BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 135

Gibt es Beweisstücke die, die Thora als auch der Bibel als Fälschung entlarven!

Erstellt von Dirigent, 03.07.2012, 12:04 Uhr · 134 Antworten · 5.259 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Gibt es Beweisstücke die, die Thora als auch der Bibel als Fälschung entlarven!

    Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich ein saftiges Beweisstück in meiner Hose habe.


  2. #62
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ich verstehe. Du bildest dir also trotz allen Beweisen ein, dass die Bibel unverfälscht ist. Eigentlich nicht so tragisch, wenn man betrachtet, dass die Trinität ohne Comma Johanneum kein Bestand der Bibel ist. Stimmst du mir zu?

    Achja, macht Gott Fehler?

    "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..." (3. Mose 11,13-18)


    Hier bezeichnet die Bibel fälschlicherweise die Fledermaus als Vogel. Tatsächlich ist die Fledermaus aber ein Säugetier!

    Was nun? Wenn es keine Fälschung bzw. kein menschlicher Fehler ist, dann unterstellst du Gott Fehler oder nicht? Macht Gott Fehler?

    Gruss
    AlbaMuslims

    So sehr du versuchst, Fehler zu finden, es ist vergebens. Die Bibel hat keine Fehler, denn sie ist Gottes Wort. Wenn du versuchst, etwas anzuzweifeln, musst du zuerst an der Schöpfung anfangen, die mit dem Verstand nicht zu ergreifen ist. Der Mensch kann nicht alles erklären, wenn er denn wollte. Glauben ist entscheidend. Als Christ darf man glauben, dass man alles später mal erfahren wird.

    Zu deiner Fledermaus:
    In dem Buch Mammals of the World (Säugetiere der Welt, Band I) wird gesagt: „Die Fledermäuse sind die einzigen flugfähigen Säugetiere; allerdings gibt es mehrere Säugetiere, von denen gesagt wird, daß sie ,fliegen‘, doch handelt es sich dabei nur um ein Gleiten.“

    Weiter im Text zu geflügelten Tieren:
    In der anschaulichen Sprache der Bibel werden Insekten als ‘auf allen vieren gehend’ bezeichnet. Moses wußte bestimmt, daß Insekten sechs Beine haben. Er bezog sich daher mit diesen Worten zweifellos nicht auf die Anzahl ihrer Beine, sondern auf die Art, wie sie sich fortbewegen. Es gibt geflügelte Insekten, z. B. die Bienen, Fliegen und Wespen, die mit ihren sechs Beinen genau gleich gehen wie vierbeinige Tiere. Andere Insekten, z. B. die Heuschrecken, sind mit zwei Sprungbeinen ausgestattet und brauchen die anderen vier Beine buchstäblich, um damit zu „gehen“ (3Mo 11:20-23).
    Schlange:
    Schlangen bewegen sich auf dem Bauch oder den Rippen vorwärts, und weil sie auf dem Erdboden umherkriechen, erwecken sie durch ihr Züngeln den Eindruck, als ob sie Staub lecken würden.
    Soweit zu deinen Fehlern in der Bibel.....kann man alle erklären.


    Dinge aus der Bibel, die euch passen, sind für euch wahr, aber Dinge, die euch nicht passen, sond dann eben gefälscht!


    Zum Schluss Wie engstirnig. Weisst Du nicht, dass das Wort Säugetier erst viel später erfunden wurde. Du kannst doch nicht die heutige biologische Klassifizierung für der Weisheit letzen Schluss halten. Hier ist für die Bibel eben alles Vogel was fliegt.

    Ich werde in den Tagen ein Thread eröffnen wiedersprüche im Koran den die gibt es zu hauf , genauso wie die übernahme von heidnischen Gebräuchen im Islam , du kann nicht leugnen das man die Kaaba schon vor der islamischen offenbarung schon umrundet hat aber mehr dazu später


  3. #63

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von piran Beitrag anzeigen
    So sehr du versuchst, Fehler zu finden, es ist vergebens. Die Bibel hat keine Fehler, denn sie ist Gottes Wort. Wenn du versuchst, etwas anzuzweifeln, musst du zuerst an der Schöpfung anfangen, die mit dem Verstand nicht zu ergreifen ist. Der Mensch kann nicht alles erklären, wenn er denn wollte. Glauben ist entscheidend. Als Christ darf man glauben, dass man alles später mal erfahren wird.

    Zu deiner Fledermaus:
    In dem Buch Mammals of the World (Säugetiere der Welt, Band I) wird gesagt: „Die Fledermäuse sind die einzigen flugfähigen Säugetiere; allerdings gibt es mehrere Säugetiere, von denen gesagt wird, daß sie ,fliegen‘, doch handelt es sich dabei nur um ein Gleiten.“

    Weiter im Text zu geflügelten Tieren:
    In der anschaulichen Sprache der Bibel werden Insekten als ‘auf allen vieren gehend’ bezeichnet. Moses wußte bestimmt, daß Insekten sechs Beine haben. Er bezog sich daher mit diesen Worten zweifellos nicht auf die Anzahl ihrer Beine, sondern auf die Art, wie sie sich fortbewegen. Es gibt geflügelte Insekten, z. B. die Bienen, Fliegen und Wespen, die mit ihren sechs Beinen genau gleich gehen wie vierbeinige Tiere. Andere Insekten, z. B. die Heuschrecken, sind mit zwei Sprungbeinen ausgestattet und brauchen die anderen vier Beine buchstäblich, um damit zu „gehen“ (3Mo 11:20-23).
    Schlange:
    Schlangen bewegen sich auf dem Bauch oder den Rippen vorwärts, und weil sie auf dem Erdboden umherkriechen, erwecken sie durch ihr Züngeln den Eindruck, als ob sie Staub lecken würden.
    Soweit zu deinen Fehlern in der Bibel.....kann man alle erklären.


    Dinge aus der Bibel, die euch passen, sind für euch wahr, aber Dinge, die euch nicht passen, sond dann eben gefälscht!


    Zum Schluss Wie engstirnig. Weisst Du nicht, dass das Wort Säugetier erst viel später erfunden wurde. Du kannst doch nicht die heutige biologische Klassifizierung für der Weisheit letzen Schluss halten. Hier ist für die Bibel eben alles Vogel was fliegt.

    Ich werde in den Tagen ein Thread eröffnen wiedersprüche im Koran den die gibt es zu hauf , genauso wie die übernahme von heidnischen Gebräuchen im Islam , du kann nicht leugnen das man die Kaaba schon vor der islamischen offenbarung schon umrundet hat aber mehr dazu später
    Ok, kurz und bündig bedeutet also das Wort "Vogel" in der Bibel "flugfähiges Tier" ?

  4. #64

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    piran, bedeutet "Vogel" in der Bibel "flugfähiges Tier"?

  5. #65
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ok, kurz und bündig bedeutet also das Wort "Vogel" in der Bibel "flugfähiges Tier" ?
    du hast die erklärung , hör auf mit deiner wortspalterei das ist ja schon lächerlich,

  6. #66

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von piran Beitrag anzeigen
    du hast die erklärung , hör auf mit deiner wortspalterei das ist ja schon lächerlich,
    Nene. Lösen wir das ganze auf.

    Du sagtest:

    Zu deiner Fledermaus:
    In dem Buch Mammals of the World (Säugetiere der Welt, Band I) wird gesagt: „Die Fledermäuse sind die einzigen flugfähigen Säugetiere;
    Also willst du damit andeuten, dass der Begriff "Vogel" in der Bibel alle Tiere umfasst, die fliegen können.

    Wenn wir den Vers aber genau betrachten:

    "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..." (3. Mose 11,13-18),

    dann stellen wir fest, dass hier der Strauss miteinbezogen wird. Der Strauss ist bekanntlich ein unflugfähiger Vogel.

    So viel zu:

    So sehr du versuchst, Fehler zu finden, es ist vergebens. Die Bibel hat keine Fehler, denn sie ist Gottes Wort.

  7. #67

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Warum reitet ihr jetzt auf einem Wort jetzt rum, als ob das so wichtig ist

  8. #68
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zum Koran

    Der Koran ist nach muslimischer Auffassung göttlichen Ursprungs, weil: Mohamed sagt das es so sei,das Original in der arabischen Sprache hohe literarische Qualität besitzt ,Muslime glauben: "Der Koran ist das größte Wunder unter den Wundern."

    Wen dem so wäre:

    Wenn der Koran eine seit Ewigkeit bestehende, göttliche Offenbarung ist, dann müssen Moslems die offensichtlich menschlichen Spuren in ihm erklären. Große Teile des Korans sind ausgefüllt mit den persönlichen und politischen Angelegenheiten eines Mannes und einer Nation zu einem bestimmten Zeitpunkt der Geschichte.

    Wenn der Koran göttlichen Ursprungs wäre, brauchten die Moslems keine kritische Analyse seines Inhalts zu fürchten. ( Aber die realität sieht ja anders aus)

    Wenn die Botschaft die Offenbarung Gottes ist, dann darf sie im Originaltext keinen Irrtum und keinen Widerspruch enthalten. Vom Koran wird behauptet, daß er von Anfang an unverändert ist, und doch enthält es sowohl Irrtümer als auch Widersprüche.

    Die Unterscheidungs- und Vokalzeichen der arabischen Sprache wurden erst eingeführt, nachdem der Koran schon weit verbreitet war. Solche Zeichen können die Bedeutung der Worte verändern. Als sie eingeführt wurden, gab es heftige Diskussionen um viele dieser Bedeutungen.

    Nach dem plötzlichen Tod Mohammeds wurde Said Ibn Thabit beauftragt, den Koran zusammenzutragen und niederzuschreiben (Miskhat Masebih). Es ist belegt, daß einige "Offenbarungen" ausgelassen worden sind, während andere Aussagen, die bezeugterweise nicht von Mohammed kamen, von ihm als "Offenbarungen" eingesetzt worden sind.

    Der Koran kann nach Auffassung der meisten Gelehrten nicht ohne die Überlieferung (Ahadith) ihres Propheten Mohammed interpretiert werden, dessen Leben als Auslegung des Korans gilt. Die Ahadith zeichnen uns kein vollständiges, genaues Bild von Mohammed, da ja diese Überlieferungen erst drei Jahrhunderte später gesammelt und aufgezeichnet wurden. Ihre Auswahl (nur 7 Prozent aller Überlieferungen wurden von al-Bukhari ausgewählt) war wiederum völlig vom Urteil eines einzigen Menschen abhängig

    Die Behauptung, daß es in den koranischen Manuskripten keinerlei Abweichungen gibt, kann nur beurteilt werden, wenn man bedenkt, daß der dritte Kalif, Othman, die Zerstörung aller Manuskripte befahl, die außer seines revidierten Textes vorhanden waren. Darunter fielen u. a. die vier Versionen des Hijasi, Kufischen, Basranischen und Syrischen Textes.


  9. #69
    Avatar von piran

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    414
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nene. Lösen wir das ganze auf.

    Du sagtest:



    Also willst du damit andeuten, dass der Begriff "Vogel" in der Bibel alle Tiere umfasst, die fliegen können.

    Wenn wir den Vers aber genau betrachten:

    "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..." (3. Mose 11,13-18),

    dann stellen wir fest, dass hier der Strauss miteinbezogen wird. Der Strauss ist bekanntlich ein unflugfähiger Vogel.

    So viel zu:
    Weisst Du nicht, dass das Wort Säugetier erst viel später erfunden wurde. Du kannst doch nicht die heutige biologische Klassifizierung für der Weisheit letzen Schluss halten. Hier ist für die Bibel eben alles Vogel was fliegt.

  10. #70

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    piran, das ist wirklich arm was du machst, da stellt die Fledermaus mehr in frage als du mit deiner Behauptung

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch Deutsche ?
    Von Grunkreuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 19:40
  2. Gibt es Strigoj auch in Serbien?
    Von Caput im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 14:10
  3. Es gibt auch hässliche BAMBIs...
    Von Noodles im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 21:02
  4. Kultur gibt es auch in Albanien , 1.Ein Hauch von Hellas
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:29