BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Am Freitag wird in Wien der Zentralrat der Ex- Muslime gegründet: Warum? Lesen!

Erstellt von Styria, 25.02.2010, 15:46 Uhr · 42 Antworten · 2.349 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    allah möge dieser armen fraue frieden bringen und sie auf dem richtigen weg bringen.

    inshallah!!

  2. #42

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Und du bist der Meinung, dass sich Franzosen, Schweizer, Deutsche, Österreicher etc. ihre schwer erkämpfte freie Gesellschaft wieder durch eine totalitäre religiöse Gesellschaft ändern sollen?

    In welche Länder könnten dann die jetzigen Einwanderer weiter auswandern, wenn sie weiterhin offen und frei und wirtschaftlich gut weiter leben möchten?
    nein ihre gesellschaft sollte ganz die alte bleiben
    frei, christlich aber auch tolerant

    mir gefällt DE solange es bleibt was es ist

  3. #43
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    ja der Name ist schon etwas provozierend, da es ja auch einen Zentralrat der Juden und Muslime gibt.

    Aber warum gleich Frechheit?

    Ich habe mir mal die Ziele dieses Zentralrat der Ex Muslime angesehen. So verkehrt sind sie nicht.

    "Aufklären statt verschleiern!"
    Über den Zentralrat der Ex-Muslime

    Dem Zentralrat der Ex-Muslime gehören Menschen an, die entweder den muslimischen Glauben aufgegeben haben oder die niemals Muslime waren, wenngleich sie aufgrund ihrer Herkunft aus einem sog. "muslimischen Land" gemeinhin der "Gruppe der Muslime" zugerechnet werden. Da viele von uns gezwungen waren, den islamischen Machthabern in unseren Herkunftsländern zu entfliehen, können und wollen wir es nicht hinnehmen, dass nun in Deutschland ausgerechnet muslimische Funktionäre in unserem Namen sprechen sollen.
    Wir wehren uns in aller Entschiedenheit dagegen, dass muslimische Organisationen wie der Islamrat oder der Zentralrat der Muslime den Anspruch erheben, uns und unsere Interessen in Deutschland vertreten zu können!

    Wir fordern die deutsche Politik und Öffentlichkeit dazu auf,
    die Augen dafür zu öffnen:
    • dass die Menschenrechte unteilbar sind und somit auch für all jene Menschen gelten müssen, die in einer sog. „muslimischen Kultur“ aufgewachsen sind
    • dass es auch in den sog. „muslimischen Ländern“ zahlreiche Menschen gibt, die sich zu keinem religiösen Glauben, sondern zu den säkularen Werten von Humanismus und Aufklärung bekennen

    Auf der Basis solcher aufklärerisch-humanistischer Grundüberzeugungen setzt sich der Zentralrat der Ex-Muslime für folgende Ziele ein:
    • die Durchsetzung der allgemeinen Menschenrechte als unveräußerliche individuelle Rechte des einzelnen Menschen
    • die Durchsetzung der Weltanschauungsfreiheit als Freiheit, sich öffentlich wie nichtöffentlich zu religiösen oder nichtreligiösen Anschauungen zu bekennen oder dies zu unterlassen
    • die Durchsetzung einer konsequenten Trennung von Staat und Kirche/Religion/Weltanschauung
    • die Förderung der Völkerverständigung auf der Grundlage der allgemeinen Menschenrechte
    • die Förderung des vernunftgeleiteten Denkens und der Erziehung zur Toleranz
    säkulär bedeutet antiklerikal, nicht antireligiös. Hier wird das dargestellt, als wäre das zwingend ein Gegensatz.

    Also, das wir als Gesellschaft den Anspruch vertreten, daß bei uns so schöne Dinge gelten, wie Glaubensfreiheit, Meinungsfreiheit etc. bedeutet, daß jeder Mensch das Recht darauf hat, Atheist, gemäßigter Gläubiger oder Strenggläubiger zu sein, man darf auch radikale Ansichten haben, solange man nicht gegen Gesetze verstößt.
    Toleranz bedeutet, etwas zu akzeptieren, was ANDERS ist, und nicht, sich auf den Standpunkt zu stellen, man vertritt die alleinglücklichmachenden Wertvorstellungen vertritt, und alle anderen diese, bitteschön, übernehmen sollen.

    Den Islam (und auch noch einen postulierten homogenen Islam)als einziges Identitätsmerkmal einer großen Bevölkerungsgruppe aufzudrücken, ist nichts anderes, als Rassismus. Das ganze als Kampf für Menschenrechte und gegen eine totälitäre Anschauung zu verbrämen, ist mehr als grenzwertig.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. zentralrat der ex-muslime
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 00:25
  2. Zentralrat der Ex-Muslime
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:04
  3. Ramadan: Ab Freitag fasten die Aachener Muslime
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 18:08
  4. Kosovo-Vorbereitungsgespräche am Freitag in Wien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 18:18