BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 91

Warum geschieht gläubigen Muslimen Schlechtes?

Erstellt von -Troy-, 03.08.2012, 14:56 Uhr · 90 Antworten · 4.580 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112

    Warum geschieht gläubigen Muslimen Schlechtes?

    Ja, auch diese Frage wird im tollen Koran beantwortet und auch hier passt mal wieder nichts zusammen. Aber mal der Reihe nach.

    Allah soll allmächtig sein und, die die an ihn glauben beschützen, behüten und belohnen. Aber da er garnicht existiert und Beten für die Katz ist passieren den Muslimen natürlich trotzdem Misserfolge. Aber wie soll man das nun erklären?

    Dazu hat der Islam folgendes Konstrukt aufgebaut:

    Geschieht einem Ungläubigen etwas Schlechtes (Naturkatastrophen, verlorene Schlacht gegen Muslime, Krankheit usw.), dann war es natürlich Allahs Strafe wegen seinem Unglauben. Ist klar.

    Geschieht jedoch einem Muslim etwas Schlechtes, dann ist das nur ein Test von Allah. Allah testet also die Leute, ob sie danach immer noch an ihn glauben um die Heuchler herauszufiltern.

    Nun steht im Koran zufällig, dass Allah allwissend ist und noch genauer in die Herzen der Menschen sehen kann. "Sie bräuchten garnicht sagen ob sie glauben oder nicht, Allah weiß es!"

    Wenn Allah es sowieso weiß, und weiß wie jeder einzelne reagieren wird, wieso muss er sie dann testen? Wenn er für die Menschen die Heuchler aufdecken will, dann würde es doch reichen nur sie zu bestrafen und die fliegen dann auf.

    Gemäß Koran kommen alle Unglücke, also Naturkatastrophen von Allah. D. h. Allah tötet regelmäßig Menschen. Dies wird im Koran zwar erwähnt aber nicht weiter erklärt. In Hadithen und islamischen Schriften findet man dann folgendes dazu: Stirbt ein gläubiger Mensch in einer Naturkatastrophe, so kommt er garantiert ins Paradies (und gilt für manche sogar als Märtyrer). Die Ungläubigen wurden jedoch überrascht und kommen in die Hölle. Diese Möglichkeit plötzlich und unerwartet zu sterben wird von den Muslimen ausgenutzt um davor zu warnen sein ganzes Leben in Sünde zu leben und erst in den letzten Jahren zu bereuen und gläubig zu werden. Rein Theoretisch lassen das die Regeln des Islam dies zu, verbieten aber in einer Stelle im Koran so zu verfahren (wahrscheinlich haben schon damals einige diese Lücke bemerkt und angesprochen. Natürlich ist alles relativ wage.

    Auch komisch ist, wie Menschen bestraft werden. Z. B. sterben ihre Verwandte... was für eine schreckliche Strafe, die Frage ist nur wer jetzt bestraft werden soll? Der Verwandte oder man selbst? Was kann der Verwandte für den Unglauben des Anderen?
    Gemäß Koran straft Allah Ungläbige z. B. mit schwächlichen Kindern. Werden da die Kinder nicht mit bestraft? Die ja garnichts gemacht haben können und schon gar nicht schuld am Unglauben ihrer Eltern sind? Allah ist es also scheiß egal wen es trifft, zur Not werden halt Geiseln genommen und Kollateralschäden gibt es immer.

    Und dann soll das Leben auch noch "ein Spiel, ein Zeitvertreib" sein. Wie geht das jetzt wieder zusammen, wenn Gläubige getestet werden und Menschen verkrüppelt auf die Welt kommen? Offensichtlich ist das Leben doch der wichtigste Test überhaupt, denn dort wird entschieden ob ein Mensch für ewig ins Paradies kommt oder auf ewig in der Hölle (von Allah) gequält wird. Außer natürlich bei den Menschen, deren Herz Allah verschlossen hat, die können garnicht glauben. Die haben keine Chance und kommen automatisch in die Hölle.

    Und noch ein Fehler... wozu schickt Allah Propheten auf die Erde? Verfasst den Koran und fordert dort hundert mal auf an ihn zu glauben und droht sonst mit Hölle? Wozu macht er das? Weil er offensichtlich will, dass alle glauben. Im Koran ist vom Dschihad die Rede, der Kampf bis all der Glaube nur noch an Allah gerichtet ist. Aber Allah selbst verschließt doch die Herzen einiger Menschen, somit kann nicht der ganze Glaube an ihn gerichtet werden. Und dann steht im Koran auch noch "Wenn Allah es wollen würde, dann wären alle Gläubig..." Also will Allah das garnicht? Wozu dann all der Terz?

    Und ist Allah wirklich allmächtig? Wenn er jemandes Herz verschließt, dann kann er nicht mehr glauben. Im Koran meint Allah, selbst wenn er Engel mit der Botschaft schicken und alle geforderten Beweise zeigen würde, würden sie nicht glauben. Also kann Allah offensichtlich nicht alle von sich überzeugen...

    Und so könnte es endlos weiter gehen.

    Wie sieht es nun umgekehrt aus? Mit den guten Dingen, die einem widerfahren können?

    Geschieht einem Muslim etwas Gutes, dann war es natürlich eine Belohnung für seinen Glauben, was denn auch sonst?

    Geschieht einem Ungläubigen etwas Gutes, dann war es auch nur ein Test. Denn wer Reichtum usw. annimmt kommt in die Hölle. Und die dummen Ungläubigen beweisen durch ihren Reichtum erneut ihre Gier, während Allah barmherzig ist und den Ungläubigen immer wieder eine Chance gibt die Dinge abzulehnen und gläubig zu werden.

    Im Koran steht auch drin, dass Ungläubige reicher und gebildeter sind als Muslime ohne dies zeitlich zu konkretisieren.

    PS: Wann werden endlich Religionsthreads egal ob pro oder kontra verboten? Dieser Mist zieht doch nur Radikale aus allen Richtungen an und am Ende wird das Forum als Werbeplattform für Islamisten missbraucht, da die sich anscheinend durchgesetzt haben!

  2. #2
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    bei dir geschieht seit langem nichts mehr in der birne...


    das problem von dir ist, das du ein pfosten bist der zusamenhönge aus dem kontext reisst, selber intepretiert und scheisse labbert, und dan wunderst du dich das radikaler islamisten mit bösen aktionen reagieren. wen du neutral wärst und normal mit leuten disskutieren würdest wäre ja alles schön und gut hat niemand was dagegen, doch du labbersrt scheisse den du selber zusammenreimst und bist noch felsenfest überzeugt, doch wen albamuslims was erklärt machst du ihn zu schnecke...

    alter das problem ist nicht der islam, sondern deine krankheit in der birne, das ist das problem junge

  3. #3
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von Ljubizhdali Beitrag anzeigen
    bei dir geschieht seit langem nichts mehr in der birne...


    das problem von dir ist, das du ein pfosten bist der zusamenhönge aus dem kontext reisst, selber intepretiert und scheisse labbert, und dan wunderst du dich das radikaler islamisten mit bösen aktionen reagieren. wen du neutral wärst und normal mit leuten disskutieren würdest wäre ja alles schön und gut hat niemand was dagegen, doch du labbersrt scheisse den du selber zusammenreimst und bist noch felsenfest überzeugt, doch wen albamuslims was erklärt machst du ihn zu schnecke...

    alter das problem ist nicht der islam, sondern deine krankheit in der birne, das ist das problem junge
    Troy hat nirgends auch nur ein einziges Zitat eingefügt.

    Und lern schreiben du Vollidiot.

  4. #4
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ja, auch diese Frage wird im tollen Koran beantwortet und auch hier passt mal wieder nichts zusammen. Aber mal der Reihe nach.

    Allah soll allmächtig sein und, die die an ihn glauben beschützen, behüten und belohnen. Aber da er garnicht existiert und Beten für die Katz ist passieren den Muslimen natürlich trotzdem Misserfolge. Aber wie soll man das nun erklären?

    Dazu hat der Islam folgendes Konstrukt aufgebaut:

    Geschieht einem Ungläubigen etwas Schlechtes (Naturkatastrophen, verlorene Schlacht gegen Muslime, Krankheit usw.), dann war es natürlich Allahs Strafe wegen seinem Unglauben. Ist klar.

    Geschieht jedoch einem Muslim etwas Schlechtes, dann ist das nur ein Test von Allah. Allah testet also die Leute, ob sie danach immer noch an ihn glauben um die Heuchler herauszufiltern.

    Nun steht im Koran zufällig, dass Allah allwissend ist und noch genauer in die Herzen der Menschen sehen kann. "Sie bräuchten garnicht sagen ob sie glauben oder nicht, Allah weiß es!"

    Wenn Allah es sowieso weiß, und weiß wie jeder einzelne reagieren wird, wieso muss er sie dann testen? Wenn er für die Menschen die Heuchler aufdecken will, dann würde es doch reichen nur sie zu bestrafen und die fliegen dann auf.

    Gemäß Koran kommen alle Unglücke, also Naturkatastrophen von Allah. D. h. Allah tötet regelmäßig Menschen. Dies wird im Koran zwar erwähnt aber nicht weiter erklärt. In Hadithen und islamischen Schriften findet man dann folgendes dazu: Stirbt ein gläubiger Mensch in einer Naturkatastrophe, so kommt er garantiert ins Paradies (und gilt für manche sogar als Märtyrer). Die Ungläubigen wurden jedoch überrascht und kommen in die Hölle. Diese Möglichkeit plötzlich und unerwartet zu sterben wird von den Muslimen ausgenutzt um davor zu warnen sein ganzes Leben in Sünde zu leben und erst in den letzten Jahren zu bereuen und gläubig zu werden. Rein Theoretisch lassen das die Regeln des Islam dies zu, verbieten aber in einer Stelle im Koran so zu verfahren (wahrscheinlich haben schon damals einige diese Lücke bemerkt und angesprochen. Natürlich ist alles relativ wage.

    Auch komisch ist, wie Menschen bestraft werden. Z. B. sterben ihre Verwandte... was für eine schreckliche Strafe, die Frage ist nur wer jetzt bestraft werden soll? Der Verwandte oder man selbst? Was kann der Verwandte für den Unglauben des Anderen?
    Gemäß Koran straft Allah Ungläbige z. B. mit schwächlichen Kindern. Werden da die Kinder nicht mit bestraft? Die ja garnichts gemacht haben können und schon gar nicht schuld am Unglauben ihrer Eltern sind? Allah ist es also scheiß egal wen es trifft, zur Not werden halt Geiseln genommen und Kollateralschäden gibt es immer.

    Und dann soll das Leben auch noch "ein Spiel, ein Zeitvertreib" sein. Wie geht das jetzt wieder zusammen, wenn Gläubige getestet werden und Menschen verkrüppelt auf die Welt kommen? Offensichtlich ist das Leben doch der wichtigste Test überhaupt, denn dort wird entschieden ob ein Mensch für ewig ins Paradies kommt oder auf ewig in der Hölle (von Allah) gequält wird. Außer natürlich bei den Menschen, deren Herz Allah verschlossen hat, die können garnicht glauben. Die haben keine Chance und kommen automatisch in die Hölle.

    Und noch ein Fehler... wozu schickt Allah Propheten auf die Erde? Verfasst den Koran und fordert dort hundert mal auf an ihn zu glauben und droht sonst mit Hölle? Wozu macht er das? Weil er offensichtlich will, dass alle glauben. Im Koran ist vom Dschihad die Rede, der Kampf bis all der Glaube nur noch an Allah gerichtet ist. Aber Allah selbst verschließt doch die Herzen einiger Menschen, somit kann nicht der ganze Glaube an ihn gerichtet werden. Und dann steht im Koran auch noch "Wenn Allah es wollen würde, dann wären alle Gläubig..." Also will Allah das garnicht? Wozu dann all der Terz?

    Und ist Allah wirklich allmächtig? Wenn er jemandes Herz verschließt, dann kann er nicht mehr glauben. Im Koran meint Allah, selbst wenn er Engel mit der Botschaft schicken und alle geforderten Beweise zeigen würde, würden sie nicht glauben. Also kann Allah offensichtlich nicht alle von sich überzeugen...

    Und so könnte es endlos weiter gehen.

    Wie sieht es nun umgekehrt aus? Mit den guten Dingen, die einem widerfahren können?

    Geschieht einem Muslim etwas Gutes, dann war es natürlich eine Belohnung für seinen Glauben, was denn auch sonst?

    Geschieht einem Ungläubigen etwas Gutes, dann war es auch nur ein Test. Denn wer Reichtum usw. annimmt kommt in die Hölle. Und die dummen Ungläubigen beweisen durch ihren Reichtum erneut ihre Gier, während Allah barmherzig ist und den Ungläubigen immer wieder eine Chance gibt die Dinge abzulehnen und gläubig zu werden.

    Im Koran steht auch drin, dass Ungläubige reicher und gebildeter sind als Muslime ohne dies zeitlich zu konkretisieren.

    PS: Wann werden endlich Religionsthreads egal ob pro oder kontra verboten? Dieser Mist zieht doch nur Radikale aus allen Richtungen an und am Ende wird das Forum als Werbeplattform für Islamisten missbraucht, da die sich anscheinend durchgesetzt haben!
    Sehr interessante Frage. Dazu soll AlbaMuslims 'mal Stellung nehmen.

  5. #5
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Sorry vorab für diesen Beitrag, aber bitte ignoriert diesen Thread bzw allgemein ALLE Threads von Troy, vor allem die Muslime hier im Balkanforum und die, die von Troy nichts halten. Ist bestimmt witzig, wie er die ganze Zeit, Stundenlang auf F5 drückt um die Seite hier zu aktualisieren auf die Hoffnung, jemand würde antworten.

    Der kann ja ein eigenen Dialog mit John Wayne führen

  6. #6
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von sick Beitrag anzeigen
    Troy hat nirgends auch nur ein einziges Zitat eingefügt.

    Und lern schreiben du Vollidiot.


    halt du die fresse, und ich schreibe wie ich will, gib du dir mühe beim schreiben du one be Dr. im realen leben biste en opfer dan kannste hir im forum wenigstens klug tun du hund

  7. #7
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von Ljubizhdali Beitrag anzeigen
    halt du die fresse, und ich schreibe wie ich will, gib du dir mühe beim schreiben du one be Dr. im realen leben biste en opfer dan kannste hir im forum wenigstens klug tun du hund

  8. #8

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Ljubizhdali Beitrag anzeigen
    halt du die fresse, und ich schreibe wie ich will, gib du dir mühe beim schreiben du one be Dr. im realen leben biste en opfer dan kannste hir im forum wenigstens klug tun du hund
    Hast du irgendwelche Chromosomen zu viel?

    Die Frage musste sein, mit oder ohne Zusammenhöng!

  9. #9

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von -Troy-;[URL="tel:[URL="tel:[URL="tel:3361873"
    3361873[/URL]"]3361873[/URL]"]3361873[/URL]]Ja, auch diese Frage wird im tollen Koran beantwortet und auch hier passt mal wieder nichts zusammen. Aber mal der Reihe nach.

    Allah soll allmächtig sein und, die die an ihn glauben beschützen, behüten und belohnen. Aber da er garnicht existiert und Beten für die Katz ist passieren den Muslimen natürlich trotzdem Misserfolge. Aber wie soll man das nun erklären?
    Du verbindest hier Christliche Lehre mit Islam, die so im Koran nirgends existiert... den der Glaube ist nicht = Erlösung vom dem Schlechte dinge im Leben... viel mehr lehrt der eine gültige Lehrer des Islam(55:1,2), das das schlechte da ist, um das gegenteil (das gute) zu erkennen... wobei Muslimen geboten wird, das böse/schlechte mit dem guten abzuwehren(23:96)

    Geschieht einem Ungläubigen etwas Schlechtes (Naturkatastrophen, verlorene Schlacht gegen Muslime, Krankheit usw.), dann war es natürlich Allahs Strafe wegen seinem Unglauben. Ist klar.
    würdest Du bitte "Unglauben" formulieren? und wo lehrt der Islam das gläubige von Sünden und schlechte diesseitige Dinge erlöst/befreit sind...?

    Frieden

  10. #10
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Hast du irgendwelche Chromosomen zu viel?

    Die Frage musste sein, mit oder ohne Zusammenhöng!

    ne, hab aber zu wenig kartoffeln für meine knödel später, kannste mir paar borgen ??

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GSS Media Austria schlechtes Bild!
    Von Balkanstyle im Forum Balkan im TV
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 18:11
  2. Frage an die Gläubigen...
    Von Zmaj im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 14:58
  3. Religion tut nichts schlechtes!!!
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 23:30