BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Geständiger Pfarrer nach Veruntreuung beurlaubt

Erstellt von TigerS, 23.09.2006, 20:26 Uhr · 1 Antwort · 613 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Geständiger Pfarrer nach Veruntreuung beurlaubt

    Geständiger Pfarrer nach Veruntreuung beurlaubt


    Seine Gutmütigkeit ist einem katholischen Pfarrer aus Bad Rippoldsau (Kreis Freudenstadt) zum Verhängnis geworden: Weil er Geld zu Gunsten eines vermeintlich Bedürftigen veruntreut haben soll, wurde der Geistliche vom Dienst beurlaubt.

    Dies sei auf eigenen Wunsch des Pfarrers geschehen, teilte die Erzdiözese Freiburg mit. Der 42-Jährige soll nach Angaben der Freiburger Staatsanwaltschaft "eine sechsstellige Summe" weitergegeben haben. Die Polizei Freudenstadt ermittelt nun gegen den Geldempfänger und den Pfarrer wegen des Verdachts der Untreue. Der Geistliche hatte die Tat vor seiner Kirchengemeinde öffentlich gestanden, nachdem er vom Stiftungsrat der Gemeinde Ende August angezeigt worden war.



    Bausparvertrag gekündigt und Kredit aufgenommen

    Zeitungsberichten zufolge begann die Geschichte vor drei Jahren. Ein heute 30 Jahre alter Mann aus Lahr soll den Pfarrer um Geld gebeten haben. Er komme aus dem Kosovo und könne die Miete nicht bezahlen, habe der Lahrer behauptet. Daraufhin habe ihm der Pfarrer Geld aus der Caritaskasse gegeben und ihn im Pfarrhaus übernachten lassen. Damit er den vermeintlichen Bedürftigen auch weiterhin Geld geben konnte, habe der Geistliche sogar seinen Bausparvertrag gekündigt und einen Kredit aufgenommen. Als das nicht mehr ausreichte, habe er Geld der Pfarrgemeinde weitergegeben. Die veruntreute Summe soll zwischen 130.000 und 200.000 Euro betragen.

    Anzeige wieder zurück gezogen

    Da der Kosovo-Albaner die Beträge nicht zurückzahlte und nichts mehr von sich hören ließ, habe der Pfarrer Anzeige erstattet. Diese zog er nach Angaben der Blätter wieder zurück, nachdem der von ihm unterstützte Mann sich daraufhin gemeldet und erzählt hatte, dass sein Vater gestorben und die Mutter schwer krank sei. Zwischenzeitlich sieht der geständige Geistliche auch ein, dass er den Stiftungsrat der Gemeinde getäuscht hat.



    http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/i...56642/11exnk7/

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die sogenannten "Gutmenschen" sind halt in Wirklichkeit krank und leiden unter dem Helfer Syndrom.

Ähnliche Themen

  1. Wenn ein Pfarrer nicht an Gott glaubt
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 20:25
  2. Sado-Maso-Pfarrer nach Versetzung entlassen
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 23:08
  3. Missbrauchsskandal--Pädophile Katholische Pfarrer gestehen....
    Von Silver im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 10:12
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 20:08
  5. Gute Pfarrer / Schlechte Pfarrer
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 00:31