BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

„Frauen sind nicht die besseren Menschen“

Erstellt von John Wayne, 31.10.2012, 22:18 Uhr · 78 Antworten · 2.799 Aufrufe

  1. #21
    Shan De Lin
    Also diese rumheulerei kann ich irgendwie echt nicht mehr hören, wo bitte werden männer unterdrückt oder benachteiligt?

    das einzige was mir jetzt spontan einfällt ist der punkt wenn es um das sorgerecht der kinder im fall einer trennung geht, ok da besteht ein bisschen nachholbedarf, aber sonst?

    der großteil kommt einfach nicht damit klar dass es eben nicht mehr so ist wie im mittelalter und eine frau eben sich nicht alles gefallen lassen muss.

  2. #22
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744

  3. #23
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die gute Frau hat in allen Punkten recht und formuliert sehr gut aus, wo diese ganze selbstzerstörerische Feminismus-Schiene hinführt, nämlich in verzerrte Darstellung und Leugnung jeglicher Weiblichkeit unter Frauen. Schuld ist die Erziehung und ohne die wären alle Menschen gleich - was für ein Scheißdreck.
    egal welches verhalten, nicht immer sind die eltern schuld daran, der umfeld spielt eine wichtige rolle.
    und wenn manche männer frauen überall als eine art ''anderen menschen'' betrachten, soltest du dich nicht wundern warum es heute so ist.

  4. #24
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    bravo frau bauer-jelinek

  5. #25
    Yunan
    Ich weiß nicht wie es bei euch in Österreich ist aber hier sind alle Männer hundezahm. Die Frau hat wohl sehr oft mit solchen Frauen zu tun und bekommt das viel mehr mit. Im Alltag ist es sicher nicht so schlimm wie sie beschreibt aber die Einstellung (vorallem) deutscher (werdender) Akademikerinnen über Männer ist einfach zum Wegwerfen.

    Mir persönlich ist es scheiß egal. Wenn ein Mann so etwas mit sich machen lässt ist es seine persönliche Entscheidung und wenn es ihm gefällt, unter dem Schuh seiner Freundin oder Frau zu leben - bitte. Aber wenn ich höre wie Frauen so rumheulen über das männliche Patriarchat und dann die Männer, die sowieso schon weichgespült in der Birne sind und diese Feministinnen nur deshalb unterstützen weil sie selbst schon mental von ihnen gefickt wurden, dann widerspreche ich auch schonmal.

    Shan, ich denke ich kann deine Einstellung zu der Sache mittlerweile ganz gut einschätzen und dass wir uns da in den Auffassungen ähneln. Die Frau mein diese Aktivistinnen, die auch versuchen, die öffentliche Meinung zu manipulieren durch eine möglichst grausame Darstellung männlicher Verhaltensweisen und es ist nicht das normale Miteinander zwischen Mann und Frau gemeint.

  6. #26
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.544
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie es bei euch in Österreich ist aber hier sind alle Männer hundezahm.

    Die Heimat großer Schwester .....

  7. #27
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die gute Frau hat in allen Punkten recht und formuliert sehr gut aus, wo diese ganze selbstzerstörerische Feminismus-Schiene hinführt, nämlich in verzerrte Darstellung und Leugnung jeglicher Weiblichkeit unter Frauen. Schuld ist die Erziehung und ohne die wären alle Menschen gleich - was für ein Scheißdreck.

    Was die heutigen Feministinnen tun, hat nichts mehr mit der Einforderung grundsätzlicher Gleichberechtigung zu tun sondern mit dem Versuch, sich durch schlichte Ignoranz der (biologischen) Realitäten einen mentalen Penis wachsen zu lassen nachdem es physisch mit einem Blick nach unten zu offensichtlich ist, dass Männer und Frauen eben nicht gleich sind.

    Diese dümmliche Realitätsverweigerung und Blockadehaltung in allen gesellschaftlichen Bereichen bringt selbst eingefleischte Linke dazu, Feministinnen und sogenannte "Genderaktivisten" (bei denen gibt es wohl für jede Jahreszeit eine andere geschlechtsbezogene Aktivität) abgrundtief zu hassen und das zurecht!
    also du übertreibst auch viele sachen, musst nicht immer alles schwarz weiss sehen
    klar gibt es extreme beispiele, die ich auch nicht vertrete..doch diese solte man nicht als masstab nehmen.
    du tust so als ob alle frauen in einer untergrundbewegung sind, und planen wie man uns männer auslöschen kann.

  8. #28
    Yunan
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    egal welches verhalten, nicht immer sind die eltern schuld daran, der umfeld spielt eine wichtige rolle.
    und wenn manche männer frauen überall als eine art ''anderen menschen'' betrachten, soltest du dich nicht wundern warum es heute so ist.
    Natürlich spielt das Umfeld eine große Rolle aber seit den '68er Jahren hat sich besonders in Europa einiges geändert und ist vom einen Extrem, nämlich der kompletten Entrechtung der Frauen, zum anderen Extrem, nämlich der kompletten Verwässerung der Gesellschaft und einer Kriminalisierung alles Männlichen, umgeschwungen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    also du übertreibst auch viele sachen, musst nicht immer alles schwarz weiss sehen
    klar gibt es extreme beispiele, die ich auch nicht vertrete..doch diese solte man nicht als masstab nehmen.
    du tust so als ob alle frauen in einer untergrundbewegung sind, und planen wie man uns männer auslöschen kann.
    Ne ne, ich glaube das nicht. Diese Feministinnen sehen hinter jeder Sache eine Verschwörung des sogenannten "Patriarchats". Ein paar Bekannte von mir sind linke Aktivisten und auch so ziemlich tolerant was solche Theman angeht, Svabos eben. Letztens waren sie in einer alternativen Disko und hatten die Betreiber, Bekannte von ihnen, vor einer Party einmal um Dekoration gebeten. Die haben daraufhin irgendwelche Schaufenster-Puppen aufgestellt und als die Party dann lief, kamen 30 kleine Scheißkinder an und haben Stress gemacht weil es ja so wahnsinnig sexistisch sei, weibliche nackte Schaufensterpuppen in einer Diskothek aufzustellen. Was erwartest du von solchen Leuten? Diese verkifften Pisser sollen irgendwann einmal die geistige Elite bilden? Die sind doch gedanklich genauso faschistisch und intolerant wie irgendwelche Nazis.

    - - - Aktualisiert - - -

    Beide Geschlechter sind Opfer eines finanzgetriebenen Neoliberalismus.
    Eine der besten Aussagen, die ich je zu dem Thema gehört habe.
    Und wir lassen uns noch verarschen und gegeneinander aufhetzen. Es lebe der "Individualismus" und die rücksichtslose Selbstverwirklichung.

  9. #29
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie es bei euch in Österreich ist aber hier sind alle Männer hundezahm. Die Frau hat wohl sehr oft mit solchen Frauen zu tun und bekommt das viel mehr mit. Im Alltag ist es sicher nicht so schlimm wie sie beschreibt aber die Einstellung (vorallem) deutscher (werdender) Akademikerinnen über Männer ist einfach zum Wegwerfen.

    Mir persönlich ist es scheiß egal. Wenn ein Mann so etwas mit sich machen lässt ist es seine persönliche Entscheidung und wenn es ihm gefällt, unter dem Schuh seiner Freundin oder Frau zu leben - bitte. Aber wenn ich höre wie Frauen so rumheulen über das männliche Patriarchat und dann die Männer, die sowieso schon weichgespült in der Birne sind und diese Feministinnen nur deshalb unterstützen weil sie selbst schon mental von ihnen gefickt wurden, dann widerspreche ich auch schonmal.

    Shan, ich denke ich kann deine Einstellung zu der Sache mittlerweile ganz gut einschätzen und dass wir uns da in den Auffassungen ähneln. Die Frau mein diese Aktivistinnen, die auch versuchen, die öffentliche Meinung zu manipulieren durch eine möglichst grausame Darstellung männlicher Verhaltensweisen und es ist nicht das normale Miteinander zwischen Mann und Frau gemeint.
    ihr übertreibt einfach total, also vorallem hier im forum hat man echt das gefühl dass viele einfach ein problem damit haben dass es nicht mehr so ist wie früher wo eine frau einfach nichts wert war.

    so hardcore feministinnen sind echt die ausnahme, und mir wäre auch nicht groß bekannt dass akademikerinnen zum großteil männerhassend sind :

    Wow es gibt in der westlichen welt paar frauen die männer unterdrücken wollen : das heisst aber nicht dass frauen auf dieser welt immer noch oft den kürzeren ziehen, also was soll diese rumheulerei, vonwegen männer werden unterdrückt, das ist doch nicht euer ernst?

    Und es ist vorallem noch lächerlicher wenn man mal bedenkt dass ausgerechnet die kerle die patriarchalische strukturen mit aller kraft verteidigen aber wenn es um ihren eigenen arsch geht wegen jeder kleinigkeit rumheulen.

    du sagst es ja selber, wenn ein mann das mit sich machen lässt dann ist er selber schuld, ist das gleiche wie wenn eine frau bei einem mann bleibt der sie regelmäßig misshandelt.

  10. #30
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Natürlich spielt das Umfeld eine große Rolle aber seit den '68er Jahren hat sich besonders in Europa einiges geändert und ist vom einen Extrem, nämlich der kompletten Entrechtung der Frauen, zum anderen Extrem, nämlich der kompletten Verwässerung der Gesellschaft und einer Kriminalisierung alles Männlichen, umgeschwungen.
    bevor man anfängt das eine zu kritisieren. solte man sich einigen um was es genau geht.
    wenn du ''Feminismus'' als solches hörst, wirst du sicher eine andere vorstellung davon haben als andere männer.

    es gibt männer, die wollen nicht das die frau arbeitet, nur kocht, und den haushalt schmeisst. alles andere davon ist feministisch ihn ihren köpfen.
    für mich persönlich nicht...

    das wort ist so breit, das man es überall gebrauchen kann.


    also darum frage ich um was genau geht es? was stört dich?

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr Androgyne Menschen und transsexuelle Frauen
    Von xinxin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 04:28
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 18:53
  3. Sind AtheistInnen die besseren Menschen?
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 12:34
  4. Deutsche sind die besseren Mafiosi
    Von Franko im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 19:23