BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 198

Gewalt und Krieg im Koran ?

Erstellt von AlbaMuslims, 27.01.2012, 20:39 Uhr · 197 Antworten · 7.837 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von Beste Beitrag anzeigen
    bist du dir sicher? zumindest wurden diese kreuzzüge im namen der religion geführt, die kirche hatte damals viel macht
    Die Kreuzzüge sind gescheitert, aber trotzdem gibt es das Christentum noch. Das heißt, dass das Christentum nicht durch Kreuzzüge verbreitet wurde.

  2. #102

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    An einer stelle steht, dass es keinen zwang im gluben gibt, woanders steht, dass alle ungläubigen sterben müssen.
    die Ungläubige im Koran sind Menschen mit Feindlich Eingestellte Eigenschaften...! die verfolgen... die bedrohen...halten sich nicht an Friedens Verträge usw. also, "Ungläubige" ist nicht = nichtMuslim!

    Außerdem ist der Koran nicht von Heute auf Morgen Offenbart, sondern in (ca. 20) Jahren, Sure für Sure an bestimmten Ort, bestimmte Situation/Phase... und manche eben wehrend des Krieg gegen die Feindlich/Kriegerisch Eingestelle Feinde/Angreifer... (wie zb. Sure 9 ... )

    Sure 4,84 So kämpfe (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs)! Du hast (dereinst) nur deine (selbst veranlassten) Handlungen zu verantworten. Und feure die Gläubigen (zum Kampf) an! Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, (vor euch) zurückhalten. Allah übt mehr Gewalt aus und kann schrecklicher bestrafen (als irgend jemand anders).
    für Allahs Weg bedeutet: für Frieden, für den Armen/Hilfesuchenden Menschen, für Ordnung&Vernunft usw. für Islamisirung der Welt bestimmt nicht lieber Friedrich suchst Du dir extra Übersetzungen die sogenannte Pro-Partei Bewegungen bekräftigen?

    weißt Du, manche Araber tun das auch, die Saudis ( Wahabiten/Salafisten ) haben einen Koran in Englisch übersetzt, und zwar etwas Modern(so weit ich weiß, ist der falsche -koran in der EU nicht zugelassen...) in dem in Klammern hinzugefügt wurde, so ungefähr: "kämpft für Allah Sache (mit Raketen und Bomben) ...." damit wird der Koran Zeitlich angepasst, und die eigentliche Geschichte, die Vergangenheit über Feinde der Gläubige, wurde somit verstanden, als wären heutige "nicht-Muslime" alle Feinde! da musst Du schon überprüfen, es sei den deine Absicht basiert darauf, die Terroristen zu verstehen, statt Muslime? (oder siehst Du da keinen unterschied? den das ist das was Du hier einem zu belegen versucht, eben das die Grundlage des Islam Gewalt gegen "nicht-Muslime" fordert...! )

    in Sure 4:84, steht:
    Kämpfe darum für Allahs Sache - du wirst für keinen verantwortlich gemacht außer für dich selbst - und feuere die Gläubigen zum Kampf an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, aufhalten; und Allahs Gewalt ist viel größer und Er ist strenger im Strafen.

    Gott erlaubte den Gläubigen von damals, gegen Gewalt, auch Gewalt anzuwenden(siehe Dhooms Beitrag) widerspricht das dein Natürliches Menschliches Verständnis?

    das richtet sich auch nur an diejenigen (von damals) im Koran! bzw. in der Geschichte! den nur die haben das Erlaubnis bekommen, angegriffene "ein Gott" glaube zu beschützen, und sich (auch) mit Gewalt zu wehren... !

    nun bleiben wir bei Sure 4, damit Du verstehst warum damals die Muslime "für Allah Sache" kämpften, bzw. wofür der ganze Kampf damals:
    gleich die Nächste Vers 85-91
    Wer sich für etwas Gutes einsetzt, erhält einen Anteil davon, und wer sich für etwas Böses einsetzt, dem fällt die Verantwortung dafür zu. Bei allen Erwägungen ist Gott überaus genau.
    Und wenn ihr mit einem Gruß gegrüßt werdet, so grüßt mit einem schöneren wieder oder erwidert ihn. Wahrlich, Allah legt Rechenschaft über alle Dinge ab.
    (Er ist) Allah; es ist kein Gott außer Ihm. Er wird euch versammeln am Tage der Auferstehung, über den es keinen Zweifel gibt. Und wer ist glaubwürdiger in der Aussage als Allah?
    Was ist euch denn widerfahren, daß ihr in der Angelegenheit der Heuchler in zwei Parteien gespalten seid? Und Allah hat sie verstoßen wegen dem, was sie begangen haben. Wollt ihr denn rechtleiten, wen Allah ins Verderben hat gehen lassen? Und für den, den Allah ins Verderben gehen läßt, findest du keinen Weg.
    Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer ,
    mit Ausnahme derer, die zu Leuten gelangen, mit denen ihr ein Bündnis habt, und die zu euch kommen, weil ihre Herzen davor zurückschrecken, gegen euch oder gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen. Und wenn Allah es gewollt hätte, hätte Er ihnen Macht über euch geben können; dann hätten sie sicherlich gegen euch gekämpft.
    Darum, wenn sie sich von euch fernhalten und nicht gegen euch kämpfen, sondern euch Frieden bieten; dann hat Allah euch keinen Grund gegen sie gegeben.
    Ihr werdet andere finden, die vor euch und vor ihren Leuten Sicherheit haben wollen. Sooft sie wieder zur Feindseligkeit verleitet werden, stürzen sie kopfüber hinein. Wenn sie sich also weder von euch fernhalten noch euch Frieden bieten noch ihre Hände zügeln, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet. Denn gegen diese haben Wir euch volle Gewalt gegeben.

    aha, die Voraussetzung für "Frieden" war, das die andere Feindliche Seite auch Frieden anbieten, statt Gewalt(was auch der "Grund" ist) und der Kampf war also nur gegen diejenigen, die Gewalt anwendeten, und zwar deswegen, weil sie "wünschten" das die Gläubige so werden wie sie sind...(Ungerecht...!)

    Sure 8,65 O Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf (mit der Waffe) an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. (Das geschieht diesen) dafür, dass es Leute sind, die keinen Verstand haben.
    Sure 8 heißt: "Die Verderblichkeit des Krieges"
    und auch hier das gleiche, in Vers 61-64:
    Und wenn sie sich dem Frieden zuneigen, dann neige (auch du) dich ihm zu (und laß vom Kampf ab)! Und vertrau auf Allah! Er ist der, der (alles) hört und weiß.
    Wenn sie dich aber hintergehen wollen, dann laß es dir an Allah genügen. Er hat dich mit Seiner Hilfe und mit den Gläubigen gestärkt.
    Und Er hat zwischen ihren Herzen Freundschaft gestiftet. Hättest du auch alles aufgewandt, was auf Erden ist, du hättest doch nicht Freundschaft in ihre Herzen zu legen vermocht, Allah aber hat Freundschaft in sie gelegt. Wahrlich, Er ist Erhaben, Allweise.

    aha, für Allah Sache = Freundschaft&Frieden stiften...
    Vers 65-67
    O Prophet, Allah soll dir vollauf genügen und denen, die dir folgen unter den Gläubigen.
    O Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampf
    (gegen diejenigen die nicht zum Frieden geneigt sind: Vers 61) an. Sind auch nur zwanzig unter euch, die Geduld haben, so sollen sie zweihundert überwältigen; und sind einhundert unter euch, so werden sie eintausend von denen überwältigen, die ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht begreift.
    Jetzt aber hat Allah euch eure Bürde erleichtert; denn Er weiß, daß ihr schwach seid. Wenn also unter euch einhundert sind, die Geduld haben, so sollen sie zweihundert überwältigen; und wenn eintausend unter euch sind, so sollen sie zweitausend mit der Erlaubnis Allahs überwältigen. Und Allah ist mit den Geduldigen.
    Einem Propheten geziemt es nicht, Gefangene zu (be-)halten, sofern er nicht heftig auf dieser Erde gekämpft hat. Ihr wollt die Güter dieser Welt, Allah aber will (für euch) das Jenseits. Und Allah ist Erhaben, Allweise.

    die Erlaubnis Allahs kämpfen für Frieden? ist es deiner Meinung Ungerecht das man "Im Namen des Friedens" kämpft? eben nicht... es ist nur deine Absicht die Du mit mehrdeutige Vers selbst verrätst...! (Sure 3:7 )

    als Krieg zu ende war, wurden die Gefangene (Atheisten&Polytheisten) ) frei gelassen, die sich dem Frieden, Ordnung&Vernunft also dem Islamischen System (zu Muhammad Zeiten! der nach dem Revolutionären Kampf herrschte) ergeben! (ohne sie zum Glauben zu zwingen bzw. "kein Zwang im Glaube" ! die guten Friedliche Götzendiener, dürften vom Muslimen -nach dem Islamischen Gesetzen- nicht mal beschimpft werden; Sure 6:108 )
    Sure 4:34 Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben. Die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und bewahren das, was geheimgehalten werden soll, da Gott es geheimhält. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie ,. Wenn sie euch gehorchen, dann wendet nichts Weiteres gegen sie an. Gott ist erhaben und groß.
    in der Vers wird der Ehemann ermahnt, -falls die Eherau schlechtes vor hat, was der Ehe/Familie gefährdet...- DANN SOLLTE MAN ALS MANN VERSUCHEN DIE EHE/FAMILIE ZU RETTEN... komischerweise ist das für mich auch selbstverständlich, ohne vorher Koran gelesen zu haben, doch das "Wort Gottes" ermahnt uns damit, was "richtig" ist! und wenn wirklich an Gott glaubt der stets in der Nähe ist, dann wird man seine Eigene Neigung nicht folgen, sondern sich bemühen das "richtige" zu tun! zurück zu 4:34, und wenn man trotzt mehrere Schritte versuche, keine Chance sieht, dann hat man als Ehemann das Recht (vom Gott) sich von ihr zu trennen! und das da nicht "schlagen" (Gewalt gegen sie dann anwenden) gemeint ist, sondern trennen, oder verlassen (alles doch nicht Gewalt!) das lässt sich gleich aus der Vers (35) verstehen, den da ist die rede von Trennung/Scheidung!
    Wenn ihr befürchtet, daß eine Ehe durch Zuspitzung der Differenzen auseinandergeht, dann setzt einen Schiedsrichter aus der Familie des Mannes und einen aus der Familie der Frau ein! Wenn sie eine Beilegung anstreben, steht Gott ihnen bei. Gott weiß bestens über alles Bescheid.

    sie "schlagen" und dann Trennen, widerspricht dem "Muslim"-sein, der das "böse" mit "gutem" abwehrt, und als "Muslim"-sein, weißt das Gott im Koran den "Muslima"-sein Scheidungsrechte gibt, da muss sie sich gar nicht vorher von "Muslim"-sein, schlagen lassen (also, wenn es "schlagen" würde, dann gibt es ein Widerspruch! )

    siehe auch: Frauen im Koran

    auf den Rest einzugehen, macht kein Sinn mich zu wiederholen, es ist das selbe wie mit Sure 4, Sure 8, Sure 2, Sure 5.... und alle 114 Sure die einen Anfang bis Ende haben, und auch so gelesen werden, statt paar Zerrissene Verse im Namen deiner Eroberungsideologie Moderne Kreuzeiter der Banditen, die dir den Islam beibringen, wenn Du sie in Foren&Blogs besuchst...

    Frieden

  3. #103
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.405
    eigentlich wollen Religiöse doch nur spielen

  4. #104

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Beste Beitrag anzeigen
    nenn mir eine zeit in der es keine kriege gab

    ich glaub das wort kreuzzüge reicht aus um dagegen zu halten haha
    Und ich glaube das erst Momo und seine leute angefangen , das reicht um dagegen zu halten haha

  5. #105

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    eigentlich wollen Religiöse doch nur spielen
    so einer Art Schah auf die Erde...?

    Frieden

  6. #106

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    eigentlich wollen Religiöse doch nur spielen
    Können die nicht einfach glauben, dass alle nach dem Tod in den Himmel kommen und dort im ewiger Zufriedenheit leben?

    Was sollen diese komplizierten Regelwerke und schwülstigen Formulierungen? Das richtet doch mehr Schaden an als dass es irgendwas bringt.

  7. #107
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.405
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Können die nicht einfach glauben, dass alle nach dem Tod in den Himmel kommen und dort im ewiger Zufriedenheit leben?

    Was sollen diese komplizierten Regelwerke und schwülstigen Formulierungen? Das richtet doch mehr Schaden an als dass es irgendwas bringt.
    Das hat bestimmt mal als Spiel in einem Dorf angefangen und entwickelte irgendwann eine unaufhaltsame Eigendynamik :

  8. #108

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Können die nicht einfach glauben, dass alle nach dem Tod in den Himmel kommen und dort im ewiger Zufriedenheit leben?
    heute ist es so das man eben sich einmischen muss, bevor Islam von jemand anderen (der Volksspaltung stiftet) Missbraucht repräsentiert wird... wir "kleinen" religiösen sind auch noch da , und haben auch vieles zu sagen.... mit der Hoffnung auf Friedlichen zusammen Leben, statt Spaltung, Hass usw. eigentlich müssten alle Muslime einschalten, auf der Straße gehen und mit gehobene Schilder "Gibt Wahabismus/Salafismus/Enagelikalen/RKK....Atheismus/Kommunismus/Rassismus... -Eroberungsideologien keine Chance !!!" ganz laut rufen...

    Frieden

  9. #109

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    heute ist es so das man eben sich einmischen muss, bevor Islam von jemand anderen (der Volksspaltung stiftet) Missbraucht repräsentiert wird... wir "kleinen" religiösen sind auch noch da , und haben auch vieles zu sagen.... mit der Hoffnung auf Friedlichen zusammen Leben, statt Spaltung, Hass usw. eigentlich müssten alle Muslime einschalten, auf der Straße gehen und mit gehobene Schilder "Gibt Wahabismus/Salafismus/Enagelikalen/RKK....Atheismus/Kommunismus/Rassismus... -Eroberungsideologien keine Chance !!!" ganz laut rufen...

    Frieden

    Was laberst du da schonwieder?

  10. #110

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    heute ist es so das man eben sich einmischen muss, bevor Islam von jemand anderen (der Volksspaltung stiftet) Missbraucht repräsentiert wird... wir "kleinen" religiösen sind auch noch da , und haben auch vieles zu sagen.... mit der Hoffnung auf Friedlichen zusammen Leben, statt Spaltung, Hass usw. eigentlich müssten alle Muslime einschalten, auf der Straße gehen und mit gehobene Schilder "Gibt Wahabismus/Salafismus/Enagelikalen/RKK....Atheismus/Kommunismus/Rassismus... -Eroberungsideologien keine Chance !!!" ganz laut rufen...

    Frieden
    Warum gehören nicht die Evangelichen leute mit in deine Rechnung sowie Orthodox suniten und schiten?

    Stück scheisse

Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Balkan: Gewalt ohne Ende - Kosovo: der Weg zum Krieg
    Von GregorSamsa im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 15:48
  2. Bosnien der krieg vor dem krieg!
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 14:45
  3. Bilder -- Serben in Balkan-Krieg, und in dem erste Welt Krieg
    Von Drobnjak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 20:21
  4. Gewalt ist............
    Von Karim-Benzema im Forum Rakija
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 22:23