BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 22 ErsteErste ... 8141516171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 216

Fragen über den Koran

Erstellt von Ohrid-Albaner, 15.03.2010, 20:12 Uhr · 215 Antworten · 7.023 Aufrufe

  1. #171
    ardi-
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Vorwerfen
    Kommt da wieder deine Intelligenz zum Vorschein ?

    Und natürlich gilt das auch für den Koran oder habe ich das Irgendwo verneint ?

    da haben wir es,

    unsere soll verfälscht sein, aber eure nicht haha
    eure logik lässt zu wünschen übrig :icon_smile:

  2. #172
    Absent
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen



    Shan De Lin kann mir tortzdem eine antwort geben, oder etwa nicht?

    kann sie einem dummen nicht die fragen beantworten?
    Wenn du ein kleines Kind währst das immer was, was, was, sagt aber die Antwort nicht versteht und bei jeder neuen Antwort einfach mal wieder was sagt dann könnte sie dir noch Tausendmal Antworten da du ja ein Kleinkind währst, aber da du ja anscheinend etwas Älter bist sollte sie dir keine Antwort mehr geben das versteht sich doch von alleine.

  3. #173
    Absent
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen

    da haben wir es,

    unsere soll verfälscht sein, aber eure nicht haha
    eure logik lässt zu wünschen übrig :icon_smile:
    Deine Intelligenz auch ^^

    Da sieht man was ich mit DUMM meinte

  4. #174
    ardi-
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Deine Intelligenz auch ^^

    Da sieht man was ich mit DUMM meinte
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Wenn du ein kleines Kind währst das immer was, was, was, sagt aber die Antwort nicht versteht und bei jeder neuen Antwort einfach mal wieder was sagt dann könnte sie dir noch Tausendmal Antworten da du ja ein Kleinkind währst, aber da du ja anscheinend etwas Älter bist sollte sie dir keine Antwort mehr geben das versteht sich doch von alleine.
    unglaublich,
    deine argumente

    ich habe ihr nicht eine was frage gestellt, sondern ich wollte ihr aufzeigen das man WEISS das jesus nicht das selbe predigte wie mohamed, und ihr nicht glauben könnt das es nicht so ist,
    darauf hin habe ich eine antwort von Al Shqipo bekommen, und dieses respektierte ich auch, doch auch er wollte dafür kein unterschied zwischen mohamed und moses sehen... usw.

    doch da ihr so vielfältig seid, hast du für alle geantwortet mit einer sehr inteligenten antwort
    und dafür gibt es von mir noch ein weiteres mal

    schon komisch das ein dummbatz wie ich dir das erklären muss, obwohl du hier eigentlich der weise alte mann bist

    und wenn dir meine meinung nicht passt dann sag mir was nicht passt, aber so eine unterstellung das ich einfach scheisse labbere und ihr gar nicht antworten müsst, zeigt nur von eurem glauben,
    wie blind man durch volles vertrauen doch werden kann...

    zum glück ist es mir scheiss egal an was ihr glaubt und wie ihr glaubt, doch wenn ihr uns schon was unterstellt, dann solltet ihr acuh auf fragen von uns gefasst sein
    a u kuptum shkavell?

  5. #175
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Alijin Beitrag anzeigen
    Wie soll man sowas beweisen man kann das einfach nicht beweisen, ausser Jesus hätte selbst eine Bibel geschrieben die dann 2000 Jahre nicht angefasst wurde und sie 2000 Jahre in irgendeinem Modernen Safe lag in dem sie nicht Zerfällt, da das alles nicht zutrifft kann man nicht Wissenschaftlich sagen ob die Bibel das Wort von Jesus ist oder nicht, es sind alles Theorien die man wahrscheinlich nie beweisen kann oder hast du irgendeine andere Idee wie man beweisen soll ob die Bibel das Wort von Jesus beinhaltet oder nicht?

    Danke das wollte ich wissen.

    Also darf kein Muslim die Behauptung aufstellen, dass die Bibel verfälscht wurde.

  6. #176
    Avatar von Al Shqipo

    Registriert seit
    24.12.2009
    Beiträge
    689
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    geht so, selbst moses kämpfte nicht so wie mohamed
    moses gab nicht jedem seines volkes ein schwert und befahl ihnen zu kämpfen,
    hofentlich siehst du nun den unterschied
    Was Gott zu Moses sagte:
    "Einen Propheten wie dich will Ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen und ihm Meine Worte in den Mund legen und er soll ihnen alles kundtun, was Ich ihm gebieten werde." Kapitel 18:18 aus dem
    Deuteronomium (5.Buch MOSES)


    Einen Propheten wie dich...

    Ähnlichkeiten von Moses und Muhammad:
    1. Moses und Muhammad hatten beide einen leiblichen Vater und eine Mutter.

    2. Moses und Muhammad sind beide unter normalen, natürlichen Umständen
    geboren worden.

    3. Moses wie Muhammad waren beide verheiratet und hatten Kinder.

    4. Moses wie auch Muhammad wurden beide zu ihren Lebzeiten von ihrem Volk als Propheten anerkannt. Ohne Zweifel hatten beide einiges von ihren Leuten zu erleiden, und doch waren letztendlich beide Männer Gottes vor ihrem Tod von ihren Nationen als Gesandte Gottes angenommen worden.

    5. Moses und Muhammad waren beide ihrem Volke sowohl Propheten als auch königliche Herrscher.

    6. Moses und Muhammad überbrachten ihren Völkern jeweils neue
    Gesetzesvorschriften.

    7. Moses wie auch Muhammad starben beide eines natürlichen Todes.

    8. Moses wie Muhammad liegen beide in der Erde begraben.


    ...will Ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen...


    Die Bibel spricht von Abraham als dem "Freund Gottes". Abraham hatte zwei Frauen, Sarah und Hagar. Hagar gebar ihm den ersten Sohn Ismael.

    In Genesis 17:23 lesen wir:
    "Da nahm Abraham seinen Sohn Ismael"

    Gott schenkte dem Abraham durch seine Frau Sarah noch einen zweiten Sohn, Isaak. Ismael und Isaak, die Söhne Abrahams sind also Brüder und gleichermaßen sind deren Nachkommen wie Brüder zueinander.
    Die Bibel bestätigt diese Ansicht in

    Genesis 16:12:
    "..und er (Ismael) wird leben vor dem Angesicht seiner Brüder und all seinen Brüdern setzte er sich vors Gesicht."

    und Genesis 25:18
    "..und er (Ismael) starb vor dem Angesicht seiner Brüder."

    In gleicher Weise ist Muhammad von den Brüdern der Israeliten, denn er war ein Nachkomme von Ismael, dem Sohne Abrahams.

    Die Prophezeiung weist ja deutlich darauf hin, dass der bezeichnete Prophet, der wie Moses sein würde, nicht aus den Kindern Israels erweckt würde, sondern aus ihren Brüdern; und Muhammad war aus den Brüdern der Israeliten.


    ... und ihm Meine Worte in den Mund legen...


    Das bedeutet, dass der kommende Prophet nicht aus eigenem Antrieb sprechen wird, sondern ausschließlich, die ihm von Gott eingegebenen Worte. Wie wir aus der Geschichte wissen, war Muhammad ca. 40 Jahre alt, als ihm der Überbringer der göttlichen Botschaft, der Engel Gabriel befahl, folgende Worte nachzusprechen.

    Wir finden sie im Qur'an 96:1-5, der allerersten Qur'anischen Offenbarung:
    "Lies ! Im Namen deines Herrn, der erschuf den Menschen aus geronnenem Blut; Lies, denn dein Herr ist Allgütig, Der die Feder gelehrt, gelehrt dem Menschen, was er nicht gewußt."

    In den folgenden 25 Jahren seiner Gesandtschaft wurde Muhammad die
    Offenbarung nun stückweise überbracht, die er getreulich wiedergab. Die
    Offenbarung war ihm buchstäblich in den Mund gelegt worden;

    Im Buch Jesaia 29:12 lesen wir:

    "... und das Buch ist jenem überbracht, der nicht lesen kann und man sagt zu ihm : "Lies" ! und er spricht: "Ich kann nicht lesen."" (King James Version).


    und im Qur'an 7:158 lesen wir:
    "...die da folgten dem Gesandten, dem ungelehrten Propheten."

    Bei besagter, erster Begegnung Muhammads mit Gabriel, erwiderte ihm Muhammad auf die Aufforderung :"Lies"genau diese Worte, nämlich: "Ich kann nicht lesen." Es darf angemerkt werden, dass es im 6. nachchristlichen Jahr-hundert keine arabische Ausgabe der Bibel gab. Abgesehen davon, war Muhammad des Lesens und Schreibens tatsächlich nicht mächtig. Sein einziger Lehrer war sein Schöpfer, wie dies der Qur'an auch bestätigt:
    "... noch spricht er aus Gelüst, er (der Qur'an) ist nichts als eine Offenbarung, die ihn gelehrt hat der Starke an Kraft."


    ... Meine Worte, die er in Meinem Namen sprechen wird...

    Wenn wir den Qur'an öffnen, sehen wir, dass alle Suren, ausgenommen die 9. Sure, mit den Worten beginnen: "Bismillahi ar Rahmani ar Rahim". Das heißt in etwa: "Im Namen Allahs des Erbarmers des Barmherzigen". Muhammad hat die Prophezeiung buchstabengetreu mit der Gnade seines Herrn erfüllt. Auch heute beginnt jeder Moslem wesentliche Handlungen im Namen Allahs des Erbarmers des Barmherzigen. Die Christen tun dies im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, wobei anzumerken ist, dass weder Vater, noch Sohn, noch heiliger Geist Eigennamen sind.




    Habe deinen Vortrag zwar zitiert doch ist mehr oder weniger einfach so gespostet an meine Brüder und Schwestern, doch kannst es dir trotzdem durchlesen

  7. #177

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    HIER EIN PAAR BSP DU LOOSER:

    Der Autor des Korans schreibt:

    Wäre der Koran von einem anderen als Allah, so würden sie darin gewiß viel Widerspruch finden (4/82).

    Nun, das ist eine der wenigen wahren Aussagen im Koran. Denn Widersprüche finden wir genug. Das hier sind nur EINIGE, es gibt noch wesentlich mehr:

    Allahs Worte ändert niemand ab(6/34, 6/115, 10/64)
    Es werden Verse aufgehoben oder in Vergessenheit gebracht (2/106)

    Wir schickten einen Engel (Gabriel), der Maria erschien (19/17)
    Mehrere Engel sprachen zu Maria (3/42)

    Allah erschuf in 6 Zeiten Himmel und Erde (7/55)
    Allah erschuf die Erde in zwei Zeiten, gründete Berge+Natur in vier Zeiten, und schuf die Himmel in zwei weiteren Zeiten (41/9ff)

    Ein Tag bei Allah dauert 1000 Jahre (22/47), oder 50.000 Jahre (70/4)

    Alle Nichtmuslime landen in der Hölle (3/85)
    "gute" Juden/Christen werden nicht bestraft(2/62)

    Allah erschuf erst den Himmel (29/27)
    Allah erschuf erst die Erde (41/9)


    damit du endlichsst dein maul hälst das dein märchenbuch i-was mit der realität zu tun hat

  8. #178
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Al Shqipo Beitrag anzeigen
    Hahahahahah Bruder das sind falsche verse mach dich nicht lächerlich man, ich werde gleich jeden einzelnen richtig posten so in 30min hast du sie
    Ich warte immer noch!!!!

    Stelle nie eine Behauptung auf die du nicht belegen kannst.

  9. #179
    Absent
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Danke das wollte ich wissen.

    Also darf kein Muslim die Behauptung aufstellen, dass die Bibel verfälscht wurde.
    Natürlich dürfen sie oder gibt es einen Grund wieso sie es nicht dürfen sollen ?

  10. #180
    ardi-
    Zitat Zitat von Al Shqipo Beitrag anzeigen
    Was Gott zu Moses sagte:
    "Einen Propheten wie dich will Ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen und ihm Meine Worte in den Mund legen und er soll ihnen alles kundtun, was Ich ihm gebieten werde." Kapitel 18:18 aus dem
    Deuteronomium (5.Buch MOSES)

    Einen Propheten wie dich...

    Ähnlichkeiten von Moses und Muhammad:
    1. Moses und Muhammad hatten beide einen leiblichen Vater und eine Mutter.

    2. Moses und Muhammad sind beide unter normalen, natürlichen Umständen
    geboren worden.

    3. Moses wie Muhammad waren beide verheiratet und hatten Kinder.

    4. Moses wie auch Muhammad wurden beide zu ihren Lebzeiten von ihrem Volk als Propheten anerkannt. Ohne Zweifel hatten beide einiges von ihren Leuten zu erleiden, und doch waren letztendlich beide Männer Gottes vor ihrem Tod von ihren Nationen als Gesandte Gottes angenommen worden.

    5. Moses und Muhammad waren beide ihrem Volke sowohl Propheten als auch königliche Herrscher.

    6. Moses und Muhammad überbrachten ihren Völkern jeweils neue
    Gesetzesvorschriften.

    7. Moses wie auch Muhammad starben beide eines natürlichen Todes.

    8. Moses wie Muhammad liegen beide in der Erde begraben.




    Habe deinen Vortrag zwar zitiert doch ist mehr oder weniger einfach so gespostet an meine Brüder und Schwestern, doch kannst es dir trotzdem durchlesen
    kein problem, habe es gelesen ist ja nichts schlimmes

    aber zu den ähnlichkeiten moses und mohamed,
    kann sein das du mich falsch verstanden hast, doch es geht um die PREDIGEN, nicht speziell um die kindheit usw.
    den dann findest du viele unterschiede...
    es geht um di epredigten...

Ähnliche Themen

  1. Die Wahrheit über die Koran-Verteiler
    Von Serbian Eagle im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 19:06
  2. Der Koran über den Ursprung des Universums
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 14:01
  3. Der Koran über das Gehirn
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 23:35
  4. Fragen über Kosovo
    Von Nesanica im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 21:28