BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 135

Gibt es Beweisstücke die, die Thora als auch der Bibel als Fälschung entlarven!

Erstellt von Dirigent, 03.07.2012, 12:04 Uhr · 134 Antworten · 5.248 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Gegen die Vogel und Senfkörne These kann man nicht an kommen.

    Warum wurde sowas noch nicht öffentlich gemacht?

  2. #112

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist eben dein Problem, du mischst hier geistliche Dinge mit angeblich wissenschaftlichen zusammen, damals war es scheißegal wie man das Vieh einstuft weil es letzendlich scheißegal war ob man sich wirklich genau dran hält oder nicht, es gibt keine Instanz die das prüft deshalb hatte es auch keine Auswirkungen

    Du unterliegst der Illusion, dass Koran beides abdeckt, aber das tut er definitiv nicht, deshalb findet man ihn nur in Moscheen und in Wohnungen aber nicht in Universitäten und an wissenschaftlichen Fortschungsstätten. Oder hast du je eine wissenschaftliche Abhandlung gesehen, in der "Koran" im Quellverzeichnis angegeben wurde?
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder gesteht man den Fehler oder man sucht sich einen Ausweg. Du suchst hier in diesem Fall einen Ausweg, in dem du damit argumentierst, dass es damals üblich war die Tiere so zu gruppieren.

    Es geht um die Bezeichnung Vogel. Was ein Vogel ist, sollte jedem klar sein. Damals dachten die Menschen, dass die Fledermaus ebenfalls ein Vogel sei, weil es ein flugfähiges Tier ist und wie ein Art "Vogel" aussieht. Und Tiere mit Federn sind Vögel. Es gibt kein Tier mit Federn, das kein Vogel ist. Wenn man also sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "Tier mit Federn" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da eine Fledermaus keine Federn besitzt. Und wenn man sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "flugfähiges Tier" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da ein Strauss ein unflugfähiges Tier, aber ein Vogel ist. Zum Schluss kann man natürlich sagen, dass die Bibel alle Tiere als Vogel bezeichnet, die Flügel haben. Doch auch das ist falsch, denn einen Vers weiter steht:

    Alles auch, was sich regt und Flügel hat und geht auf vier Füßen, das soll euch eine Scheu sein.

    D.h., ein Tier mit Flügel war laut Bibel nicht immer ein Vogel. Die Definition, dass "Vogel" alles Getier mit Flügel gemeint ist, wird von der Bibel selbst ausgeschlossen.

    PS: Ich möchte damit nicht das Christentum bzw. die Bibel oder die Christen angreifen.

  3. #113

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Gegen die Vogel und Senfkörne These kann man nicht an kommen.

    Warum wurde sowas noch nicht öffentlich gemacht?
    Ich habe einen Priester gefragt und er hat mir gesagt, dass es egal sei, dass in der Bibel Fehler enthalten sind, da es eigentlich nur um die frohe Botschaft geht. Man kann das so sehen, wie es der Priester sieht, aber ich finde, dass Gottes Buch von Fehlern und Widersprüchen frei sein sollte, da Gott keine Fehler macht (Gott = der Allmächtige) und nur Menschen machen Fehler, weil es in unserer Natur liegt.

  4. #114
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder gesteht man den Fehler oder man sucht sich einen Ausweg. Du suchst hier in diesem Fall einen Ausweg, in dem du damit argumentierst, dass es damals üblich war die Tiere so zu gruppieren.

    Es geht um die Bezeichnung Vogel. Was ein Vogel ist, sollte jedem klar sein. Damals dachten die Menschen, dass die Fledermaus ebenfalls ein Vogel sei, weil es ein flugfähiges Tier ist und wie ein Art "Vogel" aussieht. Und Tiere mit Federn sind Vögel. Es gibt kein Tier mit Federn, das kein Vogel ist. Wenn man also sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "Tier mit Federn" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da eine Fledermaus keine Federn besitzt. Und wenn man sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "flugfähiges Tier" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da ein Strauss ein unflugfähiges Tier, aber ein Vogel ist. Zum Schluss kann man natürlich sagen, dass die Bibel alle Tiere als Vogel bezeichnet, die Flügel haben. Doch auch das ist falsch, denn einen Vers weiter steht:

    Alles auch, was sich regt und Flügel hat und geht auf vier Füßen, das soll euch eine Scheu sein.

    D.h., ein Tier mit Flügel war laut Bibel nicht immer ein Vogel. Die Definition, dass "Vogel" alles Getier mit Flügel gemeint ist, wird von der Bibel selbst ausgeschlossen.
    Du musst das alles im historischen Kontext sehen, und wo was nicht passt, wird einfach argumentiert, dass ein Wort 18 - 32 Bedeutungen hat, so wie du es beim Koran permanent machst.

    PS: Ich möchte damit nicht das Christentum bzw. die Bibel oder die Christen angreifen.
    Doch das willst du, dein Wahn ist, dass deine Religion die "wahre" ist und zwangsläufig Priorität haben muss, alle anderen Religionen sind für dich Dreck, du traust dich nur nicht es offen zu sagen

  5. #115

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du musst das alles im historischen Kontext sehen, und wo was nicht passt, wird einfach argumentiert, dass ein Wort 18 - 32 Bedeutungen hat, so wie du es beim Koran permanent machst.
    Arabische Sprache ist nicht gleich deutsche Sprache.

    Doch das willst du, dein Wahn ist, dass deine Religion die "wahre" ist und zwangsläufig Priorität haben muss, alle anderen Religionen sind für dich Dreck, du traust dich nur nicht es offen zu sagen
    Das behauptet jeder von sich, der an etwas glaubt oder einer bestimmten Weltanschauung folgt. Das trifft nicht nur auf Muslime und Christen zu, sondern auch auf Atheisten.

  6. #116
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das behauptet jeder von sich, der an etwas glaubt oder einer bestimmten Weltanschauung folgt. Das trifft nicht nur auf Muslime und Christen zu, sondern auch auf Atheisten.
    Bisher habe ich es hier zumindest hauptsächlich von dir gehört, und noch schlimmer, auch noch auf dieser pseudowissenschaftlichen Ebene, wobei die genau so wenig taugt wie deine Koranbeweise. Atheisten halten jede Religion für überflüssig, sie präferieren nicht eine Bestimmte.

  7. #117
    Avatar von Acooo

    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    995
    Des ist mit absicht gemacht mit dem vogel zb dadurch will
    Gott prüfen ob wir nicht direkt zu verrätern werden
    einfach genial wie er gewusst hat dass viele sich dadurch verwirren
    lassen werden!!

  8. #118

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Acooo Beitrag anzeigen
    Des ist mit absicht gemacht mit dem vogel zb dadurch will
    Gott prüfen ob wir nicht direkt zu verrätern werden
    einfach genial wie er gewusst hat dass viele sich dadurch verwirren
    lassen werden!!

  9. #119
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder gesteht man den Fehler oder man sucht sich einen Ausweg. Du suchst hier in diesem Fall einen Ausweg, in dem du damit argumentierst, dass es damals üblich war die Tiere so zu gruppieren.

    Es geht um die Bezeichnung Vogel. Was ein Vogel ist, sollte jedem klar sein. Damals dachten die Menschen, dass die Fledermaus ebenfalls ein Vogel sei, weil es ein flugfähiges Tier ist und wie ein Art "Vogel" aussieht. Und Tiere mit Federn sind Vögel. Es gibt kein Tier mit Federn, das kein Vogel ist. Wenn man also sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "Tier mit Federn" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da eine Fledermaus keine Federn besitzt. Und wenn man sagt, dass "Vogel" in der Bibel für "flugfähiges Tier" gemeint ist, dann ist der Fehler immer noch da, da ein Strauss ein unflugfähiges Tier, aber ein Vogel ist. Zum Schluss kann man natürlich sagen, dass die Bibel alle Tiere als Vogel bezeichnet, die Flügel haben. Doch auch das ist falsch, denn einen Vers weiter steht:

    Alles auch, was sich regt und Flügel hat und geht auf vier Füßen, das soll euch eine Scheu sein.

    D.h., ein Tier mit Flügel war laut Bibel nicht immer ein Vogel. Die Definition, dass "Vogel" alles Getier mit Flügel gemeint ist, wird von der Bibel selbst ausgeschlossen.

    PS: Ich möchte damit nicht das Christentum bzw. die Bibel oder die Christen angreifen.
    Vielen Dank für den Schmunzler ^^

  10. #120
    RedOx
    Ein ganzer Erlebnispark für einen Psychiater, dieser Thread..Die Religionsrubrik ist immernoch die unterhaltsamste.

Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch Deutsche ?
    Von Grunkreuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 19:40
  2. Gibt es Strigoj auch in Serbien?
    Von Caput im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 14:10
  3. Es gibt auch hässliche BAMBIs...
    Von Noodles im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 21:02
  4. Kultur gibt es auch in Albanien , 1.Ein Hauch von Hellas
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:29