BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Frage an Muslime wegen Palästina

Erstellt von Domoljub, 17.10.2010, 19:35 Uhr · 58 Antworten · 2.097 Aufrufe

  1. #21
    Ferdydurke
    Übrigens- unbedingt ausprobieren. Wenn Moslems über Palästina diskutieren, einmal räuspern und ganz schüchtern fragen: was ist mit Westsahara?

  2. #22
    Emir
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Übrigens- unbedingt ausprobieren. Wenn Moslems über Palästina diskutieren, einmal räuspern und ganz schüchtern fragen: was ist mit Westsahara?
    Du meinst, schnell zu einem anderen Thema wechseln? Mach doch nen Thread auf und Frag mal was das sein soll.... Ich hab noch nie was in den Medien gesehen.

    Ich hab mal jetzt gegoogelt.... Ich denke nicht, das man das irgendwie vergleichen kann mit Israel



    5:52 min.


    "2002 haben die Araber bzw. die arabischen Staaten ein Angebot gemacht. Frieden, soforte anerkennung, politische/wirtschaftliche Beziehungen und Israel wollte davon nichts wissen"

    Und das im Video sind alles keine Moslems ...

  3. #23
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Könntet ihr mir bitte diese Frage auf normale Art und Weise ohne irgendwelche Beschimpfungen beantworten? Danke!

    Wieso unterstützt ihr Palästina?

    Geht es euch wirklich um die ungerechte Behandlung, der muslime dort?

    Oder unterstützt ihr Palästina, nur weil sie muslime sind und den Juden jetzt das Land gehört?

    Aber jetzt die wichtigere Frage: Nehmen wir an, die Rollen wären vertauscht, würdet ihr dann die Juden unterstützen??

    Weil sie ihren Großmufti vermissen und weil das mal ne Abwechslung ist zum ewigen Döner verkaufen.

  4. #24
    Emir
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Weil sie ihren Großmufti vermissen und weil das mal ne Abwechslung ist zum ewigen Döner verkaufen.
    Meinst du die Türken?

    Würde ganz schön die Fresse halten wenn ich du wäre. Eine Stadt in der Türkei ist reicher als dein land und dort leben fast doppelt so viele Menschen wie in deinem Land.

    Dönner verkaufen? Haben schon Ihr eigenes Handynetzwerk ....


    Bleibt dumm und schreib Mist....

  5. #25
    Shan De Lin
    mir wurscht ob das dort juden, moslems oder hindus sind, es ist ungerecht und deswegen bin ich eher für die palästinenser.

  6. #26
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Ist doch klar das ich gegen Israel bin, ganz allein aus dem Grund, weil die Juden die Bevölkerung dort unten vertreibt und auch noch alles ins Lächerliche zieht.. wollen nichts zugeben, obwohl man mit eigenen Augen sehen kann was dort unten abgeht.

    http://www.marxismus-online.eu/displ...te-getilgt.jpg

    Auf dem Link sieht man es ganz schön. Der UN Partitions Plan sah auch noch vor, das Land ca. 50/50 zu teilen, nichteinmal das wollten die Israelis/Juden haben.

  7. #27
    Emir
    Zitat Zitat von BosnaMudza Beitrag anzeigen
    Ist doch klar das ich gegen Israel bin, ganz allein aus dem Grund, weil die Juden die Bevölkerung dort unten vertreibt und auch noch alles ins Lächerliche zieht.. wollen nichts zugeben, obwohl man mit eigenen Augen sehen kann was dort unten abgeht.

    http://www.marxismus-online.eu/displ...te-getilgt.jpg

    Auf dem Link sieht man es ganz schön. Der UN Partitions Plan sah auch noch vor, das Land ca. 50/50 zu teilen, nichteinmal das wollten die Israelis/Juden haben.

    Ne ne, da sind die selbst schuld. Wollten Krieg und die Juden haben alle 6 plattgemacht ....

  8. #28
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Übrigens- unbedingt ausprobieren. Wenn Moslems über Palästina diskutieren, einmal räuspern und ganz schüchtern fragen: was ist mit Westsahara?
    achso einfach das thema wechseln, viel intressanter ist doch wie du drauf kommst, "was ist mit westsahara" wäre ein cooles argument bei moslems die für palästina sind, und was ist wenn nichtmoslems darüber diskutieren

    ich werd doch nicht pro-israel sein nur weil ich als muslimin anscheinend nicht das recht habe eine eigene meinung zu der thematik zu haben und leute gleich mit westsahara kommen Im übrigen bezweifle ich dass du ebenfalls über sämtliche pulverfasse dieser welt informiert bist, fändest du es nicht auch bisschen bescheuert wenn dann einer zu dir kommt "aha und was ist mit dem und dem landstrich" nur weil dem nicht passt dass du für die westsahara bist.

  9. #29
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von Emir Beitrag anzeigen
    Ne ne, da sind die selbst schuld. Wollten Krieg und die Juden haben alle 6 plattgemacht ....
    Vor 1948 war das Gebiet, auf dem sich heute die Palästinensischen Autonomiegebiete und der Staat Israel befinden, Mandatsgebiet des Vereinigten Königreiches. Sowohl die jüdische als auch die arabische Bevölkerung hatten von den Briten die Zusage erhalten, im Land einen eigenen unabhängigen Staat errichten zu dürfen. Durch Zuwanderungswellen hatte die jüdische Bevölkerung erheblich zugenommen, was von der einheimischen arabischen Bevölkerung mit Skepsis gesehen wurde und immer häufiger zu Konflikten führte. Deswegen beschränkte das Weißbuch von 1939 der Briten die Einwanderung (trotz des zeitgleich stattfindenden Zweiten Weltkriegs). Vor diesem Hintergrund spitzte sich die Lage gegen Ende der britischen Herrschaft zu. Vor allem in den Dreißiger und Vierziger Jahren kam es zu blutigen Konflikten sowohl zwischen Juden und Arabern, aber auch im Kampf gegen die Mandatsmacht.
    Die britische Regierung sah sich zunehmend außer Stande, ihr Mandat weiter auszuüben und wandte sich 1947 an die UNO. Noch im selben Jahr legte die UNO einen Teilungsplan vor, der je etwa die Hälfte des Gebiets für die beiden Parteien vorsah. Im Gazastreifen, dem Westjordanland sowie in weiteren Gebieten in Obergaliläa (v.a. um die Stadt Akko) und im nördlichen Negev sollte ein arabischer Staat gegründet werden, Jerusalem sollte unter internationale Verwaltung gestellt werden. Dieser Plan wurde von der jüdischen Seite akzeptiert, von den arabischen Führern jedoch abgelehnt, da sie jegliche Landansprüche der Juden missbilligten.

    Hast Recht, ist lange her das ich das gelesen hab, hatte es wohl falsch im Kopf. Trotzdem, geklautest Land ist geklautes Land. Nur wenichstens bei der Teilung hätten sie zustimmen sollen. (Aber wer von uns hätte das gemacht, wenn sein Volk an dieser Stelle gewesen wäre? Alles oder nichts!)

    Schon nach Bekanntwerden des Beschlusses kam es zu erbitterten Gefechten zwischen arabischen und jüdischen Einheiten (vgl. hierzu Palästinensisches Flüchtlingsproblem). Am 14. Mai 1948 endete das britische Mandat in Palästina; noch am selben Tag wurde der Staat Israel ausgerufen. Die arabische Seite verzichtete dagegen auf die Ausrufung eines palästinensischen Staates, weil sie die Teilung generell ablehnte.
    In der gleichen Nacht begann mit dem Vormarsch benachbarter Armeen (unter anderem Syriens und Ägyptens) der so genannte israelische Unabhängigkeitskrieg (Palästinakrieg). Nach seinem Ende im Januar 1949 war es der israelischen Armee gelungen, große Gebiete hinzuzugewinnen.

    Nachdem sich seit der Wahl der Hamas in Palästina die Lage dort bürgerkriegsähnlich zuspitzt hat der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert Verhandlungen angeboten, welche als Grundlage seinen sogenannten Konvergenz-Plan haben sollen. Darin wird den Palästinensern ein eigener Staat angeboten, u.a. gegen die Zustimmung zu den großen Gebietsverlusten, die durch den rechtswidrigen Verlauf des von Israel errichteten Grenzzauns, weiter verfestigt worden sind.

  10. #30
    Emir
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    achso einfach das thema wechseln, viel intressanter ist doch wie du drauf kommst, "was ist mit westsahara" wäre ein cooles argument bei moslems die für palästina sind, und was ist wenn nichtmoslems darüber diskutieren

    ich werd doch nicht pro-israel sein nur weil ich als muslimin anscheinend nicht das recht habe eine eigene meinung zu der thematik zu haben und leute gleich mit westsahara kommen Im übrigen bezweifle ich dass du ebenfalls über sämtliche pulverfasse dieser welt informiert bist, fändest du es nicht auch bisschen bescheuert wenn dann einer zu dir kommt "aha und was ist mit dem und dem landstrich" nur weil dem nicht passt dass du für die westsahara bist.
    yallah habiba


    Naja, wie er schon sagt "Moslem = pro Pali, weil Moslems"


    Nur ein Beispiel: Phosphorwaffen

    Diese dürfen nur eingesetzt werden, wenn Krieg herrscht und man eine "Wand" bilden möchte um Soldaten zu schützen, da niemand da durch kann. Es frisst Leute auf bzw. verbrennt Sie und da es ein Gas ist, hat man keine Chance.

    2002 ist es das erste mal passiert, 2005 gab es Aufnahmen, dann haben sich die Menschenrechtler eingeschaltet, weil das verboten ist...



    2008 haben die es zugegeben und noch gesagt "ja, wir schauen das wir das reduzieren"




Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an Muslime
    Von Moschee-Minarett im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 23:41
  2. Frage an die Muslime
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 02:21
  3. Frage an Muslime
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 15:57
  4. Frage an Muslime
    Von Domoljub im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:15
  5. Frage an die Muslime.
    Von Vergessener_Wolf im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 19:35