BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 125

Frage an die Atheisten ... und andere Außenseiter

Erstellt von Unabhängiges System, 10.08.2012, 12:25 Uhr · 124 Antworten · 5.889 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Naja die ältesten Lebensformen sind Archaebakterien und die Leben in der Tiefsee an heißen Schloten die etliche Minerale und Stoffe heraus befördern.

    Ausserdem hat da jemand nie im Chemie/ Biologie Unterricht aufgepasst und nie was von Photosynthese gehört.
    Und wie kommt man jetzt von millionen grad heißen gesteinen auf heiße schlote im ozean?

    und nochmals anorganische materie betreibt keine photosynthese, auf ein millionen grad heißes gestein kann die sonne lang drauf scheinen, da passiert gar nix. wie gesagt, dieser grundsatz, dass aus anorganischer materie niemals organische materie entstehen kann, stellt die moderne wissenschaft vor ein großes rästel....

  2. #112
    Avatar von Munsa

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    182
    Der Ursprung allen Seins (Materie und Naturgesetze) lässt sich zugegebenermaßen nicht belegbar erklären. Hier beginnt der philosophische Ansatz über Zeit und Raum, zu dem ich mich nicht versteigen möchte.

    Aber die organisch - biologische Genese ist vom Molekül bis zum komplexen Lebewesen lückenlos belegbar, angefangen von der sattsam bekannten Millerschen Apparatur bis zu mehr und mehr entschlüssenten DNS - Sequenz.


    @ Dmitar

    Sorry für meinen fehler, danke für deinen Hinweis!

    mfg Munsa

  3. #113
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Schon lustig, wie hier einige jetzt mega "wissenschaftlich" tun, was daherreden von "Materie", "anorganisch" etc, nur um sich dann einer "Erklärung" hinzugeben, die 1000 mal weniger belegt und dokumentiert ist als alles, was die Wissenschaft bisher gemutmaßt hat.

  4. #114
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Das Video ist ja recht unheimlich lol. Die Teilchen verhalten sich anders, wenn man sie beobachtet!
    nein, erst die Beobachtung, also eine Wechselwirkung mit der Umgebung, erzwingt ein Ergebnis/ein "Verhalten" - das führte dazu, sarkastisch anzunehmen, das Universum existiere nur weil jemand hinsieht

  5. #115
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.081
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    nein, erst die Beobachtung, also eine Wechselwirkung mit der Umgebung, erzwingt ein Ergebnis/ein "Verhalten" - das führte dazu, sarkastisch anzunehmen, das Universum existiere nur weil jemand hinsieht
    Diese ganze Thematik ist nicht für ein Menschenhirn geschaffen.
    Vielleicht ist es auch ganz schön überheblich, dass wir mittels der Hirnleistung der letzten 3500 Jahre meinen, nun mehr am Heute angekommen, die Entstehung des Ganzen erklären zu wollen, erklären zu können......sind wir selbst doch nur ein Teil des Ganzen.
    Und alle die etwa eine Vorstellung des Ganzen haben, des wirklich Ganzen haben, sollen sich mal vorstellen, wie wenig wir doch wirklich sind in Bezug auf die Weite des Universums.
    Man müßte Billionen Lichtjahe mit Lichtgeschwindigkeit fliegen können , um annähernd an die Grenzen zu kommen.......wenn überhaupt.
    Für Kenner Stichwort : Fluchtgeschwindigkeit.

    Wir sind nicht mal ein Sandkorn im Vergleich....ein Sandkorn im Verhältnis zum ganzen Sand auf der Erde.


    Und nun wollen ausgerechnet WIR alles erklären können???

    Meine große Frage wäre allerdings, was soll der ganze andere Scheiß, also alles ausser unserer Galaxie....wenn nur wir das Wichtigste sein sollen.
    Das paßt nicht in mein-zugegebener Maßen- Menschenhirn.

    Kann mir das einer erklären??

  6. #116
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Wir wissen wenig und bruchstückhaft und unvollkommen, aber wenn man bedenkt, dass die moderne Wissenschaft erst so ab Galilei begründet wurde, dann haben unsere Superbrains schon viel erreicht ... immerhin sehen wir sowas hier, ein Blick wie vlt. von Gottes Balkon aus, das ist geradezu betörend




    Hubble Ultra Deep Field mit unzähligen Galaxien ... wenn Galileo oder Newton hätten sowas sehen können ...

  7. #117
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.081
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wir wissen wenig und bruchstückhaft und unvollkommen, aber wenn man bedenkt, dass die moderne Wissenschaft erst so ab Galilei begründet wurde, dann haben unsere Superbrains schon viel erreicht ... immerhin sehen wir sowas hier, ein Blick wie vlt. von Gottes Balkon aus, das ist geradezu betörend




    Hubble Ultra Deep Field mit unzähligen Galaxien ... wenn Galileo oder Newton hätten sowas sehen können ...


    Und das alles, eingedenk der Größenordnungen, die alle menschlichen Vorstellungen brechen, all das ist nur für uns???...und wir werden niemals auch nur annähernd nennenswerte Distanzen schaffen.

    Es ist einfach unvorstellbar wie groß in astronomischen Parametern das Universum ist.

    Wie kann es sein, dass wir alleine sein sollen?
    Sehr unwahrscheinlich für mich.

    Ein Gott hat das alles geschaffen in unvorstellbaren Größen, damit er uns focussieren kann?

    Ich glaube auch an einen Verursacher, aber wie soll ich glaiben, dass wir alleine sein sollen.
    Bei diesen Größenordnungen UNVORSTELLBAR!!

  8. #118
    Avatar von Nebi

    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    748
    Zitat Zitat von Dmitar Beitrag anzeigen
    Du bist echt des Lesens nicht mächtig. Im ersten Satz von mir, ist mit dem "aus dem Nichts entstanden", gemeint - ohne einen Urheber und Schöpfer! In Klammer habe ich aber genauer erläutert, dass es am Ender der ganzen Kette jedoch einen Urheber für alles gibt, und DIESER hat die Welt aus dem Nichts ins Dasein gebracht.
    Und wer ist der Urheber des Urhebers? Denn der Urheber unserer Welt und sein Wissen zu deren Erschaffung kann deiner Meinung nach ja nicht aus dem Nichts enststanden sein. Ist es da nicht logischer, dass sich alles gemäß der physikalischen Gesetze über Millionen von Jahren von selbst entwickelt hat? Zumal man diese Entwicklung nachvollziehen kann?

  9. #119
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Und das alles, eingedenk der Größenordnungen, die alle menschlichen Vorstellungen brechen, all das ist nur für uns???...und wir werden niemals auch nur annähernd nennenswerte Distanzen schaffen.

    Es ist einfach unvorstellbar wie groß in astronomischen Parametern das Universum ist.

    Wie kann es sein, dass wir alleine sein sollen?
    Sehr unwahrscheinlich für mich.

    Ein Gott hat das alles geschaffen in unvorstellbaren Größen, damit er uns focussieren kann?

    Ich glaube auch an einen Verursacher, aber wie soll ich glaiben, dass wir alleine sein sollen.
    Bei diesen Größenordnungen UNVORSTELLBAR!!
    In Anbetracht dessen denke ich auch, dass wir uns zu wichtig nehmen, ein Wesen das sowas geschaffen hat, das wird sich doch wohl nicht mit unserem Klöterkram befassen und uns bestrafen, weil wir nicht korrekt gefastet haben?

    Hier nochmal was interessantes zu Größenverhältnissen:



    Und man beachte: Nein, wir sind nicht das Zentrum der Welt!

  10. #120
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.081
    Zitat Zitat von Nebi Beitrag anzeigen
    Und wer ist der Urheber des Urhebers? Denn der Urheber unserer Welt und sein Wissen zu deren Erschaffung kann deiner Meinung nach ja nicht aus dem Nichts enststanden sein. Ist es da nicht logischer, dass sich alles gemäß der physikalischen Gesetze über Millionen von Jahren von selbst entwickelt hat? Zumal man diese Entwicklung nachvollziehen kann?
    Niemals wird man mit menschlicher Logik das Universum erklären oder entschlüsseln können!!
    Das wäre ja ein Hammer.
    Nur weil man einen Regentropfen auffangen kann, kann man niemals den ganzen Ozean erklären ohne bis auf jeden Grund gekommen zu sein.

    Man muß sich einfach mal von menschlicher Logik trennen und sich sagen, ok, mehr weiß ich nicht und werde es auch nie wissen können.

    Ich habe schon mal ein Beispiel genannt, für das Verständnis unseres eigenen Bestehens usw.

    Abgeguckt bei dem verstorbenen Hoimar von Ditfurth...........
    Angenommen man geht auf die Strasse und sucht sich einen Ameisenstaat am Wegesrand....man findet ihn und weiß, auch wenn wir keine Ahnung haben was da innen genau in deren "Köpfen" vorgeht, so wiseen wir ganz genau, es ist ein vollkommenes System, das völlig autark funktioniert, auch ohne uns.

    Jetzt stelle man sich folgendes vor, dieser Ameisenstaat hat NULL Kenntnis vom Universum und auch von mir, der ich sie beobachte wie sie funktionieren.......und doch gibt es mich und doch gibts das Universum.

    So ähnlich stehen wir im Verhältnis zum Ganzen und zu Gott, so sinngemäß Hoimar von Ditfurth.

    Und da ist sicher was dran.

    Aber niemals werden wir mehr erfahren, egal wie weit wir kommen.

Ähnliche Themen

  1. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 15504
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 21:22
  2. Frage an die Atheisten
    Von Unabhängiges System im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 16:36
  3. Frage an Atheisten
    Von hamza m3 g-power im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 10:44
  4. Frage an die Atheisten
    Von Azrak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 05:40
  5. Beantworte die Frage und stelle eine andere Frage!!!!
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 4352
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 12:23