BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 28 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 280

Generation Sarajevo "Es ist Islam light, den wir hier leben"

Erstellt von Emir, 25.02.2011, 09:20 Uhr · 279 Antworten · 13.247 Aufrufe

  1. #1
    Emir

    Generation Sarajevo "Es ist Islam light, den wir hier leben"

    In Sarajevo geboren, die Belagerung als Kind erlebt: Haris Bilalovic, 27, Radio- und TV-Moderator, spricht nicht gern über den Krieg. Im vierten Teil der SPIEGEL-ONLINE-Serie berichtet er, wie hart das Leben im führeren Kampfgebiet noch immer ist - und was er an Deutschland liebt.

    Schule im Luftschutzkeller, Dauerbeschuss, 1425 Tage gefangen in der eigenen Stadt: Vor 15 Jahren endete in Sarajevo die längste Belagerung des 20. Jahrhunderts. Fünf junge Menschen, die mit ihr groß geworden sind, erzählen von Montag bis Freitag in einer SPIEGEL-ONLINE-Serie vom Leben im Krieg und seinen Spuren. Dieses Mal: Haris Bilalovic, 27, Radio und Fernseh-Moderator.
    "Ich wollte immer Journalist werden, aber dass ich es geworden bin, ist reiner Zufall. Ich war 16 Jahre alt, als ich von diesem Casting gehört habe. 'Geh doch mal vorbei', hat meine Mutter gesagt, also bin ich mal vorbeigegangen - und sie haben mich ausgewählt. Bis heute arbeite ich für BH Radio 1, die nationale Radio- und Fernsehanstalt Bosnien und Herzegowinas. Erst habe ich für das Kinderfernsehen gearbeitet, jetzt für Kultursendungen und ein Lifestyle-Magazin. Im Radio und vor der Kamera.


    Trotzdem wollte ich unbedingt studieren und mich nicht nur auf den Journalismus verlassen. Psychologie, weil mich das Fach am meisten interessiert hat. Mittlerweile habe ich meinen Bachelor gemacht. Ich könnte mir auch gut vorstellen, später als Psychologe zu arbeiten, meine eigene Praxis zu haben. Denn eins steht fest: Patienten werde ich in Sarajevo immer genügend haben. Eine Spätfolge des Krieges.
    "Viele sprechen nur mit dem Therapeuten über den Krieg"
    Viele Menschen in Sarajevo sind heute immer noch traumatisiert durch die Belagerung. Kein Wunder: Wir sind vier Jahre lang rund um die Uhr mit Granaten und von Scharfschützen beschossen worden. Das hinterlässt Spuren. Man muss deshalb vorsichtig sein, wenn man mit den Menschen über den Krieg spricht. Immer nur langsam nachfragen, nicht zu viel auf einmal wissen wollen. Jeder in Sarajevo hat seine Kriegsgeschichten.
    Aber es fällt uns schwer, sie zu erzählen. Ich habe für mich beschlossen, nicht mehr über die Belagerung zu reden. Nur mit engen Freunden und Verwandten. Viele sprechen nur mit ihren Therapeuten über diese Zeit.
    Auch heute ist das Leben nicht leicht in Sarajevo. Viele junge Menschen haben keinen Job, es gibt kaum Aufstiegschancen für uns, keine echten Perspektiven. Mit der Finanzkrise ist es noch schwerer geworden, unseren Lebensunterhalt zu verdienen. Ich würde deshalb gerne im Ausland arbeiten. Beim Sender Arte zum Beispiel.
    Aber es ist nicht leicht für Bosnier, nach Deutschland oder Frankreich zu reisen. Wir brauchen ein Visum, damit sie uns in die EU lassen. Am Flughafen stehen wir Ewigkeiten und müssen den Grenzbeamten Tausende Fragen beantworten (Anmerkung d. Redaktion: Seit Dezember 2010 können Bürger Bosnien und Herzegowinas ohne Visa in die Staaten des Schengen-Abkommens reisen). Kein großer Spaß.


    Trotzdem bin ich oft dort. Man könnte meinen Lebensstil fast schon als Jetset bezeichnen. Ich war mit einem Austauschprogramm in Düsseldorf und in München. Ich liebe den 'Glanz von München'. Im Jahr 2010 war ich dann für meinen Sender auf der Berlinale. In Berlin mochte ich besonders das Berghain, auch wenn mir die düstern unteren Stockwerke des Clubs etwas unheimlich waren. Viele bosnische Männer sind Machos. Die sollte man mal für eine Nacht ins Berghain schicken. Das wäre ein Riesenschock für die und sie wären für immer geheilt.
    In Sarajevo ist das Nachtleben zwar nicht ganz so bunt wie in Berlin, aber man kann hier auch gut ausgehen. Wir sind zwar fast alle Moslems, aber die meisten trinken trotzdem Alkohol und rauchen. Ich selbst bin als Moslem geboren worden, aber ich praktiziere nicht. Es ist Islam light, den wir hier leben."


    Quelle: Generation Sarajevo: "Es ist Islam light, den wir hier leben" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL







  2. #2
    Emir
    Nochmal für Beo (nur für Beo) der rest versteht es nicht

    Schule im Luftschutzkeller, Dauerbeschuss, 1425 Tage gefangen in der eigenen Stadt: Vor 15 Jahren endete in Sarajevo die längste Belagerung des 20. Jahrhunderts.
    sta mislis? ^^

  3. #3
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Das mit Islam light kann man ruhig so stehen lassen, ich glaube unter allen Muslimen gehören Bosnier zu den "ungäubigsten".

  4. #4

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.486
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Das mit Islam light kann man ruhig so stehen lassen, ich glaube unter allen Muslimen gehören Bosnier zu den "ungäubigsten".

    Weil wir nicht so radikal sind wie die Araber sind wir "Ungläubige Moslems" oder was?

  5. #5
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Das die Bosnier so lange durchgehalten haben...
    *Respekt

  6. #6
    chimpovic
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Das mit Islam light kann man ruhig so stehen lassen, ich glaube unter allen Muslimen gehören Bosnier zu den "ungäubigsten".
    ja, wir sind ungäubig
    egal, aber das du meinst wir seien ungläubig, dann hast du keine Ahnung von uns Bosniaken.....

  7. #7

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.486
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Das mit Islam light kann man ruhig so stehen lassen, ich glaube unter allen Muslimen gehören Bosnier zu den "ungäubigsten".

    Hier der Unterschied zwischen unseren gelebten Islam und die der Arapvolks, unterschied zwischen unseren Großmufti und einem arabischenbrauenen dreck


  8. #8
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Das mit Islam light kann man ruhig so stehen lassen, ich glaube unter allen Muslimen gehören Bosnier zu den "ungäubigsten".
    Ja zum Glück kriegen wir langsam Arabische Verhältnisse ins Land.

  9. #9
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Zenicaaninn Beitrag anzeigen
    Weil wir nicht so radikal sind wie die Araber sind wir "Ungläubige Moslems" oder was?
    Was hat seine Religion ausüben mit radikal zu tun? Na klar ist man ungläubig, wenn man seinen glauben nicht ausübt, Alkohol trinkt und zu Nutten geht. Ich kenne sehr viele Bosniaken und sehr viele haben mindestens einen Puff Besuch hinter sich, gehen nicht oft in die Moschee und trinken Alkohol. Also das ist für mich kein gläubiger Mensch.

  10. #10
    Emir
    Islam light macht die Bosnier breit ^^

Seite 1 von 28 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Planetary Society" kommentiert Entdeckung von Leben auf der Venus
    Von Barney Ross im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 22:06
  2. neueste "Polygon" generation ?
    Von doT. im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 21:55
  3. Hat das Internet auch euer Leben so zu sagen "verändert"...?
    Von SpiderHengzt im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 17:50
  4. "Das hier ist kein Leben"
    Von Yutaka im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 14:21
  5. "Albaner hoffen auf jüngere Polit-Generation"
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 19:28