BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Gefangene Kinder - Blutrache in Albanien, auf Phoenix

Erstellt von BlackJack, 26.02.2011, 23:12 Uhr · 47 Antworten · 5.142 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Alle Kinder raus und alle Erwachsenen die diese Blutrache betreiben umbringen. Danach bleiben nur Kinder und gesittete, vernünftige Erwachsene übrig. Man kann dann friedlich weiter leben.

  2. #42
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    @Delpher
    Natürlich wäre das, von Anton Qetta erfolgreich vermittelte, ebenfalls auf den Kanun beruhende Versöhnungskonzept mehr zu begrüßen als die oben erwähnten damaligen Radikalmassnahmen in Montenegro. Jedoch kann die "Versöhnung" das Konzept der "Blutrache" niemals ganz ablösen, da sie sich ebenfalls auf den Kanun bezieht und dessen Legitimität innerhalb der Gesellschaft damit bestätigt.

    Der Kanun bevorzugt die Versöhnung, nicht die Rache, auch wenn es steht "Blut bleibt nie ungesühnt". Anton Qeta hat mehrere Zehntausende Familien versöhnt. Das einzige Problem ist die hitzige Mentalität und Sturrköpfigkeit unten, sich zu versöhnen. Es heisst einfach: Ja aber er hat auch, ich will jetzt auch. Würden diese Idioten ein bisschen kühler sein, würde es nie so ein riesiges Ausmass geben. Bei einem Streit, tötet man sich einfach, weil man nicht diskutieren kann. Schon ein kleines (versehentliches) Ereigniss führt zum typischen Balkanschimpfwort "Ich fick deine Mutter". Der Andere ist dann sowas von sauer dass seine Mutter beleidigt wurde und geht seine Waffe holen. Jeder normale Mensch würde bis dahin den Scheiss vergessen. Aber nein, dem Balkaner bleibt es noch ihm Kopf, und er denkt nur der Tod ist genug für ihn. Was nach dem Tod dieser Person passiert, dafür ist das Balkangehirn zu klein. Spätere Konsequenzen sind unbekannt, wie bei den Aborigines die Zahlen 2,3,4,5.... . Mein Grossvater und sein Bruder wurden auch umgebracht, aber wir hatten Hirn zu vergeben, auch wenn der Mörder ein Arsch war und nur 5 Jahre jugoslawischen Knast bekommen hat. Wir checkten, dass es zu nichts führen wird, auch wenn es wehtut wenn jemand zwei geliebte Menschen wegnimmt und dann umherreist und das Leben vor einem geniest.

  3. #43
    Avatar von Mandragora

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    481
    Zitat Zitat von Solaris Beitrag anzeigen
    Nichtalbaner sind halt fasziniert von dieser Tradition, so was kennt man nicht in RestEuropa
    Das gibts ja nicht nur bei Albanern, sondern auch bei Italienern, natürlich nicht bei allen, aber bei einigen, die in Mafia-Gebieten leben.

    Eigentlich durchaus ein probates, wenn auch hinterwäldlerisches Mittel, wenn es keinen Rechtsstaat und überhaupt keine richtige Rechtssprechung gibt, aber das ist ja heute nicht mehr der Fall.
    Wieder eine Tradition, die den Sprung in die Moderne nicht hätte mitmachen sollen.

  4. #44
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.420
    Wenn ich z.B. meinen Bruder räche und damit mein vlt. 5jähriges Kind zum Tode verurteile, dann weiß ich spätestens dann, dass meine Rache völlig fürn Arsch ist.

    Muss immer an die wachen neugierigen Kinderaugen der kleinen Jungs im Bericht denken, die können noch garnicht genau abschätzen, welches Schwert da über ihnen schwebt ohne dass sie irgendwas dafür können :-(

  5. #45
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Dhelpër Beitrag anzeigen
    Der Kanun bevorzugt die Versöhnung, nicht die Rache, auch wenn es steht "Blut bleibt nie ungesühnt". Anton Qeta hat mehrere Zehntausende Familien versöhnt. Das einzige Problem ist die hitzige Mentalität und Sturrköpfigkeit unten, sich zu versöhnen. Es heisst einfach: Ja aber er hat auch, ich will jetzt auch. Würden diese Idioten ein bisschen kühler sein, würde es nie so ein riesiges Ausmass geben. Bei einem Streit, tötet man sich einfach, weil man nicht diskutieren kann. Schon ein kleines (versehentliches) Ereigniss führt zum typischen Balkanschimpfwort "Ich fick deine Mutter". Der Andere ist dann sowas von sauer dass seine Mutter beleidigt wurde und geht seine Waffe holen. Jeder normale Mensch würde bis dahin den Scheiss vergessen. Aber nein, dem Balkaner bleibt es noch ihm Kopf, und er denkt nur der Tod ist genug für ihn. Was nach dem Tod dieser Person passiert, dafür ist das Balkangehirn zu klein. Spätere Konsequenzen sind unbekannt, wie bei den Aborigines die Zahlen 2,3,4,5.... . Mein Grossvater und sein Bruder wurden auch umgebracht, aber wir hatten Hirn zu vergeben, auch wenn der Mörder ein Arsch war und nur 5 Jahre jugoslawischen Knast bekommen hat. Wir checkten, dass es zu nichts führen wird, auch wenn es wehtut wenn jemand zwei geliebte Menschen wegnimmt und dann umherreist und das Leben vor einem geniest.

    Ich wollte keinesfalls das Kanun-Konzept der "Versöhnung" schlecht reden -im Gegenteil. Ich bin defintiv dafür und ich habe auch bereits in einem anderen Thread meine Bewunderung für Anton Qetta und sein soziales Engagement ausgesprochen.
    Nur bin ich der Meinung, wie die reale Situation in Nordalbanien zeigt, daß die Möglichkeit der Veröhnung allein nicht ausreicht um die Blutrache ganz abzuschaffen. Zumal wie du selbst beschrieben hast, viele von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch machen.

    Nur harte staatliche Sanktionen gegenüber der Blutrache bishin (zummindest übergangsweise) zur Verhängung der Todesstrafe bei Ausübung, können diesen Brauch zurückdrängen.

    Wenn der Staat ein neues entsprechendes Gesetz erlassen würde, mit einer Bekanntgabe von 3-4 Monaten vor in Krafttretung, dann
    wäre auch die Bereitschaft zur "Versöhnung" zwischen den verfeindeten Clans größer, da eine "offene Rechnung" ein zu hohes Risiko bedeutet würde, aufgrund der ggf zu erwartenden harten staatlichen Konsequenzen.

  6. #46
    Avatar von AGRON

    Registriert seit
    13.11.2005
    Beiträge
    944
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich wollte keinesfalls das Kanun-Konzept der "Versöhnung" schlecht reden -im Gegenteil. Ich bin defintiv dafür und ich habe auch bereits in einem anderen Thread meine Bewunderung für Anton Qetta und sein soziales Engagement ausgesprochen.
    Nur bin ich der Meinung, wie die reale Situation in Nordalbanien zeigt, daß die Möglichkeit der Veröhnung allein nicht ausreicht um die Blutrache ganz abzuschaffen. Zumal wie du selbst beschrieben hast, viele von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch machen.

    Nur harte staatliche Sanktionen gegenüber der Blutrache bishin (zummindest übergangsweise) zur Verhängung der Todesstrafe bei Ausübung, können diesen Brauch zurückdrängen.

    Wenn der Staat ein neues entsprechendes Gesetz erlassen würde, mit einer Bekanntgabe von 3-4 Monaten vor in Krafttretung, dann
    wäre auch die Bereitschaft zur "Versöhnung" zwischen den verfeindeten Clans größer, da eine "offene Rechnung" ein zu hohes Risiko bedeutet würde, aufgrund der ggf zu erwartenden harten staatlichen Konsequenzen.
    ja das wäre nicht schlecht aber wie du vielleicht weist will Albanien in die EU als dürfen die keine Todestrafe haben

  7. #47
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von AGRON Beitrag anzeigen
    ja das wäre nicht schlecht aber wie du vielleicht weist will Albanien in die EU als dürfen die keine Todestrafe haben
    albanien hat die todesstrafe abgeschafft
    blutrache ist in albanien mord das bestraft wird

  8. #48
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Ionian Boy Beitrag anzeigen
    hat hier jemand die "0" gewählt?
    was für ein alter spruch.....ist nicht mehr witzig...man sieht das du wenig fantasie hast

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Das Geschäft mit der Blutrache und Morden in Nord Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 18:26
  2. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  3. Blutrache in Albanien
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 17:40
  4. IWPR über die Opfer die primitiven Blutrache: Kinder
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 16:14