BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 123

Frankreich will auch Männer strafen

Erstellt von Fan Noli, 04.05.2010, 20:29 Uhr · 122 Antworten · 4.100 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich falsch. Sowohl rechts als auch links spricht sich gegen die Burka aus.


    ja aber wer hats erfunden???
    in frankreich le pen, in der schweiz die schweizer demokraten und die pnos. usw.

    die linken springen nur auf den zug mit, früher hätte man sowas nie von ihnen erwartet.....aber sie haben gesehen dass gegen den islam hetzen durchaus wählerstimmen bringt.

  2. #72
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Alter, KOMM MAL KLAR.

    Ich hab noch NIE eine Frau mit Kopftuch komisch angeguckt!! NOCH FUCKING NIE! Das ist in Großstädten ein absolut normaler Anblick, grad in stärker ausländisch geprägten Vierteln. Unterstell DU mir hier nix! Heftig ey!! Ich bin die erste, die die Augen verdreht, wenn irgendwelche anderen WEiber tuscheln, so wie das neulich an der Uni bei ner kopftuchtragenden Studentin der Fall war. Boah, wie mich das aufregt.

    Wieso sollte eine Frau, nur weil sie nen stinkreichen Mann hat, nicht unterdrückt leben? Sie mag vielleicht ihre Bediensteten haben, aber meinst du ernsthaft, sie hat in der Ehe gleiches Mitspracherecht oder kann sich jederzeit und überall ohne ihren Mann frei bewegen, wie sie will? Ja ich lach dann morgen weiter!

    Was für eine verhurte Scheißdreckdiskussion, echt. Burka suckt derbe, ist sexistisch, unterdrückend und hat mit Wahlfreiheit (so, wie ich sie definiert hab und wie es auch Sinn ergibt) NULL zu tun. Und jetzt rutscht mir doch alle den Buckel runter @ Burka-"Freiheit"-befürworter (schade, dass ich keinen Penis hab, sonst würd ich jetzt noch was ganz anderes schreiben)
    Es reicht doch schon wenn du diese Frauen so hinstellst als würden sie allesamt nicht selbsständig denken können und keine eigenen entscheidungen treffen können. Ob du sie dann komisch anguckst oder nicht ist mehr oder weniger egal.

    ja es wird schon auch reiche frauen gegeben die unterdrückt werden, aber es gibt auch frauen die eben nicht unterdrückt werden. Und das kannst du an der Kleidung nunmal nicht ablesen.

    Also erklär uns doch mal wie man unterdrückten frauen mit einem burkaverbot helfen will?

  3. #73
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Alter, KOMM MAL KLAR.

    Ich hab noch NIE eine Frau mit Kopftuch komisch angeguckt!! NOCH FUCKING NIE! Das ist in Großstädten ein absolut normaler Anblick, grad in stärker ausländisch geprägten Vierteln. Unterstell DU mir hier nix! Heftig ey!! Ich bin die erste, die die Augen verdreht, wenn irgendwelche anderen WEiber tuscheln, so wie das neulich an der Uni bei ner kopftuchtragenden Studentin der Fall war. Boah, wie mich das aufregt.

    Wieso sollte eine Frau, nur weil sie nen stinkreichen Mann hat, nicht unterdrückt leben? Sie mag vielleicht ihre Bediensteten haben, aber meinst du ernsthaft, sie hat in der Ehe gleiches Mitspracherecht oder kann sich jederzeit und überall ohne ihren Mann frei bewegen, wie sie will? Ja ich lach dann morgen weiter!

    Was für eine verhurte Scheißdreckdiskussion, echt. Burka suckt derbe, ist sexistisch, unterdrückend und hat mit Wahlfreiheit (so, wie ich sie definiert hab und wie es auch Sinn ergibt) NULL zu tun. Und jetzt rutscht mir doch alle den Buckel runter @ Burka-"Freiheit"-befürworter (schade, dass ich keinen Penis hab, sonst würd ich jetzt noch was ganz anderes schreiben)
    Ach scheiße, daß ich gegen das Verbot bin, heißt nicht, daß ich Ganzkörperschleier toll finde. nur- die bescheuerten Konvertitinnen, die sich nicht mehr verschleiern dürfen, gehen halt zu Scientology, und die Frage ist, wo sie mehr Schaden anrichten. Und den Frauen, die WIRKLICH zum Tragen der Burkha oder wasweißichwas gezwungen werden, ist mit einem besseren rechtlichen Schutz mehr geholfen.

    Und hier ist eine Quelle mit der Verteilung:



    Die Regierung geht davon aus, dass derzeit etwa 2000 Frauen in Frankreich sich komplett verschleiern. "Es geht auch um das Symbol", sagte Chatel. "Die Würde der Frau ist unantastbar." Die Regierung wolle den Gesetzesentwurf im Mai im Kabinett diskutieren. Es gehe nicht darum, eine bestimmte Religion zu stigmatisieren, betonte er. Der Staatsrat hatte kürzlich ein Totalverbot der Schleier als juristisch anfechtbar bewertet. In Frankreich wird seit Monaten über Sinn und Nutzen eines solchen Gesetzes diskutiert. Ein Großteil der Frauen, die Ganzkörperschleier tragen, sind zum Islam konvertierte Französinnen.

  4. #74
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Es reicht doch schon wenn du diese Frauen so hinstellst als würden sie allesamt nicht selbsständig denken können und keine eigenen entscheidungen treffen können. Ob du sie dann komisch anguckst oder nicht ist mehr oder weniger egal.

    ja es wird schon auch reiche frauen gegeben die unterdrückt werden, aber es gibt auch frauen die eben nicht unterdrückt werden. Und das kannst du an der Kleidung nunmal nicht ablesen.

    Also erklär uns doch mal wie man unterdrückten frauen mit einem burkaverbot helfen will?
    Ich hab Kopftuchträgerinnen an der Uni gesehen, wie ich vorhin schrieb. So dumm und unselbständig denken können die wohl nich sein und studieren dürfen sie anscheinend auch So schlecht kann ich also nich von ihnen denken.

    Und zum 827305324. Mal: Ich hab nich gesagt, dass ein Verbot die Frauenrechte verbessert. Aber das TRAGEN per se mal sicher noch weniger. So, dies war mein letzter Beitrag in diesen überdummen Burkadiskussionen. Nie wieder äußer ich mich dazu.

  5. #75
    Lopov
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    und inwiefern soll ein burkaverbot unterdrückten frauen helfen? ich hab es immernoch nicht verstanden.

    Das Problem wird einfach von den straßen verschwinden und die frauen werden hinter verschlossenen türen fertiggemacht, aber mein gott wenigstens dürfen sie dann mit minirock und top fünf mal um den wohnblock ihre runden drehen wenn der mann meint dass sie brav genug waren letzte woche

    und es sind ja überhaupt nur muslimische frauen betroffen, keine inderinnen oder afrikanerinnen die in europa heimlich genital verstümmelt werden weil es die tradition so erfordert. es sind nur die paar burkaträgerinnen die unterdrückt werden. So gesehen ist die bilanz ja dann garnicht mal so schlecht, dachte es gibt vielmehr frauen die zuhause regelmäßig misshandelt werden, zumindest hab ich das so im umfeld mitgekriegt aber vielleicht war das einfach nur ein richtig asoziales umfeld wo ich war und in wirklichkeit sind nur burkaträgerinnen und kopftuchträgerinnen betroffen. Dann sind es garnicht mal soviele, in wien seh ich ja gradmal alle paar wochen oder monate so nen kampfninja auf der straße
    Natürlich seht ihr in eurem beschränkten Sichtfeld (wie passend) nur PRO und CONTRA Islam. Immer und immer wieder dasselbe. Immer wieder werden Äpfel mit Birnen verglichen. Immer wieder versucht man auf jämmerliche Art und Weise vom Problem abzulenken, indem man versucht nicht vergleichbare Vergleiche aufzustellen.

    Du unterstellst uns jetzt, dass uns Verstümmelungen und andere Gewalt egal ist. Du willst uns "beweisen", dass wir eigentlich alle nur Faschisten sind. Das bringt dir in deinem Kampf gegen das Burka-Verbot (obwohl du ja angeblich gegen die Burka bist) rein gar nichts. Wenn du dich für deine Burka einsetzen willst, suche gute Gründe für deine Burka. Aber da wir alle wissen, dass es keine guten Gründe für die Burka gibt, ist dein Verhalten logische Konsequenz.

    Wie soll ein Verbot den Frauen helfen? Möglicherweise wird dieses Verbot dieser Generation nicht helfen. Aber der nächsten wird es auf jeden Fall helfen. Die nächste Generation wird in dem Wissen aufwachsen, dass Burka falsch ist.

  6. #76
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Zum besseren Verständnis meiner Frage- welche Frauen soll das Verbot schützen? Keine überdrehten Konvertitinnen, und auch nicht die Durchschnittsflüchtlingsfamilie aus Afghanistan (denn, daß kann ich euch versichern, deren Frauen tragen KEINE Burka, egal wie konservativ sie zu Hause eingestellt sind).Um wen geht es überhaupt?

    Welche Art von "Zwang" soll bestraft werden? Was für Vorstellungen habt ihr eigentlich? Das zu Hause ein Mann ist, der seine Frau prügelt und während sie schreit "ich will aber studieren" schreit er "du trägst aber Burkha"? Zum Thema Gutmensch und mangelnde Einfühlsamkeit- ich kenne das Millieu ziemlich gut. Mag sein, daß das Burkhaverbot ein Signal ist. Aber es geht meiner Meinung nach an der Realität vorbei. Ich bin ein Gutmensch? Schön. Kennt ihr das Ausländergesetz? Eine renintente Ehefrau, die sich gegen ihren Ehemann zur Wehr setzt, und keine von ihm unabhängige Aufenthaltsgenehmigung hat, wird abgeschoben. Auf der einen Seite sollen sich Frauen emanzipieren, auf der anderen Seite müssen sie ihre Rechtslage sehr gut kennen, bevor sie es tun. Das ist die Realität. Eine minderjährige Frau aus einer Zwangsehe kann rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen, um sich scheiden zu lassen, und bis zum erreichen ihres achtzehnten Lebensjahres sich hier ausleben und jede Hilfe in Anspruch nehmen. Und dann?
    Man verspricht sich etwas von einem Burkaverbot, das hunderte oder tausende von Mädchen überhaupt nicht erreicht, weil sie keine Burka tragen. Und trotzdem in Ehen gedrängt werden, oder nicht über ihr Leben selbstständig verfügen können. O.K., meinetwegen, wir verbieten die Burka. Es ist jetzt soviel Wind darum gemacht worden- bitteschön. Und ein paar hundert Frauen tragen dann keine mehr. Vielleicht legen sie ab, oder vielleicht verlassen sie ihr Haus einfach nicht mehr. Ich behaupte, daß sich für hunderte oder tausende von Frauen nichts ändern wird, aber die Gesellschaft hat ihr Gewissen beruhigt, wei ein Gesetz auf den Weg gebracht wurde.

    Vor ein paar Monaten hat sich hier e in Mädchen erhängt, weil es schwanger geworden ist. Ihre Eltern wußten nichts davon, die Familie war relativ liberal. Aber ihr ganzes Unglück war, in einer Nachbarschaft zu leben, in der sie unter ständiger Beobachtung und unter enormem Druck stand. Und um diesen Druck auszuüben, war weder Burkha, noch Gewalt nötig. Und sagen wir, eine Frau lebt in einer unerträglichen Ehe, in der sie wie ein Stück Dreck behandelt wird, ausgenutzt wird, und unter anderem dazu gezwungen wird, Burka zu tragen. Was gewinnt sie durch ein burkhaverbot? Das sie es amtlich hat, daß ihr Mann ein Arschloch ist? Das sie sich scheiden lassen kann? Das kann sie auch ohne Burkhaverbot (außer, sie hat das Pech einer wenig soliden aufenthaltsgenehmigung, aber die Frage ist ja uninterressant). Und woher soll eine Frau aus dem Umfeld den Rückhalt nehmen, um sich gegen die Ehe zu stellen? Und wenn sie es tut, wie schützt man sie? DAS sind doch eigentlich die Fragen, die interressant sein sollten.

    Ich halte das Burkhaverbot einfach für viel Wind um nichts. Ein Gesetz, daß an der Lebensrealität vorbeigeht, und die wirklichen Probleme nicht löst.
    damit ist alles gesagt

  7. #77
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Natürlich seht ihr in eurem beschränkten Sichtfeld (wie passend) nur PRO und CONTRA Islam. Immer und immer wieder dasselbe. Immer wieder werden Äpfel mit Birnen verglichen. Immer wieder versucht man auf jämmerliche Art und Weise vom Problem abzulenken, indem man versucht nicht vergleichbare Vergleiche aufzustellen.

    Du unterstellst uns jetzt, dass uns Verstümmelungen und andere Gewalt egal ist. Du willst uns "beweisen", dass wir eigentlich alle nur Faschisten sind. Das bringt dir in deinem Kampf gegen das Burka-Verbot (obwohl du ja angeblich gegen die Burka bist) rein gar nichts. Wenn du dich für deine Burka einsetzen willst, suche gute Gründe für deine Burka. Aber da wir alle wissen, dass es keine guten Gründe für die Burka gibt, ist dein Verhalten logische Konsequenz.

    Wie soll ein Verbot den Frauen helfen? Möglicherweise wird dieses Verbot dieser Generation nicht helfen. Aber der nächsten wird es auf jeden Fall helfen. Die nächste Generation wird in dem Wissen aufwachsen, dass Burka falsch ist.
    Lopov, es gibt garkeine Generation von Burkaträgerinnen... es gibt ein Promille, und nicht einmal das. Wenn es sich um einen ernstzunehmenden Trend handeln würde, wäre das etwas anderes. Und glaube mir, die meisten Frauen, die aus Ländern mit Vollverschleierung kommen, tragen keine Burka, wollen keine Burka tragen, und werden auch nie jemanden dazu zwingen...

  8. #78
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    hehe wen man das unterdrückung nennt dann weiss ich nicht weiter




  9. #79
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Alter, KOMM MAL KLAR.

    Ich hab noch NIE eine Frau mit Kopftuch komisch angeguckt!! NOCH FUCKING NIE! Das ist in Großstädten ein absolut normaler Anblick, grad in stärker ausländisch geprägten Vierteln. Unterstell DU mir hier nix! Heftig ey!! Ich bin die erste, die die Augen verdreht, wenn irgendwelche anderen WEiber tuscheln, so wie das neulich an der Uni bei ner kopftuchtragenden Studentin der Fall war. Boah, wie mich das aufregt.

    Wieso sollte eine Frau, nur weil sie nen stinkreichen Mann hat, nicht unterdrückt leben? Sie mag vielleicht ihre Bediensteten haben, aber meinst du ernsthaft, sie hat in der Ehe gleiches Mitspracherecht oder kann sich jederzeit und überall ohne ihren Mann frei bewegen, wie sie will? Ja ich lach dann morgen weiter!

    Was für eine verhurte Scheißdreckdiskussion, echt. Burka suckt derbe, ist sexistisch, unterdrückend und hat mit Wahlfreiheit (so, wie ich sie definiert hab und wie es auch Sinn ergibt) NULL zu tun. Und jetzt rutscht mir doch alle den Buckel runter @ Burka-"Freiheit"-befürworter (schade, dass ich keinen Penis hab, sonst würd ich jetzt noch was ganz anderes schreiben)



    oh du idiotin.

    keine von uns hier befürwortet die burka, und keiner hier würde seine frau zwingen in so was herumzulaufen (ausser ich vielleicht)

    es geht hier nicht um die burka und auch nicht um die rechte der frauen, les doch mal was ferdy gepostet hat über sarkozy und sein neues gesetze.

    genau so wie das verbot minarette zu bauen ist auch dieses verbot ein versuch damit die menschen gegen den islam aufzubringen, um von den tatsächlichen problemen die die menschen im westen haben abzulenken.

    wir wehren uns nur gegen diese politik, die versucht menschen auszugrenzen aufgrund der religion und der weltanschaung.

    meine güte und sowas wie du studiert politik.

  10. #80
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    meine güte und sowas wie du studiert politik.
    und das sogar ziemlich gut.

    Und du so?

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.05.2017, 18:21
  2. Türkische Männer werden auch zwangsverheiratet
    Von Adem jashari im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 00:27
  3. Strafen für Kindervergewaltigung zu niedrig!
    Von Melek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 20:59
  4. Drakonische Strafen für Hooligans
    Von Südslawe im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 05:48