er ist Allah, ein Einziger Allah, der Absolute (ewig Unabhängige, von dem alles abhängt) Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden und nichts ist Ihm gleich."
    (Sura 112)

    "Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und er ist der Unfassbare (Gütige), der Kundige." (Sure 6, Ayah 103)

  3. #203
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Wenn man sagt "Gott hat es halt so gewollt", dann spricht man nicht von einer Erklärung, sondern von einer Tatsache seitens eines Gläubigen. Es spricht nichts dagegen, wenn ein Gläubiger dies hinterfragt und nachforscht, wie es zustande gekommen ist. Selbst wenn er eine plausible Erklärung hat, kann er immer noch sagen "Gott hat es halt so gewollt".

    Möge man Ihn Gott, Schöpfer, höhere Existenz, übernatürliche Macht oder was weiss ich nennen - wir sprechen dennoch daselbe an.

    "Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen! Sprich: "Er ist Allah, ein Einziger Allah, der Absolute (ewig Unabhängige, von dem alles abhängt) Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden und nichts ist Ihm gleich."
    (Sura 112)

    "Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und er ist der Unfassbare (Gütige), der Kundige." (Sure 6, Ayah 103)
    Ein Widerspruch in sich Kollege

  4. #204

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ein Widerspruch in sich Kollege

    Wieso?

  5. #205
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Wenn man sagt "Gott hat es halt so gewollt", dann spricht man nicht von einer Erklärung, sondern von einer Tatsache seitens eines Gläubigen. Es spricht nichts dagegen, wenn ein Gläubiger dies hinterfragt und nachforscht, wie es zustande gekommen ist. Selbst wenn er eine plausible Erklärung hat, kann er immer noch sagen "Gott hat es halt so gewollt".

    Möge man Ihn Gott, Schöpfer, höhere Existenz, übernatürliche Macht oder was weiss ich nennen - wir sprechen dennoch daselbe an.

    "Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen! Sprich: "Er ist Allah, ein Einziger Allah, der Absolute (ewig Unabhängige, von dem alles abhängt) Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden und nichts ist Ihm gleich."
    (Sura 112)

    "Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und er ist der Unfassbare (Gütige), der Kundige." (Sure 6, Ayah 103)
    In der Tat ist das keine Erklärung. Es gibt keine Sichtweisen im Bezug auf Tatsachen. Eine Tatsache ist eine Tatsache, so wie 1 + 1 = 2 ist. Eine Tatsache ist etwas unumstösslich Erwiesenes und kann lediglich unterschiedlich beurteilt werden, aber sie bleibt eine Tatsache. Das heisst: weder die Existenz Gottes noch die Evolutionstheorie als Ganzes ist eine Tatsache.

  6. #206
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen

    Wieso?
    Als Tatsache (lat. factum, res facti; engl. fact, matter of fact) wird eine Situation bezeichnet, in der sich Dinge nachweislich befinden.
    Ein Gläubiger glaubt und kann nun mal Dinge wie die oben angesprochenen nicht nachweisen.

  7. #207

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Als Tatsache (lat. factum, res facti; engl. fact, matter of fact) wird eine Situation bezeichnet, in der sich Dinge nachweislich befinden.
    Ein Gläubiger glaubt und kann nun mal Dinge wie die oben angesprochenen nicht nachweisen.
    Für mich ist es aber eine Tatsache, dass Gott existiert. Genauso, wie es eine Tatsache ist, dass es für ein Gemälde einen Künstler geben muss, auch wenn ich diesen Künstler nicht kenne und ihn nie gesehen habe, so weiss ich, dass es von einem Künstler stammt.

  8. #208
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Für mich ist es aber eine Tatsache, dass Gott existiert. Genauso, wie es eine Tatsache ist, dass es für ein Gemälde einen Künstler geben muss, auch wenn ich diesen Künstler nicht kenne und ihn nie gesehen habe, so weiss ich, dass es von einem Künstler stammt.
    Du kannst nicht die Bedeutung eines Wortes drehen wie sie dir passt. Wäre es eine Tatsache, könntest du dieses unzweifelhaft belegen und uns Gott vorstellen. Kannst du natürlich nicht und demnach ist es eine Tatsache.
    Das Beispiel mit der Kunst ist wieder so ein Pierre Vogel Vergleich der nur Sinn bei Intelligenzallergikern macht

  9. #209

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Du kannst nicht die Bedeutung eines Wortes drehen wie sie dir passt. Wäre es eine Tatsache, könntest du dieses unzweifelhaft belegen und uns Gott vorstellen. Kannst du natürlich nicht und demnach ist es eine Tatsache.
    Was ist der beste Beweis für einen Schöpfer, als die Schöpfung selbst?


    Das Beispiel mit der Kunst ist wieder so ein Pierre Vogel Vergleich der nur Sinn bei Intelligenzallergikern macht
    Wo hat das Pierre Vogel gesagt? Hast du einen Beweis oder versuchst du gerade über Pierre Vogel zu lügen?

  10. #210
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Was ist der beste Beweis für einen Schöpfer, als die Schöpfung selbst?



    Wo hat das Pierre Vogel gesagt? Hast du einen Beweis oder versuchst du gerade über Pierre Vogel zu lügen?
    Was ist der beste Beweis dafür, dass wir vom Affen abstammen, als das wir uns beide die Eier kraulen?

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Atheisten ... und andere Außenseiter
    Von Unabhängiges System im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 08:38
  2. Frage an die Atheisten
    Von Unabhängiges System im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 16:36
  3. Frage an Atheisten
    Von hamza m3 g-power im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 10:44
  4. Frage an die Atheisten des Forums
    Von IbishKajtazi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 13:07
  5. Frage an die Atheisten
    Von Azrak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 05:40