BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 127

Friedliche Islamlehre!

Erstellt von -Troy-, 12.10.2009, 17:44 Uhr · 126 Antworten · 4.697 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    302
    Ich glaub das Vahabiten Behindert sind im Kopf....

  2. #102
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Hier einige Ausschnitte die ich interessant finde, aus einem Buch das ich über den Islam lese"Troy".
    Ich weiß das du Koran Versen in Übersetzungen willst, aber wie ich dir schon geschrieben habe lese ich fast ausschließlich solche Bücher.

    Das Buch hat die Überschrift:Islam
    Und wurde von Markus Hattstein geschrieben vom Verlag:Parragon Books Ltd
    und würde von der Islamwissenschaftlerin Larissa Bender überprüft.

    1.Zitat aus der Einleitung:
    "Der gläubige Muslim bemüht sich um die Sache Allahs und der islamischen Gemeinde(Umma);diese Bemühungen -im weitesten Sinne- wird mit dem Wort Dschihad ausgedrückt.

    Ich habe noch woanders gelesen, (leider finde ich es noch nicht) das Dschihad in erster Linie bedeutet der Kampf mit sich selbst, um die pflichten eines Muslims einzuhalten.
    Das habe ich natürlich auch schon gelesen.

    Leider wird das im Koran nicht deutlich. Ab und zu werden angebliche Hadithe genannt in denen Mohammed gesagt haben soll, dass es den kleinen und den großen Dschihad gibt. Der kleine wäre der bewaffnete Kampf und der große wäre der Kampf mit sich selbst.

    Leider kann ich solche Hadithe nirgends finden, stattdessen aber welche aus denen klar wird, dass mit dem Dschihad nur der bewaffnete Kampf gemeint ist.

    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    2.Zitat:
    "Aufgrund seiner Selbstverständnisses ging Muhammed zunächst davon aus, dass Juden und Christen seine Lehre annehmen würden; erst als er Widerstand erfuhr, formulierte er seine Lehre auch in Abgrenzung zu den beiden Religionen.
    624 änderte er die islamische Gebetsausrichtung von Jerusalem in Richtung Mekka.
    Trotzdem wurde Juden und Christen als"Völker des Buches" vom Islam stets eine größere Toleranz entgegengebracht als den sogenannten Ungläubigen(Kafir),
    die viele Götter anbeten,zum Beispiel Anhänger von Naturreligionen;später -als der Islam schließlich bereit war, alle Völker mit heiligen Schriften anzuerkennen - wurde der Status der "Schriftbesitzer" auch den Zoroastriern (Parsen) und den Hindus zugebilligt".
    Also doch nicht so Feindselig gegen alle wie den Christen und andere!
    Also hier sind gleich zwei Dinge merkwürdig.

    Einmal habe ich noch nie gehört, dass Hindus und andere zu den Schriftbesitzern gezählt wurden. Im Koran kommen Hindus auch nicht vor. Auch habe ich nie etwas in den Hadithen dazu gesehen.

    Das andere ist, dass Christen und Juden, also die Schriftbesitzer gemäß Koran sehrwohl Ungläubige sind, weil sie Mohammed nicht als Propheten akzeptieren.

    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    3.Zitat in diesem Zitat wird ein Zustand wären des Krieges beschrieben:
    Aus den in Verträgen ausgehandelten Tributen der unterworfenen Völker entstand vor allem für Juden und Christen ein Schutzprinzip, das in Islamischen Ländern(im Idealfall) bis heute gültig ist: Gegen die Zahlung einer sogenannten Kopfsteuer (Dschizya) traten sie als Schutzbefohlene (Dhimmi) unter den Schirm des Islam, der ihnen freie Religionsausübung zusicherte, sofern sie die politische Herrschaft der Muslime anerkannten. Auf die persischen Zoroastrier und Manichäer, die den Islam wegen ihres strikten Dualismus suspekt waren, wurde dieses Prinzip erst nach Zögern und Verfolgungen angewandt. Das Dhimmi-Prinzip sicherte besonders den Juden eine religiöse Toleranz zu, die sie im Abendland nicht genossen; in einigen islamischen Reichen, besonders in den Staaten Spaniens, stiegen
    Juden und Christen sogar in Staatsämter bis zum Wesir auf.

    Wie gesagt nur einige Ausschnitte, ich kann nicht das ganze Buch hier rein posten,
    Es ist aus der Geschichte heraus wie der Islam anfänglich war.
    Ich werde versuchen(verspreche es nicht),immer wider wenn ich ein solch ähnliches Buch lese hier es zu präsentieren.
    Was mich daran stört ist...

    ... wie kann man versuchen die Ungleichbehandlung und die Unterdrückung von Menschen in Gebieten, die man erobert hat, als etwas Tolerantes darstellen zu wollen?

    Die Araber haben Nordafrika, Persien, den gesamten nahen Osten und Spanien erobert. Die Leute dort, die nicht den Glauben annehmen wollten, wurden entmündigt und zu "Dhimmis" erklärt. Sie hatten nicht dieselben Rechte wie Muslime und mussten Steuern bezahlen von denen nichts zu ihnen zurück kam.
    Stell dir mal vor Muslime würden so in anderen Ländern behandelt werden? Wären sie dann zufrieden?

    Man kann diese Art von Zusammenleben einfach nicht für richtig oder gut erklären. Im Mittelalter gab es ähnliche Vorgehensweisen auch in Europa, aber selbst die schneiden im Vergleich teilweise besser ab. Aber dies war ja eine grundlegende Sache, die alle Aufklärer unbedingt loswerden wollten. Im Islam wird sowas heute verteidigt.

  3. #103
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Mohammed doch selbst hat mal auf Allah geschwöhrt.
    Ja...

    Allah selbst hat auch mal auf Mekkah geschwört...

  4. #104
    kaurin
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    blablabla... was soll der ganze thread? was soll die ganze scheisse, wenn du eh davon überzeugt bist, dass eine friedliche interpretation des islam nicht existiert, denn wenn hodschas etwas friedliches predigen dann sei es nur gelogen und im widerspruch mit der islamischen lehre?!?!

    also jetzt nerv die leute hier nicht, wenn du eh nicht des besseren belehrt werden willst.
    wichtig ist, was die leute aus der religion machen, aber das ist dir scheiss egal... hauptsache du hast es RICHTIG verstanden. -.-
    Welche Leute? Die welche diese Fragwürdigen Seiten machen? Und die welche es zu haufen besuchen und daraus ihre Sicht/Lehre gewinnen?

    All die welche im Namen ihrer Religion Frauen unterdrücken, Morden etc.?

    Es kann gut sein das es friedliche Interpretationen gibt .... doch das ist noch lange kein Grund all die anderen zu ignorieren.

    Und kann man einfach behaupten, was hier ständig getan wird, die anderen verstehen es falsch?

  5. #105
    benutzer1
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Welche Leute? Die welche diese Fragwürdigen Seiten machen? Und die welche es zu haufen besuchen und daraus ihre Sicht/Lehre gewinnen?

    All die welche im Namen ihrer Religion Frauen unterdrücken, Morden etc.?

    Es kann gut sein das es friedliche Interpretationen gibt .... doch das ist noch lange kein Grund all die anderen zu ignorieren.

    Und kann man einfach behaupten, was hier ständig getan wird, die anderen verstehen es falsch?
    Ohjaaa.. genau die mein ich.

    -.-

  6. #106
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Schon interessant...

    Vorher:





    Nachher:

  7. #107
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Nur zwei, drei Eckdaten….

    Wortschatz:

    Albanische Sprache : etwa 40`000 Wörter
    Deutsche Sprache: etwa 500`000 Wörter
    Arabische Sprache: etwa 4 Mio. Wörter

    ...schon diese Tatsache alleine stellt ein riesengrosses Hindernis den Qu`ran ansatzweise zu verstehen.

    Dann ist selbstverständlich noch diese Sure, sinngemäss:
    ……versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihr Gehör; und über ihren Augen liegt ein Schleier.

    Muhammed saws. hat vom dem schwersten und längsten Djihad / Kampf gesprochen und zwar, von den mit sich selber! Die Zeichen sind klar und deutlich, nur ein blinder sieht sie nicht, ein blinder vor Egoismus, vor Überheblichkeit, vor Sünden….

    Der Qu`ran ist die einzige Verfassung, die so deutlich von Koexistenz spricht, von friedlichem Zusammenleben! Allah (t[ii]) sagt: [...und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander erkennen möget. ...] (49:13). Dieser Satz „dass ihr einander erkennen möget“ hat eine sehr ausgedehnte Bedeutung im Arabischen, die unter anderem beinhaltet: gegenseitige Hilfe, sich gegenseitig verstehen, gegenseitige Ideen nutzen und Austausch von wirtschaftlichen Interessen.

    Betrachtet diesen großartigen Vers: [Und hätte dein Herr es gewollt, so hätte Er die Menschen alle zu einer einzigen Gemeinde gemacht; doch sie wollen nicht davon ablassen, uneins zu sein. Ausgenommen davon sind jene, derer dein Herr Sich erbarmt hat, und dazu hat Er sie erschaffen. Und das Wort deines Herrn ist in Erfüllung gegangen. ...] (11:118-119). Es gibt einen weiteren Vers, der die gleiche Bedeutung hervorhebt: [Und unter Seinen Zeichen sind die Schöpfung der Himmel und der Erde und die Verschiedenheit eurer Sprachen und Farben. Hierin sind wahrlich Zeichen für die Wissenden.] (30:22).

    und hier der nächste:

    Beachte auch den folgenden großartigen Vers: [O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der euch erschaffen hat aus einem einzigen Wesen; und aus ihm erschuf Er seine Gattin, und aus den beiden ließ Er viele Männer und Frauen entstehen.] (4:1). Wir alle haben den gleichen Ursprung: Adam und Eva

    Der menschliche Verstand ist begrenzt, wie unser Leben und alles andere! Eine Zelle ist noch komplizierter als der Bauplan eines Boing 474! Zu glauben all das sei nur ein Zufall, das meiner Meinung grenzt an Verschwörung!

    Zitate von Amr Khaled!

    Peace & Selam, pelasgian

  8. #108
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Nur zwei, drei Eckdaten….

    Wortschatz:

    Albanische Sprache : etwa 40`000 Wörter
    Deutsche Sprache: etwa 500`000 Wörter
    Arabische Sprache: etwa 4 Mio. Wörter




    Der gesamte Koran hat keine 3.000 verschiedenen Wörter...

  9. #109
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das habe ich natürlich auch schon gelesen.

    Leider wird das im Koran nicht deutlich. Ab und zu werden angebliche Hadithe genannt in denen Mohammed gesagt haben soll, dass es den kleinen und den großen Dschihad gibt. Der kleine wäre der bewaffnete Kampf und der große wäre der Kampf mit sich selbst.

    Leider kann ich solche Hadithe nirgends finden, stattdessen aber welche aus denen klar wird, dass mit dem Dschihad nur der bewaffnete Kampf gemeint ist.



    Also hier sind gleich zwei Dinge merkwürdig.

    Einmal habe ich noch nie gehört, dass Hindus und andere zu den Schriftbesitzern gezählt wurden. Im Koran kommen Hindus auch nicht vor. Auch habe ich nie etwas in den Hadithen dazu gesehen.

    Das andere ist, dass Christen und Juden, also die Schriftbesitzer gemäß Koran sehrwohl Ungläubige sind, weil sie Mohammed nicht als Propheten akzeptieren.



    Was mich daran stört ist...

    ... wie kann man versuchen die Ungleichbehandlung und die Unterdrückung von Menschen in Gebieten, die man erobert hat, als etwas Tolerantes darstellen zu wollen?

    Die Araber haben Nordafrika, Persien, den gesamten nahen Osten und Spanien erobert. Die Leute dort, die nicht den Glauben annehmen wollten, wurden entmündigt und zu "Dhimmis" erklärt. Sie hatten nicht dieselben Rechte wie Muslime und mussten Steuern bezahlen von denen nichts zu ihnen zurück kam.
    Stell dir mal vor Muslime würden so in anderen Ländern behandelt werden? Wären sie dann zufrieden?

    Man kann diese Art von Zusammenleben einfach nicht für richtig oder gut erklären. Im Mittelalter gab es ähnliche Vorgehensweisen auch in Europa, aber selbst die schneiden im Vergleich teilweise besser ab. Aber dies war ja eine grundlegende Sache, die alle Aufklärer unbedingt loswerden wollten. Im Islam wird sowas heute verteidigt.
    O.k gut,
    Du sagt ja selbst das du dieses Buch gelesen hast?
    Und du hast es dann sicherlich gesehen, das es neutrale nicht-muslime es verfasst haben, und keine radikalen Muslime, um das ging´s mir mehr.

    Und noch etwas zu deinem Schlusswort.
    Krieg ist Krieg allein diese Tatsache ist ja schon schrecklich,
    der einzige unterschied, sind die Beweggründe, wie war es: Verteidigung, ein Angriff etc.
    Nur kannst du trotzdem aus reiner Geschichte her, die Araber nicht mit den Europären die in Namens Gottes an Gräueltaten ausgeübt haben vergleichen!
    Das wird dir jeder Geschichtslehrer bestätigen.
    Allein was sie mit den Ureinwohner ganz Amerikas gemacht haben, kann keiner Überbieten.
    Da kann man im Kontext von einer humane Behandlung der besiegten Feinde sprechen, was die Araber machten, im Gegensatz zu den Christen!
    Nicht das du jetzt meinst ich wäre ein Freund der Araber, es gibt natürlich nicht nur positives.

  10. #110
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen




    Der gesamte Koran hat keine 3.000 verschiedenen Wörter...

    Du kommst dir echt cool vor mit deiner zynischen und ignoranten Art. Denkst du hast voll den Überblick! Junge, nochmals für die aller billigsten Plätze da hinten, ich spreche hier von der arabischen Sprache! In der arabischen Sprache gibt es Wörter die du niemals wortwörtlich in anderen Sprachen übersetzen kannst.

    Ein Beispiel: In der arabischen Sprache gibt es Einzahl, dann eine Mehrzahl nur für zwei, dann die normale Mehrzahl und extra eine Art Mehrzahl nur für Respekt! Deshalb beten wir Muslime in Arabisch, denn die Bedeutung des Wortes SubhanaAllah, Alhamdulilah kannst du vergessen in einer anderen Sprache mit der gleichen hohen Bedeutung zu übersetzten!

    In meiner Sprache nennen wir Allah xh.sh. auch Zotë, sowie in Deutsch Herr! Diese Worte werden aber auch für Menschen gebraucht! In der Arabischen Sprache steht Allah nur für Allah!

    Aber wie ich schon sagte, um das zu verstehen, musst du dich von der Dunja befreien und zu der Dunja gehört auch der Egoismus! Wenn du schon denkst, also als Teil der Schöpfung, du hast schon den Qu`ran verstanden und dass ohne es zu praktizieren, dann ist das mehr als nur lächerlich! Die grössten Gelehrten, die ihr ganzes Leben dem Studium des Qu`rans gewidmet haben, sind immer wieder zu dem Entschluss gekommen, dass sie doch nichts wissen!

    Ich will dir mal von einem Fall erzählen, ob du das glaubst, oder nicht, ist deine Sache. Ein hoch Gelehrter Araber, der aber nicht an Allah xh.sh. glaubte und beabsichtigte die Muslime davon überzeugen, dass es keinen Gott gibt, subhaAllah! Der Typ hat sein ganzes Leben für diese Sache gewidmet. Er hat viel gelesen und selbst die Fiq studiert und das in Azar (Ägypten)! Nach seinem Studium und Magister war er immer noch nicht davon überzeugt! So schlug ihm ein Hoxha vor, er solle doch die Pilgerfahrt machen. Er wollte es ja unbedingt wissen und so entschied er sich, diese grosse Bürde auf sich zu nehmen. Als er in Mekka ankam, war er überwältigt von dieser riesen Masse, von dieser wahnsinnigen Energie! Es brauchte keine Worte mehr, keine Argumente, seine Augen überfüllten sich voll mit Tränen. Er konnte kaum noch glauben, dass Allah xh.sh. die Gnade hatte, ihn doch noch am Schluss recht zuleiten, obwohl er fast sein ganzes Leben lang dem Irrweg gegangen ist!

    Troy deine Propaganda bezüglich des Islams, deine Hetze ist nicht neu! Solche Menschen gab es immer, aber erkläre mir doch was hat der Mensch erschaffen? Was hat der Mensch davon, wenn er glaubt, er ist geboren, aus einzigem Grund, um nachher zu sterben!

Ähnliche Themen

  1. Friedliche muslime schlagen rentner
    Von Benutsername im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 20:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 14:17
  3. Der friedliche Islam????
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 20:53
  4. Gewalt der Ustascha trifft friedliche Demonstranten
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 17:06