BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 155

Eine Frau über den Islam

Erstellt von Robert, 16.03.2012, 02:16 Uhr · 154 Antworten · 10.114 Aufrufe

  1. #51
    Shan De Lin
    allein was die in dem video unter dem begriff dschihad versteht, sagt doch schon einiges aus dass die nicht wirklich viel über die religion weiss.

  2. #52
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    ohhh die arme frau...ich hab schon pipi in den augen

  3. #53
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.294
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    andere religionen nicht ?
    kommt auf die exgese drauf an

  4. #54

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wieso sind wir europäischen muslime nicht repräsentativ, es gibt keine europäischen oder arabischen muslime es gibt nur muslime. Aber es ist klar dass man lieber die extremisten und gewalttätigen schwarzen schafe als wahre muslime ansieht, als muslime die gewalt nicht veherrlichen und tolerant gegenüber andren sind, auf diese weise kann man seinen vorurteilen freien lauf lassen.

    Es gibt auch geistliche die sich gegen gewalt aussprechen und das alles verurteilen, aber auch das sind natürlich alles leute die keine ahnung haben, weil islam ist gewalt, tot, unterdrückung. Es sind nur die wahre muslime die in eurer shema passen, sprich kranke leute die sich in die luft sprengen und über alle hass und gewalt predigen.

    Und ja man muss sich über gewisse leute wundern die ihr verkorkstes Leben auf eine gesamte religionsgemeinschaft abwälzen.
    Wenn es diesen Leuten dort so scheisse geht, dann sollen sie natürlich was dagegen machen, aber es ist schon recht asozial, dem islam die schuld dafür zu geben, und somit alle muslime in ein topf zu schmeissen, nur weil die länder dieser personen es nicht schaffen menschenwürdige regierungen aufzustellen.
    "Islam wie ich ausstieg" wir sind doch keine sekte.
    Das habe ich nie bestritten, es geht einfach darum, dass beispielsweise es im konservativen islamischen Kreisen verboten ist, sich kritisch und zweifelnd mit dem Islam auseinanderzusetzen und generell streng religiöse Gesellschaften, dementsprechen geprägt sind und es da strenge Regeln gibt, was gerade beispielsweise Auswirkungen auf die Trennung der Geschlechter angeht und vor allem individuelle Freiheit.

    Religionskritik ist im Grunde ebenso verboten, wenn sie das Ziel hat, Widersprüche aufzuzeigen oder generell kritisch gewiße religiöse Bräuche zu hinterfragen.

    Es geht auch nicht um Selbstmordattentäter, das habe ich hier nirgends geschrieben, es geht um Länder wie Saudi-Arabien in denen nun mal die Wahhabiten, ihre Lehren verbreiten und dementsprechend Einfluss auf die jeweiligen Gesetze haben, ebenso im Iran die schiitischen Geistlichen.

    Natürlich gibt es islamische Geistliche die für Frieden und Verständigung zwischen den verschiedenen Religionen und Kulturen sind, aber es gibt eben auch solche die durchaus Gewalt im Namen der Religion befürworten.

  5. #55
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wieso sind wir europäischen muslime nicht repräsentativ, es gibt keine europäischen oder arabischen muslime es gibt nur muslime. Aber es ist klar dass man lieber die extremisten und gewalttätigen schwarzen schafe als wahre muslime ansieht, als muslime die gewalt nicht veherrlichen und tolerant gegenüber andren sind, auf diese weise kann man seinen vorurteilen freien lauf lassen.

    Es gibt auch geistliche die sich gegen gewalt aussprechen und das alles verurteilen, aber auch das sind natürlich alles leute die keine ahnung haben, weil islam ist gewalt, tot, unterdrückung. Es sind nur die wahre muslime die in eurer shema passen, sprich kranke leute die sich in die luft sprengen und über alle hass und gewalt predigen.

    Und ja man muss sich über gewisse leute wundern die ihr verkorkstes Leben auf eine gesamte religionsgemeinschaft abwälzen.
    Wenn es diesen Leuten dort so scheisse geht, dann sollen sie natürlich was dagegen machen, aber es ist schon recht asozial, dem islam die schuld dafür zu geben, und somit alle muslime in ein topf zu schmeissen, nur weil die länder dieser personen es nicht schaffen menschenwürdige regierungen aufzustellen.
    "Islam wie ich ausstieg" wir sind doch keine sekte.

    alles ist eine sektenartige gemeinschaft auch der islam und der Christentum.
    die art und weisse unterscheidet nicht sehr viel davon.


    ist dir eigentlich bekannt, wenn man einmal sich als mönch anbietet kein rechte mehr hatt? die kirche entscheidet über dich, du hast weder ein pass noch persönliche sachen..das erste was dich das kloster fragt ist was du besitzt und was für ein vermögen du hast..du musst alles der kirche überlassen..dein name wird verschwinden und du wirst einen kirchlichen namen erhalten. dein vergangenheit existiert nicht mehr. du kannst nie wieder ein freies leben führen..die menschenrechte entfallen du dienst der kirche bis an dein tot. wenn du versuchst zu fliehen wird dich die polizei einfangen und zur kirche bringen.

    alles das muss du in ein vertrag unterschreiben wenn du mönch oder nonne werden willst in eine christliche religion. da unterscheiden sich ortodoxen und Katholiken nicht sehr viel. am tag der unterschrift hast du 3 monaten eine frist fürs überdenken...falls nicht! bist du gebunden bis an dein lebensende.

    wenn das mitten in europa der fall ist, will ich nicht wissen wie es im islam aussieht, eine religion die noch sehr weit hinter der anderen weltreligionen eher unentwickelt ist.

    also so ein großer unterschied sind zwischen euch und sekten nicht grad.

  6. #56
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    also als ich aus dem Katholentum ausgestiegen bin waren die Folgen ganz schön heftig. Eigentlich wollte ich es heimlich machen und mir und anderen Stress ersparen, aber:
    - es wurde in der Kirche verlesen
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit Eltern
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit einigen Verwandten

    Und trotzdem: es war wichtig und richtig


    Vlt. kann Theodisk mal erzählen wie sein Ausstieg aus den Zeugen Jehovas war, da hat man vermutlich nicht nur die Familie sondern gleich die gesamte Gemeinde gegen sich.

  7. #57
    aylina
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    also als ich aus dem Katholentum ausgestiegen bin waren die Folgen ganz schön heftig. Eigentlich wollte ich es heimlich machen und mir und anderen Stress ersparen, aber:
    - es wurde in der Kirche verlesen
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit Eltern
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit einigen Verwandten

    Und trotzdem: es war wichtig und richtig


    Vlt. kann Theodisk mal erzählen wie sein Ausstieg aus den Zeugen Jehovas war, da hat man vermutlich nicht nur die Familie sondern gleich die gesamte Gemeinde gegen sich.
    haben die nicht auch so eine art "schweigegelübde"... eigentlich dürfen die es doch nicht öffentlich machen
    mein sohn (der trottel) hardert noch ob es aussteigen soll oder nicht... eigentlich möchte er das aber du weißt warun er es nicht macht

  8. #58
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    alles ist eine sektenartige gemeinschaft auch der islam und der Christentum.
    die art und weisse unterscheidet nicht sehr viel davon.


    ist dir eigentlich bekannt, wenn man einmal sich als mönch anbietet kein rechte mehr hatt? die kirche entscheidet über dich, du hast weder ein pass noch persönliche sachen..das erste was dich das kloster fragt ist was du besitzt und was für ein vermögen du hast..du musst alles der kirche überlassen..dein name wird verschwinden und du wirst einen kirchlichen namen erhalten. dein vergangenheit existiert nicht mehr. du kannst nie wieder ein freies leben führen..die menschenrechte entfallen du dienst der kirche bis an dein tot. wenn du versuchst zu fliehen wird dich die polizei einfangen und zur kirche bringen.

    alles das muss du in ein vertrag unterschreiben wenn du mönch oder nonne werden willst in eine christliche religion. da unterscheiden sich ortodoxen und Katholiken nicht sehr viel. am tag der unterschrift hast du 3 monaten eine frist fürs überdenken...falls nicht! bist du gebunden bis an dein lebensende.

    wenn das mitten in europa der fall ist, will ich nicht wissen wie es im islam aussieht, eine religion die noch sehr weit hinter der anderen weltreligionen eher unentwickelt ist.

    also so ein großer unterschied sind zwischen euch und sekten nicht grad.
    was du da erzählst ist bullshit. es gibt sehrwohl nonnenorden und mönchsorden wo du jederzeit wieder austreten kannst. ne freundin von mir hat sich diesbezüglich mal informiert, weil sie dran intressiert war, nonne zu werden. Man übergibt sein vermögen der kirche, das stimmt, man hat dann kein vermögen mehr. Ist nun ein fall aufgetreten wo ein mönch oder eine nonne austritt, dann kommt der staat für die ersten paar monate für die versorgung dieser person auf nach dem austritt auf, bis sie wieder halbwegs auf eigenen beinen stehen kann, und der staat wiederum zieht das geld von der kirche ab, die sich bereit erklärt im fall eines austritts eine aufwandsentschädigung zu bezahlen oder so ähnlich.
    Überhaupt ist es schwachsinnig zu behaupten in einem land wie österreich oder deutschland dürfe man nicht aus einem orden wieder austreten, und wird zu einer lebensweise gezwungen die man nicht will, das fällt unter freiheitsberaubung, individuelle freiheit, überhaupt geht das gegen die menschenrechte.
    das einzige problem hier ist dass eine kirchliche ehe oft nicht möglich ist, und eben die gewissensfrage was sich die person selber mit ihrem glauben ausmachen muss.

    nur weil man sich auf eine religion beruft heisst das noch lange nicht dass das die religion auch wirklich vorschreibt. eine muslimische gemeinschaft ist etwas andres als ein kirchenorden, das sind zwei grundverschiedene sachen. Und auch tradition und religion sind zwei grundverschiedene sachen.
    das problem in diesen ländern ist nicht der islam, sondern menschenfeindliche regimes, aber es ist einfacher eine religion, gott oder ähnliches dafür verantwortlich zu machen, anstatt der realität ins auge zu blicken, und sich einzugestehen, dass die machthaber, also der mensch selber das problem ist.

  9. #59
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von aylina Beitrag anzeigen
    haben die nicht auch so eine art "schweigegelübde"... eigentlich dürfen die es doch nicht öffentlich machen
    mein sohn (der trottel) hardert noch ob es aussteigen soll oder nicht... eigentlich möchte er das aber du weißt warun er es nicht macht
    ma imaju oni k...c : eigentlich dürfen sie das nicht, aber damals zumindest hat sich wohl keine Sau daran gehalten.

    Ich weiß warum er es nicht macht, ich würde ihm empfehlen es einfach für sich zu behalten dann erspart er sich viel Theater, das ist die dusseligen Streitereien echt nicht wert.

  10. #60
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    also als ich aus dem Katholentum ausgestiegen bin waren die Folgen ganz schön heftig. Eigentlich wollte ich es heimlich machen und mir und anderen Stress ersparen, aber:
    - es wurde in der Kirche verlesen
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit Eltern
    - das gab monatelange harte Diskussionen mit einigen Verwandten

    Und trotzdem: es war wichtig und richtig


    Vlt. kann Theodisk mal erzählen wie sein Ausstieg aus den Zeugen Jehovas war, da hat man vermutlich nicht nur die Familie sondern gleich die gesamte Gemeinde gegen sich.
    es ist wohl von land zu land verschieden. in österreich oder deutschland kräht wohl kein hahn danach ob man aus der kirche austritt oder nicht.

    aber es kann mir keiner erzählen dass ein mönch der austreten will aus seinem orden mit der polizei zwangweise zurückgebracht wird, das würde hierzulande entrüstung geben, und die kirche kann sich sowas zurzeit auch nicht wirklich leisten, menschen zu irgendwas zu zwingen.

Seite 6 von 16 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Takiya - Das Lügen im Islam - Die größten Mythen über den Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:55
  2. Eine sehr ineressante Dokumentation über Islam!
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 23:24
  3. Die Frau im Islam
    Von Mariposa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 20:58