BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 81

Frauen im Islam

Erstellt von Lucky Luke, 18.05.2007, 15:22 Uhr · 80 Antworten · 4.692 Aufrufe

  1. #51
    Lucky Luke

    Okay kurz.

    Zitat Zitat von Ja_ku_jam Beitrag anzeigen
    Mohammed hat den Islam gelebt und keine Traditonenen!
    Der Islam ist eine Tradition

    Das so viele Menschen Religion und Tradition verwechseln ist nicht die Schuld des Islam. Das liegt an der Dummheit der Menschen.
    s.o.

    Zur Zwangsehe habe ich hier einen Hadith gefunden:
    http://www.salaf.de/swf/ges0009.swf

    "Mein Vater zwang mich meinen eigenen Cousine zu heiraten, um damit sein Status (in den Augen der Leute) zu erhöhen." Der Prophet sagte ihr, dass sie frei ist diese Ehe aufzuösen und wen auch immer sie wünscht zur Ehe auszuwählen. Sie sagte: "Ich akzeptiere die Wahl meines Vaters. Meine Absicht war es die Frauen wissen zu lassen, dass die Väter nicht das Recht haben, sich in die Eheschließung einzumischen." (Ahmad, Nasa'i und Ibn Madscha)
    Die Rede war vom Koran. Zudem der Gelehrte die Bedeutung der Hadithen negiert hat.

    eschimpfst andere als Pseudegelehrte und dabei bist du selber einer. Du glaubst nur weil du ein paar Stellen im Koran gelesen hast, macht dich das gleich zu einem Islamwissenschaftler.
    Habe ich nicht gesagt. Lesen > denken > schreiben

    Aber das ist das Problem!

    Du schreibst hier ins Forum irgendeinen Mist rein.
    Nein, deine mangelnden kognitiven Fähigkeiten führen zu diesem Schluss.

    Den glauben dann natürlich irgendwelche Idioten hier, die sich selber noch nie mit diesem Thema auseinandergesetzt haben und das führt dazu, dass der Islam in den Augen dieser Leute noch "unsympathischer" wird.
    Vielleicht bist du der Idiot!?

    Zu deiner Info: Ich habe deinen Kleinkrieg mit Kosovarja mitgelesen. Und daher sag ich dir, sie hat dir schon geantwortet. Ich verstehe nicht wieso du jedesmal das selbe reinschreibst (bzw. reinkopierst), wenn du doch schon Antworten bekommen hast.
    Weder hat sie mir die hier aufgeworfenen Fragen beantwortet, noch hast du den hier vom mir geposteten Text auch nur ansatzweise verstanden.

    Und was willst du mir damit sagen?
    Du hast keine Ahnung!

    Heuchler werden die Leute genannt, die die Religion dazu verwenden um böses anzurichten. Beispielsweise Osama Bin Laden.
    Heuchler werden Leute genannt die so tun als ob, aber in Wirklichkeit ganz anders denken.

    Du wirst Kosovarja sicher missverstanden haben.
    Nein.

  2. #52
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Was meine Dummheit, angeht, muss ich sagen, ich hab deinen Text gerade mal überflogen, wenn ich mal das so nett ausdrücken darf!
    Du bezeichnest mich als dumm. Dazu kann ich nur sagen ich schreibe nicht irgendwelche Suren, Hadithe und sonstige Sachen über den Islam daher, wovon du an und für sich keine Ahnung hast, nur weil du ein paar Seiten vom Koran gelesen hast, denkst du du bist der totale Islamwissenschaftler, der der alles versteht!
    Es gibt Menschen auf dieser Welt, die studieren ein Leben lang den Koran, lernen sogar die arabische Sprache dafür (z.B. mein Großvater) und müssen dennoch aufpassen wie sie den Koran auslegen, weil das nunmal nicht so leicht ist!
    Und du Braveheart stellst dich hier einfach ins Forum rein schreibst dein "ausgekotztes" hier rein, und denkst dabei noch, dass du eine Ahnung vom Islam hast.

    Hab ne Neuigkeit für dich:

    Nein das hast DU nicht!

    Mag sein, dass du mich als dumm ansiehst. Aber mir geht es mit dir nicht anders.

    Mit deinen Texten über den Islam, die du hier rein schreibst, habe ich das Gefühl, dass du nur aufhetzt. Und falls du sagst, nein das tuh ich nicht dann schau dir mal den Thread mit der Steinigung an. Da hast du auch einfach nur Hadithe genommen, sie reingestellt und mehr nicht! Wenn das mal keine Hetze ist!
    Und ich habe dir schon einmal gesagt: Behandle das Thema nicht so oberflächlich.
    Daher gilt dein "lesen>denken>schreiben" auch für dich!

    Du stellst immer den Islam sohin als wäre es eine NeanderthalerReligion nur weil du gewisse Dinge nicht verstehst!
    Und Kosovarja hat dir auch schon oft genug gesagt, das Problem mit den Frauen, dass die so mies behandelt werden, gibt es überall in den Entwicklungsländern, sieh dir mal Afrika an! Die höchste Vergewaltigungsrate weltweit ist in Südafrika beheimatet!

    Und da du keine Ahnung vom Islam hast, werde ich in Zukunft es auch vermeiden mit dir darüber zu diskutieren!

    @Kosovarja
    Das selbe kann ich auch nur dir empfehlen!!!!

    Zum Thema Zwangsehe: Du wolltest dass ich dir eine Stelle zeige wo die Zwangsehen nicht erlaubt, und das hab ich auch getan! Zeig du mir eine wo es erlaubt ist!

  3. #53
    Lucky Luke
    Ich habe deinen Text auch nur überflogen.

    Eins kannst du mir glauben, ich habe mir hundert mal überlegt ob ich mich lieber zurückhalten sollte. Und ich hatte mir sogar vorgenommen mich zurückzuhaltren. Der eine oder andere Beitrag den ich gelesen habe, hat mich dann doch verleitet meinen Senft dazu zugeben. Zudem ich es (jedenfalls in diesem speziellen Zusammenhang) auch als Zeichen des Respekts sah ehrlich zu sein, in dem Fall das was man denkt auch frei zu äussern. Und dass ich viele Beiträge von Kosovarja gut fand, habe ich schon gesagt. Ich bin niemand der mit Komplimenten hausieren geht. Also wenn ich jemanden lobe, meine ich es auch so. An diesem allgemeinen Eindruck ändern auch unsere Streitereien nichts.

    Von mir aus können wird die Diskussion hier beenden.

    Manche sagen Islam bedeutet Frieden, lasst uns also Frieden schliessen.

  4. #54
    GjergjKastrioti
    Als Benachteiligung fassen es in der Regel nichtmuslimische, aber selbstverständlich auch viele muslimische Frauen auf, wenn der Koran bekennt, daß die Männer "über den Frauen stehen" oder, wie eine muslimische Koranübersetzung formuliert, "die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen" weil Gott "die einen vor den anderen bevorzugt hat" oder anders übersetzt, weil er "sie [ergänze: vor diesen] ausgezeichnet hat" (4,34).
    Sie haben Verantwortung gegenüber den Frauen, natürlich, weil es ihr Pflicht ist sie finanziell zu versorgen! Eine Frau hat keine finanziellen Pflichten! Weiss ja nicht wie das bei dir ist, aber für mich ist es selbsverständlich, wenn der sich für mich verantwortlich fühlt, ich kümmer mich ja schließlich auch um ihn!
    Weil er sie ergänze: du sagst es, Mann und Frau ergänzen sich einander wenn es nach Islam geht! Was dem einen an Eigenschaften fehlt, hat der andere! Im Koran heisst es: Eure Gatten/innen sind euer Gewand, so ne Art, Schutz, Unterstützung!

    Der Korankommentator Ibn Kathir legt diesen Vers aus: "Männer sind Frauen überlegen, und ein Mann ist besser als eine Frau." Viele bedeutende Theologen haben auf Grundlage der Überlieferungen ausgeführt, daß der Mann vollkommener geschaffen wurde als die Frau und ihr überlegen ist von seiner Intelligenz und Religionsausübung (als Richter, Vorbeter) her, von der Dankbarkeit und als Zeugen vor Gericht (Razi, Baidawi, Zamahshari.).

    Einige Überlieferungen - darunter auch ein Ausspruch Muhammads - bezeichnen die Frau als "Spielzeug" oder in einer bekannten Überlieferung auch als krumme "Rippe", die bricht, wenn man versucht, ihre Gekrümmtheit geradezubiegen.

    Verbietet ihr Ehemann etwas Bestimmtes, kann auch sie in der Regel dagegen nicht ankommen.
    Zeig mir die Koranstelle, hadith wo das HAARGENAU so drinnen steht!


    Zur Zeit ihrer rituellen Unreinheit (Menstruation und Wochenbett) darf sie weder beten noch einen Koran berühren noch über die Schwelle einer Moschee treten, d. h., keine rituelle Gottesverehrung praktizieren.

    Zum Almosengeben ist sie möglicherweise nicht in der Lage, da sie über kein eigenes Geld verfügt oder keinen Zugang zum Familieneinkommen besitzt. In diesem Fall kann sie auch keine zusätzlichen Almosen als Wiedergutmachung für versäumtes Fasten oder als Aufwiegen für eine andere Sünde geben.
    Deswegen ist es für die Frauen keine Pflicht zum Freitagsgebet zu gehen.
    Insgesamt werden von Frauen weniger Gebete erwartet als vom Mann, eben wegen der Menstruation!
    Was das Almosen angeht, so kann sie auch vom Vermögen ihres Ehemannes geben, und das gilt dann auch als gute Tat!


    Möchte die Frau über den vorgeschriebenen Fastenmonat hinaus weitere Fastentage einhalten, um Gott wohlzugefallen oder eine Sünde wiedergutzumachen, darf sie dies nur mit Erlaubnis ihres Mannes, da er während ihres Fastens keinen ehelichen Verkehr mit ihr haben darf.
    Quelle????? Hadith?????????
    Grundsätzlich darf der Mann die Religionsausübung der Frau nicht einschränken!

    Ob sie jemals die Wallfahrt durchführen kann oder aufgrund der hohen Kosten bzw. der in der Regel üblichen Begleitpflicht eines weiteren Familienmitgliedes nicht eher ein männliches Familienmitglied nach Mekka pilgern wird, bleibt ungewiß. Auch die Wallfahrt wird unmöglich, wenn die vorgeschriebenen Wallfahrtstage in die Zeit ihrer Unreinheit fallen.
    Da kenn ich mich jetzt zu wenig aus über die Regelungen!


    Ein weiteres Merkmal der Höherordnung des Mannes ist zweifelos sein Züchtigungsrecht gegenüber der Frau, das im selben Koranvers über die Höherordnung des Mannnes formuliert wird: "Und wenn ihr befürchtet, daß [die] Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch [wieder] gehorchen, dann unternehmt nichts gegen sie" (4,3).

    Wenn der Mann also befürchtet (und der Fall des Ungehorsams noch gar nicht eingetreten ist?), seine Frau könne sich gegen ihn auflehnen, kann er - ja soll er, denn der Vers steht im Imparativ - zum Mittel der Züchtigung greifen, um seine Frau zum Gehorsam zu zwingen, nachdem die Ermahnung und die eheliche Verweigerung sie nicht zum Nachgeben bewogen haben. Natürlich wird nicht deshalb jede muslimische Frau von ihrem Ehemann geschlagen, genausowenig wie behauptet werden kann, daß dieses Problem in nichtislamischen Ehen nicht aufträte. Es gibt immer wieder muslimische Stimmen, die das Schlagen der Ehefrau für nicht mehr zeitgemäß erklären (wie z. B. Smail Balic) oder den betreffenden Koranvers so deuten, daß damit eigentlich keine Schläge, sondern eine nachdrückliche Ermahnung gemeint sei, aber dies sind Außenseiterpositionen, die aufgrund des relativ eindeutigen Wortlautes des Korantextes und der Nichtexistenz offizieller Korankritik schwer zu begründen sind.
    Frauen darf man nie im Affekt schlagen! Die Reihenfolge muss unbedingt beachtet werden d.h.: Mahnen-Meiden-Schlagen.
    Schlagen ist nur symbolisch gemeint! Man darf der Frau dabei nicht wehtun oder sie verletzen! Es ist erlaubt, aber es wird einem so schwer gemacht, dass es darauf hinausläuft, dass es nicht erlaubt ist!


    Auch Muhammad hat ausdrücklich das Schlagen der Frau im Fall ihres Ungehorsams gestattet.
    Mohammed selbst hat seine Frauen NIEMALS geschlagen! Auch sagte er schlage deine Frau nie so fest dass du sie verletzt, oder wie eine Magd. Darüber gibt es sogar einen Hadith!!!!! Nur kann ich ihn zurzeit nicht finden!

    Zwar rühmen einige Überlieferungen die gute Behandlung der Frauen durch ihre Männer und empfehlen ihnen eine liebevolle, geduldige Behandlung ihrer Frau, in deren Rahmen der Mann sich ihr widmet, ihrer Probleme annimmt und sie unterstützt, aber ihnen stehen zahlreiche Überlieferungen gegenüber, die Frau in einem negativen Zusammenhang erwähnen (Z. B.: "Ein schlechtes Omen findet sich in einer Frau, in einem Haus und in einem Pferd") und der Frau Verführung, Untreue, Betrug und List zuschreiben.
    Genaue Aussage und Quelle!

    Mag sein, dass es vielleicht im Koran eine Erzählung gibt wo in einem spezifischen Fall die Meinung der Braut einberufen wird, dass aber im Koran niedergeschreiben steht, dass man eine Frau nicht gegen ihren Willen verheiraten darf, glaube ich kaum.
    Hör auf zu spinnen, Zwangsehen sind 100% Haram, diesbezüglich hat Ja_ku_jam schon was gepostet!

    Auch wenn es Pseudogelehrte (muss man wirklich so sagen) geben sollte die gerne das Gegenteil behauptet, ist mir persönlich nicht eine "Regelung" bekannt die wirklich im Koran verboten ist und die dennoch von einer der Rechtsschule erlaubt wird. (ich lasse mich gerne eines besseren belehren?) D.h., diese ganzen "Gelehrten" die Behaupten der Koran würde etwas eindeutig ganz andres vorsehen, nur einige (eigentlich die große Mehrheit) Moslems würden es falsch auslegen, nehmen es mit der Wahrheit nicht so ganz genau. Denn (wie gesagt), soll man mir bitte zeigen wo ein Verbot des Korans mißachtet wird?
    Nur komisch dass sich aber genau diese Aussagen deiner sog. "Pseudogelehrten" in vielen Hadith und Koranversen wiederfinden! Wenn man es richtig auslegt!

    Ich unterstelle diesen Gelehrten (natürlich) nicht ganz bei der Wahrheit zu bleiben. Wie das mit der islamischen Lehre vereinbar ist (wgeen der Wahrheit), habe ich mich dabei auch schon gefragt. Eine Möglichkeit würde die "Taqiyya" bieten, wo es unter Umständern erlaubt ist zu lügen und täuschen.
    Wie kommst du drauf dass deine Meinung die Wahrheit ist, und die Gelehrten, die sich mit dem Islam ja sicherlich mehr beschäftigt haben werden als du, die Wahrheit verdrehen!


    Und bevor, Kosovarja, behauptet ich bin ein Heuchler. Nein, ich kenne mich nicht wirklich ausreichend mit dem Islam aus.
    Dann hör auf hier rumzuhetzen!!

    Doch stell dir vor, ich (oder jeder) dürfte sich nur über Dinge äussern wo er/sie den totalen Durchblick hat. Ausserdem stelle ich alles was ich sage zur Disposition (korrigier mich!?), ich habe nie behauptet dass das was ich sage der Weisheit letzter Schluss ist. Doch muss man aber auch kein "Islamexperte" sein um über den Islam mitreden zu können. Einerseits weil der Islam menschliche Themen des Alltagsleben behandelt. Und keiner von euch würde wohl behauptet das die ganzen nicht islamischen Wissenschaften nur blödsinn verbreiten, nur weil sie die Sachen nicht aus einem islamischen Standpunkt betrachten? Zweitens kann man den Islam wie alles mit "Logik" beurteilen
    Du stellst hier nichts zur Disposition! Beim Thema Steinigung hast du einfach nur ein paar Hadithe reingestellt! Die haben hier alle gelesen, und natürlich haben dann die meisten behauptet der Islam ist schrott! Du hättest wenigstens die Meinung eines Gelehrten und die eines Islamkritikers reinstellen können, damit man beide Sichtweisen davon kennt und sich seine eigene Meinung bildet!
    Von daher find ich du bist einfach nur ein Heuchler, der meint er will nur disktutieren in Wirklichkeit aber nur eine Religion schlechtmachen will! Denn ob du es nun glaubst oder nicht, dein Thread über die Steinigung war voll daneben! Ein einziger Sch....dreck!

    Sure 4, vers 11:

    Allah verordnet euch hinsichtlich eurer Kinder: Auf eines männlichen Geschlechts kommt (bei der Erbteilung) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts.
    Männer erben deshalb mehr weil sie mehr finanzielle Pflichten haben! Während eine Frau mit ihrem Erbe tun und lassen kann was sie will und niemanden eine Erklärung schuldig ist was sie damit tut, müssen Männer sich finanziell um die Familie kümmern!
    Eine Frau bekommt zusätzlich zu ihrem Erbe dann noch Brautgeld wenn sie heiratet (mit diesem kann sie dann wieder machen was sie will), welches sie wiederum von ihrem Mann kriegt.
    Von daher soll die Frau ihren Mann respektieren und gehorchen!
    Damit ist gemeint, dass sie sich der Verantwortung bewusst werden, die der Mann tragen muss. Mit Gehorsam ist nicht blinder Gehorsam gemeint, sondern viel eher das, dass beide am gleichen Strang ziehen. Wenn die Frau bei gewissen Meinungsverschiedenheiten im Grunde Recht hat, dann wird das auch der Mann einsehen (wenn das gerade nicht so ein Volltrottel ist) und auf sie hören!

    Sure 4, Vers 15:

    Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches begehen, so verlangt, daß vier von euch (Männern) gegen sie zeugen! Wenn sie (tatsächlich) zeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen eine Möglichkeit schafft (ins normale Leben zurückzukehren)!
    Man braucht vier Zeugen, dieselben Gesetze wie Steinigung, Auspeitschen gilt auch für Männer....


    Sure 4, Vers 16:

    Und wenn zwei von euch (Männern) es begehen, dann züchtigt sie! Wenn sie (daraufhin) umkehren und sich bessern, dann wendet euch von ihnen ab (und setzt ihnen nicht weiter zu)! Allah ist gnädig (tauwaab) und barmherzig.
    Ja und weiter! Homosexulität ist in allen Religionen verboten, von daher brauchst du mir nicht nur mit Islam kommen!

    Sure 4, Vers 20:

    Und wenn ihr eine Gattin an Stelle einer anderen eintauschen wollt und der einen von ihnen (vorher) einen Qintaar gegeben habt, dann nehmt nichts davon (wieder an euch)! Wollt ihr es (denn etwa) mit Verleumdung und offenkundiger Sünde (wieder an euch) nehmen?
    Ja und weiter! Da steht man soll ihnen ihr Brautgeld lassen im Falle einer Scheidung!

    Sure 4, Vers 24:

    Und (verboten sind euch) die ehrbaren Frauen (al-muhsanaat mina n-nisaa'), außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt. (Dies ist) euch von Allah vorgeschrieben. Was darüber hinausgeht, ist euch erlaubt, (nämlich) daß ihr euch als ehrbare Männer, nicht um Unzucht zu treiben, mit eurem Vermögen (sonstige Frauen zu verschaffen) sucht. Wenn ihr dann welche von ihnen (im ehelichen Verkehr) genossen habt, dann gebt ihnen ihren Lohn als Pflichtteil! Es liegt aber für euch keine Sünde darin, wenn ihr, nachdem der Pflichtteil festgelegt ist, (darüber hinausgehend) ein gegenseitiges Übereinkommen trefft. Allah weiß Bescheid und ist weise.
    Diesen Koranvers verstehe ich nicht!!!

    Sure 4, Vers 25:

    Und diejenigen von euch, die nicht so bemittelt sind, daß sie ehrbare gläubige Frauen zu heiraten vermögen, (sollen welche) von euren gläubigen Mägden (heiraten), die ihr (als Sklavinnen) besitzt. Allah weiß sehr Wohl über euren Glauben Bescheid. Ihr gehört (als Gläubige) zueinander (ungeachtet der Unterschiede in der sozialen Stellung). Heiratet sie also mit der Erlaubnis ihrer Herrschaft und gebt ihnen ihren Lohn in rechtlicher Weise! (Dabei sollen sie sich) als ehrbare Frauen (betragen), nicht als solche, die Unzucht treiben und sich Liebschaften halten. Und wenn sie (durch die Eheschließung) ehrbare Frauen geworden sind und dann etwas Abscheuliches begehen, kommt ihnen die Hälfte der Strafe zu, die (in einem solchen Fall) für die (freigeborenen) ehrbaren Frauen vorgesehen ist. Dies ist (eine Erleichterung) für diejenigen von euch, die (bei gänzlicher Enthaltsamkeit) fürchten, in Bedrängnis zu kommen. Doch ist es besser für euch, Geduld zu üben (und auf die Heirat von Sklavinnen zu verzichten). Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    Dieser hier war mir zu lang hab ich nicht gelesen! Selber schuld, drück dich kürzer aus!

    Sure 4, Vers 34:

    Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.
    Darauf hab ich schon geantwortet!

    Sure 4, Vers 129

    Und ihr werdet die Frauen (die ihr zu gleicher Zeit als Ehefrauen habt) nicht (wirklich) gerecht behandeln können, ihr mögt noch so sehr darauf aus sein. Aber vernachlässigt nicht (eine der Frauen) völlig, so daß ihr sie gleichsam in der Schwebe laßt! Und wenn ihr euch (auf einen Ausgleich) einigt und Gottesfürchtig seid (ist es gut). Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    Negiert wird garnichts! Gleichsam in der Schwebe lassen heisst sehr wohl dass man sie zum Großteil gleichbehandeln muss, vorallem bei grösseren Sachen wie neue Wohnung und so!
    Wenn man als Frau nicht will dass der Ehemann außer ihr noch wen anderen heiratet, dann kann sie das im Ehevertrag festlegen, dass sie die einzige Frau sein darf, und dem Mann ist es dann nicht erlaubt, zusätzliche Frauen zu haben!


    Vielleicht sollte man in diesem Kontext erwähnen, dass der Koran kein Regelwerk ist das klassisch über- und untergeordnete Bestimmungen klassifiziert ("Hierarchie"). Wie zum Beispiel in unserer demokratischen Rechtsordnung, wo einfache Gesetze die im Widerspruch zu höheren Gesetzen stehen ("Verfassung") deshalb ausser Kraft gesetzt werden. Nun behauptet der Koran zwar von sich frei von Widersprüchen zu sein. Die Meinungsunterschiede der Gelehrten in der Realität belegen diese Behauptung jedoch nicht. Als Aussenstehender der sich mit dem Islam befasst wird bei einem der Eindruck geweckt, als würde der Koran beliebige Meinungen ermöglichen. Wenn ich beispielsweise als moderater Moslem auf eine friedliche Koexistenz mit anderen hinaus sein wollte, würde ich mich auf Sure 109 beziehen. Will ich dagegen als Radikaler eine Grundlage für "extremes" Vorgehen finden, würde ich mich auf Sure 9 berufen.
    Freier Wille!!! Auslegung ist alles, hier muss die Vernunft und der Verstand eingesetzt werden, welche uns von Allah gegeben wurde.

    Interessant sind auch die "psychologischen Tricks" (wie ich finde) die der Islam anwendet. Beispielsweise werden in der Sure 4 von der ich zitiert habe zu ende zus Andersdenkende (bzw. "Ungläubige") als Heuchler (wie mich Kosovarja auch gerne bezeichnet) stigmatisiert mit denen ein Gläubiger keinen, zumindest freundschaftlichen, Kontakt haben soll. Auf dieser Art wird in mehreren Stellen des Korans der Andersdenkende (bzw. "Ungläubige") verteufelt. Der Trick dabei ist das dem Gläubigen somit vermittelt wird das der Andersdenkende in gewisser Weise nur böse sein kann und man seinem Wort nicht trauen kann, ihn meiden soll. So wird der Gläubige langfristig dazu verleitet immer mehr abzublocken.
    [/QUOTE]

    Leg mir keine Worte in den Mund, ich bezeichne dich nicht deswegen als Heuchler, sondern nur deswegen weil du meinst du willst nur diskutieren, dein Thema über die Steinigung eine einzige Hetze war. Im Islam herrscht Glaubensfreiheit!
    Was hast du denn für ein Problem. Wieso abblocken, gehts noch bei dir???? Niemand wird verteufelt. Moslems sollen sich mit Andersgläubigen nicht zusammentun, falls sie einen schlechten Einfluss auf ihn haben (ihn hindern seinen Glauben auszuführen, z.B. indem sie ihm vom Beten abhalten, oder ihm ständig einreden der Islam ist schlecht und der das am Ende wirklich glaubt). Das ist nur ein Vorsichtsmaßnahme dass man nicht vom Glauben abfällt! Ich kenne kein Verbot, wo steht wir dürfen uns auf keinen Fall mit andersgläubigen Kontakt haben!


    Der Islam ist eine Tradition
    So ein Schwachsinn, der Islam ist eine Weltreligion! Mag ja sein dass das nicht für dich, die richtige Religion ist, aber eine Religion ist sie trotzdem!
    Tradition
    Religion
    Fang endlich an das zu unterscheiden!



    Die Rede war vom Koran. Zudem der Gelehrte die Bedeutung der Hadithen negiert hat.
    Wo hat er die hadithe negiert?!?

    Habe ich nicht gesagt. Lesen > denken > schreiben
    Dieses gilt auch für dich!!


    Nein, deine mangelnden kognitiven Fähigkeiten führen zu diesem Schluss.
    Glaubst du etwa ernsthaft, dass sich ausser mir, irgendwer andrer deine riesigen Texte druchliest?

    Vielleicht bist du der Idiot!?
    Ja_ku_jam ist keine Idiotin, hör auf alle Gläubigen Moslems als Idioten hinzustellen!

    Weder hat sie mir die hier aufgeworfenen Fragen beantwortet, noch hast du den hier vom mir geposteten Text auch nur ansatzweise verstanden.
    Was denkst du dir? Hab dir doch gesagt, dass ich Ende Mai eine wichtige Prüfung hab! Meinst du dass ich da zeit hab deine Romane durchzustudieren! Meinst du ich hab etwa immer gleich eine Antwort parat, ich muss das immer nachlesen was ich hier reinposte! Deswegen hast du die Texte hier ja auch jetzt und nicht später hier reingestellt, weil du wusstest, dass ich dir nicht antworten werde aufgrund von zeitmangel!

    Außerdem denke ich dass ich das hier nicht umsonst geschrieben habe:

    Zitat Zitat von Kosovarja Beitrag anzeigen
    bla bla bla bla bla eh klar, dass sowas kommen würde!
    Erwartes du im Ernst dass ich mit dir darüber diskutiere, vergiss es, ich habe es satt mich ewig zu wiederholen! Ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr mit dir darüber diskutieren!
    Schreib doch hin was du willst, egal was ich sage, du beachtest mene Meinung ja doch nicht, du denkst nichtmal darüber nach!
    Ich bin es leid, meinen Glauben vor Leuten wie dir rechtfertigen zu müssen!
    Du hast keine Ahnung!
    Du auch nicht! Der Satz damals "Lies deine Signatur...." war ernst gemeint!


    Zitat Zitat von Kosovarja Beitrag anzeigen
    bla bla bla bla bla eh klar, dass sowas kommen würde!
    Erwartes du im Ernst dass ich mit dir darüber diskutiere, vergiss es, ich habe es satt mich ewig zu wiederholen! Ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr mit dir darüber diskutieren!
    Schreib doch hin was du willst, egal was ich sage, du beachtest mene Meinung ja doch nicht, du denkst nichtmal darüber nach!
    Ich bin es leid, meinen Glauben vor Leuten wie dir rechtfertigen zu müssen!
    So dieser Text ist riesig lang! Aber du bist selber schuld, schreib weniger!
    Falls du nach den Quellen fragst für meine Behauptungen, so kann ich nur sagen, ich hab hier haufenweise Internetadressen reingestellt, wen es interessiert!
    Höchstwarhscheinlich werde ich die Empfehlung von Ja_ku_jam befolgen, und mit dir nicht mehr diskutieren! Weil es einfach keinen Sinn hat!
    Du bist dickköpfig, arrogant, eingebildet, und es mag sein dass du bei gewissen Themen Ahnung hast, aber der Islam gehört sicher nicht dazu!

  5. #55
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Ich habe deinen Text auch nur überflogen.

    Eins kannst du mir glauben, ich habe mir hundert mal überlegt ob ich mich lieber zurückhalten sollte. Und ich hatte mir sogar vorgenommen mich zurückzuhaltren. Der eine oder andere Beitrag den ich gelesen habe, hat mich dann doch verleitet meinen Senft dazu zugeben. Zudem ich es (jedenfalls in diesem speziellen Zusammenhang) auch als Zeichen des Respekts sah ehrlich zu sein, in dem Fall das was man denkt auch frei zu äussern. Und dass ich viele Beiträge von Kosovarja gut fand, habe ich schon gesagt. Ich bin niemand der mit Komplimenten hausieren geht. Also wenn ich jemanden lobe, meine ich es auch so. An diesem allgemeinen Eindruck ändern auch unsere Streitereien nichts.

    Von mir aus können wird die Diskussion hier beenden.

    Manche sagen Islam bedeutet Frieden, lasst uns also Frieden schliessen.
    Gläubige Menschen als dumm hinzustellen, zeugt meiner Meinung nicht viel von Respekt!

  6. #56
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Kosovarja Beitrag anzeigen
    Gläubige Menschen als dumm hinzustellen, zeugt meiner Meinung nicht viel von Respekt!
    Na ja mir ging es dabei weniger vordergründig um ihren Glauben, sondern mehr darum wie sie auf meinen Beitrag eingegangen ist.

    Ansonsten geh ich mal nur auf einen Punkt ein. Die Aussage des von ihr im Standard zitierten Gelehrten lautete:
    "Aber Muslime sollten Gebräuche, die nicht Gebote des Koran sind, aufgeben."

    Er verneint somit die diesbezügliche Gültigkeit der Sunna, denn Hadithen werden nicht als Teil des Korans gezählt. Oder wie kann er das sonst gemeint haben?

  7. #57
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Na ja mir ging es dabei weniger vordergründig um ihren Glauben, sondern mehr darum wie sie auf meinen Beitrag eingegangen ist.

    Ansonsten geh ich mal nur auf einen Punkt ein. Die Aussage des von ihr im Standard zitierten Gelehrten lautete:
    "Aber Muslime sollten Gebräuche, die nicht Gebote des Koran sind, aufgeben."

    Er verneint somit die diesbezügliche Gültigkeit der Sunna, denn Hadithen werden nicht als Teil des Korans gezählt. Oder wie kann er das sonst gemeint haben?
    indirekt schon! denn im koran steht, was Gott gesagt hat: "folgt Meinem Wort und folgt dem Wort/Taten Meines Gesandten." (und somit der Sunna).

    d.h. im koran steht man soll nach sunna gehen. also muss man es (weil es dadrine steht)

  8. #58
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von BigBaba Beitrag anzeigen
    indirekt schon! denn im koran steht, was Gott gesagt hat: "folgt Meinem Wort und folgt dem Wort/Taten Meines Gesandten." (und somit der Sunna).

    d.h. im koran steht man soll nach sunna gehen. also muss man es (weil es dadrine steht)
    Der Gelehrte meinte es aber wohl nicht so indirekt.

    Hierbei handelt es sich nämlich um eine grundsätzliche Auffassung, die in den Kreisen moderner islamischer Theologen vertreten wird, wonach Hadithen nicht so als Quelle herangezogen werden sollten wie sie es vielerorts gemacht werden, weil es wohl genügend "fragwürdige" Hadithen gibt deren Umsetzung erhebliche Probleme bereiten und nicht wirklich mit dem gesunden Menschenverstand vereinbar sind.

    Kosovarja

    Zum Thema Frauen könntest du dir ja mal die Sure 4 in aller Ruhe ausführlich und komplett durchlesen.

  9. #59
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo zusammen , ich grüsse euch ...

    würde gerne mitschreiben bzw mitdiskutieren , doch mir fehlt die lust und zeit dafür ...

    eine sache nur bravehart , wenn du unwissend und ungebildet bezüglich des islams bist , so verhalte dich bitte auch demnach passend !!!

    in diesem sinne

    biba

  10. #60
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Der Gelehrte meinte es aber wohl nicht so indirekt.

    Hierbei handelt es sich nämlich um eine grundsätzliche Auffassung, die in den Kreisen moderner islamischer Theologen vertreten wird, wonach Hadithen nicht so als Quelle herangezogen werden sollten wie sie es vielerorts gemacht werden, weil es wohl genügend "fragwürdige" Hadithen gibt deren Umsetzung erhebliche Probleme bereiten und nicht wirklich mit dem gesunden Menschenverstand vereinbar sind.
    das stimmt sicherlich! aber deshalb beschäftigen sich doch menschen ihr leben lang mit überprüfung von hadithen und den die sie überliefert haben. das ist eine total komplexe wissenschaft für sich.
    es wird es immer bleiben und es ist auch unsere pflicht zu überprüfen. ("wenn euch einer eine nachricht überbringt, prüft sie nach!" so steht es im kuran).
    immer wieder sollen wir alles nachprüfen und immer lesen und nach wissen streben soviel es geht. das war doch der erste befehl den uns Allah taala gegeben hat "Ikra! (bismi rabikel ledhi haleka)" (lies im namen des Herrn, der schöpfer)...
    damit ist nicht "nur lesen" gemeint, sondern sich soviel wissen anzueignen wie es geht.

    worauf möchtest du hinaus? dann könnte ich besser antworten ,wenn ich das wüsste, und deine beiträge "richtig" verstehen. von deinem standpunkt.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frauen und Männer im Islam
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 17:15
  2. Der Ruf des Muezzins - immer mehr Frauen konvertieren zum Islam
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 14:20
  3. Islam ist nicht schuld an der Benachteiligung von Frauen
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 13:25