BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 121

Warum ist für euch Kreuzigung wichtiger als Auferstehung?

Erstellt von fremder, 06.01.2012, 18:25 Uhr · 120 Antworten · 6.017 Aufrufe

  1. #101
    El Hefe
    Und weisst du noch was deine Antwort war?

    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Was willst du eigentlich? Ich habe eine Quelle zitiert und habe diese nicht einmal kommentiert.


    Wird wohl auch dieses Mal unbeantwortet bleiben.

  2. #102
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    In der Urschrift steht nur Stauros, ohne ein Wort welches einen zusätzlichen Querbalken beschreibt. Du willst es einfach nicht wahrhaben, aber es ist nun einmal Fakt.
    Ich fuhr ein Auto.

    Jetzt mommst du:

    "Es war kein Auto, weil nicht steht dass es einen Motor hatte. Es steht nicht Auto mit Motor und auch nicht obs 4 oder 2-türig ist."


    Es steht ja der Pfahl war immer fest fort und die Personen mussten einen Balken mitnehmen. Also hmmmmm

  3. #103
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Haben dies die Christen zu entscheiden oder die Bibel? Eine gewiss religiöse Frage. Aber der Papst darf ja schließlich offiziell die Bibel ändern, von daher ...
    Kurze Frage:

    Wenn der Papst die Bibel nach Lust und Laune verändert hat, wieso haben die Orthodoxen Christen, ja selbst die Äthopier den gleichen Inhalt?

  4. #104
    Avatar von Virtus

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    118
    also ich stell mir das jetzt mal vor:

    Jesus bekommt den Querbalken und schleppt ihn zum Hinrichtungsort. Während die Römer den Querbalken quer am Pfahl befestigen, gelingt es ihm noch, seinen Jüngern schnell zuzurufen, dass es zwar nun optisch wie ein Kreuz aussieht, es sich hierbei jedoch nicht um ein Kreuz handelt, sondern vielmehr um einen Pfahl, und sie das in zukünftigen Jahrhunderten bloss nicht verwechseln sollen, weil die Heiden im fernen Keltenland das Kreuz ja schon als Symbol benutzen.

    Jetzt fühl ich mich endlich gut informiert. Danke.
    Virtus

  5. #105
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Virtus Beitrag anzeigen
    also ich stell mir das jetzt mal vor:

    Jesus bekommt den Querbalken und schleppt ihn zum Hinrichtungsort. Während die Römer den Querbalken quer am Pfahl befestigen, gelingt es ihm noch, seinen Jüngern schnell zuzurufen, dass es zwar nun optisch wie ein Kreuz aussieht, es sich hierbei jedoch nicht um ein Kreuz handelt, sondern vielmehr um einen Pfahl, und sie das in zukünftigen Jahrhunderten bloss nicht verwechseln sollen, weil die Heiden im fernen Keltenland das Kreuz ja schon als Symbol benutzen.

    Jetzt fühl ich mich endlich gut informiert. Danke.
    Virtus
    Es waren immer Pfahle da am Schädelberg. Die verurteilten mussten einen Balkan bis zum Verg schleppen. Diese wurde dann am Pfahl angebunden und VOILA - Ein Kreuz.

  6. #106

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Er wurde nicht gekreuzigt denn Gott liefert seine Propheten nicht ans Kreuz.
    Wo bleibt die Demut?

    Also als Gläubiger (?) sich anmaßen im Namen Gottes zu sprechen... gefährlich.

  7. #107

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Haben dies die Christen zu entscheiden oder die Bibel? Eine gewiss religiöse Frage. Aber der Papst darf ja schließlich offiziell die Bibel ändern, von daher ...
    Mäp! Falsch!
    Oder warum haben Katholiken, Orthodoxe, Evangelischen und andere weltweit die gleiche Bibel frag ich mich?

  8. #108
    El Hefe
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum wer das Kreuz zu erst hatte. Es geht darum, dass konservative bibeltreue Christen, wer auch immer sich dazu zählen mag, dieses Symbol nicht verwenden sollten. Nach Constantin dem Großen hat sich ein regelrechter "Kreuzkult" entwickelt, der mit einigen Bibeltexten in Konflikt gerät. Aber von mir aus kann sich jeder ein Kreuz umhängen, tausende, mir egal.
    1. So egal ist es dir doch nicht.^^
    2. Wieso in Konflikt geraten? Mit welcher Auslegungsart denn....? Mit der klassisch-römischen oder einer anderen? Wer schreibt vor, welches Symbol man verwenden sollte und welches nicht? Wohl eher die Verwender als motzende Aussenstehende.


    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Haben dies die Christen zu entscheiden oder die Bibel? Eine gewiss religiöse Frage. Aber der Papst darf ja schließlich offiziell die Bibel ändern, von daher ...
    Brilliant.
    Ja was ‚entscheidet‘ denn die Bibel? Der Koran, die Thora, whatever?
    Den Text hast DU auszulegen. Der Auslegende ist der Gläubige. Darin liegt doch das Problem & der Witz der Religionen.
    Aber wäre es denn so, dass Christen eindeutig und vorsätzlich die Bibel missachteten oder missachten in dem sie sich für das klassische Kreuz entscheiden? Ist es wirklich ein Missachten, gar Ändern?
    Sicherlich haben aber weder du noch ich als einzelner zu entscheiden, welches Symbol als legitim gelten soll und welches nicht.
    Der Punkt liegt im Interpretationsspielraum, der nicht nur durch den Wortsinn allein, sondern auch durch den Kontext gelegt wird. Habe oben ja geschrieben wie es zu verstehen ist.
    Wenn es im Interpretationsspielraum aufgeht, wieso sollte man ein typisches Kreuz nicht nehmen dürfen? Je nach Fall ist es so, dass das Kreuz sehr wohl etwas mit dem Christentum am Hut hat.
    Sowohl die Christen als auch nur 'die Kirche' können insoweit spielen, wie ihnen per Auslegung Raum geboten ist.
    Wenn ich denke, dass er gekreuzigt wurde, und ich das in sich schlüssig erörtern kann, wo ist dann das Problem für dich, wenn ich das typische Kreuz nehmen würde?
    Die Mehrheit hat sich nun so entschieden, bzw. sie hatte kein Problem mit diesem Identifikationssymbol.
    Selbst wenn das Kreuz nichts zu tun hätte mit dem ursprünglichen Prozedere, so wäre es das gute Recht der Anhängerschaft, nach Aussen hin ihr Identifikationssymbol selber wählen zu dürfen (Sockenbeispiel). Oder nicht? Willst du es verbieten?
    Die Religionsgemeinschaft ist eine freiwillige Gemeinschaft. Und mit der Wahl des Identifikationssymbols ändert man am Schrifttext nichts, allenfalls die Auslegung.
    Und schliesslich kann man jederzeit anders denken, wenn man sich gestört fühl, der Geist ist frei.Und Strömungen innerhalb des Christentums gab und gibt es zuhauf.

    Problem Nr. 2 ist hier, dass du ‚das richtige Kreuz‘ an deinem Verständis des Ereignisses festmachst. Sowie die Religiösen die Wahrheit für sich in Anspruch nehmen, tust du es auch. Nur ein wenig debiler vielleicht, weil Religiöse sich IN DEN MEISTEN FÄLLEN wenigstens im Klaren sind, dass sie glauben und nicht eindeutig wissen können.-Insofern sind viele sogar vernünftiger als du.
    98 % der Christen, sowohl Protestanten, Katholiken als auch Orthodoxe sehen das eben nun ein bisschen anders. Das Problem? Keines. Für die Religon, welches sowieso ein Glaubensgebilde ist, ist da nichts Verwerfliches. Unter welchen Umständen habe ich das auch gesagt (solange die Argumentation in sich schlüssig aufgeht).
    Und schlussendlich: Betroffen bist du nicht. Ein persönlicher Schaden erwächst dir daraus nicht. Beweisen, dass es anders war, kannst du es auch nicht. In jeglicher Hinsicht läufst du also Amok.

    Zitat Zitat von LaReineMarieAntoinette Beitrag anzeigen
    Weil die Kirche es für sich beansprucht und nicht zugibt, das es einst heidnisch war/ist.
    Das ist nicht der Punkt Prinzesschen. Oder nicht mehr.

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    diese Symbole haben NULL mit Jesuslehre zu tun, die dienten in der Vergangenheit als Symbol der Eroberung, wenn die Eroberer einmarschierten und Zwangsbekehrung predigten&taten, diente das Kreuz "im Namen des Papstes" zu segnen...!

    Frieden
    Apple hat auch den Apfel als Logo. Die UdssR hatte Hammer & Sichel. Jede Bewegung, egal ob nun Religion, religiöse Institution oder Unternehmen hat gewissermassen ''Logos'', die es nach Aussen hin auszeichnen.
    Muss das Abbild wörtlich irgendwo verankert sein?


    Wo hat Mohammed etwas von der Sichel / dem Halbmond erzählt. Spätestens mit den Türken und dem Osmanischen Reich wurde es Symbol für das Imperium und den Islam an sich. Jedes Kind weiss heutzutage, womit der Halbmond zu assozieren ist. Ist es verwerflich, nun einen Mond zu nehmen, statt einfach nur eine einfarbige Flagge mit / ohne Aufschrift?
    Nein, ist es nicht. ‚Jaaaa, aber ein Heide hat den Mond zuerst gemaaalt‘, würde Theos Freundin jetzt sagen....Aber das Kapitel haben wir ja mittlerweile geklärt.
    Selbst wenn der Mond rein gar nichts mit der Religion zu tun hat, ja auch nicht nur 1 Mal vom Religionsstifter erwähnt wurde. Die Anhängerschaft hat das Recht, da es eine freiwillige Gemeinschaft ist, als Identifikationssymbol zu wählen, was ihr liegt - Solange es mit dem Kontext oder dem Haupttext vereinbar ist (in jeglicher Interpretationsweise, solange in sich schlüssig ist).
    Beim Kreuz ist es ja sogar nochmals anders.
    Hier haben wir die Situation, dass die Version mit dem heutigen klassischen Kreuz sogar aufgehen kann oder je nachdem aufgeht.
    Dass du richtig/ falsch aber wieder an deiner Interpretation festmachst ist nichts neues. Und dass du plötzlich wieder auf eine wörtliche Auslegung springst, obwohl du in sovielen Belangen auf eine sinngemässe Interpretation pochst, zeigt was du für ein Rosinenpicker bist.

    Bin fertig hier.

  9. #109
    Theodisk
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Kurze Frage:

    Wenn der Papst die Bibel nach Lust und Laune verändert hat, wieso haben die Orthodoxen Christen, ja selbst die Äthopier den gleichen Inhalt?
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Mäp! Falsch!
    Oder warum haben Katholiken, Orthodoxe, Evangelischen und andere weltweit die gleiche Bibel frag ich mich?
    Ihr habt nicht verstanden worauf ich hinaus wollte. Der Papst kann offiziell die Bibel ändern, bis jetzt hat es noch keiner von ihnen getan. Aber wäre es denn aus biblischer Sicht legitim? Meines Wissen nach nicht und das wisst ihr genauso. Doch zeigt dies schwerwiegende Veränderungen nach der Zeit Jesu Christi, welche unter anderem die Einführung des Kreuzes als religiöses Symbol beinhalten. Jedenfalls sollte das zu denken geben, was die heutige Christenheit und ihre Präsentation als wahres Christentum betrifft.

  10. #110
    Theodisk
    Zitat Zitat von El Hefe Beitrag anzeigen
    Und weisst du noch was deine Antwort war?





    Wird wohl auch dieses Mal unbeantwortet bleiben.
    Die Frage stellt sich mir, was du eigentlich von mir persönlich möchtest? Deine Diskussionsweise ist äußerst offensiv und präsentiert sich mir als aggressiv. Also spare dir deine Provokationen in Zukunft.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 01:49
  2. Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 16:16
  3. Was ist euch an einer Frau wichtiger...?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Rakija
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 13:01
  4. was ist euch wichtiger,Religion oder nation?
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 14:42